Autor Thema: Borreliose  (Gelesen 3941 mal)

Offline shiloh

  • ***
  • Beiträge: 561
    • Profil anzeigen
Antw:Borreliose
« Antwort #30 am: 21.08.2018, 23:26:58 »
was da so aus der Vergangenheit in die Gegenwart schwappt - hatte schon ganz vergessen, dass ich das mal hatte...
It`s good to have an end to journey toward, but it`s the journey that matters, in the end. (Ernest Hemingway)

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Borreliose
« Antwort #31 am: 24.08.2018, 10:14:55 »
Der Bluttest ist mittlerweile eingetroffen und er bestätigt was mein Hausdoc bzw. ich schon längst vermutet haben.... Borreliose. Das heißt noch gut 14 Tage AB einzunehmen. Frag mich nur wie sich das auf die Marathonleistung auswirken wird. Hat da jemand schon Erfahrung gemacht? Trotzt AB Marathon gelaufen?
lg
peter

Offline trifeminine

  • ****
  • Beiträge: 1.041
  • Wunschberuf Duathletin :)
    • Profil anzeigen
    • http://www.sandrina-illes.at
Antw:Borreliose
« Antwort #32 am: 24.08.2018, 12:31:37 »
Meine Antwort steht immer noch  ;D

Hatte auch zweimal nach dem Orientierungslaufen im Wald Borreliose :(
Jedesmal 3 Wochen Antibiotika, war mir so gar nicht recht, aber muss sein.
Hatte absolute Sportfreigabe, auch Wettkämpfe, etc. - da muss man aber aufpassen, das kann je nach Medikament unterschiedlich sein! Ich hab extra darauf hingewiesen, dass ich Leistungssport betreibe.
Das erste Mal haben mich die Nebenwirkungen aber etwas gedämpft, beim zweiten Mal war alles wie immer.
Hab aber nie weitere Borreliose-Symptome als eben diese Wanderröte gehabt.
Alles Gute Dir!
http://www.sandrina-illes.at/buchprojekt
Trainingsbetreuung und Laufanalysen
BUCHPROJEKT Duathlon
Staatsmeisterin 10 000m (2016/17), Halbmarathon (2016/17), 3000m Halle (2018), Crosslauf (2018), Duathlon (2014-2018)
Duathlon Weltmeisterin Standarddistanz und Europameisterin Mitteldistanz (2018)

Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.398
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
Antw:Borreliose
« Antwort #33 am: 24.08.2018, 14:57:12 »
Der Bluttest ist mittlerweile eingetroffen und er bestätigt was mein Hausdoc bzw. ich schon längst vermutet haben.... Borreliose. Das heißt noch gut 14 Tage AB einzunehmen. Frag mich nur wie sich das auf die Marathonleistung auswirken wird. Hat da jemand schon Erfahrung gemacht? Trotzt AB Marathon gelaufen?
Ich glaube mich auch zu erinnern, dass ich einmal einen Lauf (aber keinen Marathon) nach einem Rotlauf mit AB gelaufen bin. Kann mich nicht erinnern, dass ich irgendwas positiv oder negativ gemerkt hätte.
ich glaub halt trotzdem, dass es nicht schadet, wenn sich der Körper bei einer Infektion danach primär auf die Heilung konzentrieren kann.
Weil 42 die Antwort ist

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Borreliose
« Antwort #34 am: 27.08.2018, 08:42:39 »
Ein kleines Zwischen Update von mir:

Nachdem ich bereits den 10.ten Tag in AB Behandlung bin kann ich sagen das die Rötung blasser geworden ist, jedoch noch immer sehr deutlich erkennbar geblieben ist. Was mir zunehmend zu schaffen macht ist die Übelkeit die sich in den letzten 2 Tagen wieder vermehrt gemeldet hat. Auch phasenweise Kreislaufprobleme machen das Training für den M nicht gerade leichter. Die Müdigkeit hat sich nur leicht verbessert.

Schön langsam wird es zach wenn da nix weitergeht. Geduld ist aber nicht unbedingt mein zweiter Vorname. 
lg
peter

Offline mister

  • *****
  • Beiträge: 5.684
    • Profil anzeigen
Antw:Borreliose
« Antwort #35 am: 27.08.2018, 09:27:19 »
Die Übelkeit war bei mir durch die AB.
Da hat eben der Klettenwurzeltee sehr geholfen.

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.060
    • Profil anzeigen
Antw:Borreliose
« Antwort #36 am: 27.08.2018, 18:38:35 »
Ein kleines Zwischen Update von mir:

Nachdem ich bereits den 10.ten Tag in AB Behandlung bin kann ich sagen das die Rötung blasser geworden ist, jedoch noch immer sehr deutlich erkennbar geblieben ist. Was mir zunehmend zu schaffen macht ist die Übelkeit die sich in den letzten 2 Tagen wieder vermehrt gemeldet hat. Auch phasenweise Kreislaufprobleme machen das Training für den M nicht gerade leichter. Die Müdigkeit hat sich nur leicht verbessert.

Schön langsam wird es zach wenn da nix weitergeht. Geduld ist aber nicht unbedingt mein zweiter Vorname.



Bei mir war es auch so, dass die Rötung noch lange sichtbar war und nur langsam blasser geworden ist. Irgendwann war sie dann trotzdem weg.
Ich glaube auch, dass die AB schön langsam die Darmflora ordentlich in Mitleidenschaft gezogen haben. Wenn das dann vorbei ist, solltest Du dir ein gutes Probiotikum aus der Apotheke holen.

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Borreliose
« Antwort #37 am: 28.08.2018, 08:21:53 »
Die Übelkeit war bei mir durch die AB.
Da hat eben der Klettenwurzeltee sehr geholfen.
Bevor ich in die Abo gehe.... ist der Klettenwurzeltee genießbar? Oder wird mir noch schlechter durch den Geschmack.  :sad1:
lg
peter

Online Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.371
    • Profil anzeigen
Antw:Borreliose
« Antwort #38 am: 28.08.2018, 08:26:32 »
Die Übelkeit war bei mir durch die AB.
Da hat eben der Klettenwurzeltee sehr geholfen.
Bevor ich in die Abo gehe.... ist der Klettenwurzeltee genießbar? Oder wird mir noch schlechter durch den Geschmack.  :sad1:

ich kenn den Tee zwar nicht, aber mit Honig sicher genießbar  ;)
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline mister

  • *****
  • Beiträge: 5.684
    • Profil anzeigen
Antw:Borreliose
« Antwort #39 am: 28.08.2018, 11:25:15 »
Die Übelkeit war bei mir durch die AB.
Da hat eben der Klettenwurzeltee sehr geholfen.
Bevor ich in die Abo gehe.... ist der Klettenwurzeltee genießbar? Oder wird mir noch schlechter durch den Geschmack.  :sad1:
Naja, ist halt Medizin :pfeifer:
Ganz im Ernst: Ist trinkbar und wie Peter schreibt, man kann ihn auch verfeinern.

Bei mir war es so, dass 4 Tage vor Ende des AB der Tee ausgegangen ist und die Apotheke ihn in ganz Österreich nicht auftreiben konnte.
Nach zwei Tagen ohne Tee musste ich das AB absetzen (war sowieso schon länger als verordnet), weil mir den ganzen tag so schlecht gewesen ist.


Vielleicht nur ein Placebo, aber dann ein sehr gutes ;)

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Borreliose
« Antwort #40 am: 29.08.2018, 07:46:38 »
Scheint wirklich sehr schwer zu sein an diesem Klettenwurzeltee zu kommen. Bisher ist es mir nicht gelungen eine Apotheke zu finden die den Tee lagernd hat oder in angemessener Zeit den Tee liefern kann.
Werde auf jeden fall mal weitersuchen. Im I-Net will ich mir den Tee nicht bestellen, wer weiß was ich da bekomme?

Weitere Frage an das allwissende Forum:

Nach Studium meiner Blutwerte wurde unter anderem festgestellt das meine Lymphozyten extrem niedrig bzw. fast nicht mehr vorhanden sind. Kennt ihr Mittel und Wege wie ich die Lymphozyten rasch wieder auf ein vernünftiges Maß erhöhen kann? Geh zwar eh am WE zum Hausdoc, aber für Tipps und Tricks bin ich gerne zu haben.
lg
peter

Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.398
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
Antw:Borreliose
« Antwort #41 am: 29.08.2018, 07:54:14 »
Zitat von: KITTY
  rasch
Ich fürchte,  RASCH wird das nicht gehen
Weil 42 die Antwort ist

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.060
    • Profil anzeigen
Antw:Borreliose
« Antwort #42 am: 29.08.2018, 08:40:15 »


Nach Studium meiner Blutwerte wurde unter anderem festgestellt das meine Lymphozyten extrem niedrig bzw. fast nicht mehr vorhanden sind. Kennt ihr Mittel und Wege wie ich die Lymphozyten rasch wieder auf ein vernünftiges Maß erhöhen kann? Geh zwar eh am WE zum Hausdoc, aber für Tipps und Tricks bin ich gerne zu haben.
zuerst sollte einmal geschaut werden, warum sie so niedrig sind. das lauftraining würde ich einstweilen einmal einstellen, dein immunsystem macht scheinbar aktuell nicht wirklich mit.



Offline dodo

  • ***
  • Beiträge: 842
    • Profil anzeigen
Antw:Borreliose
« Antwort #43 am: 29.08.2018, 09:04:56 »
Angeblich z.B. Grüner Tee... Habe das gleiche Problem.

Offline trifeminine

  • ****
  • Beiträge: 1.041
  • Wunschberuf Duathletin :)
    • Profil anzeigen
    • http://www.sandrina-illes.at
Antw:Borreliose
« Antwort #44 am: 29.08.2018, 14:02:49 »

Nach Studium meiner Blutwerte wurde unter anderem festgestellt das meine Lymphozyten extrem niedrig bzw. fast nicht mehr vorhanden sind. Kennt ihr Mittel und Wege wie ich die Lymphozyten rasch wieder auf ein vernünftiges Maß erhöhen kann? Geh zwar eh am WE zum Hausdoc, aber für Tipps und Tricks bin ich gerne zu haben.

Kann auch durch erhöhtes Blutvolumen (Sportleranämie) zu Stande kommen. Ich hab dasselbe Thema. Ich wurde da als Erstes gefragt, wie oft im Jahr ich eine Lungenentzündung hab  ::)
Also wenn es immer so, würde ich darauf tippen. Wenn es jetzt neu dazugekommen ist, ist es wohl ein Raten, ob Borreliose oder Antibiotikum etwas damit zu tun haben.
http://www.sandrina-illes.at/buchprojekt
Trainingsbetreuung und Laufanalysen
BUCHPROJEKT Duathlon
Staatsmeisterin 10 000m (2016/17), Halbmarathon (2016/17), 3000m Halle (2018), Crosslauf (2018), Duathlon (2014-2018)
Duathlon Weltmeisterin Standarddistanz und Europameisterin Mitteldistanz (2018)