Autor Thema: Anna auf dem Weg zum W100-Marathonweltrekord  (Gelesen 32003 mal)

Offline chribi

  • *****
  • Beiträge: 2.155
    • Profil anzeigen
Antw:Anna auf dem Weg zum W100-Marathonweltrekord
« Antwort #495 am: 09.04.2018, 18:20:29 »
gratulation anna

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.359
    • Profil anzeigen
Antw:Anna auf dem Weg zum W100-Marathonweltrekord
« Antwort #496 am: 09.04.2018, 18:49:26 »
Gratulation Anna. Ich hoffe auf Details bei einem baldigen gemeinsamen Lauf.
Gratuliere!  :beifall: :welle1:

Die Details sind ganz gut in einem Bericht bewahrt. JM kann eh auch lesen  8)
Für die Lesewilligen gibt es einen schriftlichen Bericht - mehr gerne auch mündlich beim Laufen.

Offline Barbara

  • ****
  • Beiträge: 1.044
    • Profil anzeigen
Antw:Anna auf dem Weg zum W100-Marathonweltrekord
« Antwort #497 am: 10.04.2018, 09:03:09 »
Danke Anna für deinen Bericht. Nimmst du nur Wasser während des Marathons zu dir?

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.359
    • Profil anzeigen
Antw:Anna auf dem Weg zum W100-Marathonweltrekord
« Antwort #498 am: 10.04.2018, 20:00:17 »
Nimmst du nur Wasser während des Marathons zu dir?
Ja, ich trinke nur Wasser und habe entweder die Powerbar-shots oder die Gel-Chips von Ultra-Sport (wenig Gewicht und geschmacksmäßig noch verkraftbar). Ich bin sonst nicht ganz so heikel, aber beim Laufen kann ich mit den diversen Geschmacksrichtungen nichts anfangen.

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.359
    • Profil anzeigen
Antw:Anna auf dem Weg zum W100-Marathonweltrekord
« Antwort #499 am: 07.05.2018, 20:28:17 »
Schon wieder ein Monat ohne Update  :neinnein: , daher  kurze Bilanz: Nach dem  Hannover-Marathon bin ich in ein Motivationsloch gefallen mit den 10 km beim VCM als Tiefpunkt. Dann gab es wieder einen Lauf, wo das  Laufgefühl wieder kam und nun geht es wieder aufwärts. Den Wings for Life aus Tradition gelaufen, das Wetter war nicht so meins und das System des unsicheren Ziels mag ich auch nicht so sehr. Ich war aus dem Startblock 2 gestartet (nachem uns  der - einzige etwas unfreundliche - Mitarbeiter weggestaubt hat, sind wir über die Absperrung hineingeklettert), dort war ich fast ein Fremdkörper, weil die meisten andere Blockzuordnungen hatten. Die ersten km waren daher langsam, das war aber gut so, weil damit der schnelle Start verhindert war. Mit der Sonne wurde es zäh und ich habe mein 1. Ziel bei 15 km gesetzt, dann nur mehr langsam weiterlaufen und auf das Auto warten. Das gefühlte "langsamer" war nicht so langsam und ich habe den Halbmarathon anvisiert, dann möglichst weiter bis nah am Praterstern. Kurz vor km 24 musste ich Tempo zulegen, um die 24 km-Marke vor dem Catcher Car zu erreichen. Ich kann mich doch motivieren! 24,24 km sind es geworden, dann ein paar Schritte bis zur Versorgungsstelle und dann zur U-Bahn. Ist sich alles perfekt ausgegangen und hat wieder Spaß gemacht. Schade nur, dass ich niemand Bekannten getroffen/gesehen habe.

Offline JM

  • *****
  • Beiträge: 12.873
    • Profil anzeigen
Antw:Anna auf dem Weg zum W100-Marathonweltrekord
« Antwort #500 am: 07.05.2018, 20:43:34 »
Schon wieder ein Monat ohne Update  :neinnein: , daher  kurze Bilanz: Nach dem  Hannover-Marathon bin ich in ein Motivationsloch gefallen mit den 10 km beim VCM als Tiefpunkt. Dann gab es wieder einen Lauf, wo das  Laufgefühl wieder kam und nun geht es wieder aufwärts. Den Wings for Life aus Tradition gelaufen, das Wetter war nicht so meins und das System des unsicheren Ziels mag ich auch nicht so sehr. Ich war aus dem Startblock 2 gestartet (nachem uns  der - einzige etwas unfreundliche - Mitarbeiter weggestaubt hat, sind wir über die Absperrung hineingeklettert), dort war ich fast ein Fremdkörper, weil die meisten andere Blockzuordnungen hatten. Die ersten km waren daher langsam, das war aber gut so, weil damit der schnelle Start verhindert war. Mit der Sonne wurde es zäh und ich habe mein 1. Ziel bei 15 km gesetzt, dann nur mehr langsam weiterlaufen und auf das Auto warten. Das gefühlte "langsamer" war nicht so langsam und ich habe den Halbmarathon anvisiert, dann möglichst weiter bis nah am Praterstern. Kurz vor km 24 musste ich Tempo zulegen, um die 24 km-Marke vor dem Catcher Car zu erreichen. Ich kann mich doch motivieren! 24,24 km sind es geworden, dann ein paar Schritte bis zur Versorgungsstelle und dann zur U-Bahn. Ist sich alles perfekt ausgegangen und hat wieder Spaß gemacht. Schade nur, dass ich niemand Bekannten getroffen/gesehen habe.

Da hätten wir uns FAST gesehen. Wenn du nicht ganz so schnell gelaufen wärst. Ich bin mit Katp und Susanne bis km 23,x gelaufen. Dort haben auch Nurmi und Tschitschi aufgehört und wir sind zusammen zur U-Bahn gegangen. Schade, hätte ich gewusst dass du läufst , hätten wir auch zusammen laufen können.
When your life flashes before your eyes, make sure you’ve got plenty to watch

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.156
    • Profil anzeigen
    • Unser Kachelofen
Antw:Anna auf dem Weg zum W100-Marathonweltrekord
« Antwort #501 am: 08.05.2018, 06:24:36 »
...das "fast gesehen" gilt auch bei mir 😉 - 23.36, also ein bisschen früher, gesehen habe ich leider gar niemanden aus dem Forum, schön war es trotzdem 😉
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587