Autor Thema: Transvulcania 2016  (Gelesen 1301 mal)

Offline SteveToro

  • **
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Transvulcania 2016
« am: 19.06.2015, 08:38:11 »
Hallo ihr Mitläufer[emoji1]
Nachdem die Anmeldung bereits offen ist - wer hat Interesse?
Bin echt knapp davor mich anzumelden[emoji4]
LG
Stefan
Whatever you are, be a good one.

Offline JM

  • *****
  • Beiträge: 13.107
    • Profil anzeigen
Antw:Transvulcania 2016
« Antwort #1 am: 19.06.2015, 22:38:40 »
8000 Höhenmeter auf nur 74 km ? Sehe ich das richtig ? Das ist schon ziemlich heftig :pfeifer:
When your life flashes before your eyes, make sure you’ve got plenty to watch

Offline SteveToro

  • **
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Antw:Transvulcania 2016
« Antwort #2 am: 19.06.2015, 22:43:44 »
Die rechnen bissl anders - 4000m+ und 4000m- ergibt 8000m[emoji1]
Whatever you are, be a good one.

Offline JM

  • *****
  • Beiträge: 13.107
    • Profil anzeigen
Antw:Transvulcania 2016
« Antwort #3 am: 19.06.2015, 22:49:51 »
Reizvoll wär´s allemal.
Ich muss aber erst noch beobachten wie sich mein maroder Fuß entwickelt.
Bis wann muss man sich da anmelden ? Gibt´s da Infos wann der Lauf üblicherweise ausgebucht ist ?
When your life flashes before your eyes, make sure you’ve got plenty to watch

Offline SteveToro

  • **
  • Beiträge: 105
    • Profil anzeigen
Antw:Transvulcania 2016
« Antwort #4 am: 19.06.2015, 22:51:52 »
Das es sowas mit ein Mekka für Trailrunner is, vermutlich bald. Ist für mich auf jeden Fall ein weiter Weg aber ein interessantes Ziel.
Whatever you are, be a good one.

Offline uk3

  • **
  • Beiträge: 324
  • Ich schwitze mehr, als du duschen kannst.
    • Profil anzeigen
    • http://www.facebook.com/ulrichk
Antw:Transvulcania 2016
« Antwort #5 am: 20.06.2015, 18:46:17 »
Wir waren dort 2x auf Urlaub und es ist wirklich eine tolle Insel. Wär ich Ultraläufer, würd ich den auf alle Fälle machen wollen ;-)

Offline wolferl42195

  • ***
  • Beiträge: 843
    • Profil anzeigen
    • http://wolferl42195.at
Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später. (Wilhelm Busch)

Offline boenald

  • ****
  • Beiträge: 1.472
    • Profil anzeigen
    • http://www.marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!natschläger%25bernhard&Mark=GVD&IM=0
Antw:Transvulcania 2016
« Antwort #7 am: 15.07.2019, 13:24:57 »
Die Doku hat mir Facebook gestern in die Timeline gespült - ja, das ist schon faszinierend, unglaublich tolle Landschaft, aber halt eine wirklich sehr heftige Sache, und da ist die Distanz sicher noch das am ehesten kalkulierbare Element. Die Hitze und die langen Bergab-Passagen müssen mörderisch sein.
Paragraph eins: jedem sein´s.

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.520
    • Profil anzeigen
Antw:Transvulcania 2016
« Antwort #8 am: 16.07.2019, 01:07:17 »
Den Marathon könnte ich mir vorstellen. Enthält vermutlich die schönsten Teile und die sehr interessante Strecke bergab.
Als Training: mehrmals hintereinander mit dem Bus auf den Kahlenberg (Jahreskartenbesitzer!  8) ) und herunter laufen.
Wienerwaldlauf 25.8.2019     Absolut Moskau Marathon 22.9.2019    Rundumadum Ganze G'schicht 2.11.2019

Offline nasmorn

  • **
  • Beiträge: 308
    • Profil anzeigen
Antw:Transvulcania 2016
« Antwort #9 am: 16.07.2019, 14:40:00 »
Die exzentrische Belastung beim Bergablaufen ließe sich eigentlich super trainieren (peinlicherweise ist es trotzdem oft mein größtes Problem). Hier kommt nämlich der repeated bout effect zu Tragen. Das ist so eine Floskel dafür, dass die Trainingsdosis hier sehr gering ausfallen kann, da schon die nächste Belastung deutliche Anpassung zeigt. Ich würde aber aufgrund der Länge eher dazu raten die NÖ Card zu kaufen und jeweils Rax, Schneeberg und zb. Mitterbacher Gemeindealpe raufzufahren und dann runterzulaufen. Wenn man das nach Länge des möglichen Bergabweges gestaffelt in den Wochen T-5 startend machen würde, wäre man wohl wirklich ziemlich gut vorbereitet. Den Kahlenberg kann man aber wohl davor und im Tapering gut brauchen.


Aber der Zeitaufwand ist wohl so groß dass es nur die wenigsten von uns Hobbetten machen würden auch wenn es noch so erfolgversprechend ist.