Autor Thema: Diana11_030807  (Gelesen 78682 mal)

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.340
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1050 am: 14.05.2018, 15:15:18 »
Verstehe. Der sogenannte "Gletschermarathon" in knapp 7 Wochen am 1. Juli. Steht irgendwann auch auf meiner Liste.

Was machst du, wenn sich die HF dem Limit nähert? Tempo raus? Atemtechnik? Bei mir geht das meist nur mit Gehen, wieder Anlaufen, Gehen etc. Wie bei einem Anfänger. Sehr peinlich. Darum vermeide ich es auch meistens  :-[
50km Wien 10.6.     24h Irdning 29.6.    Schwarzwaldlauf 9.-13.9.

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.420
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1051 am: 14.05.2018, 16:54:22 »
Deinen Wochenplan find ich sehr ansprechend, abwechslungsreich, fordernd aber nicht überfordernd (so wäre meine Einschätzung, ich denke wir haben vergleichbares Niveau).  Hart erscheint mir die Samstagseinheit. 6:35 im hügeligen kommt mir auf die Länge gesehen ambitioniert vor, da muss ich schon gut drauf sein, dass ich das zB bei Kahlenberg (meine bevorzugte "hügelige" Strecke) rauf runter schaffe. Wie ist es dir dabei gegangen?

Ach, Barbara, wie gerne wäre ich in deiner Liga!!! :-* Zwischenzeitlich sind da Welten dazwischen - weder vom Umfang noch im Wettbewerb könnte ich derzeit mit dir mithalten. Ist aber nicht tragisch, ich seh das mittlerweile viel entspannter. Es ist ja nicht so, dass ich faul wäre, ich trainiere eh "brav", der Rest kommt dann schon oder auch nicht oder irgendwann oder so.

Den leicht-hügeligen Samstagslauf würden viele nur belächeln, auch Michi meinte vorab, das sei doch nicht hügelig. Es war aber explizit die Vorgabe: "leicht hügelig, Harterberg von allen Seiten bietet sich gut an". Der Harterberg ist ein Winzlingshügel, wo's ständig ein paar hm rauf und runter geht, schon auch mit durchaus steileren Abschnitten, geeignet für bergan Intervalle. Generell von der "Bergwertung" her harmlos, aber halt auch nicht flach. Bei unserem Lauf waren's in Summe grad einmal 150hm. Insofern waren die 6:35 leicht, insbesondere weil ich in diesem Fall nach HF lief (die Aufgabe war, die HF auch bergan relativ unten zu halten).

Übrigens, weil's im Nachbar-Blog grad modern ist: HF-Vorgaben bekomme ich nur ganz-ganz selten, in den letzten 10 Monaten höchstens 3-4x. Sonst bekomme ich nur pace-Vorgaben oder Zeit (bei Intervalltraining) oder so nette Sachen, wie "so locker wie möglich" oder schlicht nix.


Was machst du, wenn sich die HF dem Limit nähert? Tempo raus? Atemtechnik? Bei mir geht das meist nur mit Gehen, wieder Anlaufen, Gehen etc. Wie bei einem Anfänger. Sehr peinlich. Darum vermeide ich es auch meistens  :-[

Eigentlich nur Tempo raus, Atemtechnik hab ich keine parat. Bei den kürzeren Distanzen bis HM funktioniert's meistens mit bissl langsamer Laufen, Gehpausen eigentlich nur, wenn ich trinken will (ich krieg bei hohem Tempo nix runter, da muss ich kurz stehenbleiben). Beim Marathon hab ich schon oft Gehpausen eingelegt, aber nicht wegen ausufernder HF, sondern wegen der muskuläre Beanspruchung.
Georg hat einmal während eines 10er's gesagt (Sommerlaufcup im Donaupark Sommer 2014 bei gefühlten 35° im Schatten), ich solle nicht gehen, sondern für ein paar hundert Meter Tempo raus nehmen. Wenn 10er-pace nicht geht, dann HM-pace und wenn die auch nicht (mehr) geht, dann eben M-pace. Danach richte ich mich, so gut es geht.
 
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.420
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1052 am: 22.05.2018, 13:40:51 »
Woche 20/21
Mo.   8,1k  Dauerlauf in 6:15 (Vorgabe: 6:20)
Di.             nix - nur Pilates
Mi.  10,0k  Bahn: 5x 400m + 10x 300m + 1x 800m jeweils 1' Pause und 3' Serienpause + wu/cd
Do.            nix
Fr.   12,0k  Dauerlauf in 6:21 (Vorgabe 6:30-6:20)
Sa.  19,3k  Dauerlauf in 6:30 (Vorgabe 6:30-6:20)
So.  13,0k  hügelig (Vorgabe HF auch bergan nieder zu halten)
Mo.  14,4k  Dauerlauf in 6:15 (Vorgabe 6:20)

Die Montag-Einheit gleich mit dazu, weil sie Bestandteil des 4-teiligen Grundlagenausdauer-Paketes ist.

Diese Woche wird so was ähnliches wie eine Entlastungswoche, wobei sich planmäßig wieder um die 60km "ergeben" sollten ???
« Letzte Änderung: 22.05.2018, 13:49:07 von Diana11 »
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)