Autor Thema: Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog  (Gelesen 89339 mal)

Offline mister

  • *****
  • Beiträge: 5.629
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1170 am: 09.09.2018, 22:22:15 »
Noch einmal gute Besserung.
Ich hoffe, dass das "Nicht-Resultat" beim ersten Tag kein DNF ist, sondern noch nachgetragen wird.


Offline run4fun

  • ****
  • Beiträge: 1.358
    • Profil anzeigen
    • Ernähtung für Ausdauersportler
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1171 am: 11.09.2018, 08:34:59 »
die Zweite Etappe mit 58,7km in 9:39h beendet. Josef ist auf alle Fälle mal dabei.
Vielleicht erst am 2. Tag eingestiegen?
Ernährung für Ausdauersportler
http://endurancefood.blogspot.co.at/

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.363
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1172 am: 15.09.2018, 09:22:32 »
Wie war der Schwarzwaldlauf?
lg
peter

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.430
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1173 am: 17.09.2018, 14:54:59 »
Wie war der Schwarzwaldlauf?
 
 
Ich werde mich bemühen, einen Bericht zu schreiben. Aber vorerst soviel:
 
Die äußeren Bedingungen waren hervorragend. Immer Sonne. Nicht zu heiß, Höchsttemperaturen knapp bei 30 Grad. Ausgewogener Straßenanteil. Schon viel, aber nicht nur. 
 
Der Schwarzwald als Landschaftsformation ist sowieso sehr schön. Die Betreuung und Versorgung ausgezeichnet. Ingo Schulze als Veranstalter hat da ausreichend Erfahrung und Kompetenz. Leider war dies seine letzte Veranstaltung. Überaus nette Läuferinnen und Läufer. 
 5 Tagesetappen, 6 Übernachtungen in Sporthallen. Frühstück und Abendessen jeweils vor Ort, am Abend durch ein Catering. Die Strecke führte von Horb am Neckar nach Südwesten bis an die Grenze zur Schweiz und dann in einem Bogen zurück nach Horb. 

Am ersten Tag habe ich mich voll verlaufen. Nicht allein meine Schuld. Wir kreuzten einen Pfad, der eine Woche vorher mit haargenau den gleichen Markierungspfeilen gekennzeichnet worden ist. Ohne technisches Equipment habe ich erst viel später bemerkt, dass ich den falschen Pfeilen nachlaufe. Wegen der vielen Funklöcher in diesem Gebiet habe ich den Veranstalter die längste Zeit nicht kontaktieren können. Google Maps auf dem Mobilphone funktionierte ebensowenig. Ein Kioskbetreiber hat mir schließlich gezeigt, wo ich mich gerade aufhalte und die Straßenkarte zur Orientierung mitgegeben. Irgendwann war ich wieder auf der Originalstrecke.
 Am zweiten Tag lief es anfangs sehr gut. Ausgerechnet auf einer langen Bergabstrecke und anschließend im Flachen bekam ich müde Füße und in Folge auch einen müden Kopf. Schmerzen an der Brust meldeten sich wieder. Der Kopf wurde klarer durch Bier (Birra Moretti) am Titisee. Hinauf zur Feldberg Halle war es wieder lustig.

Am dritten Tag hatte ich so eine Art Regenerationsetappe. War ganz cool. Bergauf, Bergab, viel durch Wald auf Radwegen. Beim zweiten VP nach 21 Kilometern gab es ein Glaserl Sekt (Bergfest). Ein Stück des Weges mit Claire, einer Amerikanerin und ab der Hälfte mit Said, einem Narkose- und Notfall-Arzt (seine fachliche Hilfe benötigte ich nicht). Er hat mir aber einige Tipps bezüglich Laufen und Nahrung gegeben. Von der Schweiz wurden wir nur durch einen kleinen Fluss getrennt. Viel später erklommen wir gemeinsam in aller Ruhe ein kleines Bergerl bevor wir in Blumberg im Ziel waren. Eine sehr schöne Halle. Nach dem Abendessen geriet ich dort in eine fröhliche Bier-Runde. 
 Am vierten Tag fürchtete ich anfangs die Nachwirkung vom Vorabend. Aber nichts dergleichen. Zuerst eine sanfte lange Steigung für einen klaren Kopf und muntere Füße. Kurz vor der ersten VP überholte mich bereits Stèphane, ein Franzose, der Führende, der eine halbe Stunde später gestartet ist. Dann Konrad und Frank (Wiegand). Aus meiner Gruppe Tom und Henry, meine heutigen Hauptkonkurrenten. An den VPs kam es immer wieder zu Begegnungen mit ihnen. Später auch Frank (Berka) und Andrea. Zum Schluss liefen wir fünf händehaltend durch das Ziel. Vorher durchquerten wir jedoch das Donau gebärende Donaueschingen (Briegach und Breg bringen die Donau auf den Weg) und einen Ort mit dem lustigen Namen "Zollhaus". Das Ziel war in Horgen. 

Am fünften Tag kam dann das Finale. Am Abend zuvor hatte ich mich geschont und die Massagerolle fleißig in Betrieb gesetzt.
Zuerst wanderten wir steil hinauf. Nach etwa 4 Kilometer ging es die nächsten 36 Kilometer praktisch bloß noch hinunter. Zuerst steiler, dann unten, dem Neckar entlang, nur noch sanft. Eine extrem idyllische Landschaft, immer der plätschernden Neckar entlang. Das steilere Stück ließ ich mich "hinunterfallen", eingedenk der drohenden Folgen. Aber nichts dergleichen. Unten lief ich unbekümmert weiter in einer für mich ungewöhnlich hohen Frequenz. Und das bis zum Ende. Einmal eine steile Bergaufwanderung vom Neckartal weg. Danach wellig dahin, bergab immer recht flott. Schließlich war ich als dreizehnter an diesem Tag im Ziel. Letzter Tag bester Tag. So soll es sein.
 (Ich glaube, das war jetzt zugleich der Bericht  :haha: )
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.272
    • Profil anzeigen
    • Unser Kachelofen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1174 am: 17.09.2018, 15:08:31 »
Bravo, Josef! Gratuliere  :good: :good: :good:
Und danke für den Bericht  :)

d.h. den Lauf gibt es nächstes Jahr nicht mehr?
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline mister

  • *****
  • Beiträge: 5.629
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1175 am: 17.09.2018, 21:39:57 »
Gott sei Dank hast du dich "nur" verlaufen.
Ich dachte schon, dass dein Prellung schlimmer geworden war.
Gratulation zum Lauf, wieder einmal eine, für mich, unvorstellbare Aktion.

Offline run4fun

  • ****
  • Beiträge: 1.358
    • Profil anzeigen
    • Ernähtung für Ausdauersportler
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1176 am: 17.09.2018, 23:51:25 »

Gratuliere dir Josef!
Du hast wieder einmal mehr gezeigt, was in dir steckt  :welle1:
Ernährung für Ausdauersportler
http://endurancefood.blogspot.co.at/

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.430
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1177 am: 18.09.2018, 10:39:55 »
Danke euch!
 

   
... 
d.h. den Lauf gibt es nächstes Jahr nicht mehr?
 
Das war tatsächlich Ingos letzter Lauf als Organisator. 
Einer seiner Nachfolger ist Thomas Dornburg, der in dieser Gegend Ultraläufe organisiert. Unter anderem - interessant! - vom 30.8. - 5.9.2020 einen Neckarlauf. 395km in 7 Tagen von der Quelle im Schwarzwald zur Mündung im Rhein. 
http://www.neckarlauf.com/
Schwarzwaldlauf 9.-13.9.    Moskau Marathon 23.9.    Rauchwart Marathon 30.9.

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.363
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1178 am: 19.09.2018, 13:38:46 »
Ein sehr schöner lebendiger Bericht von dir. Gratuliere zu deiner Leistung.
lg
peter