Autor Thema: Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog  (Gelesen 101969 mal)

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.543
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1215 am: 27.03.2019, 02:42:45 »

Bei der Gewichtsreduktion teile ich gegenwärtig das Schicksal von Vita. Null, Niente. Vor zwei Tagen begonnen mit keine Naschereien nach 18 Uhr. Bin gespannt.
Ich esse meine 300g Milka Toffee Ganznuss auch immer vor 18h. Bringt aber gewichtsmäßig so gut wie nichts. :denk:
das kann ja auch nicht funktionieren.. wenn du Ganznuss isst. Da mußt schon auf Traube-Nuss umsteigen  :pfeifer:
Danke für den Tipp. Probiere ich heute gleich aus. Ja, manchmal ist die Lösung wirklich so einfach. :winke:
 
 Ja, ja! Machts nur Scherze auf meine Kosten  :argh: 

Aber im Ernst: keine Naschereien nach 18h ist eine Umschreibung von keine Mitternachts-Snacks - eine blöde Angewohnheit von mir.
 
KW 12 (18.3. - 24.3.)
Di 19.3. Krafttraining
Mi 20.3. Lauftreff ULT Heustadlwasser, 18km
Fr 22.3. wieder ein Erkundungslauf. Neu diesmal die Strecke Anderbach Kreuzeichenwiese. Anschließend Steinhofgründe, Steinbruchgasse und Kendlerstraße.
So 24.3. Langer Lauf 30km. Hinter dem Schottenhof links hinunter in das Tal des Halterbaches und weiter Rieglerhütte, Sofienalpe und die Hügelkette Hameau, Hermannskogel. Über Waldbachsteig hinunter zur Donau und bei der Nordbrücke auf die Insel bis S45 Station Handelskai. 30km, 4 Stunden, wenig Wasser, ein paar Gummibären und zum ersten Mal hatte ich sowas wie Hungerast oder Unterzuckerung. Jedenfalls sitze ich im Waggon mit totalem Schwindelgefühl und glaube die letzte Stunde hat geschlagen. Blöderweise hatte ich am Bahnsteig die letzten Tropfen reines Leitungswasser aus meiner Flasche gezuzelt. In Ottakring war ich wieder OK.
Zu erwähnen wäre noch, dass ich seit letztem Sommer jeden Donnerstag einen Massagetermin habe - hauptsächlich Rücken. Seitdem sind die Wehwehchen in Rücken und Hüfte Geschichte. 
Insgesamt 60 Kilometer.
Komfortzonenläufer.
LCC Herbstmarathon 27.10.2019     Rundumadum Ganze G'schicht 2.11.2019

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.584
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1216 am: 27.03.2019, 09:49:50 »
Brav gelaufen, aber das nächste mal Traubenzucker beim langen mitnehmen, dann sollte die Unterzuckerung auch kein Thema mehr sein.
lg
peter

Offline Barbara

  • ****
  • Beiträge: 1.169
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1217 am: 27.03.2019, 10:09:51 »

Mi 20.3. Lauftreff ULT Heustadlwasser, 18km
Fr 22.3. wieder ein Erkundungslauf. Neu diesmal die Strecke Anderbach Kreuzeichenwiese. Anschließend Steinhofgründe, Steinbruchgasse und Kendlerstraße.
So 24.3. Langer Lauf 30km. Hinter dem Schottenhof links hinunter in das Tal des Halterbaches und weiter Rieglerhütte, Sofienalpe und die Hügelkette Hameau, Hermannskogel. Über Waldbachsteig hinunter zur Donau und bei der Nordbrücke auf die Insel bis S45 Station Handelskai. 30km, 4 Stunden, wenig Wasser, ein paar Gummibären und zum ersten Mal hatte ich sowas wie Hungerast oder Unterzuckerung. Jedenfalls sitze ich im Waggon mit totalem Schwindelgefühl und glaube die letzte Stunde hat geschlagen. Blöderweise hatte ich am Bahnsteig die letzten Tropfen reines Leitungswasser aus meiner Flasche gezuzelt. In Ottakring war ich wieder OK.
Zu erwähnen wäre noch, dass ich seit letztem Sommer jeden Donnerstag einen Massagetermin habe - hauptsächlich Rücken. Seitdem sind die Wehwehchen in Rücken und Hüfte Geschichte. 
Insgesamt 60 Kilometer.
Hab ich gesehen, wie ihr brav alle Anne in der PHA gefolgt seid  8)

Schöner langer Lauf, kannst du das alles laufen  oder ist da Gehen auch dabei? In der Gegend werde ich am kommenden Sonntag auch meinen langen Lauf bzw Laufwanderung machen. Sophienalpe ist einer der schönsten Plätze Wiens für mich.



Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.543
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1218 am: 31.03.2019, 11:12:35 »

Mi 20.3. Lauftreff ULT Heustadlwasser, 18km
Fr 22.3. wieder ein Erkundungslauf. Neu diesmal die Strecke Anderbach Kreuzeichenwiese. Anschließend Steinhofgründe, Steinbruchgasse und Kendlerstraße.
So 24.3. Langer Lauf 30km. Hinter dem Schottenhof links hinunter in das Tal des Halterbaches und weiter Rieglerhütte, Sofienalpe und die Hügelkette Hameau, Hermannskogel. Über Waldbachsteig hinunter zur Donau und bei der Nordbrücke auf die Insel bis S45 Station Handelskai. 30km, 4 Stunden, wenig Wasser, ein paar Gummibären und zum ersten Mal hatte ich sowas wie Hungerast oder Unterzuckerung. Jedenfalls sitze ich im Waggon mit totalem Schwindelgefühl und glaube die letzte Stunde hat geschlagen. Blöderweise hatte ich am Bahnsteig die letzten Tropfen reines Leitungswasser aus meiner Flasche gezuzelt. In Ottakring war ich wieder OK.
Zu erwähnen wäre noch, dass ich seit letztem Sommer jeden Donnerstag einen Massagetermin habe - hauptsächlich Rücken. Seitdem sind die Wehwehchen in Rücken und Hüfte Geschichte. 
Insgesamt 60 Kilometer.
Hab ich gesehen, wie ihr brav alle Anne in der PHA gefolgt seid  8)

Schöner langer Lauf, kannst du das alles laufen  oder ist da Gehen auch dabei? In der Gegend werde ich am kommenden Sonntag auch meinen langen Lauf bzw Laufwanderung machen. Sophienalpe ist einer der schönsten Plätze Wiens für mich.
 
 Gehstrecken gab es / gibt es traditionell von der Riegler-Hütte auf die Sofienalpe und hinauf auf den Hermannskogel. Um da auch die steilsten Stücke zu laufen, bin ich einfach zu schwer.  :-[

Komfortzonenläufer.
LCC Herbstmarathon 27.10.2019     Rundumadum Ganze G'schicht 2.11.2019

Offline JM

  • *****
  • Beiträge: 13.150
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1219 am: 06.04.2019, 21:22:25 »
Wie war es in Lassee ? Hast du dir die Ultra-Lauf-Cup-Punkte geholt ?
"Fit" für morgen ??
When your life flashes before your eyes, make sure you’ve got plenty to watch

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.543
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1220 am: 07.04.2019, 04:53:24 »
Wie war es in Lassee ? Hast du dir die Ultra-Lauf-Cup-Punkte geholt ?
"Fit" für morgen ??
 
 
Die kurze Antwort ist: es ist für mich in Lassee sehr gut gelaufen. Die 52,9km waren mehr als erwartet. Kein taktisches Rennen, also keine Zurückhaltung wegen VCM. Das Wetter hat das auch sehr gefördert. Für die Kilometer gibt es zumindest 60 Punkte.
 Jetzt fühle ich mich etwas matschig und Voraussagen sind schwierig. Um 7h30 werde ich zum Treffpunk Stefansplatz unten komme...  :winke: 
 
Komfortzonenläufer.
LCC Herbstmarathon 27.10.2019     Rundumadum Ganze G'schicht 2.11.2019

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.509
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1221 am: 07.04.2019, 14:07:54 »
Gestern eine Spitzenleistung und heute wieder froh und  munter auf der Marathonstrecke :welle1:

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.584
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1222 am: 07.04.2019, 15:00:29 »
Deine Leistungen sind nicht hoch genug zu würdigen. Einfach unfassbar was du imstande bist zu leisten.  :applaus_klatsch: :applaus_klatsch:
lg
peter

Offline nasmorn

  • **
  • Beiträge: 327
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1223 am: 07.04.2019, 18:25:18 »
Irre Sache an 2 Tagen sowas zu laufen.


 :welle2:

Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.628
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1224 am: 08.04.2019, 07:20:41 »
war toll, Dich gestern bei KM 39 zu treffen, Josef. Gratuliere noch einmal!
Weil 42 die Antwort ist und 130 der Sinn

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.543
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1225 am: 05.10.2019, 14:10:18 »
LAUFPAUSE
Das zentrale  Ereignis im September 2019 war für mich der Marathon in Moskau am 22. September.
Das zuvor geplante wochenlange Training kam nicht zustanden. Statt dessen gab es einfache adhoc-Läufe.
Als Test (wegen Geschwindigkeit) lief ich am 8. September den 5 km LCC Babenbergerlauf in 25:06 Minuten und war damit durchaus zufrieden. Der nächste Test war der 6-Stunden-Lauf in Steyr am 14. September. Das Ergebnis waren 50,5 km, wobei die Marathondistanz nach 4h45 überschritten wurde. Vorher hatte ich die eigentlich unbegründete Befürchtung, dass ich das Ziel in Moskau nicht im vorgegebenen Limit erreichen könnte.
Zwischendurch gab es unterschiedliche Läufe im Wienerwald, im Prater oder in Schönbrunn.
Beim Moskau-Marathon am 22. September hatten wir es kühl, feucht und windig. Das äußerst positive Erlebnis dabei war, dass ich für die zweite Hälfte keine 2 Minuten länger benötigte. Das Ergebnis war 4:2913.
Nicht so gut erging es mir eine Woche später, am 29. September, in der Wachau. Bereits vor dem Ende der ersten Hälfte begann der unaufhaltsame Sinkflug. Die erste Hälfte wurde mit 2:08:35 absolviert, die zweite mit 2:44:46 ( 28%).
Zwei Tage später lief ich im Wienerwald 19 km mit 700 Höhenmetern, am Tag darauf, Mittwoch beim Heustadlwasser Langsam(!)lauftreff, musste ich auf der Prater Hauptallee eine Gehpause einlegen.
Insgesamt hatte ich heuer bis jetzt 7 Ultraläufe und 5 Marathons. Weniger als in den Jahren davor. Trotzdem legten mir Körper und Seele eine Laufpause nahe und ich willigte ein.
Komfortzonenläufer.
LCC Herbstmarathon 27.10.2019     Rundumadum Ganze G'schicht 2.11.2019

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.584
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1226 am: 05.10.2019, 16:39:41 »
Unpackbar was du alles schaffst. Laufpause ist sicher nicht verkehrt. Erhole dich gut.
lg
peter

Offline JM

  • *****
  • Beiträge: 13.150
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1227 am: 05.10.2019, 17:17:33 »
Wirklich gute Entscheidung Josef. Ich bin aber gespannt wie lange du es aushälst. Wie lange wäre die Pause denn geplant ? Damit wir es mal schwarz auf weiß haben und wir dich gegebenefalls daran erinnern können.
When your life flashes before your eyes, make sure you’ve got plenty to watch

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.543
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1228 am: 05.10.2019, 17:58:55 »
Wirklich gute Entscheidung Josef. Ich bin aber gespannt wie lange du es aushälst. Wie lange wäre die Pause denn geplant ? Damit wir es mal schwarz auf weiß haben und wir dich gegebenefalls daran erinnern können.
 

 
Laufpause bedeutet nicht, überhaupt nicht laufen, sondern wahlfrei, ohne Druck, eventuell Studio, ohne Plan (eh so wie immer  :haha: ), weniger oder so.

Diese Pause wird spätestens am 2. November beim rundumadum beendet.   :juhu:
Komfortzonenläufer.
LCC Herbstmarathon 27.10.2019     Rundumadum Ganze G'schicht 2.11.2019

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.543
    • Profil anzeigen
Antw:Josefstädter´s Schritt für Schritt Blog
« Antwort #1229 am: 06.10.2019, 17:55:54 »
Das ULT Heustadlwasser hat beim Mega Marsch Wien in der Nacht von 5. auf 6. Oktober die Betreuung der Verpflegungsstelle Gütenbachtor übernommen. War eine interessante Erfahrung, das diesmal von der anderen Seite zu sehen. Wir waren in ausreichender Anzahl vertreten, deshalb hielt ich mich nicht im Stand, sondern außerhalb, bei den Wanderern auf.
Aus eigener Erfahrung weiß ich ja, wie unangenehm und überfordernd die Manipulation an seinen Sachen bei einer VP sein kann. Daher versuchte ich, die Walter dabei zu unterstützen. Indem ich den Rucksack beim Herauskramen von irgendwas hielt, oder indem ich mit einer Wasserflasche die Trinkblase füllte etc.
Erheiternd war auch, wie die durchnässten und erschöpften Teilnehmer uns bemitleideten, dass wir da stehen mussten.
Leider musste ich feststellen, dass mir oftmals motivierende Worte fehlten. Was soll man machen, wenn ein Abbruch erwogen wird? Es unterstützen oder davon abhalten? Meistens habe ich darauf hingewiesen, dass die Höhenmeter und der Gatsch so gut wie überwunden sind. Verkniffen habe ich mir die Ansage, dass es eh nicht mehr weit sei. Wir standen bei Kilometern 41 von 100. Aber ehrlich bedauert habe ich sie insgeheim schon.Es ist unnötig, darauf hinzuweisen, dass die überwiegende Anzahl der Teilnehmer sehr gute Laune hatte.
 
Komfortzonenläufer.
LCC Herbstmarathon 27.10.2019     Rundumadum Ganze G'schicht 2.11.2019