Autor Thema: Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog  (Gelesen 96989 mal)

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.492
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1200 am: 09.02.2019, 17:45:11 »
Die Zeit wollte ich nicht verheimlichen, das habe ich einfach vergessen.   19:10:11 Stunden. Zwei Stunden langsamer als geplant. Um 23 Uhr 40 war ich im Ziel. 
Das Schöne bei uns Läufern ist, dass wir uns so etwas - nennen wir es Minderleistungen - gerne verzeihen. 2020 stehe ich wieder um halb fünf in der Früh in Oggau bereit, mit dem Ziel, es besser zu machen. 
 
Weil es JM angesprochen hat: bei den Ultras fehlen wie erwähnt 43 auf 100, bei den Marathons fehlen 34 auf 100. Sobald beider Ziel erreicht ist sind es dann > 200 Marathons und Ultras. Die 77 ausstehenden Läufe schaffe ich sicher nicht mehr heuer, sondern erst in der Altersklasse M-70. Speziell an JM (und Thomas, der hier wahrscheinlich nicht mitliest): Moskau und Wladiwostok sind nach wie vor im Kalkül.
Nochmals JM: jetzt fahre ich mit der U6 (wenn ich fahre...) Richtung Schönbrunn. Zukünftig muss ich mich entscheiden, ob S45/Penzing oder U3/Johnstraße.
 
Lassee und VCM hintereinander geht auf jeden Fall. Das hat Steffi auf ihrem Al Andalus gezeigt. Oder die 10 (Marathons) in10 (Tagen) Läufer. Es ist nur zu beachten, sich am Vortag nicht komplett fertig zu machen. Hängt davon ab, welche Ansprüche man hat. Ich bin halt immer sehr anspruchslos.
VCM 7.4.2019     12h von LE 27.4.2019      Ultra-Balaton 11.5.2019      48h Gols 31.5.2019    Stelvio Marathon 15.6.2019

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.515
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1201 am: 09.02.2019, 19:59:11 »
Bei diesem Wind "nur" 2 Stunden lagsamer zu sein ist ja schon eine Super Leistung. Es ist immer wieder erstaunlich zu welchen Leistungen du im Stande bist.
lg
peter

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.080
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1202 am: 10.02.2019, 12:38:33 »
Die Zeit wollte ich nicht verheimlichen, das habe ich einfach vergessen.   19:10:11 Stunden. Zwei Stunden langsamer als geplant. Um 23 Uhr 40 war ich im Ziel. 
Das Schöne bei uns Läufern ist, dass wir uns so etwas - nennen wir es Minderleistungen - gerne verzeihen. 2020 stehe ich wieder um halb fünf in der Früh in Oggau bereit, mit dem Ziel, es besser zu machen. 


wahnsinnsleistung josef! wir liebäugeln ja immer wieder einmal, aber im winter und bei wind laufen, ist irgendwie nichts für schönwetterläufer wie uns :).

Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.460
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1203 am: 10.02.2019, 13:57:14 »
Die Zeit wollte ich nicht verheimlichen, das habe ich einfach vergessen.   19:10:11 Stunden. Zwei Stunden langsamer als geplant. Um 23 Uhr 40 war ich im Ziel. 
Das Schöne bei uns Läufern ist, dass wir uns so etwas - nennen wir es Minderleistungen - gerne verzeihen. 2020 stehe ich wieder um halb fünf in der Früh in Oggau bereit, mit dem Ziel, es besser zu machen. 


wahnsinnsleistung josef! wir liebäugeln ja immer wieder einmal, aber im winter und bei wind laufen, ist irgendwie nichts für schönwetterläufer wie uns :) .
"schönwetterläufer wie UNS"??Meine Göttergattin vergißt dabei, dass sie  schon 2 Mal im Burgenland laufen wollte und ich dann immer geschwächelt habe, weil mein Rücken diese Kälte einfach nicht goutiert. Also... wenn da wer der Schönwetterläufer ist, dann bittschön ICH.
Weil 42 die Antwort ist

Offline JM

  • *****
  • Beiträge: 13.092
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1204 am: 10.02.2019, 17:06:22 »
Speziell an JM (und Thomas, der hier wahrscheinlich nicht mitliest): Moskau und Wladiwostok sind nach wie vor im Kalkül.
Bist du schon angemeldet ? Wegen Hinflug, eventuell Weiterflug und Unterkunft sollten wir uns zusammentun. Wladiwostok ist bei mir noch nicht fix. Ich warte noch auf den Termin vom Peking-Marathon. Mein Traum wäre es, mit der Transsibirischen Eisenbahn nach dem Moskaumarathonn, nach Peking zum Marathon zu fahren. Die Möglichkeit gab es bisher erst einmal. Es müssen dafür 2 Wochen dazwichen liegen, weil die Abfahrt der Transsib immer Dienstags ist und die Fahrt 6-7 Tage dauert. Der Termin vom Pekingmarathon wird aber immer erst recht spät festgelegt.
When your life flashes before your eyes, make sure you’ve got plenty to watch

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.080
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1205 am: 10.02.2019, 17:24:09 »
Speziell an JM (und Thomas, der hier wahrscheinlich nicht mitliest): Moskau und Wladiwostok sind nach wie vor im Kalkül.
Bist du schon angemeldet ? Wegen Hinflug, eventuell Weiterflug und Unterkunft sollten wir uns zusammentun. Wladiwostok ist bei mir noch nicht fix. Ich warte noch auf den Termin vom Peking-Marathon. Mein Traum wäre es, mit der Transsibirischen Eisenbahn nach dem Moskaumarathonn, nach Peking zum Marathon zu fahren. Die Möglichkeit gab es bisher erst einmal. Es müssen dafür 2 Wochen dazwichen liegen, weil die Abfahrt der Transsib immer Dienstags ist und die Fahrt 6-7 Tage dauert. Der Termin vom Pekingmarathon wird aber immer erst recht spät festgelegt.



mein Transib-Abenteuer ist zwar schon über 20 Jahre her, aber auf jeden Fall viel Vodka mitnehmen (um Magen-Darm-Geschichten vorzubeugen) und kein Essen entlang der Strecke kaufen :). Von Schmugglern nichts in der Kabine verstecken lassen ;).


Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.515
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1206 am: 10.02.2019, 17:50:43 »
Na da tun sich ja sehr exotische Marathon´s auf.
lg
peter

Offline cbendl

  • Königin des Rennsteigs Forumsmeisterin 2010, 2011, 2012, 2014, 2018
  • ******
  • Beiträge: 6.038
    • Profil anzeigen
    • Laufgemeinschaft Wien
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1207 am: 10.02.2019, 18:15:45 »
Speziell an JM (und Thomas, der hier wahrscheinlich nicht mitliest): Moskau und Wladiwostok sind nach wie vor im Kalkül.
Bist du schon angemeldet ? Wegen Hinflug, eventuell Weiterflug und Unterkunft sollten wir uns zusammentun. Wladiwostok ist bei mir noch nicht fix. Ich warte noch auf den Termin vom Peking-Marathon. Mein Traum wäre es, mit der Transsibirischen Eisenbahn nach dem Moskaumarathonn, nach Peking zum Marathon zu fahren. Die Möglichkeit gab es bisher erst einmal. Es müssen dafür 2 Wochen dazwichen liegen, weil die Abfahrt der Transsib immer Dienstags ist und die Fahrt 6-7 Tage dauert. Der Termin vom Pekingmarathon wird aber immer erst recht spät festgelegt.
Also Moskau Marathon und Transsib reizen mich auch sehr ... beim Peking Marathon würde ich passen (kann dann ja anfeuern ...  :D )
hippocampus abdominalis

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.492
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1208 am: 03.03.2019, 20:16:32 »
Inzwischen ist aus dem Josefstädter ein Ottakringer geworden. Der Nickname Josefstädter bleibt jedoch unverändert, aus alter, 33-jähriger Verbundenheit mit dem 8. Hieb. 

Hinter mir liegen desgleichen beinahe 2 Wochen ohne Internet und TV. Gar nicht so übel. 

Eher unlustig war die Vernachlässigung sportlicher Aktivitäten. Das Ziel, minus 1 kg im Februar, hat sich als Illusion erwiesen. Das ist kein großes Drama und war schon nach ein paar Tagen im Februar klar. Die Bergluft hier oben in Ottakring - nur im Vergleich zur Josefstadt - ist halt appetitanregend. 

Die Gegend habe ich läuferisch bereits ein wenig erkundet. Zum Beispiel nach Süden, Richtung Schönbrunn, hat mich die Nähe extrem verblüfft. 4,2 Kilometer bis zum Haupttor und selbst mit einem kurzen Besuch, zwecks Kennenlernen, in der Breitenseeer Kirche kaum 30 Minuten. Das ergibt für den Frühlauftreff völlig neue Perspektiven.

Während hingegen die Prater Hauptallee 15 (!) Stationen U3 (20 Minuten) entfernt ist. Un-er-träglich! Da muss ich wohl Kilometer schinden und früher weglaufen.

KW 6 (4.2. - 10.2.) 
Am Dienstag um 14h im 8. Bezirk gestartet, durch die City zum Donaukanal, weiter bis zur PHA, Lusthaus und über die Praterbrücke zur Donauinsel. Hinauf bis zur Nordbrücke und wieder hinüber nach Heiligenstadt. Weil ich nicht wusste wie es da am besten weiter geht, mit der S45 bis nach Hernals und dann über die Heigerleinstraße nach Ottakring und in die Josefstadt. 24 Kilometer, 2 1/2 Stunden, mäßiges Tempo.
Mittwoch 18h, ULT Heustadlwasser Lauftreff, 13 km, 1 1/2 Stunden.
Freitag zuerst Ottakring, dann Prater Hauptallee, 16 km.

KW 7 (11.2. - 17.2.) 
In dieser Woche lief die Übersiedlung und ich nur am Wochenende den 2. Eisbärlauf Halbmarathon. Mit Müh' und Not konnte ich das Ergebnis vom Jänner um ein paar Sekunden verbessern (1:59:05 --> 1:58:33). Ursprünglich war besseres geplant. Ich bin bewusst zu schnell gestartet und wollte mich auf diese Art zwingen, mehr zu geben. Leider funktioniert das bei mir nicht. Bei jeder Runde wurde ich um 2 Minuten langsamer (37:20, 39:27, 41:45).

KW 8 (18.2. - 24.2.) 
Am Montag eine Kennenlernrunde durch den Hinterhof, das heißt zwischen Sandleitengasse und Wienerwald. Zuerst die gepflegte Wilhelminenstraße hinauf, dann aber die Eselstiege hinunter bis zur Andergasse und wieder weiter hinauf zur Röntgengasse, mäandernd. Hier liegen Grätzel mit Villen, Favelas und KGVs nebeneinander. Schließlich hinauf in den WW durch sehr bekannte Gefilde (Kreuzeichenwiese, Schottenhof, Exelberg, Hameau, Neuwaldegg).
Am Mittwoch ebenfalls 16 km im Rahmen des 109. ULT Heustadlwasser Langsamlauftreff. Am Ende die endlos lange U3-Fahrt von der Rochusgasse bis Endstation Ottakring.
Am Samstag eine 18km Pendelstrecke zur PHA, von der alten Wohnung aus.

KW 9 (25.2. - 3.3.)
Mo 25.2. 15h15: Kennenlernrunde von neuer Wohnung nach Richtung Süden. Ungefähr entlang der Straßenbahnlinie 10 ist man  in 4,2 km beim Schönbrunner Haupttor. Da habe ich gestaunt, wie kurz und vor allem auch kurzweilig das war. Hatte ich vorher länger geschätzt. Weitere 4 km im Schlosspark (2x Gloriette), dann 4 km bis Station Hütteldorf. Dann 4 km hinauf durch Dehnepark (hier Hundebegegnung der besonderen Art) und Steinhofgründe. Schließlich 3 km vorbei an Schloss Wilhelminenberg nach Hause. Insgesamt 19km. Viel Erlebnis um billige Kilometer. 

Mi 27.2. wieder ULT Lauftreff. "Anreise" 15 Stationen U3 bis Schlachthausstraße, "Rückreise" nur geringfügig besser von Volkstheater bis Ottakring. Nein, danke, so sicher nicht mehr. Gelaufen insgesamt 16 km bei einem zeitlichen Aufwand von 2:13 Stunden. 

Do 28.2. 5h57 zum FLTRO. Aus purer Angst vor dem Zuspätkommen (weil nicht direkt zum Haupttor, sondern durch AvW Park zum Meidlinger Tor) und weil Zug bereitgestanden ist, zwei Stationen mit U3 bis Hütteldorferstraße. Da hat man die Gloriette bereits im Blick! Deshalb auch 10 Minuten zu früh (Angelika war trotzdem bereits vorort). Dem Thema Ruhetag wurden wir, abgesehen von der seismografischen Übung, trotzdem nicht gerecht. Also gefühlsmäßig. Sogar Hans hat mich stehengelassen. Anschließend über die Gschreams, sprich Diesterweggasse, Penzinger Bahnhof, Linzer Straße, Missindorfstraße, Hütteldorfer Straße, Kendlerstraße nach Hause. Insgesamt matte 12 km. 

Statt Laufen gab's am Samstag Ordnung schaffen und statt Laufopening am Sonntag die Kulturmeile Krems.

Aber ab morgen wird alles besser! Versprochen.
VCM 7.4.2019     12h von LE 27.4.2019      Ultra-Balaton 11.5.2019      48h Gols 31.5.2019    Stelvio Marathon 15.6.2019

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.515
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1209 am: 04.03.2019, 06:22:51 »
Eine neue Wohngegend laufend zu erkunden ist sicher sehr spannend und kurzweilig :)
lg
peter

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.440
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1210 am: 04.03.2019, 06:34:29 »
Ja, Ottakring kann schon was  :D  - wir können gerne gemeinsam die Gegend erkunden, ich zeige dir dann meine Laufenden  ;)
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.492
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1211 am: 20.03.2019, 02:10:27 »
Es ist verrückt, ich komme heuer nicht in Schwung. Mit dem Laufen, meine ich. Ständig wird es durch irgendwas overuled.

KW 10 (4.3. - 10.3.)
Mo 4.3. Krafttraining und ein kurzer Lauf von 6km. In der Kendlerstraße, 1 km von der Wohnung entfernt, habe ich ein Fitinn Studio gefunden. Recht kommod zu erreichen. Direkt am Aufgang der U3 Station. Das Flair des zuletzt besuchten Studios am Rathausplatz war natürlich besser. Hier gibt es den netten Spruch auf der Ausgangstüre: Wenn du jetzt nicht müde bist, ist das die falsche Richtung. Gelaufen bin ich vom Studio hinaus Richtung Baumgartner Höhe und weiter. Hinter dem Ottakringer Bad hat mich eine Stürmböe total verblasen und ich musste reumütig zurück ins Studio.
 
Di 5.3. Langer Lauf (28km) in Verbindung mit dem Wilde Maus Lauf der Laufvagabunden. Immer wieder eine nette Partie. Von zuhause nach Schönbrunn Hietzinger Tor, durch den Park weiter zum Treffpunkt U4 Margaretengürtel (Bruno-Kreisky-Park). Gemeinsam dem Wiental entlang bis zur Hochschaubahn Wilde Maus im Wurstelprater. Am Rückweg hat es leicht zu tröpfeln begonnen und, wieder alleine unterwegs, kam beim Auer-Welsbach-Park schwerer Regen auf. Zusätzlich Sturm und Kälte, die mich zwangen, ab Hütteldurfer Straße die U-Bahn zu nehmen.
 
Mi 6.3. ULT Heustadlwasser Langsamlauftreff, 16km, hin und zurück teilweise mit der U-Bahn. 
 
Sa 9.3. Erkundungslauf der Umgebung, 12km und einige Höhenmeter. Paulinensteig, Jubiläumswarte, Cordon-Siedlung, mitten durch den KGV Rosental und über Steinhofgründe, Liebhartstalstraße nach Hause.
In KW 10 insgesamt 64 Kilometer.

KW 11 (11.3. - 17.3.)
Mo 11.3. Krafttraining

Do 14.3. Langer Lauf 30km. Mit S45 nach Heiligenstadt. Über Donaukanal und Donau auf die Insel. Hinunter bis zum Kraftwerk Freudenau und weiter zum Praterspitz. Über Prater und City in die Josefstadt. 

So 17.3.  Eisbärlauf Halbmarathon. Ganz passabel, hervorragendes Wetter. Die Zeit mit 2:02:59 eher langsam
In KW 11 insgesamt 51 Kilometer.
 
Bei der Gewichtsreduktion teile ich gegenwärtig das Schicksal von Vita. Null, Niente. Vor zwei Tagen begonnen mit keine Naschereien nach 18 Uhr. Bin gespannt.
« Letzte Änderung: 20.03.2019, 02:23:32 von Josefstädter »
VCM 7.4.2019     12h von LE 27.4.2019      Ultra-Balaton 11.5.2019      48h Gols 31.5.2019    Stelvio Marathon 15.6.2019

Offline as1611

  • **
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1212 am: 21.03.2019, 07:08:52 »

Bei der Gewichtsreduktion teile ich gegenwärtig das Schicksal von Vita. Null, Niente. Vor zwei Tagen begonnen mit keine Naschereien nach 18 Uhr. Bin gespannt.


Ich esse meine 300g Milka Toffee Ganznuss auch immer vor 18h. Bringt aber gewichtsmäßig so gut wie nichts. :denk:

Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.460
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1213 am: 21.03.2019, 09:11:10 »

Bei der Gewichtsreduktion teile ich gegenwärtig das Schicksal von Vita. Null, Niente. Vor zwei Tagen begonnen mit keine Naschereien nach 18 Uhr. Bin gespannt.
Ich esse meine 300g Milka Toffee Ganznuss auch immer vor 18h. Bringt aber gewichtsmäßig so gut wie nichts. :denk:
das kann ja auch nicht funktionieren.. wenn du Ganznuss isst. Da mußt schon auf Traube-Nuss umsteigen  :pfeifer:
Weil 42 die Antwort ist

Offline as1611

  • **
  • Beiträge: 258
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1214 am: 21.03.2019, 11:10:39 »

Bei der Gewichtsreduktion teile ich gegenwärtig das Schicksal von Vita. Null, Niente. Vor zwei Tagen begonnen mit keine Naschereien nach 18 Uhr. Bin gespannt.
Ich esse meine 300g Milka Toffee Ganznuss auch immer vor 18h. Bringt aber gewichtsmäßig so gut wie nichts. :denk:
das kann ja auch nicht funktionieren.. wenn du Ganznuss isst. Da mußt schon auf Traube-Nuss umsteigen  :pfeifer:
Danke für den Tipp. Probiere ich heute gleich aus. Ja, manchmal ist die Lösung wirklich so einfach. :winke: