Autor Thema: Knochenmarködem Knie  (Gelesen 881 mal)

Roli

Antw:Knochenmarködem Knie
« Antwort #15 am: 12.08.2019, 16:53:51 »
Termin Prim. Dr. Sven Thomas Falle-Mair war grenzgenial. Um 22.40 Uhr aus der Praxis. Dieser Arzt ist ein Hammer (14 von 10 Sternen)! Absolute Empfehlung und Referenz!

Diagnosen einschließlich Therapie mit Krankenhauseinweisung vorher Blödsinn. Hat manuell alles geprüft und das wahre Problem sofort erkannt. Am MRT am Computer alles live und exakt erklärt.
KMÖ lächerlich und nicht einmal nennenswert. Könnte in 3 Tagen bei MRT nicht mehr zu sehen sein. Aber der andere Arzt will mich eine Woche ins Krankenhaus senden, wobei wissenschaftlich bewiesen ist, dass es selbst bei einem starken KMÖ in meinem Fall nichts bringen würde. Am Ende auf beiden MRT's vom Radiologen Fehler gefunden und die Diagnose meines (jetzt alten) Orthopäden komplett ausgehebelt. Dies auch live erklärt. Gelebte Fachkompetenz und ein sehr sympathischer Vollblutsportler. Ab jetzt "mein" Arzt in seinen Fachbereichen.

Rest passiert mit Zuweisung Therapeuten (welcher exakte Anweisungen bekam, was er wie zu tun hat!) und dann Lauftrainings mit seiner Frau, welche mich umstellt und dann trainiert. Genial. Selbst den Laufschuh für den Start hat er mir gleich für mein Problem empfohlen. Leider soll ich trotzdem eine Laufpause einlegen, bis der Therapeut Stand X erreicht hat. Radfahren, Schwimmen, Wandern... alles OK.


Vielen lieben Dank an Barbara für den super Tipp zu diesem super Arzt!

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.190
    • Profil anzeigen
Antw:Knochenmarködem Knie
« Antwort #16 am: 13.08.2019, 07:43:50 »
Termin Prim. Dr. Sven Thomas Falle-Mair war grenzgenial. Um 22.40 Uhr aus der Praxis. Dieser Arzt ist ein Hammer (14 von 10 Sternen)! Absolute Empfehlung und Referenz!

klingt super  :good: . wie lange warst du denn dort drin? 22.40 uhr klingt jedenfalls nicht schlecht  :D !

Roli

Antw:Knochenmarködem Knie
« Antwort #17 am: 13.08.2019, 09:55:03 »
Termin Prim. Dr. Sven Thomas Falle-Mair war grenzgenial. Um 22.40 Uhr aus der Praxis. Dieser Arzt ist ein Hammer (14 von 10 Sternen)! Absolute Empfehlung und Referenz!

klingt super  :good: . wie lange warst du denn dort drin? 22.40 uhr klingt jedenfalls nicht schlecht  :D !
War die letzte Tage in Polen Wandern und Radfahren. Daher etwas später der "Bericht".

Er war so nett und wollte mir vor seinem Urlaub noch helfen. Hat mich als letzten Patienten VOR seinem Urlaubsantritt noch genommen. Gut eine Stunde war ich "mit" ihm im Gespräch. Bin auch heute noch geflashed von seiner Art und seinem Wissen. Klingt komisch, aber das war wie damals als Kind vor dem Weihnachtsbaum. Würde es nach mir gehen, säße ich auch heute noch dort und würde zuhören. Für jemanden der in besten Händen sein will... eine TOP Adresse.


Am Anfang wollte er keinen Befund oder MRT sehen. Er möchte "unbeeinflusst" seine eigene Meinung bilden. Schon das fand ich genial. Hat sich alles manuell in "Handarbeit" angesehen und wirklich penibel genau abgetastet und viele Tests pro Knie gemacht. Nach wenigen Sekunden kamen schon die ersten Diagnosen und zu jeder erklärte er sofort das "wo, wie und warum; was es zu sagen hat und was nicht; beruhigte aber auch sofort". Vom Gefühl brauchte er keine 5 Minuten um das echte Problem zu finden und testete dann, den Schmerz mit Handgriff (Entlastung Muskeln) mit Druck auf gewisse Punkte auszulösen bzw. fast beseitigen zu können. Klopfte dann noch alle Bereiche ab und sagte da schon (ohne Befund oder MRT gesehen zu haben)... "ich weis schon was sie haben; ihre Knie haben was Banales; vergessen sie das KMÖ". Dann MRT am Computer live angesehen und wirklich jeden Schnitt genau analysiert und sofort genau erklärt. Irre, denn plötzlich verstand ich als Nicht-Mediziner ein MRT und sah selber wo es hakt und plötzlich kamen ganz andere Diagnosen raus, als das was vorher im 0815 Verfahren aus dem Ärmel geschleudert wurde. Diese stechenden Schmerzen kommen von einer Gewebefalte (Pica), welche kurz vor das Kniegelenk geht und wurde gleich mal auf einem Knie komplett von den anderen Ärzten zuvor übersehen. Selbst ich als Laie konnte die sehen. Als ich dann sagte, dass der Arzt davor meinte, dass man die wegschneiden kann, zuckte er schon und hatte eine Meinung über den Arzt, welche ich jetzt auch teile. Erklärte sofort, warum das ein Blödsinn ist und wie man das richtig operiert und warum das sonst wieder nachwächst und das den viele so gut wie alle machen und das geht so und so und so und Ruhe ist für immer; WENN... denn vorher gibt es noch sehr vieles... Alles kommt von einem Problem, viele Schmerzen welche ich seit sicher 2 Jahren habe und meine Ärzte schon von Hüftgelenk und Gicht und was weis ich noch was alles labern... Blödsinn... alles kommt von einer Sache und die hat er auch sofort demonstriert... woher, warum, von wo bis wo, die Punkte... Therapie. Dem Physio (und gleich eine Empfehlung in meinem Bezirk) gab er einen A4 Zettel doppelseitig mit, wo er alles was er zu tun hat vermerkte.


Sah sich meinen Laufstil an, korrigierte sofort, erklärte an sich selber und lief um über 22 Uhr noch in seiner Praxis mit mir. Laufschuhempfehlung wegen X und Y und ja nicht den Nimbus 20 (weil neutral). Dazu gleich noch Stabilitätsübungen gezeigt und ein eBook dazu (von ihm/seiner Frau) geboten. Nach der Therapie macht seine Frau mit mir Lauftraining und korrigiert meinen falschen Stil. Werde umgestellt, dann kommen die Probleme auch nicht mehr.

Unter dem Strich klappte mir mehrmals die Kinnlade runter und ich ging am Ende begeistert aus seiner Praxis. Man spürt bei ihm in jeder Faser den Sportler, Spezialisten und echten Facharzt. Absolute Empfehlung. Ab sofort... mein Arzt.

Zum KMÖ meinte er nur... lächerlich; wegen so etwas so eine Therapie im Krankenhaus zu machen, welche dazu auch wissenschaftlich belegt in diesen Fällen genau NICHTS bringt... man sieht eine leichte Überlastung, aber wenn man in 3 Tagen wieder ein MRT machen würde könnte es sein, dass man davon schon gar nichts mehr sieht, obwohl ich weitertrainiert habe...

Leider Laufpause bekommen bis Therapie Punkt X erreicht hat  :schock2:
Darf aber Radfahren, Schwimmen und Co.

Als ich nach dem Gespräch auf beide Befunde sah, musste ich laut lachen. Da stand nur Müll und mir wurde von Herrn Falle alles so gut und genau erklärt, dass ich mit diesem Wissen meinen alten Arzt gegen die Wand fahren könnte. Mir erzählt hier auf jeden Fall niemand mehr einen Schwachsinn.


Das wirklich Traurige daran ist, dass mir seit 20 Jahren schon von "Ärzten" gesagt wurde, dass ich auf das linke Knie aufpassen muss. Von 15 Jahre Fußball und Kampfsport (Wettkampfniveau) zu schonen. Daher auch der Nimbus 20 als Sofa. Immer wollte ich für den Triathlon trainieren, da ich im Radfahren und Schwimmen sehr brauchbar bin; lief als Kind/Jugendlicher ständig wie ein Irrer. Meine Freunde damals alles Triathleten. Laufen tat aber schnell weh. Nicht weil das Knie was hat, sondern weil das Knie falsch geführt wird! Herr Falle sagte zu mir,... klar kann ich Laufen, die Knie haben nichts und das Erste was er tut ist, mir einen härteren Schuh zu geben; aber den richtigen... und die richtige Therapie, das richtige Stabilisationstraining und Lauftraining dazu... perfekt!
Jetzt wird sich auch hier gleich mein neuer Forumsfreund melden und eine beratungsresistente Diagnose der letzten 20 Jahre stellen  :haha:


Ich war noch in Salzburg Stadt lebend im Hanusch-Krankenhaus in der Spezialabteilung "physikalische Medizin". Mit mir gemeinsam dort an der Maschine eine Marlies Schild und ein Benny Reich. In der Höchstphase meines Sportlebens, durchtrainiert wie ein Stier...fegte mich eine frisch operierte Marlies Schild mit einer ca. 20cm Narbe weg, als wäre ich gar nicht vorhanden und ich schwöre damals alles gegeben zu haben, was ich konnte. Weinte dann schon fast vor Schmerzen in dieser Maschine, weil sich meine Oberschenkel vom Körper trennen wollten. Auch hier kam die Aussage... linkes Knie... NICHT MEHR LAUFEN...


Auf jeden Fall gehe ich jetzt den Triathlon an und kann ja schon wie immer Rad- und Schwimmtraining weitermachen. Laufen werde ich wohl noch länger zu den ganz Schwachen zählen, aber dafür ist das eine wunderschöne Herausforderung und da sonst alles dafür spricht, werden sich hier auch bald brauchbare Ergebnisse einstellen. Und Triathlon Finisher ist für das erste - für mich - ein geiles Ziel; wenn ich dann auch nicht gerade Letzter bin...  :juhu:


Wenn ich es dann auch noch schaffe, dass mich (bei einem 5km Lauf) eine cbendl (bei einem 10km Rundlauf) nicht überholt, dann habe ich schon einen weiteren Schritt in meiner "Laufkarriere" erreicht  :good:
« Letzte Änderung: 13.08.2019, 10:32:49 von Roli »

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.587
    • Profil anzeigen
Antw:Knochenmarködem Knie
« Antwort #18 am: 14.08.2019, 10:45:17 »
Dein Bericht gefällt mir sehr gut (weil er meine Sicht der Dinge bestätigt?)!
Ich wünsch dir viel Erfolg beim Aufbau deiner Triathlon Karriere :applaus_klatsch:
VCM Serie I 15.12.2019   2. LE Weihnachtsmarathon 22.12.2019     Vienna Winter Trail 11.1.2010    VCM Serie II 26.1.2020   VCM Serie III 23.2.2020    9. Lasseer Benefizlauf 21.3. 2020    VCM Serie IV 29.3.2020   37. VCM 19.4.2020    48h Lauf Gols 22.5.2020    47. BMW Berlin Ma

Roli

Antw:Knochenmarködem Knie
« Antwort #19 am: 14.08.2019, 11:44:31 »
Dein Bericht gefällt mir sehr gut (weil er meine Sicht der Dinge bestätigt?)!
Ich wünsch dir viel Erfolg beim Aufbau deiner Triathlon Karriere :applaus_klatsch:
Danke dir  :good: