Autor Thema: Der AppleCakeRunner's Blog  (Gelesen 8372 mal)

Offline FeMa1

  • *
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #240 am: 09.01.2020, 13:41:47 »

Ergebnis KW 01: Endlich wieder Laufen. Zwar nur marginale 41,6k aber immerhin. Wie lange ich brauche um auf eine ordentliche Wochenleistung zu kommen?


Zuerst, was ist ordentlich für dich? Ich finde regelmäßig 50-60km "ordentlich" - hängt natürlich vom Ziel auch ab...


je nach Vorgeschichte kann das schon ein bisschen dauern - vorallem die Adaption der Sehnen dauert - aber wielange? Hängt von der Person ab - halbes Jahr/Jahr?
ad km) In der Vergangenheit waren 50k in Ordnung. Jetzt erwarte ich mir in einer ruhigen Woche zumindest eine 70km Leistung
ad Adaption) Ich war rund 1,5 Wochen wegen einer Verkühlung und Kreislaufproblemen außer Gefecht gesetzt. In der KW 52 schaffte ich nur mit Mühe und Not noch schnell am Sonntag 2km runter zu spulen.


Hallo!


Klink mich da mal ein, weil auch ich es auf die Harte lernen musste:

Im Jänner 2018 zu Laufen begonnen, im März den ersten HM, WKM von Anfang weg 30-50. Mitte des Jahres war ich bei 70-100WKM und habe unzählige Laufveranstaltungen mitgenommen.
Im Herbst 2018 der nächste HM mit einer ordentlichen Verbesserung, Frühjahr 2019 ordentlich auf 10Km verbessert... ab Juni/Juli 2019 Pause wegen Problemen mit einem Fersensporn und der Achillessehne.

Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #241 am: 09.01.2020, 13:58:29 »
ad km) In der Vergangenheit waren 50k in Ordnung. Jetzt erwarte ich mir in einer ruhigen Woche zumindest eine 70km Leistung
ad Adaption) Ich war rund 1,5 Wochen wegen einer Verkühlung und Kreislaufproblemen außer Gefecht gesetzt. In der KW 52 schaffte ich nur mit Mühe und Not noch schnell am Sonntag 2km runter zu spulen.


du hast das ganze erste Halbjahr Zeit um Dich an das Training zu gewöhnen und Dein "Konzept", wie Du es nanntest (kann man das schon irgendwo nachlesen?), auf Herz und Nieren zu prüfen - daher kannst es ruhig etwas entspannter angehen.


Wer zu wenig trainiert, kommt eventuell nicht ins Ziel - wer zuviel trainiert, möglicherweise nichteinmal bis zum Start....
a) Ihr wollt ja nur, dass ich im KM_Spiel am Ende der Wertung bin. Diesen Gefallen werde ich euch nicht machen, auch wenn ich es mit meiner PB-KM-Leistung 2019 nicht einmal in die Top 10 geschafft hätte.
b) Na wenn man nicht einmal laufen gehen kann, dann kann man wenigstens seine Literatur nochmals lesen und seine Schlüsse daraus ziehen
c) Ich werde mein laufKONZEPT hier berichten.
« Letzte Änderung: 09.01.2020, 14:04:15 von AppleCakeRunner »

Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #242 am: 10.01.2020, 10:22:40 »
Wer für's Laufen eine visuelle Motivation braucht, dem/der -jenigen kann ich den Jänner Running Streak vom Turnschuhheizer empfehlen.
https://www.youtube.com/channel/UCMv0vXT2QTr_t3LltCZqUKg/videos

Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #243 am: 12.01.2020, 19:55:52 »

Ergebnis KW02: Trotz Skitag insgesamt 62,4 Laufkilometer. Mit der Steigerung bin ich zufrieden. Schauen wir mal wie ich meine Laufeinheiten nächste Woche unterbringen werde. Mein erster Teil zum laufKONZEPT sollte kommende Woche kommen.

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.653
    • Profil anzeigen
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #244 am: 12.01.2020, 19:59:16 »
Trainierst du auf was spezielles weil du so konsequent dein Training abspulst?
lg
peter

Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #245 am: 13.01.2020, 08:08:24 »
Trainierst du auf was spezielles weil du so konsequent dein Training abspulst?
Die Ziele 1. HJ und 2. HJ 2020 sind jetzt definiert:
- 1. HJ ist es der Wingsforliferun: Da möchte ich die Halbmarathon Marke knacken und hoffe nicht zu sehr im Anfangsstau stecken zu bleiben
- 2. HJ ist die deutliche Verbesserung meiner Premierenmarathonzeit von Linz 2019


Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #246 am: 13.01.2020, 10:38:51 »
Weil es immer wieder zu Diskussionen über die exakte Distanzmessung kommt, wie auch im Thread Stryd (siehe Link). Am Samstag habe ich einen Testlauf auf der PHA über 10k vorgenommen. Die Distanz hat gepasst (analog zur Tafelmarkierung), die seitlichen Abweichungen sind vorhanden spielen aber aus meiner Sicht in Summe keine Rolle. Bin also mit der GPS Aufzeichnung von Polar zufrieden.


https://www.run42195.at/index.php/topic,7123.msg193672/topicseen.html#new




Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #247 am: 14.01.2020, 16:56:12 »
Mit heute möchte ich beginnen mein laufKONZEPT ATEM ein wenig vorzustellen. Im Grunde nach ist ja laufen eine einfache Sache und besteht aus meiner Sicht aus ein paar wenigen Punkten. Es kann ja das Ganze nicht so schwer sein, aber wie so oft, steckt halt dann der Teufel im Detail. Ich freue mich auf reges Leseinteresse und spannende kontroverse Diskussionen.


Zu Beginn geht es also um die intrinsische Motivation des Läufers (LK-IM). Warum laufen wir? Eine einfache Frage die aber im Detail doch zu sehr unterschiedlichen Antworten führt. Für mich gibt es eigentlich drei wesentliche Treiber mich nicht nur bei Sonnenschein auf die Laufpiste zu bewegen.
a) Ausgleich zur Arbeit
b) Fit zu bleiben
c) persönliche Bestleistungen aufzustellen.


Hat man sich diesem Thema mal intensiver beschäftigt, findet man in einem Motivationstief ziemlich schnell und einfach den Motivationskick für die nächste Einheit bzw. kann man da seine Jahresziele ableiten. Für mich bedeutet dass, das ich heuer meine Wingsforlife-Distanz erweitern und meine Marathon PB verbessern möchte. Wie sagte schon Jan Frodeno:


"Glaube an dich, träume von dem, was möglich sein kann und gehe deinen Traum nach - sonst tut es niemand!"

Offline FeMa1

  • *
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #248 am: 15.01.2020, 10:16:54 »
Die Ziele 1. HJ und 2. HJ 2020 sind jetzt definiert:
- 1. HJ ist es der Wingsforliferun: Da möchte ich die Halbmarathon Marke knacken und hoffe nicht zu sehr im Anfangsstau stecken zu bleiben
- 2. HJ ist die deutliche Verbesserung meiner Premierenmarathonzeit von Linz 2019


Hallo!

Ein Tipp zum WfL-Run:
Am besten im 2. Startblock ganz vorne hinstellen (wenn deine Zeiten da reinfallen. In Block1 stehen dann nur schnelle Leute und Profis... und deshalb hab ich dann (am Ende knapp 24km) auch am ersten Kilometer unzählige Male ausweichen, überholen, usw. müssen. Ist wie bei vielen Läufen, es stehen immer sehr viele im falschen Block. Ich hab mir selbst schon überlegt, mich heuer auch in Block1 zu stellen, aber dann könnte ich mich ja nicht mehr über Andere aufregen  :pfeifer:




Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #249 am: 15.01.2020, 10:52:51 »
Die Ziele 1. HJ und 2. HJ 2020 sind jetzt definiert:
- 1. HJ ist es der Wingsforliferun: Da möchte ich die Halbmarathon Marke knacken und hoffe nicht zu sehr im Anfangsstau stecken zu bleiben
- 2. HJ ist die deutliche Verbesserung meiner Premierenmarathonzeit von Linz 2019


Hallo!

Ein Tipp zum WfL-Run:
Am besten im 2. Startblock ganz vorne hinstellen (wenn deine Zeiten da reinfallen. In Block1 stehen dann nur schnelle Leute und Profis... und deshalb hab ich dann (am Ende knapp 24km) auch am ersten Kilometer unzählige Male ausweichen, überholen, usw. müssen. Ist wie bei vielen Läufen, es stehen immer sehr viele im falschen Block. Ich hab mir selbst schon überlegt, mich heuer auch in Block1 zu stellen, aber dann könnte ich mich ja nicht mehr über Andere aufregen  :pfeifer:
Danke dir, werde ich versuchen umzusetzen.

Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #250 am: 15.01.2020, 11:06:53 »
Nachdem ich das zentrale Element - intrinsische Motivation - aufgeworfen habe, möchte ich jetzt mit dem ersten der vier Pfeiler von ATEM dem A wie "Ausdauer aktueller Leistungsstand" (LK-A1) fortsetzen.

Zum aktuellen Leistungsstand gehören aus meiner Sicht folgende Fragen beantwortet:
a) Wie sieht das Läuferprofil aus?
- Jahrgang, Läuferalter, Größe, Gewicht, BMI
- Ruhepuls, Maximalpuls, individuelle aerobe Schwelle, individuelle anerobe Schwelle
- Anzahl der Wettkämpfe verteilt auf Marathon, Halbmarathon, 10k und andere Distanzen
- Gesamt-Laufkilometerleistung
- aktuelle Pulsbereiche
- aktuelle Pacebereiche
b) persönliche Bestleistungen über 5k, 10k, HM, Marathon, Kalenderjahr-Höchstkilometerleistung
c) Trainingsparameter
- Definition des Steuerungselement für die Trainingsplanung
- Umrechungsformeln (Ich nehme da die Variante 10k x5-10min (glaube Georg hat das mal gepostet)
- Trainingseinheitenbezeichnungen für Laufen, Trainingsergänzungen, Crosstraining

Wenn man also alle obigen Teilbereiche weiß, hat man aus meiner Sicht schon einen großen Schritt nach vorne geschafft.
- Steuere ich mein Training nach Puls oder Pace?
- Ist die Basis des Trainingsplanes eine Wettkampfzeit nach JD - Logik oder ein Laktatstufentest oder einfach laufen nach Körpergefühl
- Wie ermittelt man die Schwellenwerte (aerobe, anerober und Maximalpuls) oder will man das eigentlich überhaupt wissen?
- Welche Trainingslogik bevorzugt man? JD, Greif, Beck, Ausdauercoach, Lilge, Onlineplattformen, Marathonaustria-Homepageplan etc. oder ist eh alles egal weil man einen Lauftrainer hat?
- Welche Trainingsergänzungen möchte man machen? Dehnen, Blackroll, Sportmassage, Koordinationstraining, Lauf-ABC, Krafttraining?
- Welche Crosstrainingseinheiten sind für einen geeignet? Schwimmen, Radfahren, Skifahren, Wandern, Langlaufen, Klettern etc.


Manchmal werde ich gefragt, wie ich mich für das Laufen motiviere wenn es zum Beispiel spät am Abend oder dunkel ist oder mir viele Lauf-Fragen durch den Kopf gehen. Dabei sehe ich es wie Verena Liebers:


"Nicht ich motiviere mich für den Lauf, sondern der Lauf motiviert mich".
« Letzte Änderung: 15.01.2020, 11:11:44 von AppleCakeRunner »

Offline as1611

  • **
  • Beiträge: 290
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #251 am: 15.01.2020, 14:29:08 »
Nachdem ich das zentrale Element - intrinsische Motivation - aufgeworfen habe, möchte ich jetzt mit dem ersten der vier Pfeiler von ATEM dem A wie "Ausdauer aktueller Leistungsstand" (LK-A1) fortsetzen.

Zum aktuellen Leistungsstand gehören aus meiner Sicht folgende Fragen beantwortet:
a) Wie sieht das Läuferprofil aus?
- Jahrgang, Läuferalter, Größe, Gewicht, BMI
- Ruhepuls, Maximalpuls, individuelle aerobe Schwelle, individuelle anerobe Schwelle
- Anzahl der Wettkämpfe verteilt auf Marathon, Halbmarathon, 10k und andere Distanzen
- Gesamt-Laufkilometerleistung
- aktuelle Pulsbereiche
- aktuelle Pacebereiche
b) persönliche Bestleistungen über 5k, 10k, HM, Marathon, Kalenderjahr-Höchstkilometerleistung
c) Trainingsparameter
- Definition des Steuerungselement für die Trainingsplanung
- Umrechungsformeln (Ich nehme da die Variante 10k x5-10min (glaube Georg hat das mal gepostet)
- Trainingseinheitenbezeichnungen für Laufen, Trainingsergänzungen, Crosstraining

Wenn man also alle obigen Teilbereiche weiß, hat man aus meiner Sicht schon einen großen Schritt nach vorne geschafft.
- Steuere ich mein Training nach Puls oder Pace?
- Ist die Basis des Trainingsplanes eine Wettkampfzeit nach JD - Logik oder ein Laktatstufentest oder einfach laufen nach Körpergefühl
- Wie ermittelt man die Schwellenwerte (aerobe, anerober und Maximalpuls) oder will man das eigentlich überhaupt wissen?
- Welche Trainingslogik bevorzugt man? JD, Greif, Beck, Ausdauercoach, Lilge, Onlineplattformen, Marathonaustria-Homepageplan etc. oder ist eh alles egal weil man einen Lauftrainer hat?
- Welche Trainingsergänzungen möchte man machen? Dehnen, Blackroll, Sportmassage, Koordinationstraining, Lauf-ABC, Krafttraining?
- Welche Crosstrainingseinheiten sind für einen geeignet? Schwimmen, Radfahren, Skifahren, Wandern, Langlaufen, Klettern etc.


Manchmal werde ich gefragt, wie ich mich für das Laufen motiviere wenn es zum Beispiel spät am Abend oder dunkel ist oder mir viele Lauf-Fragen durch den Kopf gehen. Dabei sehe ich es wie Verena Liebers:


"Nicht ich motiviere mich für den Lauf, sondern der Lauf motiviert mich".


Also ich verstehe nicht ganz, wie Du aus den Punkten a) bis c) den aktuellen Leistungsstand bestimmen willst.
Eine persönliche Bestleistung kann auch vor 20 Jahren gelaufen worden sein, Parameter wie Puls, Alter, Größe etc. sagen nichts über den Leistungszustand aus. Auch die Parameter der Trainingssteuerung sind für den aktuellen Leistungsstand Powidl.


Den aktuellen Leistungsstand würde ich mit einer Ergometrie (sportartunabhängig) oder mit einem Feldtest (sportartabhängig) feststellen. Das Ergebnis kann man dann mit bestimmten Parametern abgleichen (Trainingsumfang und -inhalte, Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe etc.) um eine Aussage zu treffen, ob die aktuelle Leistung dem geleisteten Training entspricht (oder auch nicht), aber die von Dir angeführten Parameter per se sagen ohne Leistungsmessung gar nichts aus.


Wobei ich nicht sagen möchte, dass das Erheben dieser Parameter nutzlos ist. Im Gegenteil. Nur würde ich diesen Punkt Trainingsanamnese nennen und nicht Aktueller Leistungsstand.
« Letzte Änderung: 15.01.2020, 14:32:17 von as1611 »

Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.513
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #252 am: 15.01.2020, 14:35:17 »
Sehr schön :applaus2:

und gleich ein paar Fragen:

- Ruhepuls, Maximalpuls, individuelle aerobe Schwelle, individuelle anerobe Schwelle
- Anzahl der Wettkämpfe verteilt auf Marathon, Halbmarathon, 10k und andere Distanzen
- Gesamt-Laufkilometerleistung
- aktuelle Pulsbereiche
- aktuelle Pacebereiche
b) persönliche Bestleistungen über 5k, 10k, HM, Marathon, Kalenderjahr-Höchstkilometerleistung
c) Trainingsparameter
- Definition des Steuerungselement für die Trainingsplanung
- Umrechungsformeln (Ich nehme da die Variante 10k x5-10min (glaube Georg hat das mal gepostet)
- Trainingseinheitenbezeichnungen für Laufen, Trainingsergänzungen, Crosstraining
 

- individuelle aerobe Schwelle, individuelle anerobe Schwelle ... weiß man die so mirnixdirnix? Ich z.B. kann grad mal meinen Ruhepuls mit Sicherheit sagen. Woher hast du deine relevanten Parameter? Aus Formeln, Leistungstest, ...?
- Anzahl der Wettkämpfe ... für welchen Zeitraum? ganze Laufkarriere, letztes Jahr, geplant für aktuelles Jahr?
- Gesamt-Laufkilometerleistung ... detto, für welchen Zeitraum?
- aktuelle Pulsbereiche ... ändern die sich massiv im Vergleich zu den letzten 1-2-3 Jahren?
- persönliche Bestleistungen über 5k, etc. ... wie weit zurückliegend? Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine PB aus dem Jahr 2015 "heute" irgendeine Relevanz haben.


hat sich grad ein bissl mit as1611 überschnitten, aber wurscht

WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #253 am: 15.01.2020, 15:32:46 »
Nachdem ich das zentrale Element - intrinsische Motivation - aufgeworfen habe, möchte ich jetzt mit dem ersten der vier Pfeiler von ATEM dem A wie "Ausdauer aktueller Leistungsstand" (LK-A1) fortsetzen.

Zum aktuellen Leistungsstand gehören aus meiner Sicht folgende Fragen beantwortet:
a) Wie sieht das Läuferprofil aus?
- Jahrgang, Läuferalter, Größe, Gewicht, BMI
- Ruhepuls, Maximalpuls, individuelle aerobe Schwelle, individuelle anerobe Schwelle
- Anzahl der Wettkämpfe verteilt auf Marathon, Halbmarathon, 10k und andere Distanzen
- Gesamt-Laufkilometerleistung
- aktuelle Pulsbereiche
- aktuelle Pacebereiche
b) persönliche Bestleistungen über 5k, 10k, HM, Marathon, Kalenderjahr-Höchstkilometerleistung
c) Trainingsparameter
- Definition des Steuerungselement für die Trainingsplanung
- Umrechungsformeln (Ich nehme da die Variante 10k x5-10min (glaube Georg hat das mal gepostet)
- Trainingseinheitenbezeichnungen für Laufen, Trainingsergänzungen, Crosstraining

Wenn man also alle obigen Teilbereiche weiß, hat man aus meiner Sicht schon einen großen Schritt nach vorne geschafft.
- Steuere ich mein Training nach Puls oder Pace?
- Ist die Basis des Trainingsplanes eine Wettkampfzeit nach JD - Logik oder ein Laktatstufentest oder einfach laufen nach Körpergefühl
- Wie ermittelt man die Schwellenwerte (aerobe, anerober und Maximalpuls) oder will man das eigentlich überhaupt wissen?
- Welche Trainingslogik bevorzugt man? JD, Greif, Beck, Ausdauercoach, Lilge, Onlineplattformen, Marathonaustria-Homepageplan etc. oder ist eh alles egal weil man einen Lauftrainer hat?
- Welche Trainingsergänzungen möchte man machen? Dehnen, Blackroll, Sportmassage, Koordinationstraining, Lauf-ABC, Krafttraining?
- Welche Crosstrainingseinheiten sind für einen geeignet? Schwimmen, Radfahren, Skifahren, Wandern, Langlaufen, Klettern etc.


Manchmal werde ich gefragt, wie ich mich für das Laufen motiviere wenn es zum Beispiel spät am Abend oder dunkel ist oder mir viele Lauf-Fragen durch den Kopf gehen. Dabei sehe ich es wie Verena Liebers:


"Nicht ich motiviere mich für den Lauf, sondern der Lauf motiviert mich".


Also ich verstehe nicht ganz, wie Du aus den Punkten a) bis c) den aktuellen Leistungsstand bestimmen willst.
Eine persönliche Bestleistung kann auch vor 20 Jahren gelaufen worden sein, Parameter wie Puls, Alter, Größe etc. sagen nichts über den Leistungszustand aus. Auch die Parameter der Trainingssteuerung sind für den aktuellen Leistungsstand Powidl.


Den aktuellen Leistungsstand würde ich mit einer Ergometrie (sportartunabhängig) oder mit einem Feldtest (sportartabhängig) feststellen. Das Ergebnis kann man dann mit bestimmten Parametern abgleichen (Trainingsumfang und -inhalte, Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe etc.) um eine Aussage zu treffen, ob die aktuelle Leistung dem geleisteten Training entspricht (oder auch nicht), aber die von Dir angeführten Parameter per se sagen ohne Leistungsmessung gar nichts aus.


Wobei ich nicht sagen möchte, dass das Erheben dieser Parameter nutzlos ist. Im Gegenteil. Nur würde ich diesen Punkt Trainingsanamnese nennen und nicht Aktueller Leistungsstand.

Danke as1611 für deine Fragen/Anmerkungen:
- Den Ruhepuls brauche ich für die Bannisterpunkte und somit kann ich die Entwicklung der Leistungsfähigkeit verfolgen und auch damit der Gefahr des Übertrainings im Voraus gegensteuern.
- Mit der Körpergröße kann ich den BMI ausrechnen und dadurch Potential erkennen/ausmachen.
- Eine PB kann natürlich älter sein, gehört aber zum kleinen 1:1 des eigenen Wissensstandes. Die 10k PB ist nunmal DIE Läufer Visitenkarte.
- Der Parameter Steuerungszeit ist wesentlich für die Entwicklungskurve wenn man die Formtests in regelmäßigen Abständen durchführt. Man braucht einmal einen Basiswert von dem man sich weiterentwickelt
- Ob die Leistungsmessung über Ergometrie, Feldtest, Wettkampf oder Formtest durchgeführt wird, muss jeder für sich wissen. Man sollte allerdings eine Meinung dazu haben.
- Um das Gesamtbild nicht unnötig zu verkomplizieren gibt es aus meiner Sicht neben dem Kernelement "intrinsische Motivation" 4 Parameter mit jeweils zwei Themenblöcken. Ich möchte ja keine Dissertation daraus ableiten.  ;)

Offline AppleCakeRunner

  • ***
  • Beiträge: 545
    • Profil anzeigen
Antw:Der AppleCakeRunner's Blog
« Antwort #254 am: 15.01.2020, 15:42:28 »
Sehr schön :applaus2:

und gleich ein paar Fragen:

- Ruhepuls, Maximalpuls, individuelle aerobe Schwelle, individuelle anerobe Schwelle
- Anzahl der Wettkämpfe verteilt auf Marathon, Halbmarathon, 10k und andere Distanzen
- Gesamt-Laufkilometerleistung
- aktuelle Pulsbereiche
- aktuelle Pacebereiche
b) persönliche Bestleistungen über 5k, 10k, HM, Marathon, Kalenderjahr-Höchstkilometerleistung
c) Trainingsparameter
- Definition des Steuerungselement für die Trainingsplanung
- Umrechungsformeln (Ich nehme da die Variante 10k x5-10min (glaube Georg hat das mal gepostet)
- Trainingseinheitenbezeichnungen für Laufen, Trainingsergänzungen, Crosstraining
 

- individuelle aerobe Schwelle, individuelle anerobe Schwelle ... weiß man die so mirnixdirnix? Ich z.B. kann grad mal meinen Ruhepuls mit Sicherheit sagen. Woher hast du deine relevanten Parameter? Aus Formeln, Leistungstest, ...?
- Anzahl der Wettkämpfe ... für welchen Zeitraum? ganze Laufkarriere, letztes Jahr, geplant für aktuelles Jahr?
- Gesamt-Laufkilometerleistung ... detto, für welchen Zeitraum?
- aktuelle Pulsbereiche ... ändern die sich massiv im Vergleich zu den letzten 1-2-3 Jahren?
- persönliche Bestleistungen über 5k, etc. ... wie weit zurückliegend? Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine PB aus dem Jahr 2015 "heute" irgendeine Relevanz haben.


hat sich grad ein bissl mit as1611 überschnitten, aber wurscht



Hallo Diana11
- Die IAS, IANS und den Maximalpuls habe ich über einen Laktatstufentest ermitteln lassen. Ob man das braucht, da kann man unterschiedliche Meinungen haben. Man könnte die Werte auch aus Wettkampfzeiten "umwandeln". Aufgrund meiner medizinischen Vergangenheit ist es besser wenn ein Arzt anwesend ist. Wer weiß, dass er gesund ist, kann das auch "alleine" auf der PHA durchführen. Da gibt es verschiedene Methoden.
- Die Wettkämpfe sind eine Gesamtsummenaufstellung seines Läuferlebens und des letzten Jahres. Ich finde es einfach positiv, zu sehen wohin die Reise geht. (Vor allem wenn das Jahr 2019 soviele PB's gebracht hat ;-) Zum Beispiel im Jahr 2019 bin ich soviele Kilometer gelaufen wie noch nie!
- Die Gesamtkilometerleistung meine ich auf das Läuferleben bezogen.
- Die Pulsbereiche haben sich bei mir nicht so dramatisch verändert, sondern die Pulskurve ist nach "rechts" geschoben worden. Die Frage ist halt ob man sein Training nach Puls oder nach Pace oder einer Mischform ermittelt.
- Natürlich ist eine "ältere" 5k PB nicht das direkte Steuerungselement für die Planerstellung, allerdings so historische Eckpunkte sind ja auch ein Zeichen der erbrachten Leistungen. Auf diese darf man stolz sein, auch wenn sie schon länger zurückliegen.


Wenn Details gewünscht werden, einfach nochmals nachhacken. Ich antworte gerne, wenn ich nicht gerade laufen bin ;-)