Autor Thema: Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog  (Gelesen 86805 mal)

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.396
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1110 am: 11.02.2018, 14:17:05 »
Woche -11:
Mo:  11km @139     (Ruhetag oder regenerativer Lauf 0-9km @112-133)
Di:    Dauerlauf 16km @145, davon 12km 1:11:51 --> 5:59   (Dauerlauf 8-12km @138-150)
Mi:    nix                   (Ruhetag)
Do:  Tempolauf 22km davon 17km in 5:43   (Tempo 14-17km 5:51)
Fr:    nix                   (Ruhetag)
Sa:   Dauerlauf 16km, @135, davon 5km Marathontempo 5:37  (Dauerlauf 9-13km, @138-150)
So:   Langer Lauf 23km, davon 17km 6:38, danach 3km 5:32, @146   
                   (Langer Lauf 16-21km, nicht schneller als 6:40 @128-139. letzte 3km im Marathontempo)

Beim Dauerlauf am Dienstag steckte noch einige Müdigkeit vom Langen Lauf am Sonntag.
Der Tempolauf am Donnerstag wurde dem Ende zu etwas mühsam. Vor allem wegen aufkommendem Gegenwind.
Der Dauerlauf am Samstag war geprägt vom Wirrwarr mit der Pulsmessung. Deshalb bin ich einfach 5km etwas flotter gelaufen
20km des Langen Laufes am Sonntag habe ich unmittelbar vor dem 2. VCM Winterlauf auf der Hauptallee absolviert. Die km-Zeiten der Endbeschleunigung (etwas mühsam!) waren 5:19-5:42-5:35

Man kann sagen, die Woche lief genau nach Plan  :juhu: Nächste Woche muss ich ein wenig jonglieren, weil der Eisbärlauf-HM dazupassen soll.
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.439
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1111 am: 12.02.2018, 12:44:50 »
Zwischen 16 und 37km mehr als im Plan ... für deine Verhältnisse "genau nach Plan", kann man sagen ;D

Respekt, Josef! Bei deinen Wochenumfängen könnte ich bestenfalls noch kriechen, aber bestimmt nicht 17km in 5:43 laufen. Ich glaube, wenn du bereit wärest, dich eine zeitlang (nur) auf den Marathon zu fokusieren, könntest du den echt schnell laufen.
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.396
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1112 am: 12.02.2018, 19:32:11 »
Zwischen 16 und 37km mehr als im Plan ... für deine Verhältnisse "genau nach Plan", kann man sagen ;D

Respekt, Josef! Bei deinen Wochenumfängen könnte ich bestenfalls noch kriechen, aber bestimmt nicht 17km in 5:43 laufen. Ich glaube, wenn du bereit wärest, dich eine zeitlang (nur) auf den Marathon zu fokusieren, könntest du den echt schnell laufen.

Lese ich da einen gewissen Sarkasmus in deinen Worten?  :denk:

Der Marathon in Sevilla wird zeigen, wie es mir jenseits 25km geht. Wenn es dabei passabel läuft, verspreche ich, mich, abgesehen von Lassee und Eisbär III, auf einen der beiden Marathons, Fühling oder VCM, zu konzentrieren und alle guten Ratschläge von kompetenter Seite anzunehmen  :beifall:
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.

Online Barbara

  • ****
  • Beiträge: 1.049
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1113 am: 12.02.2018, 22:00:10 »
Läufst aber schon beide VCM und Frühlinsmarathon, oder ? Aber nur auf einen davon konzentriert vorbereitet  :frech: ? Josef, ich gönn dir deine Robustheit aber ich beneide dich auch darum.

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.396
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1114 am: 13.02.2018, 03:14:24 »
Nicht beide!  :neinnein:
VCM ist die erste Wahl. Frühlingsmarathon nur als antizipierte Alternative  -  Anmeldung hat nicht funktioniert, angekündigte Hitzewelle oder so.
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.396
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1115 am: 16.02.2018, 15:28:12 »
Sudertag!!  :sad1:
Seit Dienstag quält mich ein Zwicken und Zwacken an der Hüfte, das mich ein paar Ruhetage einlegen ließ. Der Start zum HM am Sonntag steht auf dem Spiel. Aber ich glaube, das hatte ich bereits vor einiger Zeit und dann war der Wettlauf OK.
Abwarten und hoffen!
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.

Offline run4fun

  • ****
  • Beiträge: 1.337
    • Profil anzeigen
    • Ernähtung für Ausdauersportler
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1116 am: 16.02.2018, 17:16:51 »
ich drücke die Daumen ...
Ernährung für Ausdauersportler
http://endurancefood.blogspot.co.at/

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.396
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1117 am: 19.02.2018, 02:50:55 »
Daumen drücken hat genützt!  :juhu:

Woche -10:
Mo: nix    (Ruhetag oder regenerativer Lauf 0-9km @112-133)
Di: vom Do vorgezogen: Tempolauf 19km davon 2x4km in 5:38 und 5:36, @139
    5:38-5:40-5:36-5:38   /  5:29-5:45-5:44-5:24
    (2x4km im Marathontempo 5:37)
Mi: nix    (Ruhetag)
Do: nix    (von Di: Dauerlauf 9-13km @138-150)
Fr: nix    (Ruhetag)
Sa: Dauerlauf 15km, @130    (Dauerlauf 9-13km, @138-150)
So: Langer Lauf 30km, davon 21km 5:32 - Eisbärlauf 21k   (Langer Lauf 25-31km, nicht schneller als 6:39 @128-139)

Wegen des HM am Sonntag habe ich etwas umgeplant. Auf den Tempolauf wollte ich nicht verzichten, deshalb vom Do auf Di vorverlegt. Am Do war ein regenerativer Lauf vorgesehen und darauf folgend nichts bis So.
Der Tempolauf am Di war extrem viel mühsamer als erwartet. War auch ein unfreundliches Wetter mit leichtem Schneegeriesel. Ein leichtes Ziehen an der Hüfte vorher hat sich nachher verstärkt. Die nächsten Tage musste ich pausieren. Der Lauf am Sa war schlecht für die Vorbereitung des HM, aber ich musste testen, ob Laufen möglich war.
Deshalb war das Ergebnis am So - 1:56:55 - durchaus OK. Eine leichte Verbesserung zum 1. Eisbärlauf, aber nicht so easy.
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.215
    • Profil anzeigen
    • Unser Kachelofen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1118 am: 19.02.2018, 09:01:57 »
Super, Josef  :)!
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.223
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1119 am: 19.02.2018, 09:16:01 »
Josef, Deine Leistung ist ja in ihrer Konstanz ohnehin nicht wirklich nachvollziehbar, genauso wenig wie sich Deine Regenerationsfähigkeit begreifen lässt. Ich staune und gratuliere einfach nur.
Weil 42 die Antwort ist

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.439
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1120 am: 19.02.2018, 14:02:49 »
... Ich staune und gratuliere einfach nur.


Dito  :applaus_klatsch:
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.396
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1121 am: 04.03.2018, 19:57:21 »
Woche -9:
Mo:  nix                                              (Ruhetag oder regenerativer Lauf 0-7km @112-133)
Di:    nix                                              (Dauerlauf 7-11km, @138-150)
Mi:   nix                                               (Ruhetag)
Do:  Flug nach Sevilla                           (Tempo 13-15km, 5:50)
Fr:   Sevilla, Dauerlauf 12km in Sevilla   (Ruhetag)
Sa:  Sevilla                                          (Dauerlauf 7-11km, @138-150)
So:  Sevilla Marathon, 42km, 6:07      (Langer Lauf 23-30km, nicht schneller als 6:38 @128-139)

Nach dem Halbmarathon am Sonntag (Eisbärlauf II, der in einem Langen Trainingslauf eingebettet war) musste ich ein paar Tage pausieren. Dann kam die Reise nach Sevilla zum Marathon. Die "Verletzung" blieb ebenfalls erhalten, so dass ich die Teilnahme am Wettlauf wieder einmal gefährdet sah. Am Freitag vor dem Marathon absolvierte ich einen Lauf, um zu testen, ob ich überhaupt an den Start gehen könne. Wenn nicht, wäre das kein allzu großes Malheur gewesen, weil die Besichtigung der Stadt Vorrang hatte.
Am Sonntag stand ich jedenfalls um 8h30 in meinem Startblock. Und wieder waren die Schmerzen großteils verschwunden. Die Beine waren müde und steif. Die Temperatur angenehm kühl. Ich überließ mich dem Fluss der Läufer, suchte Orientierungspunkte und fand eine Gruppe gelber Shirts. Die hatten ganz offensichtlich eine Zielzeit von 4 Stunden eingeplant.
Auf breiten Straßen liefen wir nach Süden, dann überquerten wir den Canal und liefen entlang der Altstadt nach Norden. Die 5km Marke passierte ich nach 29 Minuten, die 10 nach knapp 57 Minuten. Wasserstellen gab es überreichlich. Wahrscheinlich kann die Temperatur manchmal höher sein. Wir hatten das Glück einer konstanten Wolkendecke bis fast zum Schluss. Nach einer Stunde Laufzeit zeigte das Thermometer 12 Grad. Nach einer großen Schleife im Norden liefen wir bei meinem Quartier vorbei. Die Neugierde wuchs, wie es mir nach der Halbzeit gehen würde. Noch konnte ich mithalten.

Ungefähr bei Kilometer 17 wurde ich Zeuge eines grauslichen Unfalls. Ich hörte einen lauten Pumperer, so ist es lautmalerisch wohl am besten beschrieben. Zuerst dachte ich Auto gegen Moped. Dann sah ich auf der Nebenfahrbahn ein Auto mit aussteigendem Fahrer stehen und daneben einen Läufer längs liegend dahingestreckt. Erste Hilfe war bereits im Gange. Laute Rufe holten zwei Polizisten weiter vorne herbei. Ich vermute, das Unfallopfer wollte über die Nebenfahrbahn zwischen dort stehende Müllcontainer eilen, um sich zu erleichtern und hatte dabei das Auto übersehen.

Etwas mitgenommen lief ich weiter. Seit dem Miterlebten leicht langsamer mit einem Pace leicht über 5:40. Die Halbdistanz war nach guten 2 Stunden erreicht. Danach wurde ich konstant langsamer. Ich merkte, wie mich das Feld langsam aufrollte. Die Massen kamen gemächlich von hinten heran und schlurften vorbei. Da hatte ich nichts zum dagegenhalten. In dieser Situation habe ich immer den Eindruck, ich schlafe ein. Die Strecke hier im Osten der Stadt war auch ein wenig fade. Kilometer 30 war nach 2h56 erreicht. Andererseits hatte ich das gute Gefühl, das Ziel jedenfalls locker zu erreichen. Zwischen km 31 und km 35 lagen meine schwächsten Kilometerzeiten.

Ab der Plaza de Espana lief es wieder besser. Auf den folgenden Kilometern durch die Altstadt waren eine Menge Zuschauer versammelt, die lautstark anfeuerten. Unser Laufkorridor war teilweise ziemlich eng. Ich flog jetzt förmlich an einigen bereits stark ermatteten Mitkämpfern vorbei. Der Canal wurde wieder überquert und wir näherten uns dem Stadion. Inzwischen hatte sich die Sonne voll durchgesetzt. In angenehmer Erinnerung bleibt, dass der Durchgang in das Stadion hinein leicht abschüssig ist. Nach einer 3/4 Stadionrunde war das Ziel erreicht. Meine Zeit von 4:18:24 war viel besser als vorher befürchtet und viel schlechter als insgeheim gehofft.

Bei guter Kondition kann das ein schneller Marathon sein. Ich durfte meine Lehren ziehen und die Stadt war jedenfalls die Reise wert.






Woche -8:
Mo: Sevilla                     (Ruhetag oder regenerativer Lauf 0-9km @112-133)
Di: Flug nach Wien          (Dauerlauf 9-13km, @138-150)
Mi: Krafttraining Geräte   (Ruhetag)
Do: nix                          (Tempo 13-15km, dabei 2x5 in 5:36)
Fr: Dauerlauf 20km @125    (Ruhetag)
Sa: nix                          (Dauerlauf 9-13km @138-150)
So: nix                          (Langer Lauf 25-32km, nicht schneller als 6:37 @128-139)

Am Freitag wegen Schneelage Dauerlauf statt des ursprünglich geplanten Tempolaufes vom Donnerstag.
Diese Woche erfüllt mich nicht mit Stolz, ich war einfach nur faul, oh Jammer!  :waah:
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.379
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1122 am: 05.03.2018, 13:07:02 »
einfach nur faul? Nach dem Marathon eher sehr vernünftig. Deine Konstanz ist bewundernswert - gratuliere!

Online Barbara

  • ****
  • Beiträge: 1.049
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1123 am: 06.03.2018, 15:01:24 »
Diese Regenerationswoche kann nur gut getan haben. Mit faul hat das gar nix zu tun.

Tut noch was weh oder ist die Verletzung ausgeheilt?






Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.396
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1124 am: 07.03.2018, 02:22:37 »
OK, nicht faul, sondern sehr vernünftig regenerierend...  :denk:

Ich habe sie noch, die Beschwerden. Von Schmerzen will ich nicht reden, das wäre übertrieben.
Aber ziemlich eigenartig, das alles. Vor dem Rennen und nachher sind sie da. Während des Rennens eher nicht, zumindest nach ein paar Kilometern. Aber nie ganz weg. Immer ein wenig drohend.
Angeblich soll der Körper seine eigenen Schmerzmittel produzieren? In Sevilla war es überhaupt eigenartig. Am Abend vorher beim Gehen beeinträchtigt. Am Tag des Marathons schon vorher - nichts (antizipierend?). Zwei Tage danach wieder da. Tendenziell scheint es immer besser zu werden.
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.