Autor Thema: Diana11_030807  (Gelesen 85427 mal)

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.449
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1050 am: 14.05.2018, 15:15:18 »
Verstehe. Der sogenannte "Gletschermarathon" in knapp 7 Wochen am 1. Juli. Steht irgendwann auch auf meiner Liste.

Was machst du, wenn sich die HF dem Limit nähert? Tempo raus? Atemtechnik? Bei mir geht das meist nur mit Gehen, wieder Anlaufen, Gehen etc. Wie bei einem Anfänger. Sehr peinlich. Darum vermeide ich es auch meistens  :-[
Valencia Marathon 2.12.   Vienna Winter Trail 12.1.

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1051 am: 14.05.2018, 16:54:22 »
Deinen Wochenplan find ich sehr ansprechend, abwechslungsreich, fordernd aber nicht überfordernd (so wäre meine Einschätzung, ich denke wir haben vergleichbares Niveau).  Hart erscheint mir die Samstagseinheit. 6:35 im hügeligen kommt mir auf die Länge gesehen ambitioniert vor, da muss ich schon gut drauf sein, dass ich das zB bei Kahlenberg (meine bevorzugte "hügelige" Strecke) rauf runter schaffe. Wie ist es dir dabei gegangen?

Ach, Barbara, wie gerne wäre ich in deiner Liga!!! :-* Zwischenzeitlich sind da Welten dazwischen - weder vom Umfang noch im Wettbewerb könnte ich derzeit mit dir mithalten. Ist aber nicht tragisch, ich seh das mittlerweile viel entspannter. Es ist ja nicht so, dass ich faul wäre, ich trainiere eh "brav", der Rest kommt dann schon oder auch nicht oder irgendwann oder so.

Den leicht-hügeligen Samstagslauf würden viele nur belächeln, auch Michi meinte vorab, das sei doch nicht hügelig. Es war aber explizit die Vorgabe: "leicht hügelig, Harterberg von allen Seiten bietet sich gut an". Der Harterberg ist ein Winzlingshügel, wo's ständig ein paar hm rauf und runter geht, schon auch mit durchaus steileren Abschnitten, geeignet für bergan Intervalle. Generell von der "Bergwertung" her harmlos, aber halt auch nicht flach. Bei unserem Lauf waren's in Summe grad einmal 150hm. Insofern waren die 6:35 leicht, insbesondere weil ich in diesem Fall nach HF lief (die Aufgabe war, die HF auch bergan relativ unten zu halten).

Übrigens, weil's im Nachbar-Blog grad modern ist: HF-Vorgaben bekomme ich nur ganz-ganz selten, in den letzten 10 Monaten höchstens 3-4x. Sonst bekomme ich nur pace-Vorgaben oder Zeit (bei Intervalltraining) oder so nette Sachen, wie "so locker wie möglich" oder schlicht nix.


Was machst du, wenn sich die HF dem Limit nähert? Tempo raus? Atemtechnik? Bei mir geht das meist nur mit Gehen, wieder Anlaufen, Gehen etc. Wie bei einem Anfänger. Sehr peinlich. Darum vermeide ich es auch meistens  :-[

Eigentlich nur Tempo raus, Atemtechnik hab ich keine parat. Bei den kürzeren Distanzen bis HM funktioniert's meistens mit bissl langsamer Laufen, Gehpausen eigentlich nur, wenn ich trinken will (ich krieg bei hohem Tempo nix runter, da muss ich kurz stehenbleiben). Beim Marathon hab ich schon oft Gehpausen eingelegt, aber nicht wegen ausufernder HF, sondern wegen der muskuläre Beanspruchung.
Georg hat einmal während eines 10er's gesagt (Sommerlaufcup im Donaupark Sommer 2014 bei gefühlten 35° im Schatten), ich solle nicht gehen, sondern für ein paar hundert Meter Tempo raus nehmen. Wenn 10er-pace nicht geht, dann HM-pace und wenn die auch nicht (mehr) geht, dann eben M-pace. Danach richte ich mich, so gut es geht.
 
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1052 am: 22.05.2018, 13:40:51 »
Woche 20/21
Mo.   8,1k  Dauerlauf in 6:15 (Vorgabe: 6:20)
Di.             nix - nur Pilates
Mi.  10,0k  Bahn: 5x 400m + 10x 300m + 1x 800m jeweils 1' Pause und 3' Serienpause + wu/cd
Do.            nix
Fr.   12,0k  Dauerlauf in 6:21 (Vorgabe 6:30-6:20)
Sa.  19,3k  Dauerlauf in 6:30 (Vorgabe 6:30-6:20)
So.  13,0k  hügelig (Vorgabe HF auch bergan nieder zu halten)
Mo.  14,4k  Dauerlauf in 6:15 (Vorgabe 6:20)

Die Montag-Einheit gleich mit dazu, weil sie Bestandteil des 4-teiligen Grundlagenausdauer-Paketes ist.

Diese Woche wird so was ähnliches wie eine Entlastungswoche, wobei sich planmäßig wieder um die 60km "ergeben" sollten ???
« Letzte Änderung: 22.05.2018, 13:49:07 von Diana11 »
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1053 am: 28.05.2018, 13:51:39 »
Woche 21
Mo.  14,4k  Dauerlauf in 6:15 (Vorgabe 6:20)
Di.              nix
Mi.   10,3k  Bahn: 2x 1000m/2'P + 5x 100m/SZ 1' +2x 1000m/2'P + 5x 100m/SZ 1' + wu/cd
Do.             Turnen mit Gerhard
Fr.               nix
Sa.  24,3k  Dauerlauf leicht hügelig mit ca, 300hm
So.  18,3k  Dauerlauf leicht hügelig mit ca. 290hm

Die ursprünglich geplante Entlastungswoche ist auf Grund des Lauf-Wochenendes mit Freunden (St. Martin bei Lofer) ins Wasser gefallen. Diese Woche nun aber FIX Erholung.
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.320
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1054 am: 28.05.2018, 13:55:49 »
Super Woche, Diana!
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1055 am: 04.06.2018, 17:25:25 »
Woche 22 - Entlastung
Mo.             Pilates
Di.     7,0k   so locker wie möglich
Mi.              nix
Do.   10,0k  Tempowechsel 6:25 - 5:45 (so ungefähr halt)
Fr.               nix
Sa.     9,7k  Bahn: 3x 1200m/3' TP + 1x 800m/2' TP + 1x 400m/2' TP + 1x 200m/2' TP + wu/cd
So.   12,6k  Dauerlauf locker

Unspektakuläre Entlastungswoche, allerdings mit einem spektakulären und (naiverweise) unerwartetem Hoppala. Wegen meiner wechselbedingten Beschwerden (permanente Durchschlafstörungen, Infektanfälligkeit im Bereich Blase/Harnweg) hab ich mich nach langem Hin & Her durchgerungen, mit einem "leichten" bio-identem (natürlichem) Hormon die Beschwerden in den Griff zu bekommen oder zumindest zu lindern - natürlich nach langer (!) Beratung mit meiner Frauenärztin. Eigentlich sollte das Ding kaum Nebenwirkungen haben, bei mir hat aber bereits ein Zäpfchen eingeschlagen, wie eine Bombe. Schon ein paar Stunden danach der Ruhepuls um ca. 20 Schläge höher als üblich, der lockere kurze Lauf war selbst in 7er pace nur mit Gehpausen zu schaffen, später dann noch Übelkeit und Kreislaufprobleme. Am nächsten Tag ging's mir deutlich besser, bis ich mich wieder "normal" gefühlt hab, hat's aber noch einige Tage gedauert. Selbstredend, dass ich mich an das Zeugs nicht mehr herantraue.

Haben Damen meiner Generation ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder ist für euch Hormontherapie sowieso tabu und ihr haltet die diversen Zustände schlicht aus?
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline as1611

  • **
  • Beiträge: 255
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1056 am: 05.06.2018, 07:07:52 »
....... mit einem "leichten" bio-identem (natürlichem) Hormon .......


Was sich das Marketing alles einfallen lässt. Mit welchem natürlichen Hormon war denn das "leichte" bio-ident?

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1057 am: 05.06.2018, 18:08:02 »
....... mit einem "leichten" bio-identem (natürlichem) Hormon .......

Was sich das Marketing alles einfallen lässt. Mit welchem natürlichen Hormon war denn das "leichte" bio-ident?
.... das war auch der trockene Kommentar meines Mannes ...  Östriol
Einige meiner Forums-Lauf-Freundinnen haben sich bei mir gemeldet - vielen Dank nochmals für den Austausch :kuscheln:
Ich denke, ich kann nun einiges zu diesem Thema besser einordnen.
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1058 am: 12.06.2018, 16:45:42 »
Woche 23
Mo.             Pilates
Di.     6,6k   locker in der früh, mit 6:20
Mi.    25,5k  locker flach, mit 6:30
Do.             nix
Fr.     15,0k  locker ca. 6:30 mit 2x 2k + 1k mit ca. 5:40
Sa.              nix
So.   14,0k  hügelig inkl. 11,5k Wappenlauf mit 5:45

So, das war vergangene Woche. Abgesehen davon, dass alle Läufe hitzebedingt sehr zach waren, alles gut und ohne Auffälligkeiten.
Heute früh 7k Dauerlauf leicht progressiv bis pace 5:40 - gefühlt sehr locker (es hatte ja auch nur 23 anstatt 32 Grad). Hätte mich darüber sehr gefreut, wäre da nicht dieser depperte Schmerz im rechten Fuß aufgetaucht. Mitten im Lauf plötzlich ein stechender Schmerz im Großzehengrundgelenk - genau die Stelle wie vor 3 Jahren und genau derselbe Schmerz ... oh, nein :'(  Bin trotzdem noch gut (laufend) heimgekommen, zwischenzeitlich aber sticht's im Gelenk selbst beim Gehen oder wenn ich die Zehe bewege, im Ruhezustand ist da ein komisches bamstiges Gefühl. Weil ich am rechten Fuß eh verletzungsanfällig bin, bin ich gleich zu meiner Ärztin und hab mir eine Zuweisung für ein MR geholt. Nächsten Dienstag hab ich die Untersuchung, dann wiss ma mehr.
Ich befürchte, Aquabelt und Radl kommen wieder vermehrt zum Einsatz.
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.320
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1059 am: 12.06.2018, 16:54:10 »
Oh nein!
Hoffentlich ist es doch nichts Schlimmes...
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline MT76

  • ***
  • Beiträge: 951
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1060 am: 12.06.2018, 18:05:56 »

Daumendrück, dass es nix schlimmes und bald wieder gut ist.


Aber noch eine Frage:

und hab mir eine Zuweisung für ein MR geholt. Nächsten Dienstag hab ich die Untersuchung, dann wiss ma mehr.


Wo gibt's denn diese Turbotermine? Also nur falls (klopfholz) man mal auch einen benötigt.

“If u can't fly then run, if u can't run then walk, if u can't walk then crawl, but whatever u do u have to keep moving forward.” - Martin Luther King Jr.Blog: http://martin24h.blogspot.com
Spendenseite: http://martin24h.jimdo.com

Offline Steffi

  • **
  • Beiträge: 249
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1061 am: 12.06.2018, 18:19:28 »
Oje, ich drücke auch ganz fest die Daumen, dass das Gelenk nicht langfristig und auch nicht gröber beleidigt ist!!! Gute und schnelle Besserung!!!

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.449
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1062 am: 13.06.2018, 01:13:32 »
Wäre ein Jammer! Ich wünsche dir so sehr, dass du dein Pitztal laufen darfst.  :kuscheln:
Valencia Marathon 2.12.   Vienna Winter Trail 12.1.

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.445
    • Profil anzeigen
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1063 am: 13.06.2018, 16:59:19 »
Danke, ihr Lieben!  :kuscheln:

@ Martin: dieser Turbotermin ist ein echter Glücksfall. Bei uns in Baden war der früheste Termin am 10. Juli - 4 Wochen im Ungewissen hätte ich sicher nicht aussitzen können (hab ich noch nie können), ich hätte wieder auf die trial and error Methode gesetzt und wahrscheinlich wieder zu früh zu viel gemacht. Eine Bekannte hat sich meiner erbarmt und mir den Termin nächste Woche in Wien organisiert. Ich werde nun quasi in einer Pause reingequetscht. Bin ihr überaus dankbar dafür!!!
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.332
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
Antw:Diana11_030807
« Antwort #1064 am: 14.06.2018, 11:29:36 »
Ist der Schmerz eher vorn bei der Zehe oder hinten an der Wölbung?
Ich hatte vor Jahren einen starken Stich am hinteren Zehengrundgelenk, der dann von einem Doc der Sportordi als "turf toe" bezeichnet wurde:https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0949328X1400204X

Weil 42 die Antwort ist