run42195.at

blogs => blogs => archiv => Thema gestartet von: oliver am 30.05.2012, 11:26:02

Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.05.2012, 11:26:02
Ausgehend von den Überlegungen des Wachaumarathon-Thread
( http://www.run42195.at/showtopic.php?threadid=4027) hab ich mich dazu entschlossen, diesen Blog zu schreiben.


Ausgangssituation:

Vollzeitjob und berufsbegleitendes Studium, wenig Zeit während des Jahres, umso mehr Zeit im Sommer.

KM-Schnitt von September bis April zum Halbmarathon beim VCM knapp unter 40/Woche, dennoch Verbesserung der HM-Zeit auf 1:27.37 beim VCM (war kein besonders guter Tag)

In der Folgewoche beim Run15 in der Mariahilferstrasse dann 8km in 30.13 inklusive Verbesserung der bisherigen 5er Bestzeit im Rahmen des 8Km Laufs

kurz und gut:
die Zielzeitrechner bei Greif, McMillan und Daniels spucken allesamt Zeiten knapp über bzw unter 3h aus, weswegen ich mich zu folgender Vorgehensweise entschlossen habe:

Umfänge im Mai/Juni kontinuierlich steigern und Ende Juli in den Greif-Countdown mit 6 Einheiten/Woche und Zielzeit 3h einsteigen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 30.05.2012, 12:09:14
Greif-Countdown ohne jahrelange laufbildung mit ähnlicher km-leistung (mindestens 70%) ist mehr als ein (gesundheits)risiko.

greif zielt auf Qualität u. Quantität weil bei entsprechenden trainingsjahren (>5) sonst schwer grosse verbeserungen möglich sind.

als  lauf"jüngling" braucht man einfach nicht solche reize um vorwärts zu kommen. das ist eher kontraproduktiv. a) Verletzungsgefahr b) Übertraining c) fehlen dann in weiterer folge solche reize wenn man sich sonst schon trainingstechnisch ausgelastet hat.

also wenn man nicht mindestens 12-15000 laufkilometer in den beinen hat sollte man nicht unbedingt zu greif greifen, da gibts andere alternativen die einen genau so weit bringen.

der 6-einheiten plan heisst 120km-wochenschnitt inkl 3xqualität!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 30.05.2012, 12:11:29
wenn du es doch probieren willst, versuche die ersten zwei Juli Wochen jenseits der 120km zu laufen (ohne Qualität). dann merkst du ob du allein nur die Umfänge verträgst. danach eine woche pause u. dann einstieg in den plan.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 30.05.2012, 12:31:10
oliver mit was für km-"leistungen" bist du denn 2010 die 3:18 gelaufen? waren das auch so um die 40 pro woche oder hattest du damals mehr zeit fürs training?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.05.2012, 12:46:23
ich hatte 2009/2010 schon einen jahresplan von greif - ganz unvorbereitet triffts mich nicht

Zitat
slowleon postete
 wenn du es doch probieren willst, versuche die ersten zwei Juli Wochen jenseits der 120km zu laufen (ohne Qualität). dann merkst du ob du allein nur die Umfänge verträgst. danach eine woche pause u. dann einstieg in den plan.
wie ich die umfangssteigerung vertrage, kann ich dzt noch nicht sagen - hab in den letzten wochen schon angefangen, die umfänge nach oben zu schrauben. maximum waren 104 in der ersten mai-woche, im schnitt sinds die letzten 4 wochen knapp über 70, tendenz steigend, und noch 8 wochen zeit bis zum planeinstieg

vergangene woche hab ich 6x1000, 15km tdl und einen 30er(statt der vollen 35) eingebaut (tempo jeweils wie im cd angegeben), aber leider insgesamt nur 4x zeit gehabt zu laufen.

die einheiten ansich waren jeweils problemlos, wobei ich mich nach den 30km doch ein bissl steif gefühlt hab
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.05.2012, 12:47:07
Zitat
heitzko postete
oliver mit was für km-"leistungen" bist du denn 2010 die 3:18 gelaufen? waren das auch so um die 40 pro woche oder hattest du damals mehr zeit fürs training?
greif - jahresplan mit 70-80km im schnitt übers jahr, aber 11kg mehr als jetzt
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 30.05.2012, 14:15:20
Zitat
oliver postete
ich hatte 2009/2010 schon einen jahresplan von greif - ganz unvorbereitet triffts mich nicht

Zitat
slowleon postete
 wenn du es doch probieren willst, versuche die ersten zwei Juli Wochen jenseits der 120km zu laufen (ohne Qualität). dann merkst du ob du allein nur die Umfänge verträgst. danach eine woche pause u. dann einstieg in den plan.
wie ich die umfangssteigerung vertrage, kann ich dzt noch nicht sagen - hab in den letzten wochen schon angefangen, die umfänge nach oben zu schrauben. maximum waren 104 in der ersten mai-woche, im schnitt sinds die letzten 4 wochen knapp über 70, tendenz steigend, und noch 8 wochen zeit bis zum planeinstieg

vergangene woche hab ich 6x1000, 15km tdl und einen 30er(statt der vollen 35) eingebaut (tempo jeweils wie im cd angegeben), aber leider insgesamt nur 4x zeit gehabt zu laufen.

die einheiten ansich waren jeweils problemlos, wobei ich mich nach den 30km doch ein bissl steif gefühlt hab
na dann schauts eh nicht so schlecht aus ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: stokecityrunner am 30.05.2012, 14:50:57
ich sehs auch so wie slowleon, dass du für einen greif-countdown schon einige tausend lauf-km in den beinen haben solltest, um der belastung stand zu halten

wenn ich mir deine - bereits sehr schnellen - zeiten auf den unterdistanzen anschau, dann solltest du eher umfänge trainieren und vorallem grundlagenausdauertraining priorisieren...die tempoeinheiten sollten dann nur noch das salz in der suppe sein

du hast sicher top voraussetzungen für einen sub 3-stunden-marathon :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.06.2012, 16:59:31
damit sich da auch wieder was tut, hier ein
kurzes update:
das semester neigt sich dem ende zu und irgendwie hab ich alles unter einen hut bringen können und meinen wochenschnitt von 40 auf 70km gesteigert.

nach einem passablen 10er in deutschwagram (inkl 3kg erbeeren) war eigentlich eine lainzumrundung geplant - die hab ich in der wittgensteinstrasse abgebrochen und bin schlussendlich mit strassen- und ubahn zurück zum auto

in der folgewoche dann grossartige 17km in 2 einheiten - mehr zeit war leider nicht, hab mich stattdessen dem steuerrecht gewidmet...zum glück erfolgreich!

diese woche wollt ichs dann ruhiger angehen und jetzt sinds dennoch 70km geworden, inkl tdl am dienstag und sieghartskirchner schneeleitenlauf.
die bedingungen heute waren allerdings noch unangenehmer als beim stadioncenterlauf:
kein schatten auf der strecke und hochsommerliche temperaturen während der 2 runden zu je 2.9km

5. gesamt, 1.m30 und 1:20 schneller als letztes jahr, obwohl es damals keine 20grad hatte

kommende woche sollte sich dann wieder ein längerer lauf und insgesamt 85-90km ausgehen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 17.06.2012, 17:22:23
4:15er pace bei der Hitze ist schon ganz fein. Gratuliere zum Fortschritt. Jetzt noch den richtigen Umfang, wie du es eh geplant hast, dann bist sicher am richtigen Weg.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.06.2012, 20:31:36
Zitat
luxemburger postete
4:15er pace bei der Hitze ist schon ganz fein. Gratuliere zum Fortschritt. Jetzt noch den richtigen Umfang, wie du es eh geplant hast, dann bist sicher am richtigen Weg.
na zum glück war ich heut schneller ;)

aber, und das hab ich vorhin vergessen, ich bin im rahmen des im70.3 st.pölten bei ähnlichem wetter den halbmarathon in der staffel gelaufen: rausgekommen sind 1:29:25 ohne mir dabei wehzutun. lt garmin hat sogar die streckenlänge gepasst.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 17.06.2012, 20:37:44
hihi, ich habe wohl die Resultate vom letzten Jahr gesehen. Aber bei 30° wären die auch sehr gut gewesen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.06.2012, 20:58:31
Zitat
luxemburger postete
hihi, ich habe wohl die Resultate vom letzten Jahr gesehen. Aber bei 30° wären die auch sehr gut gewesen.
vermutlich ja
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 18.06.2012, 09:23:14
die form scheint ja zu passen. sub 1:30 locker aus dem ärmel geschüttelt. gratuliere!

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.06.2012, 19:41:04
Zitat
oliver postete
kommende woche sollte sich dann wieder ein längerer lauf und insgesamt 85-90km ausgehen
tja, soviel zum plan...
hatte leider wieder nur 2x zeit - geworden sinds leider nur 50km (1x20 und 1x30km)

kommenden dienstag wartet dann die letzte prüfung des semesters - danach kann auch nix mehr dazwischenkommen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.06.2012, 22:58:04
rosenarcadelauf tulln:

dafür spricht, dass sich das alles direkt vor meiner haustür abspielt, man viele bekannte gesichter unter den zushauern sieht und, dass ich sonst eh wieder nix schnelles trainiert hätte

dagegen spricht, dass der gestrige semesterabschluss nicht nur länger gedauert hat, sondern auch definitiv zu viel alkohol im spiel war....

lt ausschreibung 9km, der forerunner sagt 9,23km, in 36:47 -also eigentlich nicht wirklich toll, in anbetracht der vorgeschichte darf ich aber nicht jammern. wenigstens weiss ich jetzt, dass ich mittlerweile in fast jedem zustand einen 4.00er schnitt laufen kann

schlussendlich ist sich auch noch ein 3.platz in der m30 ausgegangen (der war heut günstig zu haben) und somit gabs auch die gegenheit, das neue forums t-shirt während der siegerehrung in szene zu setzen

fotos folgen - habe fertig ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 28.06.2012, 13:03:59
gratuliere zum 3. platz AK

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 01.07.2012, 06:07:41
Gratuliere nachträglich zum 3ten Platz.
Den Rosenarkadenlauf würde ich gerne mal laufen, aber wieso ist der unter der Woche ? Für arbeitende "Wiener" schwer machbar.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 01.07.2012, 20:23:54
Gratuliere.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.07.2012, 09:29:38
Zitat
luxemburger postete
Gratuliere nachträglich zum 3ten Platz.
Den Rosenarkadenlauf würde ich gerne mal laufen, aber wieso ist der unter der Woche ? Für arbeitende "Wiener" schwer machbar.
Danke!

das liegt vermutlich daran, dass man während der verlängerten Öffnungszeiten durchs Erdgeschoß des Einkaufszentrums läuft und im Prinzip die ganze Innenstadt + Zufahrten ganz/teilweise gesperrt werden muss
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.07.2012, 08:39:37
ich wollt vergangenes wochenende einfach nicht laufen und war daher 2x2h und 1x3h radfahren (zum ersten mal seit knapp 2 jahren, wenn man 3minütige bahnhofs- und einkaufsfahrten nicht mitzählt)

fazit: sitzen am 3.radtag nur noch eingeschränkt möglich und nach spätestens 1 1/2 stunden bergauf/bergab im tullnerfeld (tulln-flachberg-riederberg-gablitz-dopplerhütte-klosterneuburg) geht mir einfach die kraft in den beinen aus
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 03.07.2012, 18:33:55
Zitat
oliver postete
fazit: sitzen am 3.radtag nur noch eingeschränkt möglich
bewundernswert! so geht es mir meistens schon am 2. tag :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 03.07.2012, 18:34:34
Ich will zwar schon laufen, aber... darf halt derzeit nicht. was wäre, wenn wir einmal gemeinsam ein bisserl herumgurken? Durchaus auch die von Dir beschriebene Strecke..

lg
Ulrich
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.07.2012, 22:21:25
Zitat
heitzko postete
bewundernswert! so geht es mir meistens schon am 2. tag :D
danke ;) ich denk es wär halb so wild wenn ich mich über 3 oder 4 wochen dazu aufraffen könnt, wenigstens jeden zweiten tag zu fahren

Zitat
Ulrich postete
Ich will zwar schon laufen, aber... darf halt derzeit nicht. was wäre, wenn wir einmal gemeinsam ein bisserl herumgurken? Durchaus auch die von Dir beschriebene Strecke..

lg
Ulrich
gute idee!
ich werd kommende wochen für ca 5tage im donauspital einchecken - danach sollten wir's ins auge fassen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 04.07.2012, 07:25:20
Zitat
oliver postete
ich werd kommende wochen für ca 5tage im donauspital einchecken - danach sollten wir's ins auge fassen
ich hoffe es ist nix ernstes!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.07.2012, 07:57:04
Zitat
heitzko postete
ich hoffe es ist nix ernstes!
naja, zumindest ernst genug für 5 tage aufenthalt - wird schon schiefgehen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 04.07.2012, 08:04:10
dann drücke ich fest die daumen, dass alles gut geht!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.07.2012, 16:03:43
Zitat
heitzko postete
dann drücke ich fest die daumen, dass alles gut geht!
Danke! schau ma mal wie's schlussendlich wird..

ich habe die vergangene woche dazu genützt, ein paar km zu sammeln (nach plan trainieren kann ich ab ende juli eh 8 wochen lang und mehr als mir lieb ist) - die längste gelaufene strecke war zwar nur 20km, dennoch sinds insgesamt 92km geworden

ich rechne dzt nicht damit, dass ich am wochenende schonwieder laufen werde - sollte es doch klappen, bin ich auch nicht traurig ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 08.07.2012, 18:35:30
Zitat
oliver postete
nach plan trainieren kann ich ab ende juli eh 8 wochen lang und mehr als mir lieb ist) -
und insgesamt gilt eh meistens - zu lange vorbereitungen sind eh gefährlich (weil man sich da x-überlastungsprobleme einhandeln kann).
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.07.2012, 20:22:07
die möglichkeit besteht bei greif ohnehin immer *g
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.07.2012, 19:05:26
kiefer op überstanden, jetzt hoff ich auf drogen und einen schnellen heilungsverlauf!

wenigstens das gewicht wird nach der woche interessant

montag ca 1000kalorien aufgenommen, heute op mit vpllnarkose und entsprechender schwellung bei ca 300 aufgenommenen

vielleicht gehts ja so weiter, je nach entwicklung der schwellung...

unendlich fad ist es da. wenn man normalerweise programm hat von 06.30-23.00 uhr und von einem projekttermin zum nächste hetzt, dauerts vermutlich eine zeit lang, bis man sich dran gewöhnt hat.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 10.07.2012, 19:10:51
autsch, das klingt ja nicht so lustig.

ich hoffe die drogen helfen - aber nicht, dass du dann plötzlich verdächtige leistungssteigerungen vorweisen kannst ;) ;).

gute besserung! ich hoffe sie päppeln dich ordentlich mit leckerer haferschleimsuppe etc auf ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.07.2012, 19:52:39
ich hab nur einen hämatokritwert von 42, sogar mein puls
während des ekg war niedriger ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 10.07.2012, 20:05:20
wer weiß ob dir die nada nicht noch im KH einen besuch abstatten wird :D ;)!?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 11.07.2012, 10:57:33
Zitat
oliver postete
kiefer op überstanden, jetzt hoff ich auf drogen und einen schnellen heilungsverlauf!

quote]

Gute Besserung!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.07.2012, 11:43:16
danke! schau grad aus wie ein boxer ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 11.07.2012, 12:04:16
Zitat
oliver postete
danke! schau grad aus wie ein boxer ;)
aha du trainierst also heimlich im krankenhaus ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 11.07.2012, 13:16:46
gute besserung!

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.07.2012, 17:57:46
ich werd voraussichtlich morgen entlassen und bin gespannt, wie sich 500-700kcal / tag in kombination mit vollnarkose, schmerzmitteln, antibiotika und vollkommener köperlicher inaktivität auf der waage auswirken...

als kieferpatient in der urologie untergebracht zu sein hat durchaus auch vorteile: wenn ich mich in den gängen und zimmern so umschaue komm ich zu dem schluss, dass meine probleme sicher mit zu den geringsten hier gehören
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 12.07.2012, 21:12:04
Zitat
oliver postete
als kieferpatient in der urologie untergebracht zu sein hat durchaus auch vorteile: wenn ich mich in den gängen und zimmern so umschaue komm ich zu dem schluss, dass meine probleme sicher mit zu den geringsten hier gehören
oh ja, die erfahrung habe ich auch einmal machen dürfen als ich wegen ausufernder neurodermitis 1 woche im akh war. um mich herum leute die wirklich krank waren... da weiß man seine eigenen beschwerden gleich richtig einzustufen.

gute besserung weiterhin und schau, dass du bald wieder auf die (lauf)beine kommst!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.07.2012, 20:39:48
ich freu mich grad über 11.5 gelaufene km - die beine waren zwar ein bissl kraftlos (vermutlich normal nach 5 tagen in der waagerechten), ansonsten aber keinerlei schwierigkeiten

die nächsten 8 tage werd ich noch zur einstimmung auf den greifplan durch die gegend laufen und dann gehts los!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 15.07.2012, 06:24:07
Auch wenn es grad nicht danach ausschaut - die paar Tage Ruhe habe dir sicher gut getan nach dem vielen Stress. Schön, dass du wieder auf dein Beinen bist.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.07.2012, 23:23:33
Zitat
Anna postete
Auch wenn es grad nicht danach ausschaut - die paar Tage Ruhe habe dir sicher gut getan nach dem vielen Stress.
das stimmt sicher!
der termin war schon seit september letzten jahres fix und erst jetzt merk ich, wie erleichtert ich über den positiven ausgang der ganzen geschichte eigentlich bin

schlussendlich hab ich samstag/sonntag noch 23km zum km-spiel beitragen können - jetzt beginnt die letzte woche vor dem greif-plan: ich hab meine hausaufgaben gemacht, dh umfangsteigerung seit dem vcm, keine verletzungen, 3 läufe über 30km im vorfeld, gewicht passt auch.
dzt 64kg abtropfgewicht bei 1.73 - irgendwas zwischen 60 und 62 wird sich bei den geplanten km in den kommenden 8 wochen ja hoffentlich machen lassen

ich bin ausserdem draufgekommen, dass kärnten läuft vom termin her exakt zum geplanten hm-test im countdown passt
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.07.2012, 21:58:59
23.07 - Projekt SUB 3 Tag 1

in der letzten Woche vor dem Greif CD aufgrund eines übermotivierten Hattori-Testlaufs mit anschliessendem Muskelakter nur 5 Einheiten und 77km für das KM-Spiel, aber da kommt in den nächsten Wochen einiges dazu, man möge mir meine Faulheit verzeihen :)

Nach erfolgreicher Nahtentfernung am Vormittag standen zum Einstieg 15km TDL in 4.25-4.30 + Ein/Auslaufen auf dem Plan

liest sich ansich recht unspektakulär - nachdem ich aber jede Art von Intensität in den letzten ~4 Wochen gescheut habe, wars dann doch nicht wirklich locker

erst nach knapp 9km waren die bewegungen einigermaßen flüssig und sowas wie ein gefühl des laufens kam auf - naja, besser spät als nie... die letzten 4km waren dann vom Gefühl her auch schon weit besser

Bleiben unterm Strich für Tag 1 19,1km

morgen gehts locker weiter, am Mittwoch kenn ich mich nach 6x1000 in 3:50 vermutlich garnichtmehr aus - wobei die Aussicht auf je 1000m TP danach das eh wieder relativiert
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: dodo am 24.07.2012, 14:00:01
Zitat
oliver postete
morgen gehts locker weiter, am Mittwoch kenn ich mich nach 6x1000 in 3:50 vermutlich garnichtmehr aus - wobei die Aussicht auf je 1000m TP danach das eh wieder relativiert
da wuerde sich unser termin im prater anbieten...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.07.2012, 19:28:00
Tag 2 und 3:

Gestern recht entspannte 18km in 5.09 und heute 6x1000 in 3.50
die ersten 4 Intervalle waren erstaunlich problemlos, Nr.5 und 6 dann nicht mehr - dennoch alle 6 in 3.50 bzw knapp drunter

Die Waage pendelt sich mittlerweile frühmorgens konstant unter 64kg ein, was einem 15Jahres-Tief entsprechen dürfte.

Ich bin gespannt, wie weit sich das Gewicht im Laufe der nächsten 8 Wochen noch nach unten bewegt
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 26.07.2012, 07:22:37
Zitat
oliver postete
Tag 2 und 3:

Gestern recht entspannte 18km in 5.09 und heute 6x1000 in 3.50
die ersten 4 Intervalle waren erstaunlich problemlos, Nr.5 und 6 dann nicht mehr - dennoch alle 6 in 3.50 bzw knapp drunter

Die Waage pendelt sich mittlerweile frühmorgens konstant unter 64kg ein, was einem 15Jahres-Tief entsprechen dürfte.

Ich bin gespannt, wie weit sich das Gewicht im Laufe der nächsten 8 Wochen noch nach unten bewegt
das klingt ja sehr gut - super! :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.07.2012, 18:46:05
Tag 4: Ruhetag

Tag 5: 16,7km in der ärgsten Hitze am Nachmittag

Tag 6: der erste 35er @5.00-5.15
aufgrund des angekündigten Badewetters Start um 06.10Uhr und 5.06 Schnitt

prinzipiell vollkommen problemloser Lauf. die letzten 5km waren erwartungsgemäß weniger unterhaltsam, sind aber auch irgendwie vergangen
Verpflegung, mit Ausnahme eines vernünftigen Frühstücks, nur Wasser

2 kleine Probleme gibts allerdings doch:

ich schwitze so stark, dass ich nach ca 2 Stunden komplett im Wasser stehe und dann mit den Zehen vorne am Schuh anstoße - Ergebnis sind 4 blaue Zehennägel (bei noch 6 zu absolvierenden 35ern bleiben bis September rein rechnerisch keine Nägel mehr übrig *g)

nächstes Schwitzproblem: ich hab meine Kopfhörer geflutet
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 29.07.2012, 17:30:10
Zitat
oliver postete

ich schwitze so stark, dass ich nach ca 2 Stunden komplett im Wasser stehe und dann mit den Zehen vorne am Schuh anstoße - Ergebnis sind 4 blaue Zehennägel (bei noch 6 zu absolvierenden 35ern bleiben bis September rein rechnerisch keine Nägel mehr übrig *g)

nächstes Schwitzproblem: ich hab meine Kopfhörer geflutet
mir ist es heute ähnlich ergangen=)  Marathontraining nur im Winter bei mir möglich!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.07.2012, 21:05:28
Zitat
helga postete
 mir ist es heute ähnlich ergangen=)  Marathontraining nur im Winter bei mir möglich!
ich kann mir dzt. durchaus vorstellen, beim nächsten Mal nach 25km die Schuhe + Socken zu wechseln. Schau ma mal wie's wird...

Tag 7: 19,3km aufgeteilt auf 2 Etappen - Beine am Anfang furchtbar steif, nach ein paar km dann aber keinerlei Schwierigkeiten mehr. Man merkt halt, dass der Einstieg in den Plan ein paar Spuren hinterlassen hat.

Die 2 Runde am Abend war schon deutlich lockerer - so als wär gestern nix gewesen

Unterm Strich bleiben nach Woche 1 von 8 126km fürs KM-Spiel
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.07.2012, 22:18:55
Tag 8: lt. Plan 10km @4.05

Die Beine schwer und kraftlos - unvorstellbar, dass ich im April dieses Tempo über 21km halten konnte. Irgendwann waren die 10km dann auch zum Glück vorbei

die 3x3000 mit 2000 Pause am Mittwoch können zum Glück nicht schlimmer werden
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 31.07.2012, 08:11:43
Zitat
oliver postete
Tag 8: lt. Plan 10km @4.05

Die Beine schwer und kraftlos - unvorstellbar, dass ich im April dieses Tempo über 21km halten konnte. Irgendwann waren die 10km dann auch zum Glück vorbei

die 3x3000 mit 2000 Pause am Mittwoch können zum Glück nicht schlimmer werden
Im Training 10 km im HM Tempo ist aber auch eine ziemlich heftige Einheit!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 31.07.2012, 09:05:54
Zitat
cbendl postete
Zitat
oliver postete
Tag 8: lt. Plan 10km @4.05

Die Beine schwer und kraftlos - unvorstellbar, dass ich im April dieses Tempo über 21km halten konnte. Irgendwann waren die 10km dann auch zum Glück vorbei

die 3x3000 mit 2000 Pause am Mittwoch können zum Glück nicht schlimmer werden
Im Training 10 km im HM Tempo ist aber auch eine ziemlich heftige Einheit!
Das hab ich mir auch gedacht, vor allem weil es sogar ein paar Sekunden unter HM-Tempo war, also eher zwischen 10er und HM-Tempo.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.07.2012, 10:03:00
Zitat
cbendl postete
Im Training 10 km im HM Tempo ist aber auch eine ziemlich heftige Einheit!
das stimmt allerdings - seltsamerweise läuft man aber weiter, während man Greif und seinen Plan verflucht ;)

ich fühl mich derzeit jedenfalls ziemlich paniert - das wird ja angeblich nach 3 Wochen besser....
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.08.2012, 09:51:38
Tag 9: lt. Plan eigentlich nur entspanntes KM-Sammeln, die Motivation dürft ich irgendwo in Wien gelassen haben. Bei mir daheim war sie jedenfalls nicht und unterwegs hab ich sie auch nicht getroffen - 17.5km fürs KM-Spiel

die 3000er heut werden spannend...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.08.2012, 22:28:45
Tag 10: 3x3000 @4.00

nach der Montagseinheit hab ich eigentlich mit dem Schlimmsten gerechnet - es war allerdings dann doch weit weniger tragisch als zunächst befürchtet,die Zeitvorgaben waren problemlos einzuhalten.

Ich kann mich allerdings nicht erinnern, in der Vergangenheit jemals so müde gewesen zu sein. Angeblich wird das nach Woche 3 ja besser - ich lass mich überraschen

Bis auf die mittlerweile 5 geopferten Zehennägel gibts zum Glück keinerlei körperliche Probleme.

(http://en.memgenerator.pl/mem-image/morgen-ruhetag-en-ffffff-1)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.08.2012, 22:09:42
Tag 11 - Ruhetag

Tag 12 - lt. Plan lockeres KM-Sammeln
der Tag nach dem Ruhetag ist furchtbar zäh, speziell zu Beginn der Einheit - nachdem ich meine gefluteten Kopfhörer ausgetauscht hab, hats wenigstens ein Bissl Abwechslung in Form von Musik gegeben - bleiben knapp über 17km fürs KM-Spiel

Morgen der nächste 35er, diesmal mit 3KM EB
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.08.2012, 11:00:30
Tag 13: 35km mit 3km Endbeschleunigung

es bleibt einem auch nix erspart: bei km3 hab ich doch tatsächlich ein Schlagloch gefunden...offene Knie sind jetzt, im Sommer, eh OK - meine Neffen tragen die auch ;)

zum Glück sind meine Socken schwarz

der Rest der Einheit war nicht wirklich aufregend. KM32 war schneller erreicht als mir lieb war und die Endbeschleunigung zu Beginn doch recht mühsam

lt. Greif wärs schon gut, bei der ersten EB 5-10s ans Renntempo heranzukommen - deswegen bin ich mit 4.08/4.12/4.09 eigentlich ganz zufrieden
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.08.2012, 11:41:41
Klingt als würde alles nach Plan ( :D ) laufen. Ich hab mir heute ein Beispiel an Dir genommen und bin auch in den eigenen Schuhen abgesoffen, die GTX Variante der Trailschuhe war eine super Idee für den Sommer. Aber dank der kürzeren Strecke sind zumindest noch die Zehen heil. :)

Schade das in der Wachau der Start von Marathon und Halbmarathon unterschiedlich ist, sonst hättest auf der ersten Hälfte mich beim sterben beobachten können bevor das Leiden bei Dir richtig los geht!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.08.2012, 17:41:36
Zitat
CobbDouglas postete
Klingt als würde alles nach Plan ( :D ) laufen. Ich hab mir heute ein Beispiel an Dir genommen und bin auch in den eigenen Schuhen abgesoffen, die GTX Variante der Trailschuhe war eine super Idee für den Sommer. Aber dank der kürzeren Strecke sind zumindest noch die Zehen heil. :)
herrlich, wenn man im eigenen saft steht, oder? ;)
nachdem ich heute zum ersten mal kompressionssocken verwendet habe, hat sich dieses Problem bei mir heute in überschaubaren Grenzen gehalten.

ich bin glaub ich derzeit sogar nach Plan müde.
Abgesehen davon soll ich um 19.30 ins Kino gehen und hoffe, dass ich bis dahin nicht einschlafe *g

Zitat
CobbDouglas postete
Schade das in der Wachau der Start von Marathon und Halbmarathon unterschiedlich ist, sonst hättest auf der ersten Hälfte mich beim sterben beobachten können bevor das Leiden bei Dir richtig los geht!
hätt vom Lauftempo her vermutlich gut gepasst - man kann halt nicht alles haben
ich hoffe immernoch, dass es wenigstens 3 oder 4 Andere gibt, die ebenfalls unter 3h laufen wollen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.08.2012, 22:05:13
Tag 14: 20,2km aufgeteilt auf 2 ganz lockere Einheiten

Der Start zum ersten Lauf war im Vergleich zur Vorwoche weit einfacher. Nach 100m einigermaßen flüssige Bewegungen, nach 2km alles ganz normal - so, als wäre ich am Samstag garkeine 35km gelaufen.

Gewöhnt man sich so schnell an die neuen Belastungen bzw die hohen Umfänge?

Sollte es morgen wirklich die prognostizierten 36 Grad bekommen, muss ich mir was überlegen. 15km im Marathontempo halt ich bei den Temperaturen (am Abend ist es vermutlich auch noch unterträglich warm) höchstwahrscheinlich nicht aus.

Nachdem es Dienstag angeblich deutlich kühler wird (nur knapp über 20 Grad) würde sich ein Tausch der Einheiten von Montag und Dienstag anbieten
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.08.2012, 21:59:33
Tag 15: 15km @4.15

unterträglich schwül wars zu Beginn. der aufziehende Sturm hat die letzten 5km dann doch halbwegs erträglich werden lassen.

die ersten beiden km in 4.20, der Rest dann in 4.15 und knapp drunter - insgesamt 19km fürs Kilometerspiel
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.08.2012, 10:44:59
Tag 16 - unspektakuläres KM-Sammeln

Tag 17 - 4x2000m @3.53 mit 1600m TP
die Beine sind mittlerweile doch ziemlich mitgenommen, seltsamerweise komm ich dennoch 4x vollkommen Problemlos unter die Zeitvorgabe

bin schon auf den Halbmarathon nächste Woche gespannt!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.08.2012, 10:53:24
Tag 18: Ruhetag
Tag 19: nur 15,5km weil ich eigentlich garnicht laufen wollte
Tag 20: 35 die 3., diesmal mit 6km Endbeschleunigung

16 Grad und bewölkter Himmel beim Start, leider die letzten 1 1/2 Stunden Dauerregen - andererseits hat mich der Regen allerdings motiviert, die EB möglichst rasch hinter mich zu bringen

nach 29km permanenter Zurückhaltung dann die EB in 4.17/4.11/4.10/4.07
/4.11/4.10

Kommende Woche gibts Montag und Mittwoch noch 2 flottere Einheiten, Donnerstag Ruhetag, Freitag reduziert auf 50%, Samstag wieder nix und Sonntag dann den Halbmarathon bei Kärnten Läuft - hoffentlich wirds nicht zu warm...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.08.2012, 22:05:10
Tag 21: lockere 21km auf 2 EInheiten verteilt

Tag 22: 10km @4.05 die Zweite
die Einheit ist (für mich) echt das Schlimmste in diesem Plan!
sogar die 3000er Intervalle lassen sich noch relativ gut ertragen, aber nach spätestens 5km ist die Freude ziemlich endenwollend (obwohl es heute schon viel besser funktioniert hat als noch vor 2 Wochen)

Nach 40.33 hatte das Leiden ein Ende -unmittelbar vor meiner Halbmarathon-PB im April hätte ich das im Training nie und nimmer laufen können, der Sonntag kann kommen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: boenald am 14.08.2012, 09:41:33
Zitat
oliver postete
...aber nach spätestens 5km ist die Freude ziemlich endenwollend...
auja, DAS kenn ich...;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.08.2012, 08:29:02
Tag 23: es war ja nur eine Frage der Zeit  - alles andere hätte mich gewundert...

unruhige Nacht mit wenig Schlaf nach dem TDL, stressiger Arbeitstag, am Abend noch schnell einkaufen und dann irgendwann doch endlich daheim

und es hätten auch wirklich nur 20min Fernsehen werden sollen - tatsächlich bin ich aber eingeschlafen und recht spät wieder aufgewacht...KM-Sammeln war somit gestern kein Thema mehr

Ich geh jetzt jedenfalls, ausgeschlafen wie schon lange nicht mehr, Intervalle laufen - eventuell häng ich am Abend noch eine regenerative 8-10km Runde an.

Die EInheit von gestern nachzuholen bringt vermutlich eh nix
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 15.08.2012, 11:35:21
Der Schlaf hat dir sicher mehr gut getan als das km-Sammeln.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.08.2012, 09:31:01
Zitat
Anna postete
Der Schlaf hat dir sicher mehr gut getan als das km-Sammeln.
schaut ganz danach aus, die Intervalle waren jedenfalls eine positive Überraschung

Tag 24: lt.Plan 6x1000 @3.50

der letzte 1000er war mit 3.42 am langsamsten, der Rest zwischen 3.30 und 3.37 . und das alles ohne Leiden - damit hab ich in der Form nicht gerechnet.

So flott bin ich 6x1000 noch nie gelaufen (nichteinmal Ansatzweise). Die 5er und 10er Bestzeiten würden derzeit wohl auch fallen

heute Ruhetag, morgen reduziertes Programm, Samstag Anreise und Sonntag dann der Halbmarathon.
Wenns keine neue Bestzeit wird, bin ich enttäuscht - dazu waren die Leistungen im Training einfach zu gut (speziell im Vergleich zum April vor dem VCM)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 16.08.2012, 10:28:13
ganz schön flott und du scheinst das training auch gut zu verkraften. =)
ich bin schon gespannt auf deine nächsten wettkämpfe. ;)

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 16.08.2012, 11:09:15
die 10er bestzeit kannst ja eh im zuge des plans machen. da sind eh genug 10er :D

meine 10er PB hab ich auch im countdown geschafft
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.08.2012, 22:05:09
Zitat
slowleon postete
die 10er bestzeit kannst ja eh im zuge des plans machen. da sind eh genug 10er :D

meine 10er PB hab ich auch im countdown geschafft
bin mir nicht ganz sicher, ob meine Leidensfähigkeit ausreicht
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.08.2012, 09:06:00
Tag 25: Ruhetag
Tag 26: lockere 12km lt. Plan
Tag 27: diesmal kein 35er, sondern lediglich die Anreise zu Kärnten läuft

Tag 28: HM Test im Rahmen des Greif-CD

da ist doch Einiges schiefgegangen...

zuerst mein Frühstück mitten in der Nacht aufgegessen, weil ich hungrig aufgewacht bin, danach beim Frühstück im Hotel eindeutig zu viel gegessen, beim Start in Velden vollkommen übermotiviert die ersten 5km mit 3.52 Schnitt angelaufen (also ca 10er Tempo bzw darunter...hatte den Forerunner zwar zu DOkumentationszwecken mit, das Display allerdings abgeklebt), km 6 und 7 noch mit 3.56 bzw 3.54 hinter mich gebracht um dann direkt ins nächste Gebüsch abzubiegen

über den Rest hüllt man am besten den Mantel des Schweigens..

Aussagekraft hat der Wettkampf für mich so gut wie keine - ich weiss jetzt zwar, dass ich das geplante Marathontempo auch bei Hitze, kupierter Strecke und deutlich zu schnellem Beginn über den Halbmarathon retten kann, mehr aber nicht

Schade, die Form wär eigentlich recht gut gewesen, wenn man sich den TDL und die Intervalle von Montag und Mittwoch ansieht
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 20.08.2012, 09:27:36
aussagekraft des wettkampfs: ernährung auf den punkt bringen (bei den folgenden 35ern vorabend - frühstück konditionieren), km-pacen üben, an den tempoplan halten u. konservativ starten :)

und dass du mit so einer action noch unter 1:30 rennst zeigt dir dass du auch einen marathon in dem tempo schaffen kannst - zumindest wenn du die paar erfahrungen mitnimmst ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.08.2012, 10:08:12
Zitat
slowleon postete
aussagekraft des wettkampfs: ernährung auf den punkt bringen (bei den folgenden 35ern vorabend - frühstück konditionieren), km-pacen üben, an den tempoplan halten u. konservativ starten :)
das artet ja dann fast in Stress aus - sind ja nur noch 4 Wochen Zeit ;)


Zitat
slowleon postete
und dass du mit so einer action noch unter 1:30 rennst zeigt dir dass du auch einen marathon in dem tempo schaffen kannst - zumindest wenn du die paar erfahrungen mitnimmst ;)
Danke!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 20.08.2012, 19:32:20
Zitat
oliver postete
Zitat
slowleon postete
....frühstück konditionieren...)...
das artet ja dann fast in Stress aus - sind ja nur noch 4 Wochen Zeit ;)

Könnte mir schlimmeres vorstellen als jeden Tag frühstücken trainieren zu müssen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.08.2012, 08:40:00
Tag 29: nachdem ich am Sonntag nicht mehr auslaufen wollte ,waren das meine ersten Laufschritte nach dem Halbmarathon.
Offenbar war der doch deutlich anstrengender, als ich es zunächst eingeschätzte habe - bin knapp über 60min mit 5.45/km gelaufen und jeder einzelne Schritt war mühsam.

Tag 30: Tempo wieder im Normalbereich, Streckenlänge knapp 17km - dennoch gleich seltsames Gefühl wie am Montag: die Beine geben einfach nix her

Tag 31: 3x3000 @3.55-4.00
eine Traumeinheit, speziell nach den beiden Einheiten von Montag und Dienstag

der ganze Körper wehrt sich anscheinend von Anfang an gegen das Tempo - trotzdem gehen die 3000er irgendwann innerhalb der Zielvorgabe zu Ende (insgesamt 10s langsamer auf 9.000 als beim ersten Mal).

Im Nachhinein betrachtet war sogar die 2.Hälfte des HM am Sonntag angenehmer....schlimmer können eigentlich weder die beiden offenen Endbeschleunigungen noch die letzten 10km beim Marathon werden

Morgen zum Glück Ruhetag - der ist momentan dringend notwendig.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.08.2012, 08:20:02
Tag 32: Ruhetag
Tag 33: lockere 19km in der Früh, solange die Temperaturen noch erträglich sind

körperlich gehts mir sehr gut - hab zwar noch einen zusätzlichen Zehennagel verloren, aber wenigstens sonst keine Probleme mit den Umfängen

Ich hab mich heute zum ersten Mal seit Planeinstieg abgewogen und bin doch zumindest irritiert, wenn nicht sogar beunruhigt!

Gewicht damals 63.9
Gewicht heute 66.9

Woran liegts? Ich kann ja nicht trotz 120+ Wochen KM soviel gegessen haben, dass ich jetzt 3kg mehr hab als Ende Juli, oder doch?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 24.08.2012, 08:21:49
Zitat
oliver postete
Gewicht damals 63.9
Gewicht heute 66.9

Woran liegts? Ich kann ja nicht trotz 120+ Wochen KM soviel gegessen haben, dass ich jetzt 3kg mehr hab als Ende Juli, oder doch?
Muckies wiegen mehr als Fett :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 24.08.2012, 08:28:58
oder einfach einen schlechten tag zum wiegen erwischt. bei mir können von einem auf den anderen tag schon 3kg unterschied sein. im moment notiere ich mein gewicht immer nur freitag früh, so ist es halbwegs konstant.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 24.08.2012, 08:30:53
bei 120km baut man keine muskeln auf.

aber es ist noch immer viel zu wenig umfang um essen zu können was man will. das geht erfahrungsgemäss erst ab 20-25h training. zumindest bei mir.

wird wohl eine kombi aus wasserhaushalt/magendarmfülle/unachtsames essen sein :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.08.2012, 08:44:30
ich werde mir das ab morgen täglich anschauen - essen wird eh überbewertet
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.08.2012, 09:03:14
Mehrere Messungen über einen längeren Zeitraum sind sicher sinnvoll, ich kann bei mir jedenfalls eine Bandbreite von etwa 5 kg je nach Rahmenbedingung bieten, in erster Linie abhängig von der (De)hydrierung. Alkohol am Vorabend macht z.B. messbar leichter, so hab ich z.B. durch einen einzigen Pubbesuch durchaus schon über 1 kg "abgenommen", bin aber nicht 100% sicher ob das für die langfristige Diät viel bringt :D

Für eine echte Zunahme von 3 kg in 4 Wochen müsstest schon SEHR brav futtern, ich würde bei Deinen Umfängen auf einen Kalorienbedarf pro Tag von 3000 bis 3500 tippen, für die plus 3 kg müsstest konstant über 4000 kcal pro Tag zu Dir nehmen. Auch schaffbar, aber ambitioniert.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: hufloki am 24.08.2012, 10:02:33
bitte vergessts das kalorienzählen und ständige wiegen...

die einzig richtige waage ist ein spiegel (so hats mir ein bodybuilder mal erklärt) ;-)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 24.08.2012, 10:11:07
Zitat
hufloki postete
bitte vergessts das kalorienzählen und ständige wiegen...

die einzig richtige waage ist ein spiegel (so hats mir ein bodybuilder mal erklärt) ;-)
oder der - "passtdiehosenoch"-test :D.

ich habe auch locker 2 bis 3 kg schwankungen. weniger wird es meistens, wenn ich alkohol am vortag getrunken habe, da schwemme ich den ganzen nächsten tag noch aus. genauso bei kaffee mit milch oder wenn ich viel joghurt esse. dafür schlagen dann ein paar kornspitz gleich locker mit + 1 bis 2 kg zu buche :D.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.08.2012, 11:01:46
Zitat
hufloki postete
bitte vergessts das kalorienzählen und ständige wiegen...
 
ich mach weder das eine noch das andere - nur wenn ich nach 5 wochen mit je über 120km 3kg mehr hab, dann wundert mich das einfach

meine hosen passen nach wie vor - gürtel gehen ja nicht ein und werden auch nicht weiter....

ich möcht einen möglichst schnellen marathon laufen, da helfen ein paar kg weniger allerdings ganz gewaltig

EDIT: abnehmen muss ich im normalfall auch mit 66,x kg bei 1.73 nicht - es geht mir nur um die Ergebnisoptimierung für den Marathon (wenn ich mir schon 8 Wochen Greif gebe)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 24.08.2012, 13:01:34
Zitat
hufloki postete
die einzig richtige waage ist ein spiegel (so hats mir ein bodybuilder mal erklärt) ;-)
fürs laufen ist das aber nachweislich eine falschaussage. ein bodybuilder muss auch nicht schnell oder ökonomisch sein sondern für seine rahmenbedingungen entsprechend ausschaun.

und wenn ich 3kg schwerer - egal ob fett oder muskel - werd ich - als ausdauerläufer - einfach langsamer sein. da gibts kein schönreden.

ob es notwendig ist hat mit nichts anderem zu tun als mit dem eigenen anspruch und das ziel was man erreichen will.

wenns einem um körperoptik geht ist er beim ausdauersport sowieso falsch. "gut ausschaun" tut man anderen bewegungsformen schneller und einfacher.

natürlich schwankt das gewicht ständig. besonders unter berücksichtigung des wasserhaushalts im zusammenspiel mit einem gefüllten oder leeren speicher. das allen kann  zwei kilo ausmachen. aber wenn ich immer unter den selben rahmenbedingungen messe (selber zeitpunkt - am besten nüchtern nach der morgentoilette) und die ausreisser der messpunkte rausnehme sieht man wie es wirklich läuft.

ich schätze beim oliver hat das viel mit dem halbmarathon zu tun. dort haben sich die speicher geleert u. die füllen sich sofort mit wasser. das dauert dann bis zu 4 tage bis sich das wieder einrenkt.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: hufloki am 24.08.2012, 14:52:59
Zitat
slowleon postete
 und wenn ich 3kg schwerer - egal ob fett oder muskel - werd ich - als ausdauerläufer - einfach langsamer sein. da gibts kein schönreden
das stimmt sicher so - aber da gibt es auch einen abnehmenden grenznutzen und steigende verletzungsgefahr, wenn ich als hobbysportler 120km in der woche schwattel und ohne professionelle aufsicht meine ernährung umstelle..

ich glaube aber auch, dass bei oliver der gewichtssprung durch den wasserhaushalt/wiegezeitpunkt bedingt ist
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.08.2012, 09:48:00
weiter geht's:
Tag 34 - 35km mit 12km Endbeschleunigung

das hat heute so richtig wehgetan, aber was tut man nicht alles im Rahmen der Vorbereitung..

Nachdem sich mein Garmin während der ersten 3km der EB nicht dazu durchringen konnte, Geschwindigkeiten unterhalb 4.25/km anzuzeigen, hab ich auf die Gesamtzeit umgeschaltet und bin den Rest nach Gefühl weitergelaufen.

12km in 4.15 wären 51Minuten, geworden sind es 50:49 - die Zeit passt somit

Ich leg mich jetzt noch ein Bissl hin, fühl mich grad nicht so richtig frisch und munter
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.08.2012, 09:51:43
Zitat
hufloki postete
 das stimmt sicher so - aber da gibt es auch einen abnehmenden grenznutzen und steigende verletzungsgefahr
hätt ich 55kg, ok - da könnte man dann sicher drüber diskutieren, ob eine weitere Gewichstreduktion Sinn macht
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 25.08.2012, 18:53:47
Zitat
oliver postete
weiter geht's:
Tag 34 - 35km mit 12km Endbeschleunigung

das hat heute so richtig wehgetan, aber was tut man nicht alles im Rahmen der Vorbereitung..
klingt heftig, aber gut, dass das ende jetzt schön langsam absehbar ist. gar nicht mehr so lange und du wirst die früchte ernten dürfen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.08.2012, 01:57:55
Zitat
heitzko postete
 klingt heftig, aber gut, dass das ende jetzt schön langsam absehbar ist. gar nicht mehr so lange und du wirst die früchte ernten dürfen.
vom gefühl her wars das auch, wobei es jetzt aber insgesamt schon deutlich flüssiger läuft als in woche 1-3.
was der ganze aufwand schlussendlich gebracht hat, seh ich eh erst am 16.9.

allerdings könnt ich die 3.18 aus 2010 derzeit locker im training laufen - die 7km mehr wären auch noch zu schaffen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.08.2012, 20:52:28
Tag 35:
trotz der harten Endbeschleunigung von gestern hatte ich heut zum ersten Mal keine Probleme auf den ersten Kilometern - flüssiges, lockeres Laufen von Anfang an

somit bleiben 122km fürs Kilometerspiel - noch 3 Wochen...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 27.08.2012, 10:04:51
Zitat
oliver postete
somit bleiben 122km fürs Kilometerspiel - noch 3 Wochen...
Bzw. Rang 2, fleißig!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 27.08.2012, 10:13:32
Zitat
oliver postete

allerdings könnt ich die 3.18 aus 2010 derzeit locker im training laufen - die 7km mehr wären auch noch zu schaffen
muss man auch einmal können :). klingt gut! nur weiter so!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.08.2012, 12:51:13
Zitat
heitzko postete
muss man auch einmal können :). klingt gut! nur weiter so!
naja, die 3:18 waren ja schon 2010, im Vergleich zur damaligen HM-Bestzeit von 1.31, nicht grad flott


die Zeit vergeht eh wie im Flug - noch 3 Wochen, wobei sich die insgesamt schwierigsten/schnellsten Einheiten alle diese Woche abspielen

Heute der schnelle 10er, am Dienstag 2000er in 3.48/km (schneller als die 1000er aus Woche 4) und am Samstag zum Drüberstreuen die 35km mit 15km Endbeschleunigung.

in Woche 7 gibts nur noch 6x1000 (seltsamerweise langsamer als die 2000er diese Woche) und einen 15km Testlauf. Der letzte 35er wird in gleichmäßigem Tempo gelaufen, bevor in Woche 8 nur noch 4x2000 und 5x1000 im Renntempo warten
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 27.08.2012, 16:14:05
oliver kurze frage zu deiner woche nach dem HM.

hast du da die geplanten intervalle am mittwoch gemacht oder was alternatives?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.08.2012, 16:37:52
Zitat
slowleon postete
oliver kurze frage zu deiner woche nach dem HM.

hast du da die geplanten intervalle am mittwoch gemacht oder was alternatives?
ich bin alle 3000er innerhalb der vorgabe gelaufen - gelitten hab ich beim halbmarathon allerdings  weniger...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.08.2012, 21:46:00
Tag 36: der letzte 10er
kurz: ich mag die Einheit nicht! aber was solls, da muss ich durch...

Ich wollte Eleon's Aufgabe beherzigen und das Pacen üben. Somit hab ich nach dem Einlaufen den Forerunner umgestellt und nur noch die Gesamtdistanz am Display gesehen.

Schon eigenartig, wenn man viel schneller als alle anderen Läufer die am Abend unterwegs sind entlang der Donau eiert und keine Ahnung hat, ob es jetzt 3:45, 4:00 oder 4:15 sind. Ich hab versucht mich so gut wie möglich auf mein kaum vorhandenes Tempogefühl zu verlassen und ein halbwegs vernünftiges, dennoch nicht zu langsames Tempo anzuschlagen und gleichzeitig auf die ultimative Vernichtung auf den letzt 3km zu verzichten.

Daheim angekommen dann die große Überraschung: Zeit beim 10er beim letzten Mal 40.33 mit permanentem auf die Uhr Schauen

Heute 40.36 ohne Stress - das Tempo hätt ich mir auch gut für einen Halbmarathon vorstellen können
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.08.2012, 07:55:41
Tag 37: keine Lust! der Arbeitstag hat mir jegliche Motivation geraubt, daher nur 13,5km

Tag 38: 4x2000 @3.47
ich konnte die 2000er zwar recht konstant laufen, allerdings pace im Bereich 3.50-52

beim Versuch die Vorgabe zu erfüllen (das hätte vermutlich bei den ersten beiden Intervallen auch funktioniert) hätt ich mich nachhaltig beleidigt. mehr war heut nicht drin
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 29.08.2012, 08:34:06
die letzten 4x2000 erschneinen mir auch kaum machbar wenn man sich mit dem restlichen plan nicht komplett unterfordert. ich mein den muss man ja deutlich unter den 6x1 pace laufen...

ich glaub noch immer an einen rechtschreibfehler :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.08.2012, 20:39:34
Tag 39: Ruhetag - bin zum ersten Mal seit langem am Abend draussen gesessen
Tag 40: wir begrüßen den Herbst - 1h40 bei Nieselregen und 13 Grad

die Temperatur stört mich nicht, aber der Regen macht's mit der Zeit doch ziemlich unbequem nass und kalt - hoffentlich hörts bis morgen auf. WÄhrend des 35ers brauch ich das Wasser von oben wirklich nicht
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.09.2012, 11:48:33
Tag 41: 35km mit 15km Endbeschleunigung

nach dem gestrigen Monatsausklang und insgesamt 486 August-Kilometern habe ich gehofft, heute halbwegs trocken über die Runden zu kommen - daraus wurde aber nix.

11Grad, Regen, Wind -> grauslich

mit Regenjacke zuerst nass von innen und erst dann von aussen. Ohne Regenjacke sofort nass von aussen - in beiden Fällen wird's jedenfalls recht bald ziemlich unbequem.

Die Endbeschleunigung war mit halb eingefrorenen Oberschenkeln wirklich kein Spass mehr....

15km EB in 1.03.53, was einem Schnitt von 4.15 entspricht. Die KM mit Rückenwind um und tlw. unter 4.00, die mit Gegenwind entsprechend langsamer.

Fazit: Mittagessen verdient, nicht zerstört und nicht erforen - Passt!

Eine Frage noch zum möglichen Renntempo:
die 4.15 aus der heutigen EB stimmen mich einmal prinzipiell positiv - speziell unter diesen Bedingungen.

Lt.Greif ist das Tempo des bevorstehenden 15km TDL das mögliche Renntempo - ich kann mir das aber nicht ganz vorstellen (oder lieg ich einfach nur falsch?)

Gibts entsprechende Erfahrungswerte?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JFK70 am 01.09.2012, 12:04:39
4:15 auf 15km EB - das schaut super aus! Ich hatte in meinem Plan 18km TDL und da war ich dann beim VCM um 3 Sek. schneller - allerdings waren die 15km EB um 11 Sek. langsamer als beim 18km-TDL. Auf dich umgelegt wäre eine klare sub 3:00 das Resultat. Aber das mit dem Umlegen auf andere ist halt immer so eine Sache...

Auf alle Fälle alles Gute!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 01.09.2012, 12:24:09
wenn du die 15km voll laufen kannst ist das halbmarathontempo.
Kommt also hauptsächlich drauf an wie sehr du dich von heut erholst!

realistisch sind sicher 4:10 ohne gegenwind in der wachau
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.09.2012, 12:50:26
klingt gut! dann wart ich einfach noch den mittwoch ab
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 01.09.2012, 14:30:28
das hab ich mal wo anders geschrieben u. ist der lauf nicht am donnerstag?

Zitat
es zeigen auch die greif-statistiken, dass kaum einer den geplanten marathon rennt, der die endbeschleunigungen bei weitem nicht schafft (also mehr als 5sekunden daneben)

guter gradmesser ist folgende formel
(pace der letzten endbeschleunigung + pace des 15er Tests)/2
+5 = realistischer marathonpace bei optimalem verlauf
+10 = normaler verlauf
+15 = konservativ
die Formel gilt aber nur wenn der 15er Test wirklich voll gelaufen wird. also deutlich schneller angegangen wird wie im greifplan vorgeschrieben. weil da sollte ja bei dir 4:15 stehen.
würd also mindestens mit deinen angedachten imaginären hm-rennpace laufen.
ideal ist sicher wenn du den pace vom schnellsten 10er aus dem greif-plan probierst. du hast mehr ruhe vorm 15er u. solltest daher das tempo über die runden bringen können. also rund um 4:00
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.09.2012, 15:08:50
1000er am montag, tdl am mittwoch - die 6 wochen davor wars umgekehrt

ich kann eh nur ein letztes mal gscheit hinhalten am mittwoch und mich danach 1 1/2 wochen mit der rechnerei nervös machen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 01.09.2012, 15:29:50
ahja. die 1000er sind ja schon lockerer. deswegen hab Ichs ignoriert *g*
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.09.2012, 20:55:31
Zitat
slowleon postete
ahja. die 1000er sind ja schon lockerer. deswegen hab Ichs ignoriert *g*
genau, die zählen praktisch nicht *g

Tag 42: 20,8 km lockeres Dahinlaufen ohne Beschwerden. Grad so, als hätte es gestern nicht gegeben - es bleiben, trotz Faulheit am Dienstag, 124km fürs KM-Spiel
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 03.09.2012, 08:32:14
ich bin schon jetzt beeindruckt von deinem ergeiz. das härteste training solltest du ja jetzt geschafft haben. genieße die letzten zwei wochen und das rennen danach.

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.09.2012, 09:52:51
Zitat
Wolf postete
ich bin schon jetzt beeindruckt von deinem ergeiz. das härteste training solltest du ja jetzt geschafft haben. genieße die letzten zwei wochen und das rennen danach.

LG Wolf
danke! schlimm sind die ersten 3 wochen, danach geht's eigentlich.
Mittlerweile bin ich aber wirklich auch schon froh, dass schön langsam ein Ende in Sicht ist - für ein normales Leben bleibt abseits des Plans kaum Zeit, weil man die meiste Zeit einfach nur müde im Wohnzimmer herumliegt

Das Restprogramm ist mittlerweile überschaubar und nachdem die bisherigen Kerneinheiten alle nach Plan verlaufen sind (ok, der HM-Test war ein Schuss in den Ofen, aber was solls...), sollte der Rest auch unspektakulär über die Bühne gehen

Aus heutiger Sicht hätte es bisher nicht besser laufen können, ich hab trotz der massiv gesteigerten Umfänge keinerlei körperliche Probleme und lediglich eine Fülleinheit verpasst, weil ich eingeschlafen bin

Auch mit dem Gewicht gehts schön langsam wieder bergab

Nach dem Marathon werd ich vermutlich in einem Fitnesscenter einchecken, damit mir meine Sakkos wieder passen - die sind mittlerweile alle zu groß
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.09.2012, 20:37:17
Tag 43: 6x1000 @3.55

ich hab's nichteinmal beim ersten Intervall geschafft, so langsam zu laufen
alle 1000er zwischen 3.45 und 3.50 und nicht wirklich anstrengend - ich wundere mich grad
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 04.09.2012, 07:37:12
nicht wundern - freuen :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.09.2012, 08:09:22
Zitat
Pizzipeter postete
nicht wundern - freuen :)
hab grad nachgesehen: das steht nicht im Plan. Ist es dann erlaubt? ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 04.09.2012, 08:10:12
Zitat
oliver postete
hab grad nachgesehen: das steht nicht im Plan. Ist es dann erlaubt? ;)
beim greif wäre ich mir gar nicht so sicher :D!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 04.09.2012, 09:55:50
aber aufpassen u. nicht übermotiviert wegrennen. maximal 5sekunden unter plan-pace. ab km25 dann alles rausdrücken.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.09.2012, 10:39:28
Zitat
slowleon postete
aber aufpassen u. nicht übermotiviert wegrennen. maximal 5sekunden unter plan-pace. ab km25 dann alles rausdrücken.
keine sorge - hab ja was gelernt bei kärnten läuft und werd daher auf die uhr schauen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.09.2012, 22:59:10
Tag 44: 18km ohne Auffälligkeiten

morgen dann die letzten schwere Einheit - noch 1x 15km wirklich hinhalten, dann kommt der angenehme Teil des Plans
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 05.09.2012, 10:14:26
Zitat
oliver postete
Tag 44: 18km ohne Auffälligkeiten

morgen dann die letzten schwere Einheit - noch 1x 15km wirklich hinhalten, dann kommt der angenehme Teil des Plans
der plan hat auch angenehme teile :D? hätte ich dem greif gar nicht zugetraut :D!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 05.09.2012, 10:19:51
er meint damit sicher den mühsam letzten 35er am samstag wo man nur dahineiert u. die zeit nicht vergeht :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.09.2012, 10:27:03
genau, ganz ohne endbeschleunigung

am freitag + sonntag nur 10-15km anstatt der gewohnten 15-20km dosis *g
und natürlich 1000er und 2000er intervalle im marathontempo
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.09.2012, 20:53:30
Tag 45: 15km TDL

die ersten 10km halbwegs dosiert, die letzten 5 dann deutlich härter - um wirklich zumindest die 2.Hälfte voll zu laufen hat mir heute die Leidensbereitschaft gefehlt

Ergebnis: 15km in 1:00:49, dh ein Schnitt von 4.03 (entspricht exakt dem Tempo der beiden 10er aus dem Countdown)

Den Feuerwehrlauf Anfang April bin ich voll gelaufen (2 Wochen vor meiner HM-Bestzeit) und auf 1:00:36 gekommen - die Zeit  von heute wäre damals im Training undenkbar gewesen. Da dürfte also doch Einiges weitergegangen sein seit April...

Somit hab ich 4.15 Schnitt für die 15er EB und 4.03 für den nicht ganz voll gelaufenen 15er TDL.

Übermütig brauch ich mit den Leistungen wohl nicht zu werden, aber wesentlich besser hätte es bei meinen Vorleistungen vermutlich nicht laufen können

Die übrigen Einheiten machen mir keine Sorgen mehr. Ich frag mich viel mehr, wie ich den Marathon taktisch angehen soll - mir fehlt da schlicht die Erfahrung.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 05.09.2012, 21:25:37
Ohne irgendeine Marathon-Erfahrung zu haben, gibt es eine Alternative zu exakt auf (sub) 3:00 anzulaufen und schaun was passiert? Mehr wird nicht drinnen sein, aber weniger probieren wäre bei dem Trainingsverlauf wohl auch schad drum?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 05.09.2012, 21:25:59
Zitat
oliver postete
Die übrigen Einheiten machen mir keine Sorgen mehr. Ich frag mich viel mehr, wie ich den Marathon taktisch angehen soll - mir fehlt da schlicht die Erfahrung.
Dein Werte sprechen eine klare Sprache, du bist sub3-fit.

Was die halt wirklich fehlt ist die Erfahrung, das ist das Einzige was dich noch "bremsen" kann. Das ist aber nicht einmal eine Taktikfrage, sondern mehr ob und wie du unterwegs auf die diversen Körpersignale reagierst.
 
Zur Taktik kann man nur Gleichmäßigkeit empfehlen.

Es wird auf jeden Fall sehr spannend bei dir !
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.09.2012, 21:55:47
4:12-4:14 anlaufen, bis 25/27/30km halten und dann laufen was noch geht?
quasi dem untergang entgegen?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 05.09.2012, 22:01:50
das ist alles psychologisch. Es gibt Leute die brauchen Zeitreserven um sich sicher zu fühlen, andere laufen bis zum Schluss immer relativ knapp. Beim VCM bin ich mit Tobi auch ab und zu auf über 4:20 zurückgefallen, unbewusst, dafür waren andere km etwas schneller. Hängt auch von der Topographie ab, ob man bei Verpflegungsstellen abgebremst wird, wie die Gels und Getränke verkraftet werden etc.
Schlussendlich kannst das eh alles erst unterwegs entscheiden. Das ist nicht komplett planbar. Das ist ja auch eine schöne, weil spannende Seite am Marathonlaufen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.09.2012, 22:31:23
eh komisch: vor dem Plan überlegt man andauernd herum, ob sich das Einhalten der Vorgaben irgendwie ausgehen könnt

währenddessen überlegt man, warum man das überhaupt tut

und wenns dem Höhepunkt entgegengeht und die Kerneinheiten alle vorbei (und erfolgreich absolviert) sind, macht man sich wegen des Tempos wahnsinnig
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.09.2012, 07:11:28
Zitat
luxemburger postete
Das ist ja auch eine schöne, weil spannende Seite am Marathonlaufen.
sogar eine der besten seiten :)!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.09.2012, 09:00:03
Zitat
CobbDouglas postete
Ohne irgendeine Marathon-Erfahrung zu haben, gibt es eine Alternative zu exakt auf (sub) 3:00 anzulaufen und schaun was passiert? Mehr wird nicht drinnen sein, aber weniger probieren wäre bei dem Trainingsverlauf wohl auch schad drum?
das seh ich auch so

hab zwar schon Marathonerfahrung, die bisher gelaufenen Zeiten von 4:50 (1998), 4:31 (1999) und 3:18 (2010 - wobei das im Verhältnis zur damaligen HM-Bestzeit von 1:31 ja auch nicht wirklich berauschend war) haben mit meinem Plan aber recht wenig zu tun.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.09.2012, 09:33:33
Zitat
oliver postete
Zitat
CobbDouglas postete
Ohne irgendeine Marathon-Erfahrung zu haben, gibt es eine Alternative zu exakt auf (sub) 3:00 anzulaufen und schaun was passiert? Mehr wird nicht drinnen sein, aber weniger probieren wäre bei dem Trainingsverlauf wohl auch schad drum?
das seh ich auch so

hab zwar schon Marathonerfahrung, die bisher gelaufenen Zeiten von 4:50 (1998), 4:31 (1999) und 3:18 (2010 - wobei das im Verhältnis zur damaligen HM-Bestzeit von 1:31 ja auch nicht wirklich berauschend war) haben mit meinem Plan aber recht wenig zu tun.
da hattest du vermutlich nie sooooo viele 35er in den beinen :)!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 06.09.2012, 10:11:16
Zitat
oliver postete
4:12-4:14 anlaufen, bis 25/27/30km halten und dann laufen was noch geht?
quasi dem untergang entgegen?
bei gegenwind. sonst 4:10 anlaufen. wenn du countdown trainiert hast kannst auf den letzten 10km gar nie so eingehen, dass du stehenbleibst.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 10:24:08
Hallo Oliver,

ich habe mich ähnlich auf den Wachau- Marathon Vorbereitet wie du , meine Zielzeit liegt jedoch bei so um 3:10. Ich glaube dass du mit dem Training eine 2:59 laufen kannst. Meiner Ansicht nach sind es die Langen über 34- 35 km die das Kraut fett machen. Je mehr umso besser. Voriges Jahr habe ich auch nach Greif (Countdown) trainiert, leider hat mir die Hitze ab km30 ordentlich zugesetzt. Nach 1:37:30 bei der Halbzeit sind dann nur 3:26 rausgekommen. Ich glaube auch dass es hilft die Langen generell schneller zu laufen. Ich bin heuer die  letzten 5-6 langen Läufer über 34-37km immer unter 5:00 gelaufen. Während des Langen immer wieder 1000er und 2000er Intervalle mit 4:30 (mein gepl. MT) eingestreut. Mit der Methode hat mein Bruder bereits gute Erfahrungen und seine Bestzeiten gelaufen.
Ich habe jetzt schon ein paar Jahre Wettkampf- Erfahrung und ich habe mir anfangs auch immer auf die Zehntel- Sekunde genau die Taktik zurecht gelegt. Und nie, wirklich nie, ist es dan so gekommen wie geplant. Das Wetter ist ein großer Faktor. Ich glaube es reit zu wissen was geht wenn das Wetter optimal ist und was geht wenn es heiß und/oder windig wird. Alles Andere ergibt sich während des Laufs. Vielleicht hast wen an den du dich ranhängen kannst, vielleicht musst du aber weite Teile des Marathons "alleine" laufen. Das alles ist nicht wirklich vorhersagbar. Schon alleine schlechte Bedingungen am Renntag können dich mental so runterziehen dass nix mehr geht, wenn du dich nur auf den Ideallfall einstellst. Versuche im Kopf locker zu bleiben, trainiert hast du genug, du hast eine Sub 3:00 drauf. Ich habe viel Lehrgeld bezahlt und meine besten Rennen laufe ich seit ich in meinen Körper höre und es nehme wie es kommt.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.09.2012, 10:28:58
warum die 35er schneller laufen?
die werden beim einhalten der vorgaben eh jede woche schneller

abgesehen davon wäre konstantes 4.40 laufen weit
komfortabler als 20km in 5.00 + 15km in 4.15
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 10:34:42
Wie gesagt, subjektive Erfahrungen. Mein Bruder ist bis jetzt sehr gut damit gefahren. Ob es bei mir was bringt werd ich am 16.9. sehen. Aber, bitte lass dich jetzt nicht verunsichern,dein Training war super, da ist nix falsch daran.
Ach ja und noch was, am meisten haben bei mir ein paar kg weniger gebracht, was aber bei dir ja nicht notwendig ist.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 10:43:47
Zitat
oliver postete

abgesehen davon wäre konstantes 4.40 laufen weit
komfortabler als 20km in 5.00 + 15km in 4.15
die EB hat sicher seine Berechtigung und auch eine Trainingswirkung, aber ich laufe einen Marathon so nicht. Ich werde 42,2km gleichmäßiges Marathon- Renntempo laufen und nicht nur die letzten 15km. wenn ich im Training aber 36km in 4:50 laufe, was ich auch gemacht habe bin ich schon sehr nahe an den Bedingungen dran wie sie am Renntag sein werden. Nur um ein paar km kürzer und 20sek. langsamer am km.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.09.2012, 10:48:36
Zitat
SKVg-ler postete
 die EB hat sicher seine Berechtigung und auch eine Trainingswirkung, aber ich laufe einen Marathon so nicht. Ich werde 42,2km gleichmäßiges Marathon- Renntempo laufen und nicht nur die letzten 15km. wenn ich im Training aber 36km in 4:50 laufe, was ich auch gemacht habe bin ich schon sehr nahe an den Bedingungen dran wie sie am Renntag sein werden. Nur um ein paar km kürzer und 20sek. langsamer am km.
aber grad bei der EB gehts doch drum, das Renntempo in ermüdetem Zustand zu laufen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 10:51:10
Bist du bei enem 5er-Schnitt nach 20km müde?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.09.2012, 10:52:47
Zitat
SKVg-ler postete
Bist du bei enem 5er-Schnitt nach 20km müde?
zumindest nicht mehr frisch
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 11:03:13
Wie auch immer, ich hab ja auch schon tausende Trainingspläne gelesen. Der größte Teil davon hat die Langen mit EB im Programm, also kann das nicht verkehrt sein. Und als ambitionierter Hobbyläufer, wenn ich mich so bezeichnen darf, gehts mir ja nicht um ein paar Sekunden. Darum versuche ich mal was anderes. Natürlich möchte ich in naher Zukunft auch mal eine Sub 3:00 laufen. Den Anspruch habe ich schon. Ich bin jetzt 38, und das wird mein erst 3 Marathon, ich habe also noch ein paar Jahre Zeit. Mit 20 hätte das schon anders ausgesehen, da hätte ich wahrscheinlich noch sämtliche Bäume an der Strecke ausreißen wollen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 06.09.2012, 11:26:43
jede grundlagenausdauereinheit die man als über-3h läufer flotter als 5min/km läuft ist zu schnell.

ein höheres durchschnittstempo macht also im vergleich zur EB null sinn..

grund für die EB: mit einer entsprechenden vorbelastung noch marathon-pace laufen zu können. um nichts anderes geht es. mit einem normalen langen lauf oder einem etwas flotter gelaufenen im nomen's-pace (jeder pace zwischen grundlage u. MRT sind verlorene meter) erzielt man nichts was einem ab km 30 weiterhilft.

dem fettstoffwechsel ist es vollkommen egal ob man 90min oder 3h ausdauertraininert. das verbessert die pumpe nicht. es geht um muskuläre beanspruchung und die reaktionsschulung auf grenzsituationen. dafür ist die EB ideal.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 12:08:17
d.h. also ich muss heuer mit 4:00:00 zufrieden sein da meine 9 30+km Läufe in den letzten 12 Wochen für Hugo waren? Schade eigentlich, da habe mir wohl nur eingebildet dass ich heute weiter und schneller bei gleichzeitig niedrigeren Puls laufen kann als zu Beginn meiner Marathon- Vorbereitung. :-(
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 06.09.2012, 12:38:28
schreibt keiner dass es fürn hugo sind. aber halt nicht optimal.

für uns hobbyläufer ist es in wirklichkeit sowieso egal wie wir trainieren solang man nicht ins übertraining kommt.

der unterschied zwischen optimalem training u. "irgendein training" wird sich beim marathon in maximal 10min auf oder ab auswirken.

da ist es schon zielführender dass man darauf achtet wieviel man schläft und wieviel man (nicht) isst.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 13:02:59
Zitat
slowleon postete

für uns hobbyläufer ist es in wirklichkeit sowieso egal wie wir trainieren solang man nicht ins übertraining kommt.

da ist es schon zielführender dass man darauf achtet wieviel man schläft und wieviel man (nicht) isst.
Sehe ich 100% genauso
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.09.2012, 13:38:40
ich wünsche euch jedenfalls einen ordentlichen rückenwind, auf dass sämtliche zeitziele so der so in erfüllung gehen mögen ;).
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 13:47:43
Mir würde schon kein Gegenwind reichen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.09.2012, 13:53:16
Zitat
SKVg-ler postete
Mir würde schon kein Gegenwind reichen
ach, warum sich mit weniger zufrieden geben :).

wobei die strecke ja leider wirklich ein bissi gegenwindanfällig ist.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 06.09.2012, 14:05:35
Das ist das was ich gemeint habe. Da bereitet man sich bestens vor, nach welcher Methoder auch immer, und dann bläst dir ab Emmersdorf der Wind ins Gesicht. Jetzt steht fest das du dein ambitioniertes Ziel nicht erreichen wirst. Dann ist es aber nicht schlecht wenn man cool bleibt und sagt- OK, heuer eben nicht. Voriges Jahr wusste ich, wir werden Gegenwind haben und es wird heiß, ich bin aber weggewetzt als wäre nichts. Die Rechnung hab ich dann bei km30 bekommen. Ich habe fertig, 10min. auf den letzten 12 km verloren. Denn km- Schnitt der dann rausgeschaut hat, hätte ich sicher ohne Plagerei auch gepackt. Passiert mir nie wieder!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 06.09.2012, 14:31:03
in der wachau gibts glaub ich nur alle 5 jahre keinen gegenwind.

die beste taktik muss also lauten -> windschatten suchen u. im gruppetto bleiben. im notfall auch wenns 5sekunden zu schnell ist.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: limaged am 06.09.2012, 14:47:46
und gegenwind war letztes jahr :-) somit schauts guad aus mit der slowlean rechnung
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.09.2012, 15:01:02
Zitat
slowleon postete
in der wachau gibts glaub ich nur alle 5 jahre keinen gegenwind.

die beste taktik muss also lauten -> windschatten suchen u. im gruppetto bleiben. im notfall auch wenns 5sekunden zu schnell ist.
wobei das im sub3 bereich zur herausforderung werden kann

letztes jahr 12 teilnehmer unter 3h
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 06.09.2012, 15:10:11
naja zumindest gabs immer einen sub3 pacemaker, nicht?

aber so ein möglicher top10 platz muss eh motivieren :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.09.2012, 15:24:47
den pacemaker gibts nimma, vielleicht
findet sich vorn ja ein weiterer sub3 aspirant
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 06.09.2012, 20:28:20
Zitat
SKVg-ler postete
Ich bin heuer die  letzten 5-6 langen Läufer über 34-37km immer unter 5:00 gelaufen
Ich muss immer an HeinzK denken wenn ich meine langen Einheiten im 5er Schnitt laufe. (siehe auch :http://www.run42195.at/showtopic.php?threadid=4231)
Er ist mit dem 5er Schnitt 2:29 am Marathon gelaufen, ich laufe den M in 3 Stunden. Da ist der 5er-Schnitt wahrscheinlich auch schon zu schnell bei mir, aber es macht halt so viel Spaß in dem Tempo :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 07.09.2012, 00:00:46
Zitat
slowleon postete
jede grundlagenausdauereinheit die man als über-3h läufer flotter als 5min/km läuft ist zu schnell.
Ich tu mir meistens echt schwer bei > 5:00 / km. :(
Zitat
luxemburger postete
Ich muss immer an HeinzK denken wenn ich meine langen Einheiten im 5er Schnitt laufe. (siehe auch :http://www.run42195.at/showtopic.php?threadid=4231)
Er ist mit dem 5er Schnitt 2:29 am Marathon gelaufen.
Eben, ich ja auch ...
:? :rolleyes:
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.09.2012, 00:40:38
Tag 46: Ruhetag

deswegen den Businessrun in 15.04 möglichst rasch hinter mich gebracht, damit ich früher zum Essen mit den Kollegen komm

Davor gab's noch spontanes Forums-Ausslaufen mit Cobbdouglas und Dogrun

insgesamt ein gelungener Ruhetag mit viel zu viel gutem Essen!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 07.09.2012, 08:41:46
Zitat
cbendl postete Ich tu mir meistens echt schwer bei > 5:00 / km. :(
solang du net über 3h rennst darfst eh schneller :D




u. natürlich sinkt der grundlagenpace extrem wenn man viele kilometer macht. wirkt sich zwar leider beim renntempo nicht ähnlich aus aber unten können das schon mal 30sekunden sein.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heinzK am 08.09.2012, 10:09:54
Habs jetzt erst entdeckt, dass ihr bei den langsamen Läufen an mich denkt. Nett, Danke.

Möchte daran erinnern: am 15.12.2009 im Forum unter training (Seite 4),  2 Trainingswochen von Günter W. mit linear umgerechneten Trainingszeiten, was seine angegebenen Zeiten für Marathonzeiten von 2:30/2:45/3:00/3:30 und 4:00 entsprechen würden.

95min 25km, MarRennTempo x1,2260 = /km 4:22/4:48/5:14/6:06/6:58

2 Std. 30km, jeweils 5km Temposteigerung (2x),
MarRenntempo x1,344/1,291/1,237 - 1,344/1,291/1,237,
entspr. /km für 2:30 4:47-4:35-4:24-4:47-4:35-4:24, Schnitt 4:35
für 2:45 5:15-5:03-4:50-5:15-5:03-4:50, Schnitt 5:03
für 3:00 5:44-5:30-5:17-5:44-5:30-5:17, Schnitt 5:30
für 3:30 6:41-6:25-6:09-6:41-6:25-6:09, Schnitt 6:25
für 4:00 7:39-7:20-7:02-7:39-7:20-7:02, Schnitt 7:20

2:15 Std. 34km, MarRennTempo x 1,2810, = /km 4:33/5:01/5:28/6:23/7:17

Also für 2:45 (Carola, JM) käme für 95min, bzw. 25km ein 4:48-Schnitt heraus,
bei den 2 Std, bzw 30km mit alle 5km Steigerung würde es für 2:45 mit 5:15 die ersten 5km beginnen, ist ja sowieso Aufwärmen, dann 5:03 und 4:50, dann noch einmal 5:15-5:03-4:50,
für die 2:15, bzw 34km käme man auf 5:01, also entspricht fast genau meinen immer erwähnten 5min. So genau, auf die min, weiss ich es heute, 33 Jahre danach natürlich nicht mehr.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.09.2012, 12:47:12
Tag 47:
Soll: 15-20km
Ist: 0km

nur 4 Stunden Schlaf nach dem Businessrun haben ihre Spuren hinterlassen
anstatt KM zu sammeln bin ich wiedereinmal unter Leute gekommen - hat sicher nicht geschadet

Tag 48: letzter 35er ohne EB
sollte ich die Einheit mit nur einem Wort beschreiben, dann wäre das: fad

die ersten 15km waren noch halbwegs kurzweilig, danach wars einfach nur gut, dass ich weit weg von daheim war und die übrigen KM laufen musste um wieder nachhause zu kommen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.09.2012, 15:26:08
Tag 49: heute nur 15km weil nicht mehr im Plan steht
immerhin noch 112km fürs KM-Spiel und den 1000. Kilometer im 2. Halbjahr geschafft
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.09.2012, 10:43:12
Tag 50: 4x2000 im Renntempo mit 1600m Trabpause, wobei ich sowohl Eleons vorgeschlagene 4.10 als auch 4.15 probieren wollte

schwere Zurückhaltung war notwendig, um die Zeitvorgabe nicht permanent zu unterbieten

egal ob 4.10 oder 4.15, es fühlt sich beides nicht wirklich anstrengend an - alles andere wäre nach 7 Wochen Greif aber vermutlich ein schlechtes Zeichen

die 1600m Trabpause wären jedenfalls nicht notwendig gewesen

Ich hoffe, ich regeneriere mich in der letzten Woche (hab grad Urlaub) nicht zu tode
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 10.09.2012, 11:12:43
zuwenig kann man nicht machen. nur zuviel. weil spritzig musst beim marathon eh nicht sein. aber ausgerastet. ausser freitags ganztägig u. samstag morgen ist auch viel essen verboten. dann passts mit sonntag :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.09.2012, 12:16:51
Zitat
slowleon postete
ausser freitags ganztägig u. samstag morgen ist auch viel essen verboten. dann passts mit sonntag :D
der mit abstand schwierigste teil, wenn man den ganzen tag daheim ist
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.09.2012, 11:59:05
Tag 51: 12-15km @5.00-5.15

über 5.00 zu bleiben fällt derzeit wirklich schwer
nach 13.5 gelaufenen km hat man nicht wirklich das Gefühl, gerade trainiert zu haben

was solls, es steht im Plan und wird schon passen - morgen dann 5x1000 im Renntempo
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 11.09.2012, 12:53:17
Wird Dir morgen bei den 1000ern nicht anders gehen, Hauptaufgabe bei solchen Einheiten ist es - vor lauter auf den Forerunner schauen um nicht zu schnell zu werden - nicht auf die Pappn zu fliegen :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 11.09.2012, 13:15:34
Zitat
CobbDouglas postete
Wir Dir morgen bei den 1000ern nicht anders gehen, Hauptaufgabe bei solchen Einheiten ist es - vor lauter auf den Forerunner schauen um nicht zu schnell zu werden - nicht auf die Pappn zu fliegen :)
und in den nächsten tagen auf gar keinen fall verkühlen!!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 11.09.2012, 13:27:06
die Wetterprognosen schauen ja auch gar nicht so schlecht aus. 18 - 20 Grad wäre ja optimal. Wind wird je nach Quelle mit Nord-West bis Süd - West vorhergesagt. Bin gespannt wie es wirklich wird.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.09.2012, 13:39:58
Zitat
SKVg-ler postete
die Wetterprognosen schauen ja auch gar nicht so schlecht aus. 18 - 20 Grad wäre ja optimal. Wind wird je nach Quelle mit Nord-West bis Süd - West vorhergesagt. Bin gespannt wie es wirklich wird.
18-20 optimal? naja...
mehr als 10-12 bräucht ich ehrlichgesagt nicht
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 11.09.2012, 13:52:13
zu mittag wirds eh net mehr als 16,17 grad haben. da bist dann eh schon im ziel
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.09.2012, 15:30:53
Tag 52: 5x1000m im Renntempo
hab mich ganz gut zwischen 4.10 und 4.12 eingependelt - aufgrund des Regens ab km 2 sind die Trab-KM alle unter 5.00 weggegangen

somit wars das jetzt eigentlich mit Training - Morgen Ruhetag und dann die Bewegungstherapie am Freitag (5-6km) und Samstag (2x 2km)

Fazit nach 7 1/2 Wochen Greif:

- 813,9km gelaufen
- keine körperlichen Beschwerden oder Probleme
- alle Qualitätseinheiten innerhalb der Planvorgaben absolviert
- lediglich 2 Fülleinheiten nicht gemacht (Woche 4 und 7), wobei ich in Woche 4 am Intervalltag später noch 10km locker gelaufen bin und in Woche 7 dafür am Ruhetag am Businessrun teilgenommen habe. die im Vergleich zum Plan fehlenden 12 Grundlagen-KM sind eigentlich nicht erwähnenswert
- der Test-Halbmarathon hätte besser sein können, aber da war ich einfach nicht sonderlich clever...


Besser hätte die Vorbereitung wohl kaum verlaufen können - zumindest fällt mir nichts ein.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 12.09.2012, 15:33:06
Zitat
oliver postete
Fazit nach 7 1/2 Wochen Greif:


- keine körperlichen Beschwerden oder Probleme...
Sehr gut und nicht selbstverständlich ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 12.09.2012, 15:40:22
Zitat
oliver postete
Besser hätte die Vorbereitung wohl kaum verlaufen können - zumindest fällt mir nichts ein.
Damit kannst du mit einer guten Portion Selbstvertrauen an den Start gehen. Alles Gute und auf den ersten km nicht übermütig werden.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 12.09.2012, 15:49:33
Zitat
oliver postete
Tag 52: 5x1000m im Renntempo
hab mich ganz gut zwischen 4.10 und 4.12 eingependelt - aufgrund des Regens ab km 2 sind die Trab-KM alle unter 5.00 weggegangen

ah ja, jetzt merke ich auch, dass es regnet :).

gratuliere zum plan-durchziehen! das wird sich auf jeden fall auszahlen!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Gantenbein am 12.09.2012, 15:57:46
Zitat
oliver postete
Tag 52: 5x1000m im Renntempo
hab mich ganz gut zwischen 4.10 und 4.12 eingependelt - aufgrund des Regens ab km 2 sind die Trab-KM alle unter 5.00 weggegangen

somit wars das jetzt eigentlich mit Training - Morgen Ruhetag und dann die Bewegungstherapie am Freitag (5-6km) und Samstag (2x 2km)

Fazit nach 7 1/2 Wochen Greif:

- 813,9km gelaufen
- keine körperlichen Beschwerden oder Probleme
- alle Qualitätseinheiten innerhalb der Planvorgaben absolviert
- lediglich 2 Fülleinheiten nicht gemacht (Woche 4 und 7), wobei ich in Woche 4 am Intervalltag später noch 10km locker gelaufen bin und in Woche 7 dafür am Ruhetag am Businessrun teilgenommen habe. die im Vergleich zum Plan fehlenden 12 Grundlagen-KM sind eigentlich nicht erwähnenswert
- der Test-Halbmarathon hätte besser sein können, aber da war ich einfach nicht sonderlich clever...


Besser hätte die Vorbereitung wohl kaum verlaufen können - zumindest fällt mir nichts ein.
Gratulation.....bin echt schon gespannt was du für eine Zeit in den Asphalt hinknallen wirst :)....halte dir auf jeden Fall die Daumen !!!!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 12.09.2012, 16:08:31
du wirst am sonntag super vorbereitet dort stehen. kannst dich nur noch selber schlagen. weil wind und wetter können dir nach so einem programm auch nix anhaben.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 12.09.2012, 16:39:39
Bei deinem konsequenten Training die letzten Wochen wird die Wachau sicher super. :)

Wir werden dann im Ziel mit Marillenschnaps warten. :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.09.2012, 20:55:21
Danke für die zuversichtlichen, motivierenden Beiträge!

Normalerweise hab ich immer ein schlechtes Gewissen, weil ich Dinge nicht getan hab, die eigentlich notwendig gewesen wären - diesmal gibts keinen Grund und ich fühl mich dennoch komisch...

Was mein Zeitziel betrifft, bin ich wenig zurückhaltend: die bisherige Bestzeit von 3:18.04 aus 2010 zu unterbieten, kann nur das Minimalziel sein

Nachdem die Schlüsseleinheiten gut verlaufen sind, werd ich auf alle Fälle auf Sub3 Kurs anlaufen und den Rest seh ich dann eh. Und selbst bei einem Totaleinbruch sollte immernoch genug Zeit bleiben, die 3.18 zu unterbieten

aber jetzt zu den echt wichtigen Dingen des Lebens: was machma outfittechnisch?

zur Auswahl steht folgende Kollektion
(http://www.run42195.at/fotos/2946_1347475558.jpg)

Worst-Case wär vermutlich folgende Kombination
(http://www.run42195.at/fotos/2946_1347475577.jpg)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 12.09.2012, 21:12:24
ich werd narrisch :)
Du bist ja schlimmer als jede Frau ;) So fein abgestimmte Farbnuancen in deiner Auswahl. Das wird schwierig. Schau wie´s Wetter wird und passe die Farben dem Laub der Bäume an)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 12.09.2012, 21:43:50
Ich wär schon für irgendwas Schreiendes. Besser fände ich die Hose in gelb und das Shirt orange.
Oder rosa Schuhe, schwarze Short und oranges Shirt.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.09.2012, 21:59:37
ich bin auch für eine aufällige kombi

zum glück hab ich nicht auch noch kompressionssocken - das würd kein ende nehmen

mit der gelben hose kann ich derzeit leider nicht dienen. jagaball-stand gibts leider beim wachaumarathon keinen, sonst könnt ich am samstag noch einkaufen...

bei kärnten läuft hatte ich von oben nach unten: neongelb-blau-gelb
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 12.09.2012, 23:11:26
Ich wäre für worst-case, wenn der Rest perfekt läuft muss wenigstens das Outfit worst-case sein.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.09.2012, 00:00:21
und ich hab mir gedacht: wenn schon nicht schnell, dann wenigstens schön (und alt)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 13.09.2012, 06:51:22
wenn du dich outfitmäßig schon so gut vorbereitest dann wird das mit den sub 3 sicher was.
viel spaß in der wachau.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 13.09.2012, 06:59:13
Zitat
oliver postete
Danke für die zuversichtlichen, motivierenden Beiträge!

Normalerweise hab ich immer ein schlechtes Gewissen, weil ich Dinge nicht getan hab, die eigentlich notwendig gewesen wären - diesmal gibts keinen Grund und ich fühl mich dennoch komisch...

Was mein Zeitziel betrifft, bin ich wenig zurückhaltend: die bisherige Bestzeit von 3:18.04 aus 2010 zu unterbieten, kann nur das Minimalziel sein

Nachdem die Schlüsseleinheiten gut verlaufen sind, werd ich auf alle Fälle auf Sub3 Kurs anlaufen und den Rest seh ich dann eh. Und selbst bei einem Totaleinbruch sollte immernoch genug Zeit bleiben, die 3.18 zu unterbieten

aber jetzt zu den echt wichtigen Dingen des Lebens: was machma outfittechnisch?

zur Auswahl steht folgende Kollektion
(http://www.run42195.at/fotos/2946_1347475558.jpg)

Worst-Case wär vermutlich folgende Kombination
(http://www.run42195.at/fotos/2946_1347475577.jpg)
:D und dir gefallen echt die pinken kinvara besser als die orangen :D???
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 13.09.2012, 07:34:41
...welche Sockenfarbe?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: SKVg-ler am 13.09.2012, 07:46:31
Also ich hab für vieles Verständnis, aber rose Schuhe geht dann doch zu weit. ;-)
Hast eigentlich gar keine Kompressions- Stutzerl? Gibt' s ja auch in den krassesten Fraben. Ich habe sowas heuer das erstemal getestet, werd sie auch beim WachauMarathon nehmen. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber die Wadl' n fühlen sich besser an dadurch.
Ales Gute noch für deinen Lauf, vielleicht sehe ich dich ja beim Start. Übersehen wird man dich eh nicht können, egal wie du kombinierst.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 13.09.2012, 07:56:46
Bei der Seite des Threads bekommt man Augenkrebs... du solltest einen Warnhinweis dazufügen :D

Alles Gute auf jeden Fall, egal in welcher kombi ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 13.09.2012, 07:59:18
.. ich würde zu diesem neon-outfit die schwarzen Schuhe auswählen=)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 13.09.2012, 09:00:06
ich kann dir eine neon-gelbe hose verkaufen wenn bedarf. :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 13.09.2012, 09:03:21
...ich hätt ein giftgrünes Leiberl...
das würd sich wunderbar mit allen Farben schlagen :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 13.09.2012, 09:04:17
Und ich hab Kompressionssocken in alle Farben!
Und wenn's kalt wird kann man noch diverse Nigtrun Leiberl unter dem Singlet anziehen ... ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.09.2012, 09:09:29
Zitat
SKVg-ler postete
Also ich hab für vieles Verständnis, aber rose Schuhe geht dann doch zu weit. ;-)
die sind aufgrund der schwarzen schuhbänder eh schonwieder fast spießig *g
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Slowmotion am 13.09.2012, 10:05:02
Irgendwie fehlt noch ein giftgrünes 80er Jahre Aerobic Stirnband oder Legwarmers!
Auf jeden Fall geile Farben! Dich findet man bestimmt im Gewurle! :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 13.09.2012, 10:13:54
Zitat
oliver postete
jagaball-stand gibts leider beim wachaumarathon keinen, sonst könnt ich am samstag noch einkaufen...
Btw.: Wirklich nicht? Das war doch über Jahre der Blickfang bei der Wachau Marathon Messe.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.09.2012, 10:28:59
Zitat
cbendl postete
Zitat
oliver postete
jagaball-stand gibts leider beim wachaumarathon keinen, sonst könnt ich am samstag noch einkaufen...
Btw.: Wirklich nicht? Das war doch über Jahre der Blickfang bei der Wachau Marathon Messe.
währed der vcm-expo hat die dame von stand gemeint, dass sie beim wachaumarathon nicht mehr sein werden
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: StefanM am 13.09.2012, 10:35:11
Zitat
oliver postete
Zitat
SKVg-ler postete
Also ich hab für vieles Verständnis, aber rose Schuhe geht dann doch zu weit. ;-)
die sind aufgrund der schwarzen schuhbänder eh schonwieder fast spießig *g
Genau! Ich hab mir (obwohl für mich völlig sinnlos) zuletzt die Brooks Racer gekauft, die haben wenigstens einen Lurexfaden in die Schubänder eingewebt! :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.09.2012, 10:55:25
ich glaub in den asics piranha waren die auch
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.09.2012, 20:12:23
Zitat
Slowmotion postete
Irgendwie fehlt noch ein giftgrünes 80er Jahre Aerobic Stirnband oder Legwarmers!
Auf jeden Fall geile Farben! Dich findet man bestimmt im Gewurle! :)
also eigentlich eh schonwieder so in der Art, oder?

(http://www.run42195.at/fotos/2192_1334486100.jpg)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: boenald am 13.09.2012, 20:20:36
Stirnband ist mutig!
Falls das noch nicht reicht: ich hätt auch noch ein Batmankostüm von meinen Buben zu verleihen :D:D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Slowmotion am 13.09.2012, 21:41:47
Das Cape bremst aber sicher ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: boenald am 13.09.2012, 21:45:29
nicht bei rückenwind :D:D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.09.2012, 22:26:33
derzeit würd ich 2 varianten ganz vorn sehen;

singlet + hose + schuhe orange

oder gelb - orange - gelb
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.09.2012, 18:31:35
Tag 53: Ruhetag

Tag 54: 6,15km Bewegungstherapie - man fragt sich allerdings nach knapp 31Minuten schon ernsthaft, warum man sich dafür überhaupt umgezogen hat

EDIT: und wieviele Rad-KM sollte man sinnvollerweise einplanen, wenn man 2013 nach Zofingen will?

Bin bisher nur Gelegenheitsradfahrer
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 14.09.2012, 20:26:08
mind 3000 besser 6000 und 2000laufkilOmeter in 6monaten Vorbereitung

zofingen kannst du nicht als Tourist machen wie einen eiermann.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.09.2012, 20:45:27
Zitat
slowleon postete
mind 3000 besser 6000 und 2000laufkilOmeter in 6monaten Vorbereitung

zofingen kannst du nicht als Tourist machen wie einen eiermann.
dann wirds eh nicht fad übern winter

edit: dazu werd ich dich bei gelegenheit noch befragen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 14.09.2012, 21:13:12
Dir tut das weniger laufen nicht gut, ein paar ruhige Tage und schon kommen die Ideen für neue Aufgaben :D

Vermutlich sollte man die Saisonplanung 2013 2 km vorm Ziel in der Wachau erledigen, das wäre der richtige Moment um sicher nicht auf blöde Ideen zu kommen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Slowmotion am 14.09.2012, 21:51:23
ich glaub 2 km vorm Ziel kommt man auf garkeine Ideen mehr, da ist man froh, wenn der Saft noch reicht, um seinen Kadaver ins Ziel zu wuchten ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 14.09.2012, 21:52:51
Genau so war es auch gemeint, eben der ultimative Schutz gegen blöde Ideen :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.09.2012, 22:13:16
die blöden ideen hab ich sicherheitshalber immer schon vorher ;)

so hat 1998 alles angefangen: vcm "gelaufen" - längste davor zurückgelegte strecke: 17km

blöder als damals gehts eh nimma - war halt noch jung&dumm. jetzt bin ich zumindest nimma jung
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 15.09.2012, 11:31:40
Zitat
oliver postete
die blöden ideen hab ich sicherheitshalber immer schon vorher ;)
muss auch so sein, schließlich hast du beim Marathon fast 3 Stunden Zeit zum Überlegen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 15.09.2012, 12:14:37
Zitat
oliver postete
blöder als damals gehts eh nimma - war halt noch jung&dumm. jetzt bin ich zumindest nimma jung
Blöda gehts imma (http://www.run42195.at/report_view.php?qwerty=1&id=159&eventname=Wienmarathon&eventdate=1995-04-23)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.09.2012, 13:37:10
ich hab jetzt auch die hose in gelb...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 16.09.2012, 19:43:37
also irgendwie hab ich heut bei meinem zuschaun ein deja-vu für dich befürchtet.
ähnlich warm. fast so windig u. dann lt pentek so ziemlich der selbe rennverlauf wie bei meinem einzigen antreten in der wachau...
wichtig ist, dass du die Gewissheit hast, dass es kaum schwerer kommen kann.
achja u. das wichtigste: beim nächsten Marathon war ich dann 15min schneller :) und das wird bei dir ähnlich sein. das training hat dich entsprechend geformt und das ist das wichtigste.

ganz grosse gratulation
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.09.2012, 19:55:31
Dankeschön!
Meiner Meinung nach wars einfach grauslich - ich hab grad versucht, das Erlebte (zumindest die Dinge, an die ich mich noch erinnere) aufzuschreiben (siehe Berichte)

den nächsten Sub3-Versuch starte ich mit Sicherheit nicht in der Wachau!
Davor wird an der 10er und HM-Zeit geschraubt!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.09.2012, 17:06:02
ergänzend zum Bericht ist mir noch eingefallen, dass mir vermutlich auch Einiges an Erfahrung fehlt. Insgesamt war es mein 4.Marathon, wobei die ersten beiden (1998 und 99 in jeweils über 4.30) schon verjährt sind.

Tag 1 nach dem Marathon:
so ein Urlaubstag nach dem Marathon tut gut. Lange schlafen, Kaffee, Essen, Nichtstun... aber um 15.00Uhr war das dann auch schonwieder langweilig, also raus zum lockeren Auslaufen

seltsamerweise war von Anfang an nur wenig von den gestrigen Strapazen zu merken. Die Oberschenkel zwar ziemlich saftlos, aber ansonsten keine Schwierigkeiten! Überraschend flott auch die ersten drei Kilometer, obwohl ich wirklich langsam laufen wollte: 5.14-5.10-5.06

Nach 11.7km war der Spass heute auch schonwieder vorbei - morgen mach ich nix, am Mittwoch sehen wir weiter

in der Zwischenzeit kann ich ja schon einmal den Herbst 2012 sowie die Saison 2013 planen bzw. Ideen sammeln
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: brujo am 17.09.2012, 18:10:36
In der Wachau den Marathon laufen, darauf käme ich nie. Unter nicht allzuvielen Leidensgenossen zu sein, das bin ich gewohnt, aber fast allein in soooooviel Gegend, nein.
Gratuliere herzlichst zu deiner Leistung!

.... schade daß es hier keinen "gefällt mir" Button gibt.D)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Slowmotion am 17.09.2012, 21:32:57
Zitat
oliver postete
.. aber um 15.00Uhr war das dann auch schonwieder langweilig, also raus zum lockeren Auslaufen
seltsamerweise war von Anfang an nur wenig von den gestrigen Strapazen zu merken. Die Oberschenkel zwar ziemlich saftlos, aber ansonsten keine Schwierigkeiten!
Wie machst du das???? Ich kann nach dem HM heute kaum gehen vor lauter Muskelkater :D und du gehst nach der doppelten Distanz heute schon wieder joggen. Ich kann es gerade garnicht fassen .... Toll dass es dir so gut geht!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.09.2012, 21:58:05
Zitat
Slowmotion postete
Wie machst du das????  
keine Beschäftigung weil das Semster grad erst begonnen hat, ich daher nix lernen muss und auch noch Urlaub hab - abgesehen davon war es draussen wirklich wunderbar warm und das Programm im Fernsehen eine echte Zumutung

Zitat
Slowmotion postete
Ich kann nach dem HM heute kaum gehen vor lauter Muskelkater :D und du gehst nach der doppelten Distanz heute schon wieder joggen. Ich kann es gerade garnicht fassen
das hängt sicher auch mit den Umfängen zusammen - 914km in 8 Wochen müssen sich ja irgendwie bemerkbar machen. Ich war zwar nach keiner Einheit so leer wie momentan, aber es fühlt sich nicht schlimm an heute.
Allerdings bin ich im Kopf irgendwie leer - wundert mich aber nicht

Kannst Du noch Stiegensteigen heute?

Zitat
Slowmotion postete
.... Toll dass es dir so gut geht!
Danke! auch wenns momentan vielleicht nicht danach aussieht: das wird wieder - und genauso wird die Lust zu laufen wieder kommen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Gantenbein am 18.09.2012, 11:30:14
Bravo Oliver....unglaubliche Steigerung....die 2.wx.yz Zeit wartet schon auf dich ;) !!!!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.09.2012, 12:16:45
Zitat
Gantenbein postete
Bravo Oliver....unglaubliche Steigerung....die 2.wx.yz Zeit wartet schon auf dich ;) !!!!
Danke!

EDIT: hier der beweis, dass es keine wellness-veranstaltung war ;)

(http://www.newetschny.com/lauf2012/wachau3/201209160504.JPG)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JFK70 am 18.09.2012, 12:34:41
Gratuliere zur Top-Leistung!

Hab eine Frage und eine Anmerkung:
Wie hast es eigentlich mit der Verpflegung gemacht? Wie viele Gels (?) (und wo) hast du dir gegönnt?

Zum letzten 35er ohne EB: Greif hat im Jahresplan den letzten 35er eine Woche vor dem Marathon übrigens aus seinem Trainingsplan genommen und ihn durch einen 27 km Long-Jog ersetzt. Das könntest beim nächsten Mal versuchen.

Die sub 3:00 sind sicher drinnen - bist ja noch jung...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.09.2012, 13:03:31
Zitat
JFK70 postete
Hab eine Frage und eine Anmerkung:
Wie hast es eigentlich mit der Verpflegung gemacht? Wie viele Gels (?) (und wo) hast du dir gegönnt?
nur 3 Gels (Powerbar)
Ich hab nicht gewusst, wie/ob ich die Isostar-Gels vertrage, deshalb hab ich meine eigenen mitgenommen

geplant war je eins bei km15/25/35 - nachdem die Verpflegungsstationen aber nicht alle 5km aufgebaut waren, wars praktisch nach 13,5 - 23,2 - 33,1

getrunken hab ich nur Wasser, weil ich das Powerade nicht vertrage
Bei jeder Station einen Becher, zum Gel jeweils 2

bei den 35ern im Training hab ich nur Wasser getrunken, lediglich vor der 15er EB hab ich mir sicherheitshalber nach 20km ein Gel gegönnt

Zitat
JFK70 postete
Zum letzten 35er ohne EB: Greif hat im Jahresplan den letzten 35er eine Woche vor dem Marathon übrigens aus seinem Trainingsplan genommen und ihn durch einen 27 km Long-Jog ersetzt. Das könntest beim nächsten Mal versuchen.
beim nächsten Mal weiss ichs - viel Unterschied wirds vermutlich nicht machen

Zitat
JFK70 postete
Die sub 3:00 sind sicher drinnen - bist ja noch jung...
Danke! bis 40 sollt ich das hinbekommen - da hab ich noch 7 Jahre Zeit
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Slowmotion am 18.09.2012, 13:04:12
Zitat
oliver postete

Kannst Du noch Stiegensteigen heute?
Die frage kann ich selbst 2 tage nacher definitiv mit NEIN beantworten ;)
Und jetzt fällt mir erst auf wieviele es sind, die ich jeden Tag steigen muss :D

Wow... 914 km... Ich Schätze das ist nicht mal mein Jahresumfang!!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.09.2012, 14:02:54
Zitat
Slowmotion postete
 Die frage kann ich selbst 2 tage nacher definitiv mit NEIN beantworten ;)
Und jetzt fällt mir erst auf wieviele es sind, die ich jeden Tag steigen muss :D
 
klingt nach vollem Einsatz - so solls sein ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Willy am 19.09.2012, 09:54:58
besser hier als beim bericht: mit nicht zu lange warten mein ich eh nicht gleich die woche drauf, auch nicht 8 wochen drauf, aber halt nicht wieder über ein jahr oder länger gaaaanz einschlafen lassen, die marathon idee...
aber im frühjahr hast wsl eh was derartiges vor, nicht?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 19.09.2012, 10:58:59
Zitat
oliver postete nur 3 Gels (Powerbar)
Ich hab nicht gewusst, wie/ob ich die Isostar-Gels vertrage, deshalb hab ich meine eigenen mitgenommen
ich befürchte fast das war eventuell ein bisserl zu wenig.
das sind grad 330kcal wenn dus komplett auszutzelst.

mit sowenig gel kommt man beim marathon eigentlich nur mit perfektem rennverlauf aus und wenn man ideal geladen ist. da muss man aber do/freitag schon sehr viel essen und hat dann noch immer die gefahr magenkrämpfe zu kriegen weil der verdauungstrakt überfüllt ist.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.09.2012, 11:23:10
Zitat
Willy postete
besser hier als beim bericht: mit nicht zu lange warten mein ich eh nicht gleich die woche drauf, auch nicht 8 wochen drauf, aber halt nicht wieder über ein jahr oder länger gaaaanz einschlafen lassen, die marathon idee...
aber im frühjahr hast wsl eh was derartiges vor, nicht?
nein, sicher nicht - mehr als 60km/woche kann ich nicht trainieren bis juni
fürs schnellerwerden über 5 und 10km wirds reichen (müssen)


Zitat
slowleon postete
ich befürchte fast das war eventuell ein bisserl zu wenig.
das sind grad 330kcal wenn dus komplett auszutzelst.

mit sowenig gel kommt man beim marathon eigentlich nur mit perfektem rennverlauf aus und wenn man ideal geladen ist. da muss man aber do/freitag schon sehr viel essen und hat dann noch immer die gefahr magenkrämpfe zu kriegen weil der verdauungstrakt überfüllt ist.[/quote] gut möglich. fällt vermutlich auch in den Bereich zu wenig Erfahrung - war mein 2.ernsthafter Marathon
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 19.09.2012, 12:17:48
mach dir nix draus. ich bin mir sicher: selbst mit 20 marathons macht man ähnliche fehler obwohl mans besser weiss :D

ist wohl so ähnlich wie der vorsatz des konservativen anlaufens. ich brings meist nicht übers herz LOL
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.09.2012, 13:32:10
Zitat
slowleon postete
mach dir nix draus. ich bin mir sicher: selbst mit 20 marathons macht man ähnliche fehler obwohl mans besser weiss :D

ist wohl so ähnlich wie der vorsatz des konservativen anlaufens. ich brings meist nicht übers herz LOL
es ist zumindest ein Thema, dem man bei Distanzen bis zum HM recht wenig Beachtung schenken muss.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.09.2012, 08:55:21
Dienstag: kein Laufen, dafür zum ersten Mal seit 8 Wochen Tischtennis - mir tun jetzt Muskeln weh von denen ich ganz vergessen hatte, dass ich sie überhaupt habe

Mittwoch & Donnerstag: lauffrei, zum ersten Mal seit meinem seit Juli 2 Tage hintereinander ohne Training
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: hufloki am 21.09.2012, 10:02:52
hallo!

möchte dir gratulieren, dass du das training so durchgezogen hast und auch beim marathon nicht resegniert hast (irgendwo hast du ein foto gepostet - schaut ziemlich "vollgas" aus).

Unter 3h kommst du mit dem training, dass du durchgezogen hast irgendwann lockerst (weil anscheinend hast du sehr belastbare sehnen und muskeln) -

thumbs up!
l
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.09.2012, 12:40:07
Zitat
hufloki postete
hallo!

möchte dir gratulieren, dass du das training so durchgezogen hast und auch beim marathon nicht resegniert hast (irgendwo hast du ein foto gepostet - schaut ziemlich "vollgas" aus).

Unter 3h kommst du mit dem training, dass du durchgezogen hast irgendwann lockerst (weil anscheinend hast du sehr belastbare sehnen und muskeln) -

thumbs up!
l
danke!
wobei bei der belastbarkeit sicher auch das körpergewicht eine große rolle spielt. 2010 war ich deutlich schwerer, hab weniger trainiert und permanent hats irgendwo gezwickt oder gezogen - diesmal gabs keine derartigen schwierigkeiten
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.09.2012, 22:22:58
nach einem 2. lockeren Lauf am Freitag stand die Teilnahme an der Rekordjagd auf dem Programm.

Bei meinem Eintreffen dann gleich der Hinweis "wir hatten bisher noch keinen Kilometer über 3.40" - das Thema mit der Motivation war somit endgültig geklärt, weil der Langsamste wollt ich dann doch auch wieder nicht sein

Bleibt unterm Strich ein wirklich unterhaltsamer Lauftag wie man ihn sich vorstellt! Nebenbei bin ich in interessante Tempobereiche vorgedrungen - das schreit nach einer Wiederholung, auch wenn das im Training vermutlich deutlich schwieriger werden wird

Morgen dann noch eine entspannte Lainz-Umrundung zum Abschluss der 1.Woche nach dem Marathon
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 23.09.2012, 08:00:10
hast du gar keine schweren beine von der wachau :)?

du bist ja ein richtiges regenerationswunder, 1 woche nach einem voll gelaufenen marathon könnte ich das noch gar nicht :).
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 23.09.2012, 08:17:17
Zitat
heitzko postete
hast du gar keine schweren beine von der wachau :)?

du bist ja ein richtiges regenerationswunder, 1 woche nach einem voll gelaufenen marathon könnte ich das noch gar nicht :).
das war der gruppenzwang gestern, als ich in der letzten gruppe dran kam, auch durchwegs 3:2x (oder schneller) zeiten vor mir. da konnte man dann nimmer langsam laufen. ;)

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 23.09.2012, 08:19:29
Zitat
Wolf postete
Zitat
heitzko postete
hast du gar keine schweren beine von der wachau :)?

du bist ja ein richtiges regenerationswunder, 1 woche nach einem voll gelaufenen marathon könnte ich das noch gar nicht :).
das war der gruppenzwang gestern, als ich in der letzten gruppe dran kam, auch durchwegs 3:2x (oder schneller) zeiten vor mir. da konnte man dann nimmer langsam laufen. ;)

LG Wolf
:D wahnsinn, könnte da höchstens kurz mitsprinten :D!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 23.09.2012, 08:32:29
Zitat
Wolf postete
das war der gruppenzwang gestern, als ich in der letzten gruppe dran kam, auch durchwegs 3:2x (oder schneller) zeiten vor mir. da konnte man dann nimmer langsam laufen. ;)
Habe gerade nachgerechnet. Unser Schnitt liegt bei 3:21 :)

Wenn ich jetzt dran denken dass die Marathonelite den M mit einem 3er Schnitt läuft, dann fehlen einem die Worte :oah:
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.09.2012, 12:08:37
natürlich spür ich den marathon - aber das lässt sich für 3.2x recht gut verdrängen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.09.2012, 20:23:43
zum Abschluss der Woche gabs heute die erste Lainz-Umrundung seit Anfang Juni

somit ist Woche 1 nach dem Marathon auch schonwieder vorbei:
lockeres Laufen Montag + Freitag, Samstag Rekordjagd, Sonntag LTG und nur 59km fürs KM-Spiel

EDIT: derzeit sogar 1. - kann ned sein

wenigstens hab ich mir schon Gedanken zu den bevorstehenden 4 Laufwochen gemacht
29.9. Nightrun
6.10. Königstettner Herbstlauf
21.10. Halbmarathon LCC
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 23.09.2012, 20:29:01
Zitat
oliver postete
EDIT: derzeit sogar 1. - kann ned sein
Das kann nur heißen dass kaku auf Urlaub ist :)
Trotzdem Gratulation, die Ehre hatten noch nicht viele.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.09.2012, 20:36:32
Zitat
luxemburger postete
Das kann nur heißen dass kaku auf Urlaub ist :)
Trotzdem Gratulation, die Ehre hatten noch nicht viele.
scheint so - hat nur 70km die letzten 3 wochen und diese woche noch nicht eingetragen

eigentlich fehlt mir jetzt zum läuferglück (5er sub19, 10er sub40, HM sub90) nur noch die sub3 im marathon ;)

was für ein Jahr
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: wolferl42195 am 24.09.2012, 21:08:30
Zitat
oliver postete
nach einem 2. lockeren Lauf am Freitag stand die Teilnahme an der Rekordjagd auf dem Programm.

Bei meinem Eintreffen dann gleich der Hinweis "wir hatten bisher noch keinen Kilometer über 3.40" - das Thema mit der Motivation war somit endgültig geklärt, weil der Langsamste wollt ich dann doch auch wieder nicht sein

Bleibt unterm Strich ein wirklich unterhaltsamer Lauftag wie man ihn sich vorstellt! Nebenbei bin ich in interessante Tempobereiche vorgedrungen - das schreit nach einer Wiederholung, auch wenn das im Training vermutlich deutlich schwieriger werden wird
Gratulation nachmals! Eine Woche nach dem Marathon warst Du sehr gut drauf. Danke auch fürs anfeuern auf den letzten Kilometern.

Die 3:40 sollten keinen Druck machen. Ich war nur sooo begeistert wie gut es läuft und wollte es selbst kaum glauben. Gut, dass es Dich motiviert hat, mich hat es auch. War ein tolles Event und ein tolles Team!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2012, 13:43:08
wie heisst es so schön: nach dem Marathon ist Zeit für dumme Ideen

dazu passend (herzlichen Dank Slowleon!) liegt jetzt ein Start beim Graz-Marathon im Bereich des Möglichen und ich möchte nicht ausschließen, eine gewisse Absicht in Erwägung zu ziehen....
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 25.09.2012, 13:45:13
Zitat
oliver postete
wie heisst es so schön: nach dem Marathon ist Zeit für dumme Ideen
:D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: wolferl42195 am 25.09.2012, 13:45:18
Zitat
oliver postete
wie heisst es so schön: nach dem Marathon ist Zeit für dumme Ideen

dazu passend (herzlichen Dank Slowleon!) liegt jetzt ein Start beim Graz-Marathon im Bereich des Möglichen und ich möchte nicht ausschließen, eine gewisse Absicht in Erwägung zu ziehen....
Nochmals Angriff auf die sub 3? ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 25.09.2012, 13:53:00
Zitat
oliver postete
wie heisst es so schön: nach dem Marathon ist Zeit für dumme Ideen

dazu passend (herzlichen Dank Slowleon!) liegt jetzt ein Start beim Graz-Marathon im Bereich des Möglichen und ich möchte nicht ausschließen, eine gewisse Absicht in Erwägung zu ziehen....
dir ist anscheinend schon ganz schön fad so ganz ohne greif-countdown :D?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2012, 13:59:29
Zitat
Anticyra postete
:D
´
du kennst das Gefühl ;)

Zitat
wolferl42195 postete
 Nochmals Angriff auf die sub 3? ;)
ja - weil für 3.05 bräucht ich nicht hinzufahren (hab ich ja schon *g )

Zitat
heitzko postete
dir ist anscheinend schon ganz schön fad so ganz ohne greif-countdown :D?
ohne frau und kind hat man(n) eben mehr zeit ;)


aber fix ist es noch nicht - dazu muss ich mich zuerst am sonntag zu einem e-pace 30er überwinden. die nachnennung ist ja dann schnell abgegeben
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 25.09.2012, 14:49:52
wenn der oliver nach der wachau noch so locker flockig laufen gehen kann, hat er anscheinend noch zuviel energie und da wärs ja schade wenn die form verpufft u. sich nur in weihnachtskekse auflöst, nicht? :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 25.09.2012, 14:56:22
Nach einem schon relativ guten Marathon kann vier Wochen darauf ein noch besserer kommen. Selbst erlebt letztes Jahr.
Garantien geb ich aber keine ab! ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2012, 15:22:25
klingt gut - was hast Du zwischen den beiden Marathons trainiert?



und falls es schlechter wird als 3.05, kann ich die zeit ja immernoch verschweigen...

Samstag Nightrun, danach Essen mit den Kollegen, Sonntag evtl. der 30er - wofür hab ich am Sonntag eigentlich den Herbst geplant? ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 25.09.2012, 16:10:11
Woche 1: Erholen, Ergo rollen, Fitnesscenter-bewegen (z.B. Zumba), leichte Kräftigung ohne Beine, Schwimmen, bisschen laufen (3 Mal: einmal ganz gemütlich, einmal Nightrun gebremst)
Woche 2: Schwimmen, 5 Mal laufen (ein Mal inkl. hochfrequent, ein Mal kurz und langsam VML, 1 Mal 4x 1 Minute 10er-Teampo, 1 Mal Zehner schnell aber nicht am Limit)
Woche 3: Ergo, Yoga, Schwimmen, 5 Mal laufen (1 Mal Lauf ABC, 1 Mal Wechseltempo 4' M - 1' HM, 1 Mal 24 km progressiv bis ca. M-Pace)
Woche 4: Ergo, Kräftigung Bauch-Rücken, 6 Mal laufen (1 Mal inkl. hohe Frequenz, 1 kurzer WK progressiv bis HM-Pace, 2 Mal kurz reg, 1 mal reg + Steigerer, 1 Mal Marathon:))
So ungefähr.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 25.09.2012, 16:14:26
Oliver bitte dann um ein Bild von der Zumba-Einheit!



(https://cuces.soc.srcf.net/wordpress/wp-content/uploads/2012/07/1309300880715.jpg)

:D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 25.09.2012, 16:28:23
Zitat
slowleon postete
Oliver bitte dann um ein Bild von der Zumba-Einheit!



(https://cuces.soc.srcf.net/wordpress/wp-content/uploads/2012/07/1309300880715.jpg)

:D
Genau.
Das wäre aber gleich zwei Tage nach dem Marathon gewesen.
Ich hoffe, du warst da in Zumba?!?!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 25.09.2012, 16:41:39
Ich bin auch für einen zweiten Versuch in Graz, eine Woche drauf gäbe es sogar noch den LCC falls es mit Graz zu knapp wird. LCC ist zwar eine einsame G'schicht (22 sub 3 2011), Graz im sub 3 Bereich aber auch (38 sub 3 2011) und die Dichte rund um 3 ist in Wien sogar eine Spur höher. In Wien könnte ich für die potentiell einsame zweite Hälfte bis zu 21 km Begleitung anbieten und vllt könnte man auch sonst ein bisschen Stimmung an die Strecke bringen.

Achja, wenn es größer sein soll dann gäbe es auch noch München am selben Tag wie Graz, an mangelnden Optionen würde ein weiterer Anlauf also nicht scheitern. :) :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2012, 16:42:44
Zitat
cbendl postete
Woche 1: Erholen, Ergo rollen, Fitnesscenter-bewegen (z.B. Zumba), leichte Kräftigung ohne Beine, Schwimmen, bisschen laufen (3 Mal: einmal ganz gemütlich, einmal Nightrun gebremst)
Woche 2: Schwimmen, 5 Mal laufen (ein Mal inkl. hochfrequent, ein Mal kurz und langsam VML, 1 Mal 4x 1 Minute 10er-Teampo, 1 Mal Zehner schnell aber nicht am Limit)
Woche 3: Ergo, Yoga, Schwimmen, 5 Mal laufen (1 Mal Lauf ABC, 1 Mal Wechseltempo 4' M - 1' HM, 1 Mal 24 km progressiv bis ca. M-Pace)
Woche 4: Ergo, Kräftigung Bauch-Rücken, 6 Mal laufen (1 Mal inkl. hohe Frequenz, 1 kurzer WK progressiv bis HM-Pace, 2 Mal kurz reg, 1 mal reg + Steigerer, 1 Mal Marathon)
So ungefähr.
Danke! bissl detailierter wärs schon noch gegangen ;)
Ergo, Schwimmen und Yoga lass ich sicherheitshalber weg - dann ertrink ich nicht und tu mir auch nicht weh


Zitat
cbendl postete
 Genau.
Das wäre aber gleich zwei Tage nach dem Marathon gewesen.
Ich hoffe, du warst da in Zumba?!?!
zumba hab ich jetzt googeln müssen...nein, war ich nicht - aber zum ersten Mal seit 8 Wochen beim Tischtennistraining und ziemlich statisch :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2012, 16:57:24
Zitat
CobbDouglas postete
.. eine Woche drauf gäbe es sogar noch den LCC falls es mit Graz zu knapp wird. ...
ich glaub, das will ich mir nicht antun
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 25.09.2012, 17:04:35
Zitat
oliver postete
Zitat
CobbDouglas postete
.. eine Woche drauf gäbe es sogar noch den LCC falls es mit Graz zu knapp wird. ...
ich glaub, das will ich mir nicht antun
den LCC oder den Marathon? ;)

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2012, 17:18:31
ja
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.09.2012, 09:44:13
der Worte sind genug gewechselt :)

(http://www.run42195.at/fotos/2946_1348645346.jpg)

somit ist das Motivationsproblem am Sonntag auch schon besprochen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 26.09.2012, 09:49:31
840 ist auf jeden fall eine schöne startnummer :). das kann nur gut gehen. mit 55,- gehört er zu den günstigeren marathons :).
beim lcc zahlt man, wenn man sich relativ spät anmeldet auch schon 44,-
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: wolferl42195 am 26.09.2012, 09:57:15
Dann schnell den Thread umbenennen... ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 26.09.2012, 10:06:42
Zitat
wolferl42195 postete
Dann schnell den Thread umbenennen... ;)
wie kann man einen Thread umbenennen?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: wolferl42195 am 26.09.2012, 10:07:46
Zitat
Pizzipeter postete
Zitat
wolferl42195 postete
Dann schnell den Thread umbenennen... ;)
wie kann man einen Thread umbenennen?
Die Admins können das ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 26.09.2012, 10:13:22
Zitat
wolferl42195 postete
Dann schnell den Thread umbenennen... ;)
nur wenn oliver das wünscht ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.09.2012, 10:18:05
Zitat
heitzko postete
 nur wenn oliver das wünscht ;)
"der Dicke rennt" wär super
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 26.09.2012, 10:18:30
Zitat
oliver postete
Zitat
heitzko postete
 nur wenn oliver das wünscht ;)
"der Dicke rennt" wär super
ernsthaft :D?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 26.09.2012, 10:20:07
Zitat
wolferl42195 postete
Zitat
Pizzipeter postete
Zitat
wolferl42195 postete
Dann schnell den Thread umbenennen... ;)
wie kann man einen Thread umbenennen?
Die Admins können das ;)
sowas dacht ich mir schon...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.09.2012, 10:22:00
Zitat
heitzko postete
Zitat
oliver postete
 "der Dicke rennt" wär super
ernsthaft :D?
ja
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 26.09.2012, 11:08:28
Sehr gut.

Die Chipnummer steht auch dabei, somit können wir bei Bedarf in Zukunft oliver auch gegen seinen Willen bei Rennen anmelden. Verwendet Zofingen auch den Championchip? :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 26.09.2012, 11:14:40
Zitat
CobbDouglas postete
Sehr gut.

Die Chipnummer steht auch dabei, somit können wir bei Bedarf in Zukunft oliver auch gegen seinen Willen bei Rennen anmelden. Verwendet Zofingen auch den Championchip? :D
:D :D :D ich melde ihn dann einfach als "der dicke" an :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Slowmotion am 26.09.2012, 11:18:38
Cooler Threadtitel ;)
Aber bei den viele Marathons die du aus dem Ärmel schüttelst wirst eh ordentlich abnehmen! Auf jeden fall viel Spaß in Graz! Bin schon auf den Bericht gespannt wie war. Überlege evtl für nächstes Jahr :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.09.2012, 12:21:47
jetzt passt der Titel auch zum entsprechenden Fotoalbum bei FB

abgenommen hab ich schon - da geht eh schon länger nix mehr weiter
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: wobe am 26.09.2012, 17:54:43
Zitat
oliver postete
der Worte sind genug gewechselt :)

(http://www.run42195.at/fotos/2946_1348645346.jpg)

und aus dem Wachau-Bericht:
Lang:
- ich hab keine sub3 fähigen Unterdistanzzeiten (39.xx auf 10 und 1:27.37 HM)
- mehr Vorbereitung als 8 Wochen Greif mit 6Tagen/Woche geht nicht
Hi!
Ich will ja kein Spielverderber sein und "störe" beinahe nur ungern die aufmunternde Stimmung hier im Forum. Trotzdem hab ich auch schon ein paar Laufjahre auf dem Buckel und einige Marathons in den Beinen und möchte hiermit leise meine Skepsis gegenüber der scheinbaren Euphorie zum Ausdruck bringen! Unabhängig davon wünsch ich Dir natürlich, dass ich falsch liege und wünsch Dir viel Erfolg bei der Umsetzung und Erreichung Deines sub-3-Ziels.

Meine Bedenken beruhen im Wesentlichen auf folgenden Punkten:
Dein "lang-Fazit" aus dem Bericht gilt wohl unverändert!
Die Bedingungen in der Wachau waren ja wahrlich nicht die schlechtesten (im Vergleich zu dort oder an anderer Stelle bereits erlebtem), darüber hinaus gehört die Strecke (trotz immerwiederkehrender Kritik nach Zeitziel-Überschreitungen) sicher zu den "Schnelleren".
Dein Körper ist nach der Wachau sicher noch nicht ausreichend regeneriert, bzw. erhält in den verbleibenden Wochen auch nicht mehr die Gelegenheit dazu.
In den verbleinden Wochen ist wohl einerseits kein neuerlicher Formaufbau, bzw. keine weitere Formentwicklung mehr möglich (die Formentwicklung ist nach Deiner akribischen "Abarbeitung" des Greif-CDs auf den Stichtag Wachau-Marathon ausgelegt gewesen...)
Aufgrund der fehlenden Qualität des Starterfeldes in Graz wird sich wohl keine "knapp-unter-3-Stunden-Gruppe" finden. 2011 waren gerade einmal 6 Läufer zwischen 2:58 und 3:02 im Ziel...

Ich wünsche Dir selbstverständlich, dass ich falsch liege und Du Deine Euphorie für die weitere Vorbereitung und den Graz-M. aufrecht halten kannst und Du dort Dein großes Ziel erreichen wirst. Ich werde jedenfalls weitere gespannt verfolgen...

LG W
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 26.09.2012, 19:15:40
alles besser als eine mögliche gute form übern winter versauern zu lassen. weil da gibts garantiert keine Marathons ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.09.2012, 19:59:11
ja,kommt überraschend (auch für mich), war aber eine gute idee - was solls...

taktisch werd ich nix ändern und mehr als ein ausstieg kann nicht passieren
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 26.09.2012, 20:10:11
ich kanns ja halbwegs verstehen, wenngleich ich Wobe´s Zweifel auch teile.
Da rennt man im Training genial, kommt am Marathon selber nicht an seine Möglichkeiten ran.. und das solls dann gewesen sein?
Der Gedanke an eine lästige Verletzung ist halt nicht präsent, was ja auch beneidenswert ist, daher will man es einfach nochmal wissen.
Klar, der greif´sche Rückzähler war auf die Wachau gerichtet, aber das ist einem echten Helden wurscht.
Renn, tu dir nicht zu weh und erhol dich nachher die nötigen Monate. Ich bin sicher, es gibt noch viele Termine beim Forumsmasseur.

Und nein, das ist nicht zynisch gemeint...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.09.2012, 20:36:08
ich hab sonst kein leben, lassts mir wenigstens das bissl spass, sonst bleibt nur der österreichische weg: ich werd alkoholiker
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JFK70 am 26.09.2012, 20:58:32
Zitat
wobe postete
Dein Körper ist nach der Wachau sicher noch nicht ausreichend regeneriert, bzw. erhält in den verbleibenden Wochen auch nicht mehr die Gelegenheit dazu.
In den verbleinden Wochen ist wohl einerseits kein neuerlicher Formaufbau, bzw. keine weitere Formentwicklung mehr möglich (die Formentwicklung ist nach Deiner akribischen "Abarbeitung" des Greif-CDs auf den Stichtag Wachau-Marathon ausgelegt gewesen...)
Aufgrund der fehlenden Qualität des Starterfeldes in Graz wird sich wohl keine "knapp-unter-3-Stunden-Gruppe" finden. 2011 waren gerade einmal 6 Läufer zwischen 2:58 und 3:02 im Ziel...
Schliesse mich grundsätzlich der obigen Meinung an: Regeneriert sein wirst sicher noch nicht - aber: Ich würde in den kommenden Wochen die Umfänge drastisch reduzieren - auch die langen nicht länger als 25 bis 28 km machen. Die Grundlage hast sicher auch in drei Wochen noch. Beim Speed würd ich aber nicht nachlassen - nur eben auch kürzer.

Dass der Graz-Marathon aber dadurch sicher härter wird, ist auch klar. Ich könnte mir vorstellen, dass das in erster Linie ein Kampf gegen den müden Kopf wird. Aber wenn du dich überwinden kannst und den Kampf aufnimmst, ist alles drinnen. Und vielleicht erwischt ja auch ein Grüppchen, das dich eine Strecke ziehen kann.

Good luck!!!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 26.09.2012, 21:13:39
Ob´s schlau ist oder nicht kann ich nicht beurteilen, da ich nicht in Oliver´s Haut stecke.
Aber ich weiß dass ich an seiner Stelle dasselbe machen würde.
Wenn es für lange Zeit dann keine Möglichkeit mehr gibt eine derartige Marathontraining durchzuziehen, ist es in dem speziellen Fall schon sinnvoll noch einen Versuch zu starten. Und wenn es sich unterwegs schon abzeichnen sollte dass es sich nicht ausgeht, dann würde ich auch nicht aussteigen sondern zu Ende laufen, ein Longjog der Extraklasse.
Viel Schlimmeres wird schon nicht geschehen. Und Regeneration wird er sich danach eh genug gönnen (müssen).
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 26.09.2012, 22:11:41
mir gefällt deine idee in graz zu laufen gut. die rekordjagd ging ja problemlos und so werden die beine schon was her geben. nicht alles was spass macht muss auch vernünftig sein. (ich spreche da aus erfahrung) ;)

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 26.09.2012, 22:21:58
Zitat
Wolf postete
nicht alles was spass macht muss auch vernünftig sein. (ich spreche da aus erfahrung) ;)
Und vieles macht Spaß WEIL es nicht vernünftig ist ;) So verrückt ist das Leben :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 27.09.2012, 06:53:54
ich kann aus eigener erfahrung berichten das ein 2.ter marathon kurz nach dem ersten viel besser verlaufen kann als man sich denkt.


bestes beispiel dafür letztes jahr in berlin.....da war es ziemlich warm und ich habe mich für meine verhältnisse ziemlich plagen müssen um meine zeit zu erreichen. nur eine woche später in köln, noch heißer von den temperaturen....und ich war locker drauf, bin ohne druck um einiges schneller gelaufen als in berlin.
tja und 2 wochen nach köln bin ich saisonbestzeit gelaufen in dresden. und da hab ich sogar noch ein bisserl bremsen müssen in der zielgeraden ;) sonst wäre ich noch schneller gewesen.

und ich werde auf jedenfall wenn ich wieder richtung sub 3 trainieren werde (in ein paar jahren) :) immer 2 marathon kurz hintereinander einplanen.

das risiko einer verletzung ist in meinem kopf weniger vorhanden als die tatsache das ich am besagten tag meine tagesform nicht habe, das wetter verrückt spielt usw. das würde mein läuferherz nicht ertragen wenn ich mich wochen und monate plag und ich kann das training auf den wettkampf nicht umlegen.
nimmt mMn auch ein wenig den druck unbedingt einen gewissen kmschnitt laufen zu müssen. ohne diesen druck läuft es sich leichter. und somit kommt die pb fast automatisch. ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 27.09.2012, 07:14:10
Zitat
oliver postete
ich hab sonst kein leben, lassts mir wenigstens das bissl spass
oliver, daran werden wir noch arbeiten ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 27.09.2012, 07:22:03
Zitat
oliver postete
ich hab sonst kein leben, lassts mir wenigstens das bissl spass, sonst bleibt nur der österreichische weg: ich werd alkoholiker
es gibt ja auch noch den amerikanischen Weg - essen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: wobe am 27.09.2012, 07:31:16
Hi!

Gut, die nachfolgenden Beiträge gefallen mir schon wieder besser. Einen Versuch ist es natürlich allemal Wert; das Verletzungsrisiko ist aus meiner Sicht kaum vorhanden - im Bedarf meldet sich der Körper ohnedies - und die Bereitschaft "zur Not" auszusteigen ist im Hinterkopf; die "Lust" eine in den letzten Monaten aufgebaute Basis nochmals anzutesten verständlich...

Hatte eben nur den Eindruck, dass man das neuerliche sub-3-Projekt evtl. als "Selbstläufer" ansehen könnte - und das ist es mit Sicherheit nicht!

In diesem Sinne - viel Erfolg! :)

LG W
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 27.09.2012, 07:38:51
Zitat
wobe postete
Hatte eben nur den Eindruck, dass man das neuerliche sub-3-Projekt evtl. als "Selbstläufer" ansehen könnte - und das ist es mit Sicherheit nicht!
Stimmt, das habe ich mir jetzt auch noch gedacht als ich Kittys Beitrag gelesen habe. Eine schnelle Zeit kurz nach einem anderen Marathon zu laufen ist sicher einfach wenn man vorher keinen PB-Versuch gestartet hat.

Aber Wachau war ja schon (anscheinend) fast auf Anschlag gelaufen, daher wird´s in Graz nicht einfach werden. Durchkommen (auch mir sehr guter Zeit) ist sicher kein Problem, aber PB ... das wird sich zeigen. Ist sehr unwahrscheinlich aber trotzdem auch nicht ausgeschlossen.

Wir werden Oliver beobachten und lernen :)=)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 27.09.2012, 07:42:00
Ein ganz entscheidender Abschnitt in Graz ist ja die Unterführung  so ungefähr im letzten Streckendrittel. Wenn die einem nicht den Nerv zieht dann steht dem Erfolg nichts im Wege.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.09.2012, 10:46:14
lt.Info des Veranstalters gibt es bei den Verpflegungsstationen keine Gels, sondern Tee, Wasser, Powerade und zum Teil Cola.

Nachdem ich Powerade während des Laufens nicht vertrage, kommt nur Eigenverpflegung in Frage
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.09.2012, 07:16:42
die Verwirrung steigt: angeblich (lt.FB-Seite des Graz-Marathons) wissen sie erst am Montag ob und welches Gel es geben wird

in der Zwischenzeit habe ich den 2.Teil meiner Marthonvorbereitung mit lockeren 18km mitten in der Nacht.

Morgen dann der Nightrun (wieder als Firmenevent) und am Sonntag dann 2 1/2 Stunden

soviel zum Plan
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.09.2012, 21:25:56
Nightrun in Kurzfassung:
wenig Drängerei am ersten KM, trotz defensivem Start immernoch in 3.31 und somit deutlich zu schnell

es gibt noch keine Ergebnislisten, aber lt. meiner Uhr 4.99km in 18.34 - wird schon ungefähr passen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 29.09.2012, 21:37:29
Fast auf die Sekunde eine Punktlandung wo Du derzeit landen solltest:

2:57:46, 3:02:29 und 2:59:43 bieten verschiedene Umrechner auf den Marathon. Und die Unsinnigkeit von 5km auf Marathon hoch zu rechnen ist mir eh bewusst, hab es nur erwähnt weil es gar so schön passt.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.09.2012, 21:42:02
vor allem dann, wenn man garnix schnelles trainiert ;)

die taktik für graz wird ohnehin die gleiche wie in der wachau sein

km 1-3 kontrolliert und nicht schneller als 4.15
danach dann rollen lassen, hm durchgangszeit irgendwo zwischen 1.29.30-45 und dann dem untergang entgegen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 29.09.2012, 22:24:02
wow super zeit oliver! bravo!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 29.09.2012, 22:28:43
Super!!!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.09.2012, 23:56:15
danke!

53sekunden schneller als letztes jahr - das training scheint doch etwas gebracht zu haben ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 30.09.2012, 14:29:25
Super Oliver - soweit passt alles. Viel Erfolg in Graz!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 30.09.2012, 18:40:41
Zitat
oliver postete
danke!

53sekunden schneller als letztes jahr - das training scheint doch etwas gebracht zu haben ;)
53 sekunden sind ganz schön viel!!! super!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.09.2012, 19:17:47
eigentlich wollt ich heute ja länger unterwegs sein, mich hat's allerdings nach 18km schlicht und einfach nicht mehr gefreut.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 30.09.2012, 22:57:04
Zitat
heitzko postete
Zitat
oliver postete
danke!

53sekunden schneller als letztes jahr - das training scheint doch etwas gebracht zu haben ;)
53 sekunden sind ganz schön viel!!! super!
Vor allem glaube ich - was sagt der Rest dazu? - dass voriges Jahr mit dem Start am Heldenplatz die Strecke zu kurz, heuer aber wieder korrekt war.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.10.2012, 07:14:31
wenn man letztes jahr aussen & korrekt gelaufen ist, sollte die strecke gepasst haben.
heuer war dank der absperrung beim ringturm und nach dem kai grobes abkürzen nicht möglich. lt.forerunner mit sekundenmessung warens bei mir 4.99,
nach dem import in sporttracks dann 5.02km

scheint ziemlich genau gewesen zu sein.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 01.10.2012, 08:10:53
Zitat
oliver postete
wenn man letztes jahr aussen & korrekt gelaufen ist, sollte die strecke gepasst haben.
Aber außen ist nicht dort wo gemessen wird bzw. gemessen werden sollte. Da gilt die innerste Linie.
Die Sperren beim Ringturm und bei der Uraniakurve heuer fand ich aber auch sehr gut.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 01.10.2012, 08:17:20
Zitat
cbendl postete
Die Sperren beim Ringturm und bei der Uraniakurve heuer fand ich aber auch sehr gut.
bei der uraniakurve ist es durch den aha-effekt zu einem massiven stau gekommen :D.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.10.2012, 08:30:40
Zitat
cbendl postete
Aber außen ist nicht dort wo gemessen wird bzw. gemessen werden sollte. Da gilt die innerste Linie.
stimmt
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JFK70 am 01.10.2012, 08:50:06
Zitat
cbendl postete
Vor allem glaube ich - was sagt der Rest dazu? - dass voriges Jahr mit dem Start am Heldenplatz die Strecke zu kurz, heuer aber wieder korrekt war.
Also auf meiner Garmin war's umgekehrt: Letztes Jahr 5.18 km heuer 5.03 km!

Aber das werte ich mal als "Abweichungstoleranz" - und letztes Jahr war das Zick-Zack-Laufen schon ärger als heuer.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 01.10.2012, 08:57:37
...ich habe 5.02 auf meiner Garmin 305 heuer...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 01.10.2012, 09:04:04
Zitat
Pizzipeter postete
...ich habe 5.02 auf meiner Garmin 305 heuer...
ich mit viel außen laufen 5,1. letztes jahr habe ich leider nicht gemessen - damals sind wir aber auch viel innen gelaufen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 01.10.2012, 09:09:50
Ich hab mir bei Garmin Connect 38 Messungen (mehr hat mich nicht gefreut) raus gesucht und die reichen von 4,95 bis 5,15, Durchschnitt ist 5,037, Median 5,03

Das lässt vermuten dass das schon ganz gut mit der Länge gepasst hat.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.10.2012, 16:10:09
Läufer müssen verrückt sein: 22.30 nach 14Stunden nachhause gekommen, schlafen irgendwann gegen 23.30, aufgestanden um 5.00, lockeres Laufen von 05.30-07.00 und danach der ganz normale Alltagswahnsinn im Bergwerk

und das alles wegen des Graz-Marathons *g
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 03.10.2012, 16:21:31
besser als Drogenmissbrauch! zumindest meistens... *g*
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.10.2012, 16:24:42
aber dazu bräucht ich nicht um 5 aufzustehen - wär auf alle fälle bequemer ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.10.2012, 18:35:22
nach einer absoluten stresswoche war ich heute vormittag zuerst 10km locker unterwegs, um das schlechte gewissen zu bekämpfen.

am nachmittag stand dann der hobbylauf über 4.2km im rahmen des königstettner herbstlaufes auf dem programm.

3.gesamt und 45s schneller als im letzten jahr -ich bin daher nicht unzufrieden.

graz kann kommen!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.10.2012, 18:38:28
Zitat
oliver postete
nach einer absoluten stresswoche war ich heute vormittag zuerst 10km locker unterwegs, um das schlechte gewissen zu bekämpfen.

am nachmittag stand dann der hobbylauf über 4.2km im rahmen des königstettner herbstlaufes auf dem programm.

3.gesamt und 45s schneller als im letzten jahr -ich bin daher nicht unzufrieden.

graz kann kommen!
gratuliere!

ah ja, der countdown läuft ja schon :).
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.10.2012, 18:46:47
ja, der läuft schon

morgen 2h locker und ab montag dann das programm aus der letzten greif-woche:
4x2000 und 5x1000 im renntempo
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 06.10.2012, 18:55:33
Zitat
oliver postete
am nachmittag stand dann der hobbylauf über 4.2km im rahmen des königstettner herbstlaufes auf dem programm.

3.gesamt und 45s schneller als im letzten jahr -ich bin daher nicht unzufrieden.

graz kann kommen!
super=) Gratuliere dir, in Graz wirds sicher toll laufen, ist eine schöne Stadt=)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.10.2012, 18:56:33
Zitat
helga postete
ist eine schöne Stadt=)
und auch eine recht schnelle stadt :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.10.2012, 19:03:17
gibts eigentlich sinnvolle dinge, die man während des wartens auf die siegerehrung?

zum glück gewinn ich nicht oft irgendwas
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 06.10.2012, 19:17:47
Super!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 06.10.2012, 19:54:34
bravo
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 06.10.2012, 20:03:07
Hut ab!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.10.2012, 20:40:11
Danke!
Ich sollte nur nicht mehr von Handy posten - da fehlen Wörter in den Sätzen...

und ich war nur drauf, dass im Zugriegelforum den Teilnehmern des Hobbylaufs wieder Pokalsammeln unterstellt wird
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.10.2012, 15:25:57
der lauf heute war trotz dauerregens ok.

prinzipiell scheint die form ja zu passen, andernfalls hätte in den letzten beiden wochen nicht meine unterdistanzzeiten vom letzten herbst so puverisieren können.
mir macht die kommende woche allerdings sorgen:
in der firma gehts drunter und drüber (normales projektleben halt), 5x vorlesung abends + evtl. überstunden am samstag

ich frag mich echt, wie man sich da wenigstens ein bissl ausrasten soll...

es wird wohl zeit,  sich einen alternativplan zurechtzulegen:zb  die ersten 15km in graz nach plan anlaufen und dann entscheiden, ob marathon oder doch nur halbmarathon.

ein sightseeing-marathon interessiert mich herzlich wenig, den könnt ich ohne form
ja eh jederzeit laufen

im falle des ausstiegs nach dem halbmarathon würde ich das marathonlaufen vorerst wirklich sein lassen und die woche drauf beim lcc versuchen, an den 1.27 vom vcm zu schrauben
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 07.10.2012, 16:37:22
Zitat
oliver postete
nach einer absoluten stresswoche war ich heute vormittag zuerst 10km locker unterwegs, um das schlechte gewissen zu bekämpfen.

am nachmittag stand dann der hobbylauf über 4.2km im rahmen des königstettner herbstlaufes auf dem programm.

3.gesamt und 45s schneller als im letzten jahr -ich bin daher nicht unzufrieden.

graz kann kommen!
gratuliere zum stockerl. ;)

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 07.10.2012, 17:41:38
gratuliere zum gesamt 3ten.

sowas hat man wahrlich nicht alle tage.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2012, 08:18:53
Danke!

wobei man fairerweise sagen muss, dass der Großteil der schnellen Teilnehmer beim 10er am Start war und der Erst- und Zweitplatzierte schon 1 1/2 Minuten vor mir waren (14.09 und 14.12 vs. 15.42)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 08.10.2012, 09:23:13
Dafür auch 35 Sekunden Vorsprung auf Nummer 4, ich glaub die Platzierung ist schon sehr bald festgestanden. Die 45 Sekunden Vorsprung auf oliver 2011 sind dafür beachtlich. Gratuliere!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2012, 09:40:35
es waren sogar 49 - hab grad die Ergebnisse aus dem letzten Jahr angsehen

gibts irgendwelche Hardcore-Regenerationstipps? Die sind echt gefragt derzeit...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 08.10.2012, 09:43:46
essen, schlafen, infrarot. mehr gibts leider nicht.

ab do-tag keine sauna/sanarium/infrarot u. keine massage sonst ist der tonus im popsch.

und wenns auf sightseeing hinausläuft -> exit u. im herbst auf unterdistanzen angasen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2012, 11:30:40
na dann kann ich eh nicht mehr tun und abwarten, wie sich die woche noch entwickelt

ansonsten gibts halt einfach einen tagesausflug nach graz
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Richy am 08.10.2012, 12:19:47
Zitat
oliver postete
gibts eigentlich sinnvolle dinge, die man während des wartens auf die siegerehrung?

zum glück gewinn ich nicht oft irgendwas
Auslaufen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2012, 13:19:29
Zitat
Richy postete
Auslaufen.
gute idee - in dem fall hab ich nach 8km damit aufgehört um zur siegerehrung zu gehen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2012, 21:26:31
es fällt mir zwar nicht leicht, aber ich werde nicht in Graz starten
Es ist ziemlich sinnlos, mitten in der Nach nach Graz zu fahren um dort dann nach 15km festzustellen, dass es mit einem schnellen Marathon ohnehin nichts wird. Dazu ist der Aufwand zu hoch und zusätzlichen Stress brauch ich momentan echt keinen.

Somit gibts einen PB-Versuch beim LCC zum Saisonabschluss
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 08.10.2012, 21:32:38
Zitat
oliver postete
...Es ist ziemlich sinnlos, mitten in der Nach nach Graz zu fahren... ...und zusätzlichen Stress brauch ich momentan echt keinen...
vernünftige entscheidung für einen pb-versuch. unausgeschlafen und aufgewühlt zu laufen ist sehr anstrengend.
du bist noch jung ;) und hast noch viele möglichkeiten!

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Tschitschi am 08.10.2012, 21:44:06
Zitat
Richy postete
Zitat
oliver postete
gibts eigentlich sinnvolle dinge, die man während des wartens auf die siegerehrung?

zum glück gewinn ich nicht oft irgendwas
Auslaufen.
Und danach guter sex mit der Frau die dich vielleicht noch erkennt?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2012, 21:56:36
Zitat
Tschitschi postete
 Und danach guter sex mit der Frau die dich vielleicht noch erkennt?
schwierig, so ganz ohne frau...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Tschitschi am 08.10.2012, 23:19:14
Zitat
oliver postete
Zitat
Tschitschi postete
 Und danach guter sex mit der Frau die dich vielleicht noch erkennt?
schwierig, so ganz ohne frau...
mhmh......... sorry!!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 09.10.2012, 07:00:23
Zitat
oliver postete

Somit gibts einen PB-Versuch beim LCC zum Saisonabschluss
und der lcc wird sich freuen, dass wenigstens noch irgendjemand mitläuft :D ;).
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.10.2012, 07:32:12
pb-taugliche alternativen am 21.10?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 09.10.2012, 08:05:05
piestingtallauf hm wäre am selben tag. Ob der pb tauglich ist, keine ahnung.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: mister am 09.10.2012, 08:07:45
Zitat
CobbDouglas postete
piestingtallauf hm wäre am selben tag. Ob der pb tauglich ist, keine ahnung.
Schnell ist man dort auf jeden Fall, geht ja fast nur bergab.
Für mich war's dort keine PB.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 09.10.2012, 08:13:10
Salzkammergut Marathon ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 09.10.2012, 08:49:45
Strasserhofer Herbstlauf wäre noch am Vortag, zwar nur ein 10er, der aber scheinbar mit korrekter Länge und schnell. Nur falls es allgemein um Unterdistanzen und nicht zwingend HM geht.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.10.2012, 09:36:55
nachdem sich Geschwindigkeiten zwischen 4.00 und 4.05 grad gut anfühlen, solls ein HM werden.

10er und anderes Beiwerk gibts eh danach noch haufenweise
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 09.10.2012, 09:49:14
D.h. sub 1:25 ideal, 1:25:x realistisch, PB Minimalziel?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.10.2012, 09:55:41
ich hab was im Hinterkopf - das wird dann vermutlich ab km 15 wieder redvidiert ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 09.10.2012, 10:05:18
wenn du wirklich einen HM laufen willst, bei dem du auch wegen dem profil&länge ein gutes gewissen und eine offizielle PB haben kannst, wird dir nix anderes als der LCC übrigbleiben. :(

interessant auch in der ausschreibung:
Zeitnehmung:  
Die Zeitnehmung bei allen Läufen erfolgt mit Champion-Chip der Fa.Pentek; Netto-Zeitnahme. Beim Marathon und beim Halbmarathon werden alle 7km die exakten Zwischenzeiten erfasst, welche im Ergebnissbericht aufscheinen.


vielleicht sinds ja wieder mal lernfähig *g*

und als protest kannst ja im ziel der pumper den nackten popsch hinzeigen. wär auch ein super finisher-bild auf lauftiger :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 09.10.2012, 10:10:48
Zitat
slowleon postete
interessant auch in der ausschreibung:
Zeitnehmung:  
Die Zeitnehmung bei allen Läufen erfolgt mit Champion-Chip der Fa.Pentek; Netto-Zeitnahme. Beim Marathon und beim Halbmarathon werden alle 7km die exakten Zwischenzeiten erfasst, welche im Ergebnissbericht aufscheinen.


vielleicht sinds ja wieder mal lernfähig *g*

oder sie haben etwas aus einer alten ausschreibung kopiert :D.
wir kommen vielleicht zuschauen, den potentiellen popsch-auftritt, sollten wir uns nicht entgegen lassen :D.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.10.2012, 10:15:49
Zitat
slowleon postete
interessant auch in der ausschreibung:
Zeitnehmung:  
Die Zeitnehmung bei allen Läufen erfolgt mit Champion-Chip der Fa.Pentek; Netto-Zeitnahme. Beim Marathon und beim Halbmarathon werden alle 7km die exakten Zwischenzeiten erfasst, welche im Ergebnissbericht aufscheinen.


vielleicht sinds ja wieder mal lernfähig *g*
und den Silvesterlauf machens dann mit Handstoppung und Zielkanal ;)

Zitat
slowleon postete
und als protest kannst ja im ziel der pumper den nackten popsch hinzeigen. wär auch ein super finisher-bild auf lauftiger :D
ich hoffe, es kommt nicht zu sexuellen Übergriffen....
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 09.10.2012, 16:59:34
Zitat
oliver postete
Zitat
slowleon postete
interessant auch in der ausschreibung:
Zeitnehmung:  
Die Zeitnehmung bei allen Läufen erfolgt mit Champion-Chip der Fa.Pentek; Netto-Zeitnahme. Beim Marathon und beim Halbmarathon werden alle 7km die exakten Zwischenzeiten erfasst, welche im Ergebnissbericht aufscheinen.


vielleicht sinds ja wieder mal lernfähig *g*
und den Silvesterlauf machens dann mit Handstoppung und Zielkanal ;)

Zitat
slowleon postete
und als protest kannst ja im ziel der pumper den nackten popsch hinzeigen. wär auch ein super finisher-bild auf lauftiger :D
ich hoffe, es kommt nicht zu sexuellen Übergriffen....
bitte unbedingt fotos machen und hochladen. ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.10.2012, 17:59:11
Zitat
KITTY postete
bitte unbedingt fotos machen und hochladen. ;)
beim lauftiger werden prinzipiell immer nur die leute vor und hinter mir photographiert
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 09.10.2012, 18:31:50
erledigen sich die schwarzen Balken vor den Augen :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.10.2012, 20:27:49
nackter hintern und die augen gleichzeitig auf einem bild - ich mach noch den stuntman bei humboldt
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.10.2012, 18:32:53
ich probiers die woche mit arbeiten statt laufen - zum glück ist morgen freitag...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.10.2012, 14:13:40
nachdem leider unter der Woche nur am Montag Zeit für einen kurzen Lauf geblieben ist, sind die beiden Einheiten am Wochenende eine Spur länger als üblich ausgefallen

Samstag: lockere 22km, darin enthalten 2x3km im HM-Tempo
Sonntag: geplant war die Teilnahme am Kahlenberglauf, doch leider ist mir da die Liveübertragung aus Hawaii dazwischengekommen. Nachdem ich allerdings dennoch ein paar Höhenmeter sammeln wollte, bin ich nach 3km Einlaufen vom Nikolaitor aus zu einem schnelleren Lauf zum Dreihufeisenberg gestartet.

Das Tempo in den flachen Abschnitten war komfortabel-hart, bergauf kann ich ohnehin kaum dosieren - da geht mir recht schnell die Kraft aus.

Ergebnis: Nikolaitor - Dreihufeisenberg in 42Minuten (keine Ahung, ob das schnell ist)

zurück gings dann kreuz und quer durch den 14. um schlussendlich nach 23km wieder beim Auto anzukommen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 18.10.2012, 11:11:36
Zitat
oliver postete
Ergebnis: Nikolaitor - Dreihufeisenberg in 42Minuten (keine Ahung, ob das schnell ist)
Das ist schnell und würde einer Gesamtumrundung in unter 2 Stunden entsprechen, zumindest bei mir. Bei meiner bisher einzigen Runde allein hab ich bis Dreihufeisenberg 47 Minuten gebraucht, insgesamt waren es dann 2:11 und bin da gefühlt bei konstanter Belastung gelaufen, nur so als grober Orientierungspunkt.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.10.2012, 12:36:15
Zitat
CobbDouglas postete
Zitat
oliver postete
Ergebnis: Nikolaitor - Dreihufeisenberg in 42Minuten (keine Ahung, ob das schnell ist)
Das ist schnell und würde einer Gesamtumrundung in unter 2 Stunden entsprechen, zumindest bei mir. Bei meiner bisher einzigen Runde allein hab ich bis Dreihufeisenberg 47 Minuten gebraucht, insgesamt waren es dann 2:11 und bin da gefühlt bei konstanter Belastung gelaufen, nur so als grober Orientierungspunkt.
Forums -Textil Ausstatter und -Statistiker ;)

Danke! Ich werd das in Zukunft sicher noch öfter machen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 18.10.2012, 12:45:26
Zitat
oliver postete
 Forums -Textil Ausstatter und -Statistiker ;)
:D :D :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.10.2012, 20:09:22
die sonnenstrahlen am späten nachmittag ausgenützt und nocheinmal kurz-kurz 14km mit2x2000m im hm tempo nach gefühl

ich freu mich auf sonntag!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 20.10.2012, 21:12:19
Alles gute für morgen. Ich kann wahrscheinlich doch nicht im Prater sein. Ich halte aber ganz fest die Daumen !
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.10.2012, 21:27:00
Zitat
luxemburger postete
Alles gute für morgen. Ich kann wahrscheinlich doch nicht im Prater sein. Ich halte aber ganz fest die Daumen !
Danke!
Ich denke, es wird ein ganz brauchbarer Saisonabschluss werden ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 20.10.2012, 22:13:27
auch von uns gutes gelingen, es wird sich in den nächsten 2 stunden entscheiden ob wir es hin schaffen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 20.10.2012, 22:26:46
Ebenfalls: Alles Gute!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: run4fun am 20.10.2012, 22:34:58
auch von mir alles Gute ... werde übrigens auch den HM laufen, aber nur zu Trainingszwecken und nicht so schnell ...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 20.10.2012, 22:52:40
Viel Spaß und alles Gute allen, die morgen starten!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 21.10.2012, 01:02:45
Oliver: es ist jetzt 1 Uhr in der Nacht und du willst morgen Marathon laufen. Zeit für dich ins Bett zu gehen :D
Gute Nacht
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.10.2012, 11:58:51
danke, papa ;)

1:25.54 (lt.meiner Uhr) sind sich dennoch ausgegangen - bin zufrieden
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 21.10.2012, 12:14:27
1:25:55 laut Pentek, gratuliere!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 21.10.2012, 12:17:22
super oliver! ich gratuliere! da hast du deine alte bestzeit ja ordentlich pulverisiert!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 21.10.2012, 13:21:04
...du bist eindeutig reif für sub3  - super Zeit!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.10.2012, 13:43:05
Danke an alle Gratulanten, aber auch den vielen Zuschauern neben der Strecke - ~10 Grad, Nebel etc. warum steht man da am Sonntag Vormittag im Prater und feuert Läufer an? Für mich ein Rätsel

der Vollständigkeit halber die Rundenzeiten (3 identische Runden, keine Zusatzschleife in der 3.), lt. Forerunner 21.28km

0:29:14
0:28:49    
0:27:52

Km-Splits
4.07/ 4.04/ 4.08/ 4.12/ 4.03
4.04/ 4.02/ 4.05/ 3.59/ 4.05/            
4.06/    4.04/    4.04/    4.04/    4.01/    
3.57/    3.58/    4.02/    4.01/    4.00/
3.51/ 0.53    

Bericht folgt
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 21.10.2012, 14:00:41
Zitat
oliver postete
Danke an alle Gratulanten, aber auch den vielen Zuschauern neben der Strecke - ~10 Grad, Nebel etc. warum steht man da am Sonntag Vormittag im Prater und feuert Läufer an? Für mich ein Rätsel

der Vollständigkeit halber die Rundenzeiten (3 identische Runden, keine Zusatzschleife in der 3.), lt. Forerunner 21.28km

0:29:14
0:28:49    
0:27:52

Km-Splits
4.07/ 4.04/ 4.08/ 4.12/ 4.03h
4.04/ 4.02/ 4.05/ 3.59/ 4.05/            
4.06/    4.04/    4.04/    4.04/    4.01/    
3.57/    3.58/    4.02/    4.01/    4.00/
3.51/ 0.53    

Bericht folgt
Warum man anfeuert? Naja, we are marathon runners ;)
Gratuliere zu dieser perfekten einteilung!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: wolferl42195 am 21.10.2012, 14:25:44
Gratuliere! Zielsprint hat gut ausgesehen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.10.2012, 14:48:09
Zitat
wolferl42195 postete
Gratuliere! Zielsprint hat gut ausgesehen ;)
danke! ihr habt bei den 7km zugeschlagen - tolle zeiten zum saisonausklang!!

aufgrund der hohen starteranzahl wars dann doch recht unübersichtlich.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 21.10.2012, 15:44:45
super, deutliche PB !!! Gratuliere
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: run4fun am 21.10.2012, 16:10:59
auch von mir Gratulation. Habe dich nicht gesehen, warst mir einfach zu schnell ... :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.10.2012, 21:59:32
für einen Sub2-Pacer warst aber mit Deiner Zeit auch nicht grad unmotiviert ;)

der Bericht ist jetzt übrigens fertig
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: run4fun am 21.10.2012, 23:00:34
Zitat
oliver postete
für einen Sub2-Pacer warst aber mit Deiner Zeit auch nicht grad unmotiviert ;)

Du meinst wohl "runforfun" :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2012, 11:03:14
Tag 3 nach dem Saisonabschluss und schon werden schwerwiegende Entscheidungen für die kommende Laufsaison getroffen - lang hat's gedauert ;)

Die 1.25 über den HM sind erreicht, daher solls primär ums Schnellerwerden über 5 und 10km gehen, um die Entwicklung in Richtung 1.20 voranzutreiben - somit steht 2013 im Zeichen des Projekts 17/37, also einer 17er Zeit über 5k und 37er Zeit über 10k

Bis Anfang Dezember gibts jetzt einmal keine Wettkämpfe und nur wenig intensives Programm, danach werde ich mich an den Daniels-Plänen für 5-15km orientieren. Wird sicher nicht langweilig

EDIT: sollte sich die 37er Zeit über 10k schneller einstellen als erwartet, kann man ja immernoch nachkorrigieren
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 24.10.2012, 11:13:34
Zitat
oliver postete
...Die 1.25 über den HM sind erreicht, daher solls primär ums Schnellerwerden über 5 und 10km gehen, um die Entwicklung in Richtung 1.20 voranzutreiben - somit steht 2013 im Zeichen des Projekts 17/37, also einer 17er Zeit über 5k und 37er Zeit über 10k...
wow - da geht was weiter - zumindest schon mal bei den zielen. ;)

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2012, 13:54:25
Zitat
Wolf postete
wow - da geht was weiter - zumindest schon mal bei den zielen. ;)

LG Wolf
natürlich - wo würde denn sonst die vorfreude bleiben ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 24.10.2012, 13:56:21
Zitat
oliver postete
Zitat
Wolf postete
wow - da geht was weiter - zumindest schon mal bei den zielen. ;)

LG Wolf
natürlich - wo würde denn sonst die vorfreude bleiben ;)
ahhhh, verstehe, da die vorfreude die schönste freude ist, muss man das ziel gar nicht mehr erreichen. :D

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2012, 14:18:06
Zitat
Wolf postete
ahhhh, verstehe, da die vorfreude die schönste freude ist, muss man das ziel gar nicht mehr erreichen. :D

LG Wolf
man ist also schon besoffen, weil man durstig ist?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 24.10.2012, 14:36:00
Zitat
oliver postete
Zitat
Wolf postete
ahhhh, verstehe, da die vorfreude die schönste freude ist, muss man das ziel gar nicht mehr erreichen. :D

LG Wolf
man ist also schon besoffen, weil man durstig ist?
im kopf ja und ich sollte es auch dabei belassen, denn an den kater danach denke ich nie! :D

aber egal, deine ziele sind hoch gesteckt, aber nicht unrealistisch und ich wünsche dir schon jetzt viele tolle läufe. ;)

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.10.2012, 14:39:32
Um die Kurve vom saufen elegant zu bekommen: Hast eigentlich einen Silverlauf am Rader? Stetteldorf ( http://www.silvesterlauf.stetteldorf-wagram.at/ ) hätte mit 5 und 10 km das volle Programm in Deiner Gegend. Ich schwanke noch zwischen Wien und eben Stetteldorf.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2012, 15:27:43
Zitat
CobbDouglas postete
Um die Kurve vom saufen elegant zu bekommen: Hast eigentlich einen Silverlauf am Rader? Stetteldorf ( http://www.silvesterlauf.stetteldorf-wagram.at/ ) hätte mit 5 und 10 km das volle Programm in Deiner Gegend. Ich schwanke noch zwischen Wien und eben Stetteldorf.
aufgrund der zu erwartenden preisgestaltung und dem umstand, dass ich schon im letzten jahr in wien war, würde ich stetteldorf vorziehen - ausserdem kann man länger schlafen weil der start erst am nachmittag ist
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 24.10.2012, 16:26:46
Zitat
oliver postete
Zitat
CobbDouglas postete
Um die Kurve vom saufen elegant zu bekommen: Hast eigentlich einen Silverlauf am Rader? Stetteldorf ( http://www.silvesterlauf.stetteldorf-wagram.at/ ) hätte mit 5 und 10 km das volle Programm in Deiner Gegend. Ich schwanke noch zwischen Wien und eben Stetteldorf.
aufgrund der zu erwartenden preisgestaltung und dem umstand, dass ich schon im letzten jahr in wien war, würde ich stetteldorf vorziehen - ausserdem kann man länger schlafen weil der start erst am nachmittag ist
Der war 2009 katastrophal organisiert aber 2010 sehr nett. Allerdings nicht gerade sehr schnell - wobei Silvester eher generell nicht Bestzeitensaison ist.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2012, 17:45:27
Zitat
cbendl postete
 Der war 2009 katastrophal organisiert aber 2010 sehr nett. Allerdings nicht gerade sehr schnell - wobei Silvester eher generell nicht Bestzeitensaison ist.
ich erinnere mich wieder, stimmt: 2009 war ich am Start und die Zeit in der Ergebnisliste ca 30s langsamer als die auf meiner Uhr - ist mir bis heute nie wieder passiert
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 24.10.2012, 17:49:59
Zitat
oliver postete
Zitat
cbendl postete
 Der war 2009 katastrophal organisiert aber 2010 sehr nett. Allerdings nicht gerade sehr schnell - wobei Silvester eher generell nicht Bestzeitensaison ist.
ich erinnere mich wieder, stimmt: 2009 war ich am Start und die Zeit in der Ergebnisliste ca 30s langsamer als die auf meiner Uhr - ist mir bis heute nie wieder passiert
Und die Siegerehrung im nassen, engen, zugigen Sportplatzstützpunkt.
Aber wie gesagt: 2010 viel besser - von Zeitnehmung, Location und auch Essen.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 24.10.2012, 18:33:37
Zitat
oliver postete
somit steht 2013 im Zeichen des Projekts 17/37, also einer 17er Zeit über 5k und 37er Zeit über 10k
Da brauchst gar nicht mehr trainieren. Beide Ziele kannst du fast aus dem Stand laufen, brauchst nur einen entsprechenden Lauf an einem guten Tag zu haben. Ich habe ja gesehen wie spritzig du beim Rekordlauf (1 Woche nach Wachau !) unterwegs warst.
Wenn du beide Ziele gezielt trainierst wird die Zielanpassung sicher notwendig sein.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 24.10.2012, 18:52:58
für Richtung 1:20 musst den 10er eh in 36 mitte laufen. Also zielanpassung ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2012, 19:20:38
Zitat
luxemburger postete
 Da brauchst gar nicht mehr trainieren. Beide Ziele kannst du fast aus dem Stand laufen, brauchst nur einen entsprechenden Lauf an einem guten Tag zu haben. Ich habe ja gesehen wie spritzig du beim Rekordlauf (1 Woche nach Wachau !) unterwegs warst.
Wenn du beide Ziele gezielt trainierst wird die Zielanpassung sicher notwendig sein.
zuerst einmal laufen - nachkorrigieren kann ich ja dann immernoch
das läuft dann unter dem begriff luxusproblem ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.10.2012, 12:03:52
26.10. - erster Lauf nach dem Halbmarathon:
lockere Runde um Lainz, diesmal mit Brombeer-Hill Abkürzung und ohne Hörndlwald, daher deutlich kürzer als bisher

heute wirds wohl ein Lauf durch den Nebel werden, morgen dann evtl nocheinmal um Lainz
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.10.2012, 16:32:27
weiter gehts: 21km E-Pace bei 6 Grad und Wind - ich glaub, das Pausieren muss ich noch üben
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.11.2012, 13:36:32
Brrrr.....
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 01.11.2012, 14:04:26
Zitat
oliver postete
Brrrr.....
Na gehh:D:D

das ist ja noch nichts heute, das kommt noch dicker!:D
angenehm noch=)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 01.11.2012, 16:28:13
Zitat
helga postete
Zitat
oliver postete
Brrrr.....
Na gehh:D:D

das ist ja noch nichts heute, das kommt noch dicker!:D
angenehm noch=)
kalt wäre eh ok, aber dieses grau in grau, igitt :(
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 01.11.2012, 17:07:43
Zitat
heitzko postete
Zitat
helga postete
Zitat
oliver postete
Brrrr.....
Na gehh:D:D

das ist ja noch nichts heute, das kommt noch dicker!:D
angenehm noch=)
kalt wäre eh ok, aber dieses grau in grau, igitt :(
so grau wars eigentlich gar nicht im Prater, schön bunt=)=)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 01.11.2012, 17:09:52
Zitat
helga postete
Zitat
heitzko postete
Zitat
helga postete
Zitat
oliver postete
Brrrr.....
Na gehh:D:D

das ist ja noch nichts heute, das kommt noch dicker!:D
angenehm noch=)
kalt wäre eh ok, aber dieses grau in grau, igitt :(
so grau wars eigentlich gar nicht im Prater, schön bunt=)=)
:D vielleicht sollte ich einmal spazieren gehen, damit ich wieder etwas von der natur sehe :). dieses pausieren ist schlecht für die psychische gesundheit :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.11.2012, 19:13:47
grau und kalt stört mich nicht, ich schwitz nur leider auch mit sehr wenig kleidung wie ein schwein und frier danach ein.

noch weniger kann ich nicht anziehen - in der 1.stunde ein under armour langarm oberteil und drüber das nightrun-shirt
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.11.2012, 09:31:02
mittlerweile bin ich auch mental erfolgreich in der Herbst/Winterpause angekommen, somit bleibt Zeit für andere Dinge, die während des letzten halben Jahres zu kurz gekommen sind.

Donnerstag Kino, Samstag Kabarett, dazwischen nur 2x gelaufen (insgesamt 30km) und 2x beim Tischtennistraining.
Die Waage zeigt mittlerweile wieder weniger an - Zurückhaltung beim Essen fällt ohne Training deutlich leichter

Eine Woche halt ichs vermutlich noch aus...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.11.2012, 00:00:14
nach 3 Wochen, 6 Läufen und 111km erkläre ich die Winterpause offiziell für beendet.

Damit ich mich nicht gleich zum Planeinstieg absteche, gibts vorerst nur eine intensive Einheit pro Woche - das muss eh genügen, wenn ich nur 3x zum Laufen komme
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 12.11.2012, 08:36:37
Zitat
oliver postete
grau und kalt stört mich nicht, ich schwitz nur leider auch mit sehr wenig kleidung wie ein schwein und frier danach ein.

noch weniger kann ich nicht anziehen - in der 1.stunde ein under armour langarm oberteil und drüber das nightrun-shirt
nicht weniger, aber eventuell anders: 1 Shirt und drüber eine winddichte Jacke/Gilet.
Hilft dir jetzt zwar nichts, aber der Vollständigkeit halber: Ein Schwein schwitzt sehr wenig (deshalb suhlt es sich zur Abkühlung im Dreck).
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.11.2012, 13:54:34
so, es wird ernst:

6x400m @ 81s mit 400m Pause
+
8x200m @40s mit 200m Pause

klingt für mich auch nicht angenehmer, als der Einstieg in den Greif-CD...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.11.2012, 22:17:10
Einstieg geschafft! war alles weit weniger tragisch als zunächst befürchtet. Das größte Problem war das Laufen von ~3.20/km im Dunkeln
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 14.11.2012, 22:27:28
das kommt mir bekannt vor! :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.11.2012, 12:14:01
mit Stirnlampe wollt ich dann auch wieder nicht unterwegs sein..

es waren zwar nur knapp über 13km, dafür spür ich es heut allerdings recht ordentlich
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 15.11.2012, 12:51:18
ich geh am freitag nachmittag auf die eiserne hand bergserien laufen falls dir fad ist!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.11.2012, 12:54:54
Zitat
slowleon postete
ich geh am freitag nachmittag auf die eiserne hand bergserien laufen falls dir fad ist!
danke für das angebot, wird aber leider nix.

fad wirds sicher, allerdings wegen der vorlesung (öffentl. wirtschaftsrecht und verwaltungsverfahren)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.11.2012, 17:27:39
leider bin ich erst heute wieder zum laufen gekommen - immerhin 1h50

eis vom eisgreissler schmeckt übrigens auch im november!
allerdings erntet man doch einigermaßen erstaunte blicke, wenn man mit dem eisbecher in richtung stephansplatz geht
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 18.11.2012, 17:46:55
was gibts denn grad noch für eissorten?
Glühwein und Punscheis?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.11.2012, 17:59:56
Zitat
Ulrich postete
was gibts denn grad noch für eissorten?
Glühwein und Punscheis?
alpenkaramel, topfen, edelbitterschololade, apfrlstrudel
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.11.2012, 21:56:08
weiter geht's:
4x200/200 + 8x400/400

die 200er in 19s, die 400er in 1.19-20

nachdem meine Waden jetzt schon wehtun gehe ich davon aus, dass sich da morgen ein anständiger Muskelkater einstellen wird ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: wobe am 23.11.2012, 22:25:24
Zitat
oliver postete
weiter geht's:
4x200/200 + 8x400/400

die 200er in 19s, die 400er in 1.19-20

nachdem meine Waden jetzt schon wehtun gehe ich davon aus, dass sich da morgen ein anständiger Muskelkater einstellen wird ;)
Sag mir bitte, dass sich bei der 200er-Zeit ein Tippfehler eingeschlichen hat!
:oah:

LG W

P.S.: http://de.m.wikipedia.org/wiki/200-Meter-Lauf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.11.2012, 22:40:55
Ich finde Weltrekord schon cool, aber 8 mal in Folge ist dann doch ein bisschen übertrieben :)

Oder hast Du nur die 1:35/km für die Forumsmeisterschaft geprobt?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.11.2012, 23:17:32
Zitat
wobe postete
 Sag mir bitte, dass sich bei der 200er-Zeit ein Tippfehler eingeschlichen hat!
:oah:

LG W

P.S.: http://de.m.wikipedia.org/wiki/200-Meter-Lauf
du hast recht - ich wollte natürlich 17 schreiben ;)

200er waren in 39-40
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.11.2012, 19:43:39
na wenigstens am Wochenende sind sich ein paar Einheiten ausgegangen

Freitag die Intervalle
Samstag im Rahmen der Forumsmeisterschaft 2x 3.5km in insgesamt 26.30, davor längeres Einlaufen (knapp 8km)
Heute dann ein herrlicher Lauf bei 12 Grad und Sonnenschein - insgesamt 46km fürs KM-Spiel

aber mein Kinvara hat am Samstag nach ca 500km den Geist aufgegeben
(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1353868157.jpg)

leider sehen die anderen beiden auch nicht viel besser aus. Betroffen ist jeweils der rechte Schuh, immer an der gleichen Stelle. Dürfte demnach an mir liegen.

Die Ferse ist an der Aussenseite so gut wie neu, die Abnützung beginnt erst ab der Mitte der Sohle und da nur an der Aussenseite. Den Bereich über dem Saucony-Schriftzug hab ich vor dem heutigen Lauf mit Edding ausgemalt, jetzt sieht er so aus
(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1353868185.jpg)

hier sieht man schön die einseitige Abnützung
(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1353868290.jpg)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.11.2012, 19:45:32
noch ein Bild aus dem April - wirklich tun kann man dagegen ja vermutlich nix
(http://www.run42195.at/fotos/68/68_1335090696.jpg)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 26.11.2012, 09:34:22
Die Bilder sehen wild aus. Abgesehen vom Schuhverschleiß hast aber keine Probleme durch das einseitige aufsetzen, oder?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 26.11.2012, 09:41:44
das foto schaut wirklich extrem aus.
aus eigener erfahrung weiß ich nur, dass es meist zu anderen problemen führt wenn ich aktiv versuche an meiner fuss-stellung was zu ändern.

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.11.2012, 10:43:34
nachdem ich bei 120+ wochen keine probleme hatte, dürfts nur auf den bildern wirklich wild sein. und halt beim schuhverschleiss
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 26.11.2012, 10:56:37
supination ist auch weit weniger problematisch wie pronation.
zumindest auf asphalt.
im gelände muss man halt konzentriert laufen damit man nicht überknöchelt.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.12.2012, 21:41:48
ein Trauerspiel...

wieder kaum Zeit, die einzig schnelle Einheit mit geplanten 4x200 + 8x400 musste ich nach 4x200 + 4x400 abbrechen, weil einfach garnixmehr ging

heisse 37km verteilt auf 3 Einheiten...
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.12.2012, 21:54:22
eigentlich wollte ich ja wieder ein paar schnelle 400er laufen, allerdings hat mir dabei das Glatteis einen Strich durch die Rechnung gemacht

Schneller als E-Pace war heut definitiv nicht zu empfehlen - teilweise waren 5.45 schon eine Herausforderung

13km sind aber bei meinem derzeitigen KM-Umfang schon einmal ein guter Einstieg in die Trainingswoche. Vielleicht schaffe ich bis inkl. Sonntag ja diesmal mehr als 40km ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 06.12.2012, 22:26:14
Zitat
oliver postete
eigentlich wollte ich ja wieder ein paar schnelle 400er laufen, allerdings hat mir dabei das Glatteis einen Strich durch die Rechnung gemacht

Schneller als E-Pace war heut definitiv nicht zu empfehlen - teilweise waren 5.45 schon eine Herausforderung...
stimmt, heute wars ein "roher eierlauf" auf der PHA. :D

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.12.2012, 23:05:58
aus 4 geplanten Einheiten sind leider (wiedereinmal) nur 2 geworden

Donnerstag knapp über 14km bei Glatteis
Freitag sehr früh in der Firma gewesen
Samstags ab Nachmittag bewegungsunfähig und müde
Sonntag - immernoch furchtbar müde, auf die Teilnahme am Adventlauf in Klosterneuburg verzichtet und stattdessen bis Mittag geschlafen (erholsam wars leider dennoch nicht). Am Nachmittag konnte ich mich trotz eisigem Wind zu einer 13km-Runde durchringen

Somit insgesamt 27km diese Woche

Nachdem keine Besserung in Sicht ist (im Jänner sollte dann das Schlimmste überstanden sein), werde ich im Jänner wieder ins Training einsteigen und bis dahin einfach nur hin und wieder laufen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.12.2012, 22:43:36
und weiter gehts:
ich war diese woche zumindest 1x laufen...nur noch 2 prüfungen diese woche, dann sollte wieder zeit fürs laufen bleiben

meine km-umfänge seit dem halbmarathon im oktober
60/31/20/35/46/37/27/21
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cyprus am 16.12.2012, 22:57:03
seht das ganze gelassen. was ihr leistet, ist an und für sich schon toll!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.12.2012, 23:47:01
Zitat
cyprus postete
seht das ganze gelassen. was ihr leistet, ist an und für sich schon toll!
mir bleibt eh nix anderes übrig ;)

Ich stell mich am 31. in Stetteldorf an den Start und lass mich überraschen- das Jahr ansich war schon recht intensiv und tlw. auch erfolgreich und wenn ich 2013 nur die Hälfte dessen mache, was ich derzeit im Hinterkopf habe, geht's auch so weiter

ich freu mich drauf!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.12.2012, 14:32:46
von Leica gibt's übrigens auch schon die Kamera zu meinem Wachaumarathon-Outfit - falls also noch jemand überlegt, was er mir zu Weihnachten (oder zum Geburtstag, der ist am 25.) schenken kann...

(http://images.derstandard.at/t/12/2012/09/18/1347511010076.jpg)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 17.12.2012, 14:44:51
hey, gleich zweimal geschenke! am 24. und am 25.!

praktisch ist das :)!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.12.2012, 00:27:23
rechtzeitig zu weihnachten ist es mir doch tatsächlich gelungen, wieder 2x zu laufen.
hauptmotivation war allerdings nicht das wetter (2 grad, regen), sondern die noch unbenutzten bare-x-lite 150

nach 12km im regen kann ich kurz und knapp folgendes sagen:

die anordnung der schnürung trägt trotz des großzügigen platzangebots im vorfuß zu bombenfestem halt bei

der nassgrip der sohle ist schlichtweg eine sensation

steine haben keine chance, in der sohle steckenzubleiben

das ding ist beinhart, hat allerdings neben der besseren passform im gegensatz zu einem schuh wie dem hattori noch eine spur restkomfort (im vergleich zum kinvara allerdings nicht nennenswert)

für schnelle einheiten und wettkämpfe bis 10km kann ich mich in jedem fall damit anfreunden, halbmarathon würd ich derzeit allerdings keinen damit laufen wollen
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.12.2012, 11:07:49
ich lehne mich jetzt aus dem fenster und behaupte, dass diese woche zum ersten mal seit langem die 50km grenze fällt ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.12.2012, 21:45:24
na wer sagts denn: immerhin 54km in 4 einheiten und die verkühlung ist auch überstanden.

der silvesterlauf morgen in stetteldorf wird das erste intensive training seit der forumsmeisterschaft. ich kann mir dzt nicht vorstellen, dass ich morgen mein hm-tempo über den 10er bring
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.12.2012, 16:01:14
komm grad wieder aus Stetteldorf zurück:
herrliche Laufbedingungen und die erste Gelegenkeit, die Bare-X-Lite unter Wettkampfbedingungen zu testen (nasser Boden)

der Grip nach wie vor eine Sensation, allerdings mörderisch für die Waden (nachdem's jetzt schon zieht, bin ich auf morgen gespannt) - ich hab zum Auslaufen dann wieder die Kinvara angezogen. Man merkt man erst im direkten Vergleich, was das für ein Hausschuh ist

Nachdem ich von Anfang an zurückhaltend gelaufen bin, bin ich mit den 41.32 nicht unzufrieden. Viel mehr als ein flotter Trainingslauf sollte es ja auch nicht sein
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.01.2013, 21:55:45
ein guter Start ins neue Laufjahr:
Rennsteig-Nennung abgegeben und zumindest 3x zum Laufen gekommen

Zugenommen dürft ich über Weihnachten auch so gut wie garnicht haben, was will man also mehr ?

Heute zur Abwechslung einmal 1x4000 + 1x3000 in je ca 4.30 um aus dem E.Pace-Trott rauszukommen  - angenehm ist anders
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 06.01.2013, 23:06:33
ich muss mal hier den monolog beenden. ;)

wenn man schnell rennt, wird einem im regen wenigstens nicht so kalt, nur meine füße wollten das heute nicht und meine haube hatte sich auch gleich in der schmutzwäsche versteckt......

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.01.2013, 12:15:08
spätabendliche laufeinheit am mittwoch (eigentlich nur, um die gps-messung zwischen garmin und iphone zu vergleichen)

6x 400/400 nach gefühl eingebaut und halb gestorben dabei, aber wenigstens die runtastic-meldung im fb hat gut ausgesehen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 10.01.2013, 14:01:18
Zitat
oliver postete
spätabendliche laufeinheit am mittwoch (eigentlich nur, um die gps-messung zwischen garmin und iphone zu vergleichen)

6x 400/400 nach gefühl eingebaut und halb gestorben dabei, aber wenigstens die runtastic-meldung im fb hat gut ausgesehen ;)
...und wie lautet das Ergebnis des Vergleiches?
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.01.2013, 14:02:42
iphone hat mehr angezeigt, wobei ich die sample-rate nicht kenne
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 10.01.2013, 14:25:05
D.h. durch den Umsteig von Garmin auf iPhone kann man ohne Mehraufwand Umfänge und Tempo steigern? Vllt sollte ich mir doch noch so ein Ding zulegen, bisher war ja mein Favorit der schnelle Forerunner von Wolf :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.01.2013, 14:34:23
aber das iphone ist schwerer - muss man sicher auch berücksichtigen ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 10.01.2013, 14:45:54
Simmt. 35 Gramm Unterschied machen laut der Greif'schen Formel bei einem 65kg Läufer der mit Forerunner 305 eine Strecke in 2:59:59 laufen kann daraus eine Zeit von 3:00:04. Oder allgemein, um 0,046% langsamer. Natürlich exakt und auf die Sekunde genau.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 10.01.2013, 19:46:16
Zitat
CobbDouglas postete
Simmt. 35 Gramm Unterschied machen laut der Greif'schen Formel bei einem 65kg Läufer der mit Forerunner 305 eine Strecke in 2:59:59 laufen kann daraus eine Zeit von 3:00:04. Oder allgemein, um 0,046% langsamer. Natürlich exakt und auf die Sekunde genau.
:D:D:D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.01.2013, 22:17:24
nachdem die letzten Wochen lauftechnisch eher ein Drama waren, geht's ab heute ernsthafter zur Sache:
Ich hab mich zum ersten Mal in einem Fitnesscenter auf ein Laufband gewagt - immerhin 1h15 sind sich ausgegangen und somit in jedem Fall mehr, als ich draussen gelaufen wäre

die Schwitzerei ist allerdings abartig
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.01.2013, 09:38:21
Update: die Zahnspange kommt am 25.2. raus - die Gewichtsersparnis dürfte überschaubar sein
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 22.01.2013, 09:57:51
Zitat
oliver postete
Update: die Zahnspange kommt am 25.2. raus - die Gewichtsersparnis dürfte überschaubar sein
Vielleicht ist aber im Endspurt dann die Luftverwirbelung geringer und daher  die Aerodynamik besser ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.01.2013, 12:29:21
und gestern gleich ein zweites mal 1h15 am laufband den sonderling gespielt:

die laufband-nachbarn schauen immer erstaunt, weil auf der geschwindigkeitsanzeige werte über 10 stehen

spass machts indoor zwar keinen, es ist mir derzeit aber lieber, als im dunkeln
am glatteis herumzueiern
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 24.01.2013, 12:30:37
Zitat
oliver postete
die laufband-nachbarn schauen immer erstaunt, weil auf der geschwindigkeitsanzeige werte über 10 stehen

:D kann ich mir gut vorstellen! du bist sicher nicht der typische fitnesscenter-laufbandläufer :)!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.01.2013, 15:14:23
Zitat
oliver postete
die laufband-nachbarn schauen immer erstaunt, weil auf der geschwindigkeitsanzeige werte über 10 stehen
Minuten pro km? Da würd ich auch staunen :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 24.01.2013, 15:24:59
Zitat
CobbDouglas postete
Zitat
oliver postete
die laufband-nachbarn schauen immer erstaunt, weil auf der geschwindigkeitsanzeige werte über 10 stehen
Minuten pro km? Da würd ich auch staunen :D
Vorallem würde ich dem Oliver NordicWalking Stöcke reichen ;), oder schaun die Nachbarn grad wegen der Stöcke so? :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.01.2013, 15:35:13
Zitat
CobbDouglas postete
Zitat
oliver postete
die laufband-nachbarn schauen immer erstaunt, weil auf der geschwindigkeitsanzeige werte über 10 stehen
Minuten pro km? Da würd ich auch staunen :D
natürlich ;)

ich schau auch nach 75min so aus, als wär ich in voller montur duschen gewesen - in dem fall würd ich die blicke sogar verstehen *g
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.01.2013, 15:46:49
Wobei das in Fitnesscentern wohl am "Fettverbrennungspuls" liegt, ein Kollege hat mir letzten beim Krapfen mampfen erklärt der liegt zwischen 80 und 100 (Schlägen pro Minute, nicht %). Ich wollte fast schon meinen Pulsgurt holen um ihm zu zeigen das er beim Krapfen essen dann eh schon im perfekten Trainingsbereich ist, zumindest wenn er sich dabei hinsetzt :)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.01.2013, 15:58:38
ich kenn meinen puls garnicht - da würden die ja wieder geschockt reagieren ;)
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 24.01.2013, 18:46:15
Zitat
oliver postete
Zitat
CobbDouglas postete
Zitat
oliver postete
die laufband-nachbarn schauen immer erstaunt, weil auf der geschwindigkeitsanzeige werte über 10 stehen
Minuten pro km? Da würd ich auch staunen :D
natürlich ;)

ich schau auch nach 75min so aus, als wär ich in voller montur duschen gewesen - in dem fall würd ich die blicke sogar verstehen *g
Das liegt aber nicht speziell an dir - wenn ich im FC ergoe geht es mir ähnlich.
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 25.01.2013, 06:57:06
Zitat
oliver postete
ich schau auch nach 75min so aus, als wär ich in voller montur duschen gewesen - in dem fall würd ich die blicke sogar verstehen *g
Hier gilt: Schweiß ist geil!
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 25.01.2013, 07:51:40
Zitat
Anna postete
Zitat
oliver postete
ich schau auch nach 75min so aus, als wär ich in voller montur duschen gewesen - in dem fall würd ich die blicke sogar verstehen *g
Hier gilt: Schweiß ist geil!
:D :D :D
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 25.01.2013, 07:58:57
Zitat
Pizzipeter postete
Zitat
Anna postete
Zitat
oliver postete
ich schau auch nach 75min so aus, als wär ich in voller montur duschen gewesen - in dem fall würd ich die blicke sogar verstehen *g
Hier gilt: Schweiß ist geil!
:D :D :D
;) - ich verursachte da auch schon manche verunreinigung. geil ist es auf jeden fall. :D

LG Wolf
Titel: der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.01.2013, 16:00:51
interessanter fetisch ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.02.2013, 23:19:01
irgendwann hab ich beschlossen, doch wieder zu trainieren:
vorletzte woche 4x im fitnesscenter + die langdistanz am cricketplatz (die leidensbereitschaft lässt ohne intervalle und wettkämpfe doch spürbar nach) - immerhin aber 69km und 5 Enheiten


diese Woche hat am Mittwoch mit einem 20km lauf in wechselnden geschwindigkeiten begonnen: 2k einlaufen, dann je 1km in 5.20/5.00/4.40/4.20/4.00 nach 2km pause dann je 2km in 5.00/4.40/4.00
Donnerstag und Freitag jeweils lockeres km-Sammeln, Samstag 4x1000m in 3.50 und heute problemlose 23km im bare-x-lite, sind insgesamt 77km für diese Woche


schön langsam fühlt sichs wieder nach laufen an
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 03.02.2013, 23:46:05
Die Intervalle waren aber in Relation zum Mittwoch eher nur aktive Regeneration  8)
Abgesehen davon natürlich Willkommen zurück und weiter so!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2013, 19:36:24
Die Intervalle waren aber in Relation zum Mittwoch eher nur aktive Regeneration  8)
Abgesehen davon natürlich Willkommen zurück und weiter so!


danach spürt man wenigstens wieder, dass man lebt ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 04.02.2013, 19:59:16
Die Intervalle waren aber in Relation zum Mittwoch eher nur aktive Regeneration  8)
Abgesehen davon natürlich Willkommen zurück und weiter so!


danach spürt man wenigstens wieder, dass man lebt ;)

genau, einfach immer an die signatur von kurt denken  ;D !
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.02.2013, 16:14:13
heut geht's (hoffentlich) lt. Plan wieder flotter weiter, danach Km-Sammeln und am Sonntag die Langdistanz am Cricket-Platz (die Zeit vom letzten Mal sollt ja ansich kein Problem darstellen)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 05.02.2013, 16:20:18
... am Sonntag die Langdistanz am Cricket-Platz (die Zeit vom letzten Mal sollt ja ansich kein Problem darstellen)

Nachdem die Woche kein Schnee liegen wird solltest ja eher 2-3 minuten schneller sein ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.02.2013, 22:53:12
ich fühl mich grad ziemlich zerstört...


3x500/500, 3x1000/1000, 3x500/500 gelaufen - Tempo jeweils unbequem nach Gefühl, dh. die 500er in 1.45, die 1000er in 3.45 und somit nur unwesentlich über den vdot-Angaben von Daniels


Erkenntnis des Tages: Kinvara sind echte Komfort-Patschen im Vergleich zum Bare-X-Lite
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.02.2013, 22:55:04

Nachdem die Woche kein Schnee liegen wird solltest ja eher 2-3 minuten schneller sein ;)


die 47.14 vom letzten Mal waren hoffentlich ein einmaliger Ausreisser - ich bin zuversichtlich ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 07.02.2013, 10:39:04
ich fühl mich grad ziemlich zerstört...


3x500/500, 3x1000/1000, 3x500/500 gelaufen - Tempo jeweils unbequem nach Gefühl, dh. die 500er in 1.45, die 1000er in 3.45 und somit nur unwesentlich über den vdot-Angaben von Daniels



also den unterschied zwischen 500er u. 1000er find ich schon sehr hoch. da wundert mich deine zerstörung nicht :D - dafür ist vielleicht die erholung bei 500 traben zu gering. das nächste mal vielleicht eher richtung 1:50 gehen - zumindest bei den ersten 3x500!?

aber solche serien find ich wirklich super.
bei mir warens ja 3x500/500 1x1000/1000 3x800/800 4x400/400

auf der bahn wars dann schon angenehmer ohne streu aber dann in den kurven leicht befremdlich als die bodenfeuchte zu frieren begonnen hat...  :o
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.02.2013, 12:40:56
ohne Intensitäten verliert man anscheinend wirklich jedes Tempogefühl - ich war gestern nicht dazu in der Lage am Ende des Intervalls die Zeit auch nur annähernd richtig einzuschätzen.
 
primär bin ich aber schon darüber überrascht, dass ich gestern überhaupt noch raus bin - Trainingsbeginn war 20.30 Uhr
wenigstens brauch ich jetzt vor Sonntag nix Schnelles mehr zu trainieren ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.02.2013, 20:47:49
zwar nur 3 Lauftage, dafür aber halbwegs anständiges Programm:


den verschobenen langen Lauf vom Freitag habe ich am Samstag nachgeholt - immerhin 2 Stunden bei Wind und Wetter.
Nachdem die Beine heute nach dem Aufstehen doch recht steif waren, war eine lockere Auslaufrunde vor dem Frühstück angesagt - und es wurde auch wirklich von km zu km besser.
Um 12.00 dann Start zur Langdistanz beim Cricket-Wintercup und 41.00 statt 47.14 vor 2 Wochen


bin zufrieden!


Morgen möchte ich möglichst wieder eine größere Runde laufen, am Mittwoch Intervalle und am Sonntag dann auf der hoffentlich schneefreien Prater-Runde die 7k - mir fehlt derzeit ein Anhaltspunkt, wie es um die Form bestellt ist
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.02.2013, 23:33:21
eine anstrengende Woche mit einem erfreulichen Sonntag:


TDL im Schnee am Mittwoch, lockeres km-Sammeln am Donnerstag und Freitag, anstrengende Bergrunde mit Tobi am Samstag und zum Drüberstreuen heute die 14km bei der VCM Winterlaufserie.

[size=78%]Nachdem ich vor 4 Wochen nichteinmal einen 5er Schnitt über 14km laufen konnte, habe ich mir für heute eine Zeit unter 1h als Ziel vorgenommen. schlussendlich sind des 59:14 geworden - Ziel erreicht, die letzten 4 Trainingswochen waren also nicht für die Katz.[/size]
[size=78%]weiter gehts am Sonntag am Cricketplatz (Distanz derzeit noch offen, ich Tippe aber auf die kurze Strecke) und in der Woche drauf den 10er bei Laufen Hilft[/size]

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 18.02.2013, 07:27:18


wow 14 km in unter 1 h! für mich unvorstellbar! gratuliere!

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.02.2013, 07:49:59


wow 14 km in unter 1 h! für mich unvorstellbar! gratuliere!

danke für die blumen, aber das war gestern ca 10s/km langsamer als beim halbmarathon im oktober
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 18.02.2013, 07:53:13


wow 14 km in unter 1 h! für mich unvorstellbar! gratuliere!

danke für die blumen, aber das war gestern ca 10s/km langsamer als beim halbmarathon im oktober

da warst du ja auch noch voll im training :)

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.02.2013, 11:03:03
nach lockerem Auslaufen am Montag und 2 Tagen ohne Laufen heute zur Abwechslung einmal Intervalle (Pause jeweils in Klammer), Tempo nach Gefühl


400(400) - 1:20 (3.20/km)
800(800) - 2:59 (3.43/km)
1.200(1.000) - 4:33 (3.47/km)
2.000(1.400) - 7:40 (3.50/km)
1.200(1.000) - 4:36 (3.50/km)
800(800) - 3:01 (3.46/km)
400 - 1:22 (3.25/km)


der Einstieg mit 400 und 800m war noch ok, die ersten 1200 treffen Dich wie ein nasser Waschlappen und die zweiten, direkt nach dem 2000er, waren dann echt mühsam, die beiden übrigen Abschnitte dafür harmlos.


Insgesamt bin ich aber nicht unzufrieden, schließlich hat es bisher kaum schnelle Einheiten gegeben
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.03.2013, 10:45:53
die kleine Zerstörung am Freitag: 6x800/800 in (für mich schnellen) 2.50-2.52 (3.32-3.35/km)

inkl. längerem Einlaufen, bisher nicht gelaufener Laufrunde und (zu langem) Heimweg 22km - heut fühl' ich mich irgendwie  :P
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.03.2013, 16:37:03
endlich einmal ein vernünftig eingeteilter 10er!
kontrolliert in 3.55 angelaufen und dann einfach gewartet, wie lange es gut geht

der gegenwind von der wende zurück richtung prater war schon recht mühsam (mit 4.16 der einzige km über 4.00)...

bleiben überraschende 39.28 trotz wenig vorbereitung - wenigstens 23s schneller als letztes jahr - allerdings bin ich bei der kleiderausgabe halb erfroren, die war leider doch recht chaotisch
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 03.03.2013, 17:06:20
gratuliere zu sub 40 ohne viel training!
 
LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 03.03.2013, 17:25:49
super !
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.03.2013, 18:30:39
danke!
bin selbst überrascht, dass es nach 6 wochen mit leicht gesteigertem unfang und ein paar intensitäten gleich wieder so gut geht
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 04.03.2013, 09:35:04
Gratuliere zu sub40!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.03.2013, 11:32:50
Gratuliere zu sub40!

danke!
aber eigentlich sollt ich meine 5er zeit einmal nicht nur über den hm retten, sondern auch über den 10er - da fehlt noch ca 1 minute
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 05.03.2013, 13:02:28
Jetzt kannst jedenfalls nix mehr über fehlende Lauftiger-Foto-Präsenz sagen :)
http://www.lauftiger.at/user/img/Laufenhilft2013_35a.jpg (http://www.lauftiger.at/user/img/Laufenhilft2013_35a.jpg)
http://www.lauftiger.at/user/img/Laufenhilft2013_36a.jpg (http://www.lauftiger.at/user/img/Laufenhilft2013_36a.jpg)
http://www.lauftiger.at/user/img/Laufenhilft2013_85.jpg (http://www.lauftiger.at/user/img/Laufenhilft2013_85.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.03.2013, 13:55:39
das hab ich beim vorletzten cricket-lauf schon geregelt. jetzt kennt er mich (abgesehen davon war das ja 2.reihe, direkt hinter der prominenz)

und das forumsshirt ist auch schön zu sehen (und passt farblich) ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 05.03.2013, 13:56:49

und das forumsshirt ist auch schön zu sehen (und passt farblich) ;)

und macht dich auch schnell :)!
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.03.2013, 22:13:50
und weiter gehts:

Montag lockeres Auslaufen + viel längeres Wegbleiben am Abend (das war mit Anfang 20 deutlich leichter wegzustecken)
Dienstag und Mittwoch zu viel Arbeit und daher lauffrei
Donnerstag 10x 400/400 in 1.19-1.22
Freitag und Samstag nur lockeres KM-Sammeln, bevor ich mich am Sonntag ausdämpf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.03.2013, 08:46:36
meine Kurzzusammenfassung des gestrigen Laufs: riskiert und verloren, was bei 7km allerdings nicht wirklich tragisch ist

3.40 sind nicht 3.50 (OK, keine wirklich neue Erkenntnis) und daher unfreiwilliges Ende nach 3 von 7km - um dem Lauf dann noch irgendeinen Sinn zu geben, bin ich nach der Pause weitergelaufen und habe versucht, mich irgendwo bei 4.15-4.20 einzupendeln und noch eine 2. Runde anzuhängen - nach 1.01.36 wars dann auch schonwieder vorbei
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 11.03.2013, 11:14:25
Du bist wenigstens sehr konsequent dem Untergang entgegen gelaufen, laut Pentek bist Du als erster von den 14er Finishern über die Startlinie gegangen und eine 3000er Zeit von 11 Minuten ist eigentlich nichtmal so übel, wenn man einen 3000er laufen will.  :D
Der vdot der 3000er Zeit entspricht dann auch fast exakt dem Ziel-vdot auf die 7km, im Endeffekt hast Du halt die Streckenlänge dem Tempo angepasst, im Idealfall ist es andersrum halt gscheiter, im konkreten Fall auch wieder wurscht. Aber ich seh schon, das eigentliche längerfristige Ziel ist keine 26er sondern eine 25er Zeit auf der Praterrunde.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 11.03.2013, 12:02:19
nur Engel sterben schön!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.03.2013, 12:49:20
nachdem ich ja kein echtes frühjahresziel habe und die longjogg-saison erst ende märz beginnt, kann ich zwischenzeitlich ja ein bissl probieren.

ich habe in den letzten wochen folgendes beobachtet:
im training kann recht problemlos schnelle 400er und 800er laufen, weil die recht schnell wieder vorbei sind (10-12x 400 in 1.20-.1.22 bzw 5-6x 800 in 2.50-2.52)

wärs jetzt im hinblick auf 5er und 10er nicht sinnvoller, irgendwas zwischen 1500 und 3000 als intervalllänge zu wählen?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.03.2013, 12:50:08
Du bist wenigstens sehr konsequent dem Untergang entgegen gelaufen, laut Pentek bist Du als erster von den 14er Finishern über die Startlinie gegangen

erste Reihe - natürlich nur wegen der Fotos ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 11.03.2013, 13:49:49
Ich würd mir im Zweifelsfall einfach den 5 bis 15er Plan von JD heran nehmen und, wenn Du bald mal schnelle Rennen laufen willst, mich an den Wochen der Phase 3 und 4 orientieren und sowas in der Art laufen (hab das Buch gerade nicht bei der Hand), zumindest Q1 und Q2. Ich vermute mal schwer dass das im Zweifelsfall auf eine echte I-Pace Einheit (vermutlich bei Dir sowas wie 5x1200 in 3:40/km oder so mit 3-4 Minuten Pause) und eine T-Pace Einheit (sowas wie 4x2500-3000 in 4:00 oder so mit 2 Minuten Pause) raus laufen wird. Wenn R-Pace leicht fällt, dann würde ich es mit der R-Pace halt für den Moment gut sein lassen und lieber im I und T-Pace Bereich laufen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.03.2013, 15:31:26
danke!  die 1200er werd ich diese woche gleich einmal ausprobieren
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.03.2013, 22:09:52
Magen die ganze Woche über beleidigt, daher nur 4x E-Pace und 65km
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.03.2013, 14:42:08
heute erster versuch 5x1200 I-Pace mit je 4min Pause

nachdem teilweise direkt gegen den Wind zu laufen war, war schneller als 3.50 für die gegenwindabschnitte utopisch

erster 1200er noch ok, nach dem zweiten war die freude schon weg, drei ging noch irgendwie, vier und fünf waren echt zum abgewöhnen - wenn das nix bringt, dann weiss ich echt nicht ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.03.2013, 18:18:55
nach dem erstaunlich gut verlaufenen 35er in Lassee und einem lockeren Lauf am Sonntag & Mittwoch heute einmal eine (für mich) neue Variante:

4x2000m T-Pace mit je 2 Minuten Pause
lustig ist anders...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 29.03.2013, 19:11:08
dagegen wird Sonntag wellness!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 29.03.2013, 19:19:50
[size=78%]4x2000m T-Pace mit je 2 Minuten Pause[/size]
lustig ist anders...


2 Minuten Pause sind eh noch die gnädigen, ich hab im Februar geglaubt 4 Tage nach einem HM 8x1400 mit 30 Sekunden Pause laufen zu können. Es blieb beim glauben. Aber grundsätzlich bringen es genau solche Einheiten gefühlt extrem, wobei mir die weniger gestückelten (2x5000 oder so) mehr liegen. Welches Tempo/vdot nimmst Du derzeit?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.03.2013, 22:00:28
vdot 54

nachdem ich bislang, abgesehen von den 5x1200 I-pace letzte woche, keine längeren intervalle gelaufen bin, tun die längeren dinger momentan noch ziemlich weh

bei greif gibts zur hm-vorbereitunge eine treppe mit 3-4-5 im renntempo (wäre knapp über t-pace bei mir), allerdings mit 1600 und 2000m pause dazwischen. da fällt das anlaufen deutlich einfacher
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 29.03.2013, 22:26:25
Die Greif-Treppe hab ich voriges Jahr vorm VCM gemacht, kommt sich fast auf das selbe raus. Allerdings bin ich damals die Treppe konsequent zu schnell gelaufen, im nachhinein gesehen eigentlich ziemlich genau in T-Pace. Ab einem gewissen Tempo ist es aber dann eh wurscht, weil der Unterschied nimmer zu groß ist (bei uns 3 oder 4 Sekunden pro km). Insgesamt finde ich die JD T-Pace Einheiten trotzdem sinnvoller, bei der Treppe sind eigentlich nur die letzten beiden Wochen hart, wenn mich Woche 2 fordern würde würde ich wohl Woche 5 nicht schaffen, will ich Woche 5 schaffen ist Woche 2 unterfordernd. Bei JD steigt das ganze viel langsamer an und war bei mir gefühlt immer schwer am Limit aber wenn keine besonderen Gründe (nach Krankheit oder Rennen) vorlagen ging es dann doch immer irgendwie. Greif verdoppelt in 4 Woche (6 auf 12 km), bei JD hat man 8 Wochen Zeit und kommt auch nie auf mehr als 12km (eher 10, je nach Tempo und Stückelung). HM-Tempo wäre bei JD bei vdot 54 einfach das auf 25 Minuten angepasst T-Pace Tempo, 2x6km HM-Tempo wären somit eine T-Pace-Variante nach JD die im Prinzip fast der (finalen) Greif-Treppe entspricht. Es erfindet ja keiner der beiden das Rad neu und im Endeffekt ist es sehr ähnliche Kost unterschiedlich verpackt.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.03.2013, 00:11:04
so wie das wehtut, muss es einfach wirken ;)

im aktuellen running findet sich für die vorletzte woche vor dem hm folgende einheit (auch nicht fad)

10min einlaufen
12-14km wechseltempo renntempo, renntempo + 30s
10min auslaufen

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.03.2013, 07:22:00
Ich darf dann gleich 8E-5T-8E-5T-3E machen als Start ins Osterwochenende. Für einen HM wäre das sicher unnötig lang, aber grundsätzlich werde ich mir für meinen nächsten ernsthaften HM (Wachau) ähnliche Einheiten aus dem Marathonplan ausborgen, 3E-5T-5E-5T-3E oder so wäre das dann halt.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.03.2013, 11:25:47
Ich darf dann gleich 8E-5T-8E-5T-3E machen als Start ins Osterwochenende. Für einen HM wäre das sicher unnötig lang, aber grundsätzlich werde ich mir für meinen nächsten ernsthaften HM (Wachau) ähnliche Einheiten aus dem Marathonplan ausborgen, 3E-5T-5E-5T-3E oder so wäre das dann halt.

kommt mir bekannt vor ;)

Aus einem Greif-Halbmarathonplan (Zielzeit damals 1.33)
25 km langer Tempowechsellauf in 5:48 - 4:19 min/km. Wechsele alle 5 km das Tempo
zwischen langsam und schnell.

ich kann mich erinnern, dass der erste wechsel langsam-schnell noch ok war, man den 2.langsamen abschnitt ausnahmslos immer viel zu schnell läuft um sich dann im 2. schnellen abschnitt nur noch ein schnelles ende zu wünschen...

so wenig, wie ich im november und dezember trainiert hab, darf ich im frühjahr ohnehin keine ansprüche stellen:
1. bin ich unverletzt (auch keine selbstverständlichkeit) und 2. ist bis zum rennsteig für mich alles andere nur eine nette abwechslung um nicht nur e-pace zu laufen

aber ich freue mich jetzt schon auf einen schnellen sommer und herbst
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.03.2013, 12:02:37

aber ich freue mich jetzt schon auf einen schnellen sommer und herbst

Ich auch. Da sollten wir eh mal wegen Synergien reden bei Gelegenheit, aber ist ja eh noch bis nach dem Rennsteig Zeit dafür.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 30.03.2013, 12:25:40
so wie das wehtut, muss es einfach wirken ;)

im aktuellen running findet sich für die vorletzte woche vor dem hm folgende einheit (auch nicht fad)

10min einlaufen
12-14km wechseltempo renntempo, renntempo + 30s
10min auslaufen


also ich mach vor einem halbmarathon immer 10tage vorher als letzte harte reiz-einheit (do-tag) 2k ein u. dann km-wechsel in hm-tempo / e-pace bis zur geplanten hm-zeit.
dieses training hat mich noch nie im stich gelassen und werd ich nächste woche auch fürn vcm einstreuen, weil für die zweite hälfte seh ich so und so kein licht :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.03.2013, 12:47:11
Ich auch. Da sollten wir eh mal wegen Synergien reden bei Gelegenheit, aber ist ja eh noch bis nach dem Rennsteig Zeit dafür.

drüber reden geht sich hoffentlich schon davor aus


also ich mach vor einem halbmarathon immer 10tage vorher als letzte harte reiz-einheit (do-tag) 2k ein u. dann km-wechsel in hm-tempo / e-pace bis zur geplanten hm-zeit.
dieses training hat mich noch nie im stich gelassen und werd ich nächste woche auch fürn vcm einstreuen, weil für die zweite hälfte seh ich so und so kein licht :D

inklusive der 2k einlaufen oder nur den wechsel bis zur geplanten hm-zeit?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 30.03.2013, 16:18:08
wenns schlecht rennt inkl wenn gut dann exkl  8)
so genau muss man das nicht nehmen *g*
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: brujo am 30.03.2013, 16:45:13
Zitat
oliver postete
kommende woche sollte sich dann wieder ein längerer lauf und insgesamt 85-90km ausgehen
tja, soviel zum plan...
hatte leider wieder nur 2x zeit - geworden sinds leider nur 50km (1x20 und 1x30km)

kommenden dienstag wartet dann die letzte prüfung des semesters - danach kann auch nix mehr dazwischenkommen
Ich habe großen Respekt vor solchen Leistungen die da neben Beruf und anderen Verpflichtungen absolviert werden. Hut ab!
Als Rentner habe ich ja genügend Zeit und auch da wirds oft eng.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.03.2013, 17:59:38
Ich habe großen Respekt vor solchen Leistungen die da neben Beruf und anderen Verpflichtungen absolviert werden. Hut ab!
Als Rentner habe ich ja genügend Zeit und auch da wirds oft eng.


ich hab keine familie, auf die ich bei meiner zeiteinteilung rücksicht nehmen muss.
ich denke, dass es für mütter und väter mit vollzeitjob genauso schwierig ist, sich die zeit zum training zu nehmen.

gleiches gilt auch für menschen, die viel unterwegs sind oder einfach 50+ stunden pro woche im job eingespannt sind - wir sind doch alle nur hobbysportler
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.04.2013, 18:44:35
also ich mach vor einem halbmarathon immer 10tage vorher als letzte harte reiz-einheit (do-tag) 2k ein u. dann km-wechsel in hm-tempo / e-pace bis zur geplanten hm-zeit.
dieses training hat mich noch nie im stich gelassen und werd ich nächste woche auch fürn vcm einstreuen, weil für die zweite hälfte seh ich so und so kein licht :D

hab ich auch grad hinter mich gebracht - die schnellen km alle knapp unter 4.00 (und somit eigentlich zu schnell), die e-pace km dazwischen alle im bereich 5.00-5.05

bis auf den windigen 10er bei laufen hilft hab ich seit der hm-pb im oktober keinen einzigen kurzen wettkampf gemacht, der irgendwie aussagekräftig wäre - somit kann ich auch nicht wirklich einschätzen, wohin es zeitmäßig gehen soll. vermutlich ist anlaufen in 4.00 und sterben am dem techn.museum eh die vernünftigste lösung
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.04.2013, 07:30:33
weiter gehts...

Sonntag Halbmarathon (naja), Montag auslaufen, Dienstag Ruhetag und Mittwoch zum ersten Mal Lauf + Rad

Mir tut nach 1h30 Radfahren mein Knie, meine Sitzknochen und mein Nacken weh - nach dem Marathon am Sonntag kanns mir nur besser gehen als heute
Die Duathlon-Pläne werd ich wohl noch eine Weile verschieben...

Wie lang dauerts eigentlich, um sich beim Radfahren einigermaßen schnell fortbewegen zu können? Kreislaufmäßig hab ich keine Schwierigkeiten, mir geht nur ganz schnell die Kraft aus
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: DominiX am 18.04.2013, 08:11:46
Kraftmäßig geht das relativ schnell, sofern du auch intensive Trainings machst. Die ersten Ausfahrten im Jahr fallen auch mir noch schwer und sind vor allem für die Sitzknochen, Knie und das Genick (eben wie du sagst) ungewohnt und etwas anstrengend. (Legt sich aber mit der Zeit)


Da du vermutlich über eine recht gute Ausdauer verfügst kannst du gerne zwei bis drei mal die Woche kräftig reintreten, dann gewöhnst du dich recht flott daran und es macht auch mehr Spaß, weil man sich bei gemütlichem Tempo nicht mehr recht anstrengen muss.


Wie spezifisches Tempotraining am Rad ausschaut, kann ich dir leider auch nicht sagen, aber vermutlich nicht viel anders als beim Laufen. Was ich noch so im Kopf habe bzw. desöfteren gemacht habe waren Intervalle mit 30sec Power, 30sec locker und das in etwa 5x und 3 Serien. Das wären dann mit ein- und ausfahren in etwa eine Stunde.
Und aufpassen, dass du nicht zu viel Kraft verwendest, sondern mehr Trittfrequenz!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.04.2013, 08:35:11
vom schnellfahren kann ich dzt nur träumen. ich eier am kleinen blatt dahin und freu mich nach 1h, dass es nicht mehr weit bis nachhause ist.

wahrscheinlich ist es bloß deshalb so frustrierend, weil das laufen halt zig mal besser klappt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 18.04.2013, 08:56:01
vom schnellfahren kann ich dzt nur träumen. ich eier am kleinen blatt dahin und freu mich nach 1h, dass es nicht mehr weit bis nachhause ist.

wahrscheinlich ist es bloß deshalb so frustrierend, weil das laufen halt zig mal besser klappt
Es hilft dir sicher wenig, aber mein Mitgefühl und Solidarität sind dir sicher!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.04.2013, 10:09:50
danke ;)

wenn ich wirklich beim powerman in weyer starte, komm ich um das radtraining eh nicht herum, sonst bleib ich auf der laufstrecke einfach stehen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 18.04.2013, 10:17:57
danke ;)

wenn ich wirklich beim powerman in weyer starte, komm ich um das radtraining eh nicht herum, sonst bleib ich auf der laufstrecke einfach stehen
Haha, da bin ich schlauer, ich meld mich für sowas erst garnicht an! ;)
Imerhin: Was dominiccc geschrieben hat, kann ich bestätigen. Wenn man ein bisschen mehr am Rad ist, geht schon was weiter, sogar bei so Antitalenten wie mir waren (kleine) Fortschritte zu spüren.
Also wird dein Vorhaben schon gut klappen. :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.04.2013, 10:43:54
ich war schon 2001 dort und würd halt gern wieder - damals war ich beim laufen halt noch wesentlich lansamer als heute
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 18.04.2013, 21:00:00
Jetzt weiß ich auch wo Oliver´s Blogtitel herrührt:
(http://www.run42195.at/fotos/68/68_1366311335_5.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.04.2013, 23:03:20
ja sieht man das denn nicht?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.04.2013, 18:45:04
so, Linz-Marathon auch geschafft. Die 3.13 waren zwar nicht geplant, ich nehm sie aber dennoch gern mit  8) - Bericht folgt eventuell später

kurz für die Statistiker unter uns meine 5km Abschnitte inkl. jeweiligem Durchschnittspuls

1-5       23.03 - 157
6-10     22.49 - 165
11-15   23.10 - 167
16-20   23.04 - 168
21-25   23.02 - 168
26-30   22.54 - 172
31-35   22.45 - 172
36-40   22.37 - 178

Ziel 3.13.36 - 169
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 21.04.2013, 18:47:44
so, Linz-Marathon auch geschafft. Die 3.13 waren zwar nicht geplant, ich nehm sie aber dennoch gern mit  8) - Bericht folgt eventuell später

kurz für die Statistiker unter uns meine 5km Abschnitte inkl. jeweiligem Durchschnittspuls

1-5       23.03 - 157
6-10     22.49 - 165
11-15   23.10 - 167
16-20   23.04 - 168
21-25   23.02 - 168
26-30   22.54 - 172
31-35   22.45 - 172
36-40   22.37 - 178

Ziel 3.13.36 - 169

Schaut entspannt aus! Und dabei noch eine super Zeit - gratuliere!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.04.2013, 19:25:19
danke!
ich hab dauernd im hinterkopf gehabt, dass kommende woche noch trainiert werden soll

die veranstaltung war auch wirklich gut!
super stimmung entlang der strecke (zumindest die ersten ca 27km, danach gabs so eine schleife durch eine sehr grüne , eher einsame gegend)

ab km 33 in der stadt wars wieder ok.
darüber hinaus tolle zielverpflegung + funktions-finisher shirt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 21.04.2013, 19:27:57
danke!
ich hab dauernd im hinterkopf gehabt, dass kommende woche noch trainiert werden soll

die veranstaltung war auch wirklich gut!
super stimmung entlang der strecke (zumindest die ersten ca 27km, danach gabs so eine schleife durch eine sehr grüne , eher einsame gegend)

ab km 33 in der stadt wars wieder ok.
darüber hinaus tolle zielverpflegung + funktions-finisher shirt
Da wird jemand anscheinend ganz zum Linz-Fan. ;) :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 21.04.2013, 19:28:26

eigentlich der perfekte lauf, oder?

echt toll, wenn es einmal so leicht "von den beinen" geht :) .
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.04.2013, 19:32:44
Da wird jemand anscheinend ganz zum Linz-Fan. ;) :D

wenn man den verhaltensoriginellen aussen vor lässt, kann man den ausflug nach linz durchaus wagen

naja, was heisst perfekt? es war halt von anfang an langsamer, als eigentlich möglich - und offenbar auch ein guter tag
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: run4fun am 21.04.2013, 21:02:33
so, Linz-Marathon auch geschafft. Die 3.13 waren zwar nicht geplant, ich nehm sie aber dennoch gern mit  8) - Bericht folgt eventuell später

kurz für die Statistiker unter uns meine 5km Abschnitte inkl. jeweiligem Durchschnittspuls

1-5       23.03 - 157
6-10     22.49 - 165
11-15   23.10 - 167
16-20   23.04 - 168
21-25   23.02 - 168
26-30   22.54 - 172
31-35   22.45 - 172
36-40   22.37 - 178

Ziel 3.13.36 - 169

ich stell mal meine Zeiten zum Vergleich dazu:

bis km25 konnte ich ganz gut mit dir mithalten, danach kein Turbo wie bei dir.
Gratuliere dir nochmals. Warst super drauf.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Tschitschi am 21.04.2013, 21:47:51
so, Linz-Marathon auch geschafft. Die 3.13 waren zwar nicht geplant, ich nehm sie aber dennoch gern mit  8) - Bericht folgt eventuell später

kurz für die Statistiker unter uns meine 5km Abschnitte inkl. jeweiligem Durchschnittspuls

1-5       23.03 - 157
6-10     22.49 - 165
11-15   23.10 - 167
16-20   23.04 - 168
21-25   23.02 - 168
26-30   22.54 - 172
31-35   22.45 - 172
36-40   22.37 - 178

Ziel 3.13.36 - 169
Gratuliere, schaut nach sehr feinem Lauf aus!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.04.2013, 22:20:36
danke an alle! ich geh jetzt schlafen, damit ich morgen wieder was für den rennsteig tun kann
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 22.04.2013, 08:04:54
Gratuliere zu deinem Lauf!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 22.04.2013, 08:10:04
Das nächste Mal bestelle ich auch die Rahmdalken - wenn die so leichtfüßig machen  ;)
Gratulation zum gelungenen Lauf !
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.04.2013, 09:35:42
das war die torte am freitag, kann garnicht anders sein
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 22.04.2013, 16:32:35
so, Linz-Marathon auch geschafft. Die 3.13 waren zwar nicht geplant, ich nehm sie aber dennoch gern mit  8) - Bericht folgt eventuell später

kurz für die Statistiker unter uns meine 5km Abschnitte inkl. jeweiligem Durchschnittspuls


Die Statistikabteilung dankt, die Laufabteilung gratuliert und die Redaktion wartet auf den Bericht!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.04.2013, 20:44:06
die Redaktion muss weiter warten - derzeit hat Lernen Vorrang
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.04.2013, 12:03:52
nach einem 11km lauf am montag und einem prüfungsbedingten ruhetag gestern, gibts heut wieder laufen-radfahren-laufen.

nachdem eh am sonntag eine erweiterte lainz-runde gelaufen wird, gibts heute 1h-solangs mich freut (hoffentlich 2 stunden) - 0.5h

zumindest ist es schön draussen, immerhin ein anfang
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.04.2013, 19:24:09
ich kann mich nicht erinnern, wann ich zum letzten mal fast 4 stunden durchgehend sport betrieben hab

zuerst 15km laufen in 1h20
danach 2h07 rad
und zu guter letzt noch 31min laufen

bis auf die tatsache, dass durch solche einheiten der ganze nachmittag beim teufel ist, wars recht ok und auch das radfahren war heute schon weit weniger tragisch als letzte woche
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 24.04.2013, 19:38:50
ich kann mich nicht erinnern, wann ich zum letzten mal fast 4 stunden durchgehend sport betrieben hab

zuerst 15km laufen in 1h20
danach 2h07 rad
und zu guter letzt noch 31min laufen

bis auf die tatsache, dass durch solche einheiten der ganze nachmittag beim teufel ist, wars recht ok und auch das radfahren war heute schon weit weniger tragisch als letzte woche

du musst einfach langsamer werden, ich mache das häufig  :D :D :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 24.04.2013, 20:36:14
ich kann mich nicht erinnern, wann ich zum letzten mal fast 4 stunden durchgehend sport betrieben hab

zuerst 15km laufen in 1h20
danach 2h07 rad
und zu guter letzt noch 31min laufen

bis auf die tatsache, dass durch solche einheiten der ganze nachmittag beim teufel ist, wars recht ok und auch das radfahren war heute schon weit weniger tragisch als letzte woche

du musst einfach langsamer werden, ich mache das häufig  :D :D :D


genau Heidi hat wie immer recht  ;D ;D ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.04.2013, 12:58:32
die lange Einheit vom Mittwoch war offenbar weit anstrengender als zunächst vermutet. Jedenfalls war an Training gestern nicht zu denken - irgendwann gegen 19.30 von der Arbeit heimgekommen und bis 23.30 nicht mehr vom Sofa wegbewegt - immerhin war ich heute entsprechend ausgeruht für 3x3000 in T-Pace (2min Pause)

Fazit: trotz Hitze überlebt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.04.2013, 20:11:15
nur fürs Protokoll: wenn ich den Job am Montag bekomme steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein 2Rad ins Haus kommt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 26.04.2013, 20:55:38
nur fürs Protokoll: wenn ich den Job am Montag bekomme steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein 2Rad ins Haus kommt

job? du meinst einen auftrag oder wirklich einen neuen job?

welches 2rad würde es denn werden? hast du da schon etwas im auge?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.04.2013, 22:06:51
neuer job, noch bevor der alte offziell beendet ist

250 2takt zum im Kreis fahren im Dreck
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 27.04.2013, 07:59:17
250 2takt zum im Kreis fahren im Dreck

:D und wie wäre es mit einem schönen MTB?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.04.2013, 08:30:31
hab ich schon und verwende es nicht
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.04.2013, 22:25:37
nach einer ausgesprochen entspannten Lainz-Runde heute Vormittag bleiben für die Woche 93km Lauf & ein Bissl Rad, insgesamt über 11h Training - für die erste Trainingswoche nach dem Marathon ganz OK


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.05.2013, 00:42:07
Mo,Di Ruhetag, Mittwoch U4-U4 mit anschließender Extrarunde um zumindest den 30er voll zu machen, Donnerstag knapp 20km im Bare X Lite, Freitag 2x5000 im HM Tempo, Samstag lockeres Auslaufen und zum Abschluss am Sonntag noch den Landstrasser Bezirkslauf genügen für die erste 100er Woche seit September - noch 2 Trainingswochen bis zum Rennsteig.

Kommende Woche sollte sich (hoffentlich) wieder eine Einheit über 5 Stunden ausgehen


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.05.2013, 14:09:09
nach einem Ruhetag am Montag gabs heute die nächste, lange Einheit Lauf-Rad-Lauf

geworden sind es jetzt 17,1 km in 1.30, 3.02 Rad und 8.3km Laufen in 42min und somit 5h15, wobei sich die letzten 1h15 schon recht zäh angefühlt haben - wundert mich aber nicht, schließlich bin ich im Normalfall auch nicht länger als 3h unterwegs

Mittagessen & Eis waren heute jedenfalls schwer verdient  :P
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 12.05.2013, 17:52:04
gute besserung oliver! wie geht es dir denn? ich drück dir die daumen für den rennsteig.

LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.05.2013, 17:54:48
danke!
ist eh nicht schlimm, nur angeschlagen - morgen werd ich zumindest einen lockeren lauf versuchen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.05.2013, 10:09:04
kurzes Update:
nach unglaublich viel Schlaf während der letzten 3 Tage fühl ich mich wesentlich besser und werde heute zum einstieg locker laufen

Zusammenfassung der letzten Woche:

1x 5h15 Lauf-Rad-Lauf
1x nicht ganz so locker um Lainz
1x 14km laufen

insgesamt 8h41 Sport - für eine verunglückte 3-Tage-Woche inkl. neuem Job und Motorradkauf eigentlich garnicht so schlecht ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.05.2013, 23:19:30
wie verhext: die letzten 3 jahre hatte ich keine zeit zum kranksein, arbeit - fh, fh - arbeit und am wochenende lernen, schreiben, wasauchimmer

die prüfungen sind alle geschafft, seit anfang mai bin ich zuhause, seit letzter woche hab ich einen neuen job (beginn 1.9.) und jede menge freizeit - und jetzt hol ich die versäumten winterkrankheiten der letzten jahre nach - mich zipfts grad richtig an
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 15.05.2013, 23:24:54
wie verhext: die letzten 3 jahre hatte ich keine zeit zum kranksein, arbeit - fh, fh - arbeit und am wochenende lernen, schreiben, wasauchimmer

die prüfungen sind alle geschafft, seit anfang mai bin ich zuhause, seit letzter woche hab ich einen neuen job (beginn 1.9.) und jede menge freizeit - und jetzt hol ich die versäumten winterkrankheiten der letzten jahre nach - mich zipfts grad richtig an

Augen zu und durch! In ein paar Tagen schaut's schon wieder besser aus!! :) 
 
Außerdem hab ich so die vielleicht einmalige Chance beim KM-Spiel ein bisschen auf dich aufzuholen!  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 16.05.2013, 12:13:20
wie verhext: die letzten 3 jahre hatte ich keine zeit zum kranksein, arbeit - fh, fh - arbeit und am wochenende lernen, schreiben, wasauchimmer

die prüfungen sind alle geschafft, seit anfang mai bin ich zuhause, seit letzter woche hab ich einen neuen job (beginn 1.9.) und jede menge freizeit - und jetzt hol ich die versäumten winterkrankheiten der letzten jahre nach - mich zipfts grad richtig an

dein körper freut sich einfach, dass er endlich einmal zeit genug bekommt um sich auszuspinnen ;). keine sorge, bald ist es augestanden!
 
am besten nicht zuviel im dreck fahren, damit du dich nicht verkühlst ;).
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.05.2013, 21:30:39
ich gehe davon aus, dass Du nicht Motorrad fährst ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 17.05.2013, 06:10:15
ich gehe davon aus, dass Du nicht Motorrad fährst ;)

stimmt :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.05.2013, 09:16:55
nach überlebtem Rennsteiglauf, erfolgtem Nachtrag im KM-Spiel und 2 Tagen mit viel zu viel Essen geht's jetzt nüchtern zum ersten Lauf seit Samstag - die Beine fühlen sich derzeit zwar nicht besonders frisch an, es könnte aber auf alle Fälle schlimmer sein, den Grenzstaffellauf in 4 Wochen werd ich auslassen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 28.05.2013, 13:15:37
den Grenzstaffellauf in 4 Wochen werd ich auslassen

wieso? du hast eh einen super ultra hingelegt!
 
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.05.2013, 13:33:35

wieso? du hast eh einen super ultra hingelegt!

da kann man ja unterschiedlicher Ansicht sein - dafür, dass ich die letzten 20km kaum bergab laufen konnte, war es vermutlich ganz ok, mich reizt eine 2. derartige Episode jedenfalls nicht wirklich
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 28.05.2013, 13:40:30

wieso? du hast eh einen super ultra hingelegt!

da kann man ja unterschiedlicher Ansicht sein - dafür, dass ich die letzten 20km kaum bergab laufen konnte, war es vermutlich ganz ok, mich reizt eine 2. derartige Episode jedenfalls nicht wirklich

die veitsch ist kürzer :D.
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.05.2013, 13:55:23
die veitsch ist kürzer :D .

durchwandern interessiert mich nicht und für alles andere hab ich nicht trainiert - da spar ich mir das lieber gleich und mach stattdessen was anderes
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 28.05.2013, 14:04:25
die veitsch ist kürzer :D .

durchwandern interessiert mich nicht und für alles andere hab ich nicht trainiert - da spar ich mir das lieber gleich und mach stattdessen was anderes

ich meinte damit, dass du aufgrund der kürzeren strecke gute chancen hättest, nicht wandern zu müssen.
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.05.2013, 21:56:46
ich schau mir das am 6. gern an, mehr aber nicht - eine gscheite 10er oder hm-zeit interessiert mich weit mehr

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.06.2013, 18:29:44
stadtlauf horn, eine woche nach dem rennsteig grad richtig ;)

5 Runden zu je 1840m, wobei nur 200m wirklich flach sind - 36.45 und (wiedereinmal) 4.
in der m30

interessanterweise lt. ausschreibung 8.850m und trotz stark wegoptimierter linienwahl 9.200m auf der uhr
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 01.06.2013, 19:34:02
wow, eine Woche nach dem Rennsteig schon wieder einen anspruchsvollen Lauf .... und das mit super Zeit. Gratuliere!!!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.06.2013, 20:09:24
bergauf war ich nicht sicher, ob ich nicht vielleicht doch jemanden mitziehe
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 01.06.2013, 20:37:42
bergauf war ich nicht sicher, ob ich nicht vielleicht doch jemanden mitziehe
du meinst, jeden Tag eine gute Tat? ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 01.06.2013, 22:40:47
wow, eine Woche nach dem Rennsteig schon wieder einen anspruchsvollen Lauf .... und das mit super Zeit. Gratuliere!!!!

der rennsteig war dir wohl doch nicht anstrengend genug :D!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.06.2013, 00:09:38
ermüdend schon, aber ansonsten einfach weit weniger tragisch, als ein voll gelaufener marathon
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 02.06.2013, 00:19:43
Was tust Du denn eigentlich am Samstag den 15., also gestern in zwei Wochen? Weil irgendwie hätte ich Lust auf - endlich - einen korrekt vermessenen 10er mit Konkurrenz auf Augenhöhe. Ich bin da sowieso den ganzen Tag im Prater bei der 100km Staffel anwesend. Einen korrekteren 10er als bei allen Volksläufen gäbe es auch, Handstoppung reicht völlig und vllt findet sich noch jemand im Bereich von 38 bis 40 Minuten und wir haben ein "Rennen".
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 02.06.2013, 00:23:09
Was tust Du denn eigentlich am Samstag den 15., also gestern in zwei Wochen? Weil irgendwie hätte ich Lust auf - endlich - einen korrekt vermessenen 10er mit Konkurrenz auf Augenhöhe. Ich bin da sowieso den ganzen Tag im Prater bei der 100km Staffel anwesend. Einen korrekteren 10er als bei allen Volksläufen gäbe es auch, Handstoppung reicht völlig und vllt findet sich noch jemand im Bereich von 38 bis 40 Minuten und wir haben ein "Rennen".

Sollte ich Laufpause haben, komm ich zum Anfeuern vorbei! :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 02.06.2013, 00:34:29
ich werde an euch denken, während ich in der therme die beine lang strecke. ;)
das nächste mal bin ich aber gerne dabei.

LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 02.06.2013, 00:38:35
ich werde an euch denken, während ich in der therme die beine lang strecke. ;)
das nächste mal bin ich aber gerne dabei.


Dich hatte ich eh auch auf der Rechnung, aber Du bist ja verhindert. Aber wenn es in 2 Wochen nix wird bist du für einen Ersatztermin schon eingetragen  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.06.2013, 09:57:42
an dem wochenende bin ich grad mit lernen beschäftigt - danach wärs sicher interessant
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.06.2013, 22:30:07
die erste wirklich schnelle Laufeinheit seit langer Zeit: 10x400/400 in jeweils 1.22

für den Kreislauf halb so wild, die Beine waren nach der 4. Wiederholung schon bleischwer...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 05.06.2013, 22:46:47
die erste wirklich schnelle Laufeinheit seit langer Zeit: 10x400/400 in jeweils 1.22

für den Kreislauf halb so wild, die Beine waren nach der 4. Wiederholung schon bleischwer...


Das gehört so mit den Beinen, da denkt man nach Nummer 4 auch nicht Nummer 10 zu derlaufen, aber irgendwie geht es dann doch.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.06.2013, 08:31:42
stimmt, irgendwie läuft man den Rest dann auch noch fertig - im Laufe der nächsten 15 Wochen gewöhne ich mich aber sicher noch daran (und auch an andere Einheiten)....hoffentlich ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: biturun am 06.06.2013, 12:23:18
stadtlauf horn, eine woche nach dem rennsteig grad richtig ;)

5 Runden zu je 1840m, wobei nur 200m wirklich flach sind - 36.45 und (wiedereinmal) 4.
in der m30

interessanterweise lt. ausschreibung 8.850m und trotz stark wegoptimierter linienwahl 9.200m auf der uhr
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: biturun am 06.06.2013, 12:26:58
Hallo Oliver
 
mit welcher GPS Uhr hast du in Horn gemessen? war am Veranstaltungstag nicht vor Ort und habe keine Rückmeldungen über die Streckenlänge bekommen. Habe die Runde mit Messrad (1.772m) und Garmin 310XT (1,76km) vermessen.
 
lg christian
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.06.2013, 13:34:41
Hallo Christian,

bei mir war das ein Garmin Forerunner 305 mit Sekundenintervall - ich bin wirklich jeden Abschneider gelaufen, der machbar war, dennoch war die Abweichung zur Ausschreibung größer als bei allen anderen Läufen, bei denen ich gestartet bin.

Normalerweise zeigt das GPS tendenziell ja zu wenig an, in dem Fall aber fast 400m zu viel

EDIT: normalerweise bewegt ich mich da im Bereich von +1% zur Gesamtstrecke (mehrere Marathons bei ca +400m, Rennsteig +700m auf 73km)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 06.06.2013, 18:20:36
musst ein bisserl an der kampflinie üben :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.06.2013, 08:36:13
schonwieder krank :(
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 09.06.2013, 09:22:59
schonwieder krank :(

Oje, was hat dich erwischt

Gute Besserung!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.06.2013, 09:31:53
fühlt sich an wie angina - schmerzen beim schlucken, kopfweh, ohrenschmerzen, schnupfen

schau ma mal, was der arzt morgen sagt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 09.06.2013, 09:44:06
fühlt sich an wie angina - schmerzen beim schlucken, kopfweh, ohrenschmerzen, schnupfen

schau ma mal, was der arzt morgen sagt
Jö, es ist mir ja eine ehre, dass ich einmal vor dir bin. Beim laufen schaff ich das ja nicht. Mich nerven grad eher die Nebenwirkungen der Antibiotika.
Gute Besserung
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 09.06.2013, 13:49:45
fühlt sich an wie angina - schmerzen beim schlucken, kopfweh, ohrenschmerzen, schnupfen

schau ma mal, was der arzt morgen sagt

oje, gute Besserung!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.06.2013, 14:38:46
danke!

14 wochen jd-plan ist mittlerweile schon fertig :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 09.06.2013, 16:53:21
Alles Gute euch beiden (O+U)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 09.06.2013, 16:59:25
auch von mir rasche genesung
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 09.06.2013, 17:17:55
allen gute Besserung!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.06.2013, 22:11:20
nach 1 1/2 tagen dauerschlaf war kranksein zum glück kein thema mehr

heute auf dem plan: 5x1000/1000 in i-pace (3.44/vdot53 bzw 3.41/vdot54)

ich weiss: nur 5x und dann noch mit langen pausen dazwischen, aber zum einstieg sollte es vorerst einmal genügen
interessanterweise alle  5 zwischen 3.38 und 3.42 und ganz ohne quälerei, was doch einigermaßen überraschend war
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.06.2013, 20:23:05
nachdem mittlerweile auch mein fh-leben vor einer woche ein ende gefunden hat, hab ich jetzt zwar 100% freizeit, gleichzeitig aber 0 motivation ....

motorradfahren am samstag und ein paar e-pace km, mehr war neben 2 ausufernden feiern nicht drin - jd phase 2 beginnt nächste woche montag, bis dahin stellt sich die motivation hoffentlich wieder ein. geplant ist für mittwoch der rosenarcadelauf in tulln und eventuell der weintraubenlauf in ruppersthal am sonntag.... schau ma mal
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 25.06.2013, 07:55:02
nachdem mittlerweile auch mein fh-leben vor einer woche ein ende gefunden hat, hab ich jetzt zwar 100% freizeit, gleichzeitig aber 0 motivation ....

motorradfahren am samstag und ein paar e-pace km, mehr war neben 2 ausufernden feiern nicht drin - jd phase 2 beginnt nächste woche montag, bis dahin stellt sich die motivation hoffentlich wieder ein. geplant ist für mittwoch der rosenarcadelauf in tulln und eventuell der weintraubenlauf in ruppersthal am sonntag.... schau ma mal

juhu ein "leidensgenosse" :D, wobei ich noch sicher an die 2 wochen dabei bin, bis ich mir eine pause gönnen darf.
meiner motivation geht's ungefähr gleich wie deiner, aber du bist ja anscheinend wenigstens wettkampfmotiviert :D.
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.06.2013, 12:22:19
es ist einfach eine ungewohnte Situation, wenn man nach mehreren Jahren Doppelbelastung aufeinmal garnix mehr tun muss - der neue Job beginnt am 1.9. und in der Zwischenzeit sollt ich mir so etwas wie einen geregelten Tagesablauf zulegen, sonst tu ich wirklich noch über einen längeren Zeitraum nix und werd vom Nixtun müde...  ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 25.06.2013, 16:31:53
es ist einfach eine ungewohnte Situation, wenn man nach mehreren Jahren Doppelbelastung aufeinmal garnix mehr tun muss - der neue Job beginnt am 1.9. und in der Zwischenzeit sollt ich mir so etwas wie einen geregelten Tagesablauf zulegen, sonst tu ich wirklich noch über einen längeren Zeitraum nix und werd vom Nixtun müde...  ::)


wenn dir fad ist, kannst zu mir putzen kommen!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 25.06.2013, 19:37:52
es ist einfach eine ungewohnte Situation, wenn man nach mehreren Jahren Doppelbelastung aufeinmal garnix mehr tun muss - der neue Job beginnt am 1.9. und in der Zwischenzeit sollt ich mir so etwas wie einen geregelten Tagesablauf zulegen, sonst tu ich wirklich noch über einen längeren Zeitraum nix und werd vom Nixtun müde...  ::)
Das ist doch super wenn du Doppelbelastung gewöhnt bist, lauf doubles, morgens und abends  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.06.2013, 21:36:32
nachdem ich im herbst höchstens hm laufen werd, kann ich mir derartige
spässe heuer ja sparen.

ich hab heut neue slicks montiert, hoffentlich passt das wetter am samstag
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.06.2013, 22:13:35
Rosenarcadelauf Tulln - direkt vor der Haustür.
Laufbedingungen beinahe ideal (12 Grad, leider bissl Wind). Die lt. Ausschreibung 3km lange Runde  der letzten beiden Jahre, die in Wirklichkeit länger ist, wurde durch einen Umweg um eine Baustelle um über 200m verlängert.

Einteilung ganz ohne Abstechen, wobei Runde 2 und 3 konstant grauslich waren:

Runde 1 12:26
Runde 2 12:58
Runde 3 12:56

- ergibt insgesamt 38:21 für 9.93km lt. Forerunner, dh die 10er Bestzeit wäre heute in jedem Fall unterboten worden.

Bei Laufenhilft hatte ich ebenfalls 9.93km auf der Uhr, habe allerdings 39:30 dafür gebraucht, somit eine deutliche Steigerung und lt.JD-Rechner wieder VDOT 54 - nur in der Ergebnisliste, in der mit 9km Streckenlänge gerechnet wird, schauen die 4:16 Schnitt halt nicht schön aus, aber egal...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 26.06.2013, 22:17:43
Gratuliere zu einer neuen Teilnahme am lustigen "niemand weiß wie lang der Lauf ist"-Spiel. Wir haben uns schon gewundert warum (nicht nur Deine) Zeiten gar so schwach waren. Am Sonntag kannst ja in Ruppersthal zum Ausgleich mal wieder einen zu kurzen 5er oder 10er laufen, da kannst dann wundersam innerhalb von 4 Tagen in der selben Zeit einen 9er und einen 10er laufen :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.06.2013, 22:33:35
Gratuliere zu einer neuen Teilnahme am lustigen "niemand weiß wie lang der Lauf ist"-Spiel. Wir haben uns schon gewundert warum (nicht nur Deine) Zeiten gar so schwach waren. Am Sonntag kannst ja in Ruppersthal zum Ausgleich mal wieder einen zu kurzen 5er oder 10er laufen, da kannst dann wundersam innerhalb von 4 Tagen in der selben Zeit einen 9er und einen 10er laufen :)

Ich kann mich in dem Fall eh nur auf die Uhr verlassen und mich drüber freuen, dass zumindest die Einteilung wirklich gepasst hat

Ich find's nur schade, dass man es nicht schafft, eine 3km Runde wenigstens halbwegs korrekt zu vermessen - andererseits hat das in Tulln (und sicher nur nur da) auch Tradition: die Strecke des alten Stadtlaufs wurde im Laufe der Zeit, trotz gleicher Streckenführung, von 10km auf 9.8 und später auf 9.2km korrigiert  :P
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 27.06.2013, 09:58:28
Gratuliere dir!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.06.2013, 11:04:38
Danke!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 27.06.2013, 11:07:12
starke zeit! macht es für mich überhaupt noch sinn beim forums-10er(?) anzutreten, wenn ich nicht letzter werden will!?  :o
 
LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 27.06.2013, 14:33:24
Super Zeit!!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.06.2013, 19:43:09
so, zurück von einer Lainzrunde entlang der Wettkampfstrecke:
bergauf fast nur gegangen, bergab einfach nur dahingerollt - netto 2h10

wo ich am Sonntag die überzähligen 10 Minuten einsparen soll, ist mir derzeit noch ein Rätsel - bergab wirklich Druck zu machen, zerstört mich höchstwahrscheinlich für die Folgewoche ( und Einsteigen ins Auto wird schon bei der Abfahrt aus Auhof zur Herausforderung)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.07.2013, 18:24:21
Bahnpremiere in Stadlau: 3.000m, davon die ersten 1000 in vollkommen übermotivierten 3.20, was in weiterer Folge für 10:59 genügt hat

naja, besser als nix
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 02.07.2013, 22:24:34
Bahnpremiere in Stadlau: 3.000m, davon die ersten 1000 in vollkommen übermotivierten 3.20, was in weiterer Folge für 10:59 genügt hat

naja, besser als nix

Optimales Rekordlauftraining ;) Die 3km sind dir zu weit, aber für 1 km bist nicht übermotiviert sondern genau richtig :) Super speed !
Vielleicht überlegst du dir es ja noch
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.07.2013, 22:47:43
Optimales Rekordlauftraining ;) Die 3km sind dir zu weit, aber für 1 km bist nicht übermotiviert sondern genau richtig :) Super speed !
Vielleicht überlegst du dir es ja noch

Dankeschön!
beim finalen 1000er zum Hauptabendprogramm waren leider nur 3:20 drin, Georg war da weit schneller

Bei der Rekordjagd bin ich definitiv nicht dabei
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 02.07.2013, 23:14:50
3:20 mit der vorbelastung sind wirklich gut und ein harter kampf.  ;)

LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 03.07.2013, 07:28:31
Ich hab Oliver gestern nicht um das Doppelprogramm beneidet, beim 3000er war es außerdem auch noch deutlich wärmer. Da ginge schon noch deutlich was auf den 1000 Metern, wir werden das wohl noch irgendwie und irgendwo austesten müssen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.07.2013, 10:57:40
wie kaputt man ist, merkt man so richtig erst beim Weglaufen

Ich hab grad nach dem Wassergraben gegoogelt:

Hindernislauf Frauen, Hindernishöhe: 0,762 m
Hindernislauf Männer, Hindernishöhe: 0,914 m

Der Wassergraben, der gleich an die Hürde anschließt, ist bei der Hürde 70 Zentimeter hoch, also so hoch steht das Wasser und wird dann zusehends flacher. Insgesamt ist der Wassergraben 3,66 Meter lang und breit.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 03.07.2013, 20:46:18
Ich hab Oliver gestern nicht um das Doppelprogramm beneidet, beim 3000er war es außerdem auch noch deutlich wärmer. Da ginge schon noch deutlich was auf den 1000 Metern, wir werden das wohl noch irgendwie und irgendwo austesten müssen.


Ich bin da zwar leider auf Urlaub, aber für Dich könnte es interessant sein: http://www.ulc-klosterneuburg.at/bilder/sonstiges/sommermeeting13.pdf (http://www.ulc-klosterneuburg.at/bilder/sonstiges/sommermeeting13.pdf)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.07.2013, 21:04:37
1000m die Zweite - klingt nicht uninteressant :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.07.2013, 23:31:27
Nach dem Bahnausflug in Stadlau waren heute 4x6min T-Pace mit 1min Pause ausreichend (lt. Plan hätten es 5-6x sein sollen), die Beine waren immernoch recht schwer

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.07.2013, 12:14:12
nach einem lockeren Lauf am Samstag und der wettkampfmäßigen Lainzumrundung bleiben für die erste Woche im JD-Plan 88km verteilt auf 5 Lauftage, zusätzlich war dazwischen noch Zeit für Tischtennistraining und Supermoto-Fahren am Rübenplatz... - eine Greif-Woche wäre vermutlich auch nicht anstrengender gewesen :)

was meine Lainz-Zeit angeht, so bin ich einerseits ein Bissl enttäuscht, dass ich mit 2:02 nicht unter 2 Stunden geblieben bin, andererseits hätte ich gestern nirgendwo mehr schneller laufen können.
Wenn ich es bergauf übertreibe, geht's bergab sicher nur langsamer - nach 80-90min fehlt mir dann eindeutig die Kraft in den Beinen, die letzten km von der Markwardstiege bis zum Ziel war dann nur noch ein Tempo von 4.25-4.35 möglich, weil die Beine nicht mehr wollten

erstaunlich war (für mich) die Dichte im Bereich 2.00-2.10, zu den geänderten Markierungen kann ich nichts sagen, ich hab schlicht und einfach nicht drauf geachtet, weil ich diesmal nicht darauf angewiesen war.

Nachdem sich aber auch diesmal wieder einige verlaufen haben (bei meinen bisherigen Starts ohne Streckenkenntnis war ich auch davon betroffen) stellt sich die Frage, ob die Markierung wirklich so einwandfrei ist, wie immer behauptet wird.





Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: sternschnuppe am 08.07.2013, 14:42:33
egal wie: eins steht fest: DICK bist DU NED!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.07.2013, 21:24:08
nach der sonntäglichen Waden- und Oberschenkelzerstörung, Ruhetag am Montag und E-Pace Wandern am Dienstag gab's heute 12x400/400 R-pace (1:22)

Nach der Bahn-Episode der letzten Woche die nächste Gelegenheit, sich ans höhere Tempo zu gewöhnen.
Interessanterweise alle 400er unter der Vorgabe von 1:22, anstrengend war's dennoch...

Q2 Einheit dieser Woche sind 40min T-Pace, ich erwarte Fürchterliches
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 10.07.2013, 21:28:31
Q2 Einheit dieser Woche sind 40min T-Pace, ich erwarte Fürchterliches
Auja, das klingt super!  ;D Momentan kann ich mir ja gar nicht vorstellen, sowas Hartes zu laufen (ich war gerade mal 12,68 km  im Lainzer Tiergarten in 5:48 joggen) .... bin gespannt, wie es mir gehen wird, wenn ich dann auch mal fällig werde ...  8)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: hausratte am 10.07.2013, 21:37:31
egal wie: eins steht fest: DICK bist DU NED!

... aber das hört er immer wieder gern  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 10.07.2013, 21:42:37
egal wie: eins steht fest: DICK bist DU NED!

... aber das hört er immer wieder gern  ;)
Na dann:
OLIVER IST NICHT DICK!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 10.07.2013, 22:10:47

Q2 Einheit dieser Woche sind 40min T-Pace, ich erwarte Fürchterliches

Läufst Du das nach vdot 54 (4:00/km) auf 40 Minuten adjusted (+8 Sekunden), also in 4:08 bzw. insgesamt 41:20 oder das ganze in "original" T-Pace?

Ich frag nur weil ich am Freitag NM (WE geht nicht, da sind wir schon auf Urlaub) mit ca. 15km in 4:10/km liebäugle und es da dann unter Umständen Synergien gäbe (und ich könnte wenn ich lieb frage ein Begleitfahrrad zur Trinkversorgung organisieren)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.07.2013, 22:17:23
egal wie: eins steht fest: DICK bist DU NED!

... aber das hört er immer wieder gern  ;)
Na dann:
OLIVER IST NICHT DICK!!

herzlichen Dank an die Damenrunde, aber wie heisst's so schön: Emotionen sind nicht verhandelbar

Läufst Du das nach vdot 54 (4:00/km) auf 40 Minuten adjusted (+8 Sekunden), also in 4:08 bzw. insgesamt 41:20 oder das ganze in "original" T-Pace?

Ich frag nur weil ich am Freitag NM (WE geht nicht, da sind wir schon auf Urlaub) mit ca. 15km in 4:10/km liebäugle und es da dann unter Umständen Synergien gäbe (und ich könnte wenn ich lieb frage ein Begleitfahrrad zur Trinkversorgung organisieren)

ich hab eigentlich 4:00 vor (wo kommen den die 8s Korrektur her?), lediglich die E-Pace Läufe bei sind langsamer als in der Tabelle angegeben (weil die im 5-15k Plan für meinen Geschmach zu schnell sind)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 10.07.2013, 22:23:03
Seite 115. T-Pace in Originalgeschwindigkeit ist nach meinem Verständnis nur für Läufe bis 20 Minuten vorgesehen, wenn sie länger dauern wird bis zur M-Pace (=60 Minuten adjusted T-Pace) angepasst. Läufe länger als 60 Minuten sind immer in M-Pace (in den Marathonplänen bis 24km).


40 Minuten in der Original T-Pace wäre ein Wahnsinn für schnell mal so im Training, das wären ja nur 8 Sekunden über 10km WK-Tempo. Mit der Anpassung sind es 16, das ist eh immer noch nicht fad.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.07.2013, 22:44:41
Seite 115. T-Pace in Originalgeschwindigkeit ist nach meinem Verständnis nur für Läufe bis 20 Minuten vorgesehen, wenn sie länger dauern wird bis zur M-Pace (=60 Minuten adjusted T-Pace) angepasst. Läufe länger als 60 Minuten sind immer in M-Pace (in den Marathonplänen bis 24km).


40 Minuten in der Original T-Pace wäre ein Wahnsinn für schnell mal so im Training, das wären ja nur 8 Sekunden über 10km WK-Tempo. Mit der Anpassung sind es 16, das ist eh immer noch nicht fad.

Stimmt, Tabelle 7.2 (im Plan steht eh drin, dass man die Tabelle anschauen soll - hab ich nur bisher nicht getan...) - das wären dann 4:08, was sich weit besser anhört (im Greifplan letztes Jahr waren es in Woche 2 10km in 4:05)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.07.2013, 10:19:07
der T-Pace Wahnsinn hat begonnen... eindeutig meine Schwachstelle! R- und I-Pace ist ja recht erträglich, weil die Intervalle entsprechend kurz ausfallen. Eine 40 Minuten Einheit vergeht allerdings auch dann nicht schneller, wenn man schneller läuft

Lt.Plan hätten es 40min in korrigierten 4:08 (VDOT 54) werden sollen, der Einfachheit halber bin ich die 10km gleich fertiggelaufen - 41:02 statt 41:20 und somit deutlich besser als die vergleichbare 10k Einheit aus Woche 2 im Greifplan vor einem Jahr (lt. Plan 10km in 4:05, die ich damals nicht laufen konnte)

Fazit:
T-Pace ist böse

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.07.2013, 21:12:43
Phase 2, Woche 3 startete mit einer unterhaltsamen R-Pace Pyramide

4x200/200, 2x400/400, 800/800, 2x400/400, 4x200/200

bis auf den 800m Abschnitt alles unauffällig, das hohe Tempo fällt mittlerweile deutlich leichter als noch vor 3 Wochen.
Neben jeder Menge T-Pace gegen Mitte der Woche steht am Sonntag noch der 10er im Donaupark auf dem Programm.

Ich bin gespannt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.07.2013, 22:09:51
Q2 dieser Woche: 3x10min T-Pace mit 2min Pause

Morgen lockere E-Pace, Freitag Ruhetag, Samstag Trail-Laufen und Sonntag der Sommercup im Donaupark, danach beginnen 4 Wochen Phase 3 und somit auch die ersten Einheiten in I-Pace, vielleicht wird es ja doch noch ein recht flotter Herbst...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: wi(e)nfried am 19.07.2013, 15:19:53
Phase 2, Woche 3 startete mit einer unterhaltsamen R-Pace Pyramide

4x200/200, 2x400/400, 800/800, 2x400/400, 4x200/200

bis auf den 800m Abschnitt alles unauffällig, das hohe Tempo fällt mittlerweile deutlich leichter als noch vor 3 Wochen.

800 m R sind auch nicht lustig. Oder schon, je nach persönlichen Vorlieben. ;-) Wie schnell läufst du die eigentlich? Und vor allem: wie lang machst du die Pausen? Die Angaben in Meter sind hier ja nicht so aussagekräfitg, Langstreckenläufer laufen die mitunter relativ zügig, dann ist die Pause schon sehr kurz, richtige Mittelstreckler gehen vielleicht die Hälfte davon. :-)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.07.2013, 17:33:20
ich laufe nach den Vorgaben für VDOT 54, also 40/1:22/2:44, wobei ich die Abschnitte in R-Pace auch für VDOT 55 laufen könnte. Die Pausen bestehen bei mir aus 50m Gehen mit anschliessendem Traben.

Grad bei den 200ern und 400ern fühl ich mich kreislaufmässig nicht stark belastet.

Am schwächsten bin ich definitiv bei T-Pace
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 19.07.2013, 19:55:16
bei 200 u. 400 reps gehts auch nicht um kreislaufbelastung sondern motorik u. dynamik im bewegungsablauf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 21.07.2013, 14:08:56
Super gelaufen, Oliver!
Gibts irgendwo Ergebnisse?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.07.2013, 14:11:54
Danke!

die Listen liegen vermutlich noch am Tischtennistisch im Donaupark

"...nur anschauen, NICHT wegnehmen..."
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 21.07.2013, 14:13:43

die Listen liegen vermutlich noch am Tischtennistisch im Donaupark

"...nur anschauen, NICHT wegnehmen..."

...ich hab nicht gschaut  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 21.07.2013, 14:49:26
Steht die 37er -Zeit ? du hast ja sicher mitgestoppt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.07.2013, 16:56:23
Steht die 37er -Zeit ? du hast ja sicher mitgestoppt

nein, leider (noch) nicht - 37 war ja das Fernziel bis Herbst
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.07.2013, 21:08:02
eine wirklich gute Trainingswoche geht nun zu Ende:
2 Tempoeinheiten am Montag und Mittwoch, Traillauftreff am Samstag und heute noch ein Trainingswettkampf im Rahmen des Sommerlaufcups (inkl. neuer Bestzeit bzw. Bestätigung der 38er Zeit vom Tullner Rosenarcadelauf, bei dem wesentlich bessere Verhältnisse herrschten)

82km und 6 Lauftage für das KM-Spiel

Morgen beginnt Phase 3, wobei ich die erste Tempoeinheit erst am Mittwoch laufen werde

EDIT: die 2000 Jahres-KM wurden nun auch endlich überschritten
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.07.2013, 09:03:04
meine Beine fühlen sich ziemlich kaputt an - ich glaub ich pack das Rad wieder aus
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 22.07.2013, 09:05:43
meine Beine fühlen sich ziemlich kaputt an

ja, kann ich nachvollziehen.
Bin noch unschlüssig, ob ich nicht doch am Abend laufe...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 22.07.2013, 09:50:54
meine Beine fühlen sich ziemlich kaputt an

ja, kann ich nachvollziehen.
Was habt ihr gestern gemacht?!?!  :o
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 22.07.2013, 09:57:02
meine Beine fühlen sich ziemlich kaputt an

ja, kann ich nachvollziehen.
Was habt ihr gestern gemacht?!?!  :o

 ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mister am 22.07.2013, 10:13:12
meine Beine fühlen sich ziemlich kaputt an

ja, kann ich nachvollziehen.
Was habt ihr gestern gemacht?!?!  :o
Frag ich mich auch ;)
Komme gerade von 12k@5:11
Anfangs etwas zäh, aber dann schon recht locker.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.07.2013, 21:27:23
freu mich grad über 2h schmerzfreies Radfahren inkl. Dopplerhütte. Macht richtig Spass, wenn man sich aufs Fahren konzentrieren kann!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: wi(e)nfried am 24.07.2013, 18:28:02
Oh, hier habe ich die Antwort übersehen!

ich laufe nach den Vorgaben für VDOT 54, also 40/1:22/2:44, wobei ich die Abschnitte in R-Pace auch für VDOT 55 laufen könnte. Die Pausen bestehen bei mir aus 50m Gehen mit anschliessendem Traben.

Grad bei den 200ern und 400ern fühl ich mich kreislaufmässig nicht stark belastet.

OK, mit 50 m gehen klingt es recht vernünftig. Wie slowleon aber schon angemerkt hat, spielt die Kreislaufbelastung hier keine Rolle. Du sollst die Pause so lang machen, dass du die nächste Belastung muskulär(!) genauso gut laufen kannst wie die vorige. Ich mache meistens pro 100 m Belastung eine Minute Pause, oft auch noch auf mehrere Blöcke aufgeteilt, mit Serienpause dazwischen. :-)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.07.2013, 21:12:00
bei den ersten 12x400 hätt ich nach der 8.Wdh Pause bis zum nächsten Tag gebraucht ;)
2 Jahre hab ich das Tempotraining rausgeschoben...

schön langsam stellt sich sowas wie Gewöhnung ein, heute erste q-Einheit Phase III, 5x1200m I-Pace mit 4min Pause.

Tempo VDOT 54 3:41, VDOT55 3:37/km

gelaufen bin ich alle 5 mit 3:38/km
Kreislaufmäßig wars eigentlich halb so wild, muskulär eher weniger (vielleicht wirkt da der 10er vom Sonntag noch nach?)

Anlaufen zur 4. und 5.Wdh war jedenfalls extrem zäh...

Wenn das Wetter weiter so bleibt, lauf ich diese Woche nur noch die 2.q-Einheit und fahr die übrigen Tage mit dem Rad (nachdem ich jetzt bequem sitze, schreckt mich das nicht mehr ab)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 25.07.2013, 07:29:08
Wenn das Wetter weiter so bleibt, lauf ich diese Woche nur noch die 2.q-Einheit und fahr die übrigen Tage mit dem Rad (nachdem ich jetzt bequem sitze, schreckt mich das nicht mehr ab)

wenn man sich die vorhersagen so anschaut, ist das durchaus empfehlenswert. samstag und sonntag dürften ja echt wild werden!
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 25.07.2013, 09:51:55
Oliver könntest du mir bitte die Abkürzungen die ihr für Daniel verwendet übersetzen?
Ich habe eben die deutschsprachige Ausgabe gekauft und komm bei einigen Abkürzungen die du und Georg verwenden ins Schwimmen.
Auf Deutsch von langsam zu schnell:
L - M - S - I - W
 
Danke dir!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: wi(e)nfried am 25.07.2013, 10:03:54
Oliver könntest du mir bitte die Abkürzungen die ihr für Daniel verwendet übersetzen?
Ich habe eben die deutschsprachige Ausgabe gekauft und komm bei einigen Abkürzungen die du und Georg verwenden ins Schwimmen.
Auf Deutsch von langsam zu schnell:
L - M - S - I - W
E - M - T - I - R (- F)

War wohl keine so gute Idee, dass die Abkürzungen auch übersetzt worden sind.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 25.07.2013, 10:31:19
Oliver könntest du mir bitte die Abkürzungen die ihr für Daniel verwendet übersetzen?
Ich habe eben die deutschsprachige Ausgabe gekauft und komm bei einigen Abkürzungen die du und Georg verwenden ins Schwimmen.
Auf Deutsch von langsam zu schnell:
L - M - S - I - W
E - M - T - I - R (- F)

War wohl keine so gute Idee, dass die Abkürzungen auch übersetzt worden sind.
Vielen Dank!
Nein, Abkürzungen sollten wirklich besser im Original belassen werden.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.07.2013, 10:53:21
Danke für die Mitarbeit!

auf deutsch war das Buch damals nicht erhältlich, die englische Kindle-Ausgabe hat dafür nur €9 gekostet
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.07.2013, 10:23:51
Ein herrlicher Badetag heute! Ob sich das mit geplanten 3-5x 10min T-Pace mit 2min Pause verträgt, war für mich zunächst ein Rätsel.

7.30 Uhr Trainingsbeginn und bereits 26 Grad auf dem Thermometer - hurra!

Anscheinend ist zwischenzeitlich doch mehr weitergegangen als erwartet, da trotz der kurzen Pausen und meiner T-Pace Liebe lediglich der letzte km der 4.Wdh mühsam war - die Schwitzerei war allerdings abartig.

Mit der Einheit ansich bin ich wirklich zufrieden - Tempo wieder sehr nahe an den Vorgaben für VDOT 55 ud trotz kurzer Pausen und Hitze diesmal ganz ohne Nahtoderlebnis

Die 3.schnelle Einheit werd ich diese Woche ausfallen lassen und stattdessen am Wochenende radfahren, was bei den prognostizierten Temperaturen sicher die angenehmere Variante ist
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 26.07.2013, 10:27:49


Die 3.schnelle Einheit werd ich diese Woche ausfallen lassen und stattdessen am Wochenende radfahren, was bei den prognostizierten Temperaturen sicher die angenehmere Variante ist

Sehr gescheit!
 
ich überleg noch, wie ich baden und laufen vereinen kann  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: run4fun am 26.07.2013, 10:43:39


Die 3.schnelle Einheit werd ich diese Woche ausfallen lassen und stattdessen am Wochenende radfahren, was bei den prognostizierten Temperaturen sicher die angenehmere Variante ist

Sehr gescheit!
 
ich überleg noch, wie ich baden und laufen vereinen kann  ;)
Aquajogging  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 26.07.2013, 11:17:33


Die 3.schnelle Einheit werd ich diese Woche ausfallen lassen und stattdessen am Wochenende radfahren, was bei den prognostizierten Temperaturen sicher die angenehmere Variante ist

Sehr gescheit!
 
ich überleg noch, wie ich baden und laufen vereinen kann  ;)
Aquajogging  :)

 ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 26.07.2013, 11:18:44
Gut das ich mit baden nix am Hut habe, so bleibt mehr Zeit fürs Training  ;)
Interessant dein Training mit zu verfolgen Oliver!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.07.2013, 21:57:34
neben 4 Laufeinheiten zu 56km bleiben diese Woche noch 3x Radfahren (insgesamt 7h24 Rad und 4h34 Lauf), davon heute zum Drüberstreuen eine 98km Runde. Der Schnitt von 28,4km/h ist den Radfahrern unter uns vermutlich grad einmal ein Lächeln wert, nachdem ich aber ansonsten garnicht radfahre, bin ich nicht unzufrieden. Immerhin kann ich mir jetzt auch vorstellen, dass beim Radfahren was weiterginge, wenn man die Umfänge ein Bissl steigert (500km im Jahr sind ja kein Radtraining)

Wenns wettermäßig halbwegs passt, wird morgen jedenfalls wieder gelaufen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.07.2013, 16:46:24
Montag: Ruhetag
Dienstag: I-Pace

aus geplanten 4x1200 mit 4min Pause wurden aufgrund schwerer Beine (die knapp 100km vom Sonntag machen sich anscheinend doch bemerkbar) 2x1200 mit 4min und 3x1000 mit 3min Pause
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.08.2013, 10:14:49
abgesehen davon, dass ich mich grad drüber ärgere, dass es offenbar in Ordnung ist, einem für den Hausgebrauch eher niedriggewichtigen Menschen nahezulegen, mehr zu essen während der umgekehrte Fall bei Übergewichtigen geradezu einen Sturm der Entrüstung auslöst (für mich ist da im Grunde kein Unterschied), war die heutige Einheit einfach nur zum Vergessen:

es sind noch 7 Wochen bis zum Wachaumarathon, weswegen ich für die letzten beiden Monate auch wenigstens eine HM-spezifische Einheit pro Woche absolvieren werde - die Wahl fiel auf die Greif-Treppe im HM-Tempo (irgendwo zwischen 3.58 und 4.02).
Normalerweise 6 Wochen 1-2-3, 3-2-1, 2-3-4, 4-3-2, 3-4-5, 5-4-3

nachdem allerdings eine Woche mehr zur Verfügung steht, wird in der 3.Woche 2-2-3 gelaufen - naja, soviel zum Plan....

Trotz längerem Einlaufen (4km) hatte ich immernoch das Gefühl, im Bett zu liegen - entsprechend sind die Tempoabschnitte dann auch ausgefallen - 1 und 2km waren noch halbwegs ok (HM-Pace für heute wäre vermutlich irgendwo im Bereich 4.20 gewesen).
Nach 2,2km im 3k Abschnitt war's dann endgültig vorbei - sogar beim gemütlichen Heimtraben waren Gehpausen notwendig...insgesamt ein ziemlich gebrauchter Tag
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 02.08.2013, 10:30:32
abgesehen davon, dass ich mich grad drüber ärgere, dass es offenbar in Ordnung ist, einem für den Hausgebrauch eher niedriggewichtigen Menschen nahezulegen, mehr zu essen während der umgekehrte Fall bei Übergewichtigen geradezu einen Sturm der Entrüstung auslöst (für mich ist da im Grunde kein Unterschied)

wie was wo?

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 02.08.2013, 10:38:56
abgesehen davon, dass ich mich grad drüber ärgere, dass es offenbar in Ordnung ist, einem für den Hausgebrauch eher niedriggewichtigen Menschen nahezulegen, mehr zu essen während der umgekehrte Fall bei Übergewichtigen geradezu einen Sturm der Entrüstung auslöst (für mich ist da im Grunde kein Unterschied)

wie was wo?
Ich weiß zwar nicht was vorgefallen ist, kenn das aber grundsätzlich: man (fr)isst eh Unmengen und ist halt (weil man läuft, nicht weil man fastet) einige kg leichter als in vor laufenden Zeiten (aber nicht mal in der Nähe von Untergewicht, ich kann einen BMI von 21 bieten, was ja völlig im Normalbereich ist!). Ständig wird man trotzdem aufgefordert mehr zu essen weil man ja "soooo schlecht aussieht", bevorzugt von Leuten die a) null Sport betreiben und b) einen BMI haben der den vdot um ca. den Faktor 2 übersteigt. Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen selbigen zu sagen "guat schaust aus, willst nicht vllt die Nachspeise auslassen und lieber eine Runde laufen gehen, schaden würde es Dir ja nicht" aber gleichzeitig wird man trotzdem ständig aufgefordert zum mehr essen. Lustiger weise trifft das aber nur auf Männer zu, sitzt eine Dame daneben mit einem BMI von 16 werde trotzdem ich zum (fr)essen aufgefordert und nicht die tatsächlich untergewichtige.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.08.2013, 10:45:19
Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen selbigen zu sagen "guat schaust aus, willst nicht vllt die Nachspeise auslassen und lieber eine Runde laufen gehen, schaden würde es Dir ja nicht"

genau das ist der Punkt!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: BallOfSunshine am 02.08.2013, 10:52:40
Lustiger weise trifft das aber nur auf Männer zu, sitzt eine Dame daneben mit einem BMI von 16 werde trotzdem ich zum (fr)essen aufgefordert und nicht die tatsächlich untergewichtige.
Weil das völlig irre Schönheitsideal ("size zero"-Wahnsinn) von uns Frauen einen BMI tief im untergewichtigen Bereich verlangt! >:(
Meine Erfahrungen sind da auch ziemlich entgegengesetzt. Bin kein size 0 Soletti, aber auch weit von Übergewicht entfernt. Für meinen gesunden Sportlerappetit ernte ich dennoch oft Stirnrunzeln oder sogar ein "Hast nicht Angst um deine Figur?" ???
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 02.08.2013, 10:54:15
abgesehen davon, dass ich mich grad drüber ärgere, dass es offenbar in Ordnung ist, einem für den Hausgebrauch eher niedriggewichtigen Menschen nahezulegen, mehr zu essen während der umgekehrte Fall bei Übergewichtigen geradezu einen Sturm der Entrüstung auslöst (für mich ist da im Grunde kein Unterschied)

wie was wo?
Ich weiß zwar nicht was vorgefallen ist, kenn das aber grundsätzlich: man (fr)isst eh Unmengen und ist halt (weil man läuft, nicht weil man fastet) einige kg leichter als in vor laufenden Zeiten (aber nicht mal in der Nähe von Untergewicht, ich kann einen BMI von 21 bieten, was ja völlig im Normalbereich ist!). Ständig wird man trotzdem aufgefordert mehr zu essen weil man ja "soooo schlecht aussieht", bevorzugt von Leuten die a) null Sport betreiben und b) einen BMI haben der den vdot um ca. den Faktor 2 übersteigt. Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen selbigen zu sagen "guat schaust aus, willst nicht vllt die Nachspeise auslassen und lieber eine Runde laufen gehen, schaden würde es Dir ja nicht" aber gleichzeitig wird man trotzdem ständig aufgefordert zum mehr essen. Lustiger weise trifft das aber nur auf Männer zu, sitzt eine Dame daneben mit einem BMI von 16 werde trotzdem ich zum (fr)essen aufgefordert und nicht die tatsächlich untergewichtige.
Geb dir mehrheitlich recht, außer dass es auch Frauen genauso trifft. Und wenn die "Mageren" im Doppelpack auftreten, dann gibt es dazu die vorwurfsvollen Blicke zum einem zur anderen und zurück, um herauszufinden, wer denn "Schuld" sein könnte.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: sternschnuppe am 02.08.2013, 12:46:57
Sachen, die ich schon gehört habe (und des in dem Jahrhundert!) bei meinem Ex (Bergläufer und 6% Körperfett)

Kocht Deine Freundin so schlecht, dasst so ausschaust?

a Wahnsinn!

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 02.08.2013, 12:55:18
abgesehen davon, dass ich mich grad drüber ärgere, dass es offenbar in Ordnung ist, einem für den Hausgebrauch eher niedriggewichtigen Menschen nahezulegen, mehr zu essen während der umgekehrte Fall bei Übergewichtigen geradezu einen Sturm der Entrüstung auslöst (für mich ist da im Grunde kein Unterschied)

Jö, des kenn ich gut. ;)
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 02.08.2013, 12:59:49
Sachen, die ich schon gehört habe (und des in dem Jahrhundert!) bei meinem Ex (Bergläufer und 6% Körperfett)

Kocht Deine Freundin so schlecht, dasst so ausschaust?

a Wahnsinn!
Und stimmt, schuld sind "natürlich" immer die Frauen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Phönix am 02.08.2013, 13:01:36
Nur nicht über solche Aussagen ärgern!!!
Würde ich alle Blicke und Sprüche über Gewicht (in meinem Fall ja viel zu viel) ernst nehmen, dürfte ich nicht mal auf die Strasse - geschweige denn mit Rad oder in Laufschuhen.
Das bleibt nämlich scheinbar ohnehin den Schlanken vorbehalten!
Oft steckt bei den erwähnten Sprüchen eh nur der Neid auf die schlanke Figur bei gutem Essen dahinter.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: wi(e)nfried am 02.08.2013, 13:05:25
Eigentlich sind wir hier ja gar nicht off topic, wenn der Dicke schon im Titel steht. :-)

Ich habe ja noch ein bisschen Verständnis, wenn diverse Leute meinen, Anmerkungen machen zu müssen, wie dünn man doch sei und so. Wenn man dann aber mangels Training eh schon 5 kg mehr hat, sich aber trotzdem den gleichen Unsinn anhören muss, während einem subjektiv die Wampe in dicken Ringen über den Hosenbund quillt, dann muss ich mich auch ziemlich ärgern.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 02.08.2013, 17:58:24
Eigentlich sind wir hier ja gar nicht off topic, wenn der Dicke schon im Titel steht. :-)

Ich habe ja noch ein bisschen Verständnis, wenn diverse Leute meinen, Anmerkungen machen zu müssen, wie dünn man doch sei und so. Wenn man dann aber mangels Training eh schon 5 kg mehr hat, sich aber trotzdem den gleichen Unsinn anhören muss, während einem subjektiv die Wampe in dicken Ringen über den Hosenbund quillt, dann muss ich mich auch ziemlich ärgern.
Ach wie gut ich dich doch verstehe...
Andererseits.. so ganz ohne Smiley ist es auch  mißverständlich ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.08.2013, 18:03:00
Und stimmt, schuld sind "natürlich" immer die Frauen.

natürlich :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.08.2013, 21:27:18
ziemlich unnötige Einheit heute:
6x ( 2'(1') - 1'(30") - 30"(30") ) I-Pace

keine Ahnung wozu das gut sein soll, Tempo war trotz Hitze viel schneller als lt Vorgabe (Vdot 56-57 statt 55)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 06.08.2013, 22:19:46
Grundgeschwindigkeit erhöhen?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.08.2013, 22:27:11
dafür ist I-Pace zu langsam und für's Stehvermögen ist die Belastungszeit zu kurz - wie gesagt:keine Ahnung
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 06.08.2013, 22:52:28
dafür ist I-Pace zu langsam und für's Stehvermögen ist die Belastungszeit zu kurz - wie gesagt:keine Ahnung
Gibt's keine Erklärung dazu?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.08.2013, 23:59:47
zu dieser Einheit im Speziellen nicht

im Vergleich zur R-Pace Pyramide (4x200-2x400-1x800-2x400-4x200) oder den 5minütigen I-Pace Abschnitten ist das zum momentanen Zeitpunkt nix Halbes und nix Ganzes
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 07.08.2013, 15:03:43
Naja, der Hauptunterschied zu den anderen Einheiten ist halt die hier sehr kurze Erholungszeit. Mit 50% Pause im Vergleich zur Belastung ist die am unteren Ende der I-Pace (ich mach bei längeren Intervallen eher 75-80% Pausenlänge und bei R-Pace ist es in Zeit eher 200%+). Insgesamt ist eine I-Pace Einheit von 6x3,5 nicht soviel anders wie 5x5, vor allem wenn man die 5 Minuten nicht voll ausreizt (ich würde da in der Praxis 5x1200m laufen und komme bei beiden Einheiten auf exakt 6km I-Pace, was auch ganz gut zu den 6% I-Pace Anteil an den Wochenkilometern passt). Eine stärker gestückelte Einheit ist zwar vllt eine Spur einfacher, braucht aber auch mehr Tempodisziplin und ist daher ab und zu vllt auch nicht blöd. Klar kann man die Einheit auch in R-Pace anrennen und wird problemlos über das erste (und vermutlich auch zweite) Set kommen, allerdings wohl nicht bis zum Ende  ;D
Kurze I-Pace Sachen fühlen sich auch für mich immer zu leicht an, der Knackpunkt ist da aber wohl wirklich die Pause konsequent kurz zu halten. Dann dauert es zwar auch ein bisschen, aber mit der Zeit kommt dann auch das richtige I-Pace Feeling auf.
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.08.2013, 15:30:32
während ich nach einem lockeren 17km E-Pace Lauf grad ziemlich paniert im Wohnzimmer liege (rein gefühlsmäßig geht grad garnixmehr weiter :( ) wundere ich mich über die Bestzeiten der 20km Geher:

die Besseren liegen alle im Bereich 1:18-1:20
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 11.08.2013, 15:37:51
während ich nach einem lockeren 17km E-Pace Lauf grad ziemlich paniert im Wohnzimmer liege (rein gefühlsmäßig geht grad garnixmehr weiter :( ) wundere ich mich über die Bestzeiten der 20km Geher:

die Besseren liegen alle im Bereich 1:18-1:20
Das musst du anders sehen: Ich habe mir gstern die 10000 m vor der "Glotze" gegeben. Ich hab so mitgefiebert, dass ich ja schon meinte, ich bin würde selbst laufen. [Ah! Also das erklärt mein heutige Müdigkeit!] Ich bin also quasi ebenfalls Weltmeister. :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.08.2013, 15:56:05
die 10.000 waren ja auch richtig spannend.

Ich hab eher das Gefühl, dass ich mich zurück entwickle
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 11.08.2013, 16:13:31
die 10.000 waren ja auch richtig spannend.

Ich hab eher das Gefühl, dass ich mich zurück entwickle
Hab ich schon verstanden.
Hänger gibt es, und dahinterzukommen, woran es liegt, ist leider ausgeprochen schwierig. :(
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.08.2013, 09:49:07

Hab ich schon verstanden.
Hänger gibt es, und dahinterzukommen, woran es liegt, ist leider ausgeprochen schwierig. :(

ich versuch's heute einmal mit einem Ruhetag
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 12.08.2013, 10:00:44
...Ich hab eher das Gefühl, dass ich mich zurück entwickle

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8c/Maximalkapazitaet_01.svg/1000px-Maximalkapazitaet_01.svg.png)
LG Wolf
 
ps. ab jetzt gehts nur noch bergab!  ;) :P
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 12.08.2013, 10:16:58
...Ich hab eher das Gefühl, dass ich mich zurück entwickle

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/8c/Maximalkapazitaet_01.svg/1000px-Maximalkapazitaet_01.svg.png)
LG Wolf
 
ps. ab jetzt gehts nur noch bergab!  ;) :P
Aber vorher geht's noch kräftig bergauf  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.08.2013, 12:31:51
nachdem ich erst mit 18 mit dem Laufen begonnen habe, hab ich die Phase einfach ausgelassen :)


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 12.08.2013, 14:45:00
am Chart fehlt nur noch der kontrollierte Rektalausfluss :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.08.2013, 17:08:49
da ist uns heute eine längere Einheit ausgekommen

nach 2k einlaufen, 4x1.500m @3.55 + 1min Pause, 12k @~5.00, 2.300@3.55 + 1.30 Pause, 1.500 @3.50 + 2k auslaufen fühl ich mich ein Bissl müde
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.08.2013, 21:10:39
nach der (vermutlich) letzten Hitzeschlacht des Jahres am vergangenen Sonntag und relativ unkonstanten KM-Splits (3.55/4.02/3.53/3.51/3.57/4.02/3.59) heute die Greif-Treppe 2/3/4 bei wirklich angenehmen Temperaturen und weit konstanteren Zeiten nach Gefühl in

4.01-3.58
3.59-3.56-3.57
3.59-3.57-3.55-3.56

eine neue Bestzeit scheint in Reichweite - jetzt muss für den Versuch am 1.9. nur noch das Wetter mitspielen

den 10er im Donaupark am Sonntag werd ich auslassen und nächste Woche, wie auch in der Vergangenheit, die  HM-Vorbereitungswoche lt. Greif laufen

Dienstag 3x3000 HM-Pace
Donnerstag 3x2000 HM-Pace


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 22.08.2013, 22:05:26
d.h. Du hast Dich mit Dir selber auf 3:57 bzw. eine 1:23:xx geeinigt?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.08.2013, 07:13:41
das stellt derzeit wohl den Optimalfall dar, wobei ich auch jede andere Bestzeit nehmen würde.
Richtig interessant wird es ohnehin erst ab der Zwischenzeit nach 2 Runden
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.08.2013, 07:38:34
Ich war gedanklich schon in der Wachau, aber Du hast ja noch den Wiener Halbmarathon davor. Nach einem Blick auf die Startliste hätte ich mich für den 7er anmelden sollen, 16 Wertungsklassen für 12 Starter, genau mein Ding.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.08.2013, 07:54:27
Ich war gedanklich schon in der Wachau, aber Du hast ja noch den Wiener Halbmarathon davor.

nachdem vorerst nur Distanzen bis zum HM auf meinem Programm stehen, wollt ich die Möglichkeit ausnützen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.08.2013, 08:01:03
Würde ich auch so machen. Schon allein zur "Risikodiversifikation" bzgl. Wetter und Tagesform.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 23.08.2013, 10:57:01
"den 10er im Donaupark am Sonntag werd ich auslassen und nächste Woche, wie auch in der Vergangenheit, die  HM-Vorbereitungswoche lt. Greif laufen

Dienstag 3x3000 HM-Pace
Donnerstag 3x2000 HM-Pace
 
Das ist die HM-Woche? Also der WK am Sonntag?
Ich überleg nämlich auch noch die Gestaltung der letzten Woche vor der Wachau und dachte an 1k-1k-2k-1k-1k, die 1k in 10er Pace, die 2k in HMRT am Dienstag, dann nur mehr locker laufen bis zum Rennen, mit strides natürlich.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.08.2013, 11:18:00
Ich hab gerade nachgeschaut wie ich es voriges Jahr gemacht hab:
Mo: 10km im HM-Tempo
Di: 9 easy
Mi: nix
Do: 9 easy
Fr: nix
Sa: 6 easy mit ein paar schnellen Schritten (im Prinzip strides)
Und im Winter:
Mo: 15 easy
Di: 2x20min T-Pace
Mi: 13 easy
Do: 15 easy
Fr: 11 easy
Sa: 9 easy
Später als am Dienstag würde ich jedenfalls nix schnelles mehr laufen (außer halt strides), die 3x2000 am Do verstehe ich nicht ganz (da würde ich eher die Di Einheit ein bisschen verschärfen und dann gut sein lassen).
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 23.08.2013, 11:25:22
die 3x2000 am Do verstehe ich nicht ganz (da würde ich eher die Di Einheit ein bisschen verschärfen und dann gut sein lassen).


ich auch nicht. ausserdem würd ich am freitag vorher einen off-day machen. samstag dann nur aktivieren
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.08.2013, 11:31:47
die 3x2000 am Do verstehe ich nicht ganz (da würde ich eher die Di Einheit ein bisschen verschärfen und dann gut sein lassen).


ich auch nicht. ausserdem würd ich am freitag vorher einen off-day machen. samstag dann nur aktivieren
Genau, hab ich voriges Jahr genau so gemacht und da ist es gefühlt deutlich besser gegangen als im Winter wo ich (bewusst) normal weitergelaufen bin.
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 23.08.2013, 11:35:54
ein gutes erfolgsrezept in der vorwoche des hms sind 2x serien u. eine woche vorm rennen ein voller 7er oder 10er. in der hmwoche einmal 4x1 im hm tempo (dienstags) sonst nur wellness u. aktiveren
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.08.2013, 13:32:17

Das ist die HM-Woche? Also der WK am Sonntag?
Ich überleg nämlich auch noch die Gestaltung der letzten Woche vor der Wachau und dachte an 1k-1k-2k-1k-1k, die 1k in 10er Pace, die 2k in HMRT am Dienstag, dann nur mehr locker laufen bis zum Rennen, mit strides natürlich.

ja, das ist die HM-Woche und die Einheiten kommen aus der normalen HM-Vorbereitungswoche aus den kostenpflichtigen Greif-Plänen

Man muss aber sagen, dass die beiden Einheiten sowie ein lockerer,kurzer Lauf am
Vortag des Rennens, die einzigen Einheiten der Woche sind, dh ich komm nichteinmal auf 30km
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.08.2013, 16:28:22
de größte Herausforderung wird,es gleichzeitig beim Essen nicht zu übertreiben
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.08.2013, 21:58:39
Neues von der Front:

Montag Ruhetag, Dienstag 3x3k mit 1k Pause, KM-Splits nach Gefühl

3.59/3.57/3.56
3.50/3.57/3.57 (1.km deutlich zu schnell)
3.59/4.00/3.59 (bei Gegenwind)

bis auf den 1.KM der 2.Serie alles sehr zufriedenstellend und wenig aufregend

aus heutiger Sicht wird's taktisch am Sonntag so aussehen:
1.KM nicht schneller als 3.55, danach dann irgendwo zwischen 3.55 und 4.00 Einpendeln und dem Untergang entgegen
Im Oktober hat eine 14km Durchgangszeit von 58:03 noch für 1:25.55 gereicht. Wenn ich den 4er Schnitt die ersten beiden Runden halten kann, bleiben 2 Minuten Reserve für die letzten 7k - das sollte sich eigentlich ausgehen.

Falls nicht, gibt es in der Wachau die nächste Chance, das Gelernte umzusetzen.


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 27.08.2013, 23:19:32
Klingt alles sinnvoll, im Zweifelsfall halt eher an den 4:00 als den 3:55 (km 2 bis ca. 14) orientieren und wenig kann schief gehen, denn das reicht eh für 56 nach 14km und mit 2 Minuten Puffer ist im schlimmsten Fall eine PB fix und im besten Fall halt mehr bis viel mehr.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.08.2013, 23:33:54
interessamt wird's eh erst in der letzten Runde

Udo Bölts hat es 1997 bereits auf den Punkt gebracht: "..quäl Dich, Du Sau..."

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.08.2013, 09:21:07
Mittwoch Ruhetag
Donnerstag 3x2k, diesmal trotz Gegenwind recht zielsicher

4.00/3.59 - 3.57/3.59 - 3.55/3.58

Die Ruhetage machen mich regelmäßig fertig - ich brauch dann ewig, bis ich wieder halbwegs in Schwung bin.
Auch wenns läuferisch nix bringt, würd ich heut eher 7km im 6er Schnitt durch die Gegend traben als garnix zu tun

schuhtechnisch bin ich noch unentschlossen - entweder Green Silence oder Virrata (bei dem die Sohle nach 330km schon schlimm aussieht)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.08.2013, 09:29:14
Dachte Du würdest den Road-X 233 nehmen für den HM?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 30.08.2013, 09:46:13
Ich werde wohl auch sowas in dem Tempo anlaufen, bin zwar ned sicher ob ich das derzeit darenn,
aber probieren kann mans ja.

Könnt ma gemeinsam anrennen wennst magst?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.08.2013, 09:58:19
Dachte Du würdest den Road-X 233 nehmen für den HM?

ich hab beim Ausräumen diverser Kastln (was macht man denn sonst, wenn man daheim ist und Zeit hat...) 2 Paar gefunden und wiederentdeckt (wollt keine nahezu ungebrauchten Schuhe weggeben)

Könnt ma gemeinsam anrennen wennst magst?

das wär natürlich optimal!
ob ich's darenn weiss ich eh erst in der 3.Runde
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 01.09.2013, 12:52:23
01:24:57.1 sind es hochoffiziell geworden bei schwierigen Bedingungen, es war ein einsames Rennen im Wind. Gratulation, gekämpft bis auf den letzten Meter, die 1:25 geknackt und die PB um fast eine Minute verbessert!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: BallOfSunshine am 01.09.2013, 13:08:54
Gratuliere! :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 01.09.2013, 13:09:31
Gratuliere nochmal! :) Toll gelaufen!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 01.09.2013, 13:23:50
Gratuliere zur neuen PB , Oliver, super Zeit!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 01.09.2013, 13:32:09
Gratuliere Oliver, Bombenzeit!
Und der Wind war heute in der Allee wirklich nicht spaßig  >:(
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.09.2013, 13:45:37
Danke Euch allen für's Anfeuern heute!

Die Bedingungen waren ja eher weniger schön - Wind und kaum Gruppen, musste die meiste Zeit allein laufen (die Gruppe um Carola war leider zu schnell) und war zum ersten Mal seit langer Zeit im Ziel kurzfristig nicht wirklich ansprechbar.

Nachdem die 24er Zeit jetzt steht, seh ich den Lauf in der Wachau jetzt recht entspannt.

Danke an Kurt für die Fotos :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 01.09.2013, 13:50:35

Nachdem die 24er Zeit jetzt steht, seh ich den Lauf in der Wachau jetzt recht entspannt.

und dann gibt's zum ausgleich rückenwind  :) . gratuliere !
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 01.09.2013, 15:03:08

Nachdem die 24er Zeit jetzt steht, seh ich den Lauf in der Wachau jetzt recht entspannt.

und dann gibt's zum ausgleich rückenwind  :) . gratuliere !
... in der Wachau leider eher nicht ...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.09.2013, 17:38:16
und jedes Jahr brechen wir auf's Neue auf, um in der Wachau auf Rückenwind zu hoffen  8)

Für die Statistikabteilung die heutigen KM-Splits (wobei die aufgrund des Windes mit Vorsicht zu genießen sind) - das Rausnehmen von km16-18 war unvermeidbar, die Splits für Km 20 und 21 zeigen, dass heute wirklich nicht mehr drin war (ein konstanter 4er Schnitt hätte den kleinen Einbruch vermutlich auch nicht verhindert)

4.01/ 4.00/ 3.56/ 3.56/ 3.58
4.01/ 4.00/ 4.02/ 3.54/ 3.59
4.00/ 4.02/ 4.00/ 4.05/ 4.05
4.09/ 4.07/ 4.10/ 4.03/ 3.58
3.58/ 0.29

Rundenzeiten:
00:28:24   
00:28:04   
00:28:27
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: wi(e)nfried am 01.09.2013, 17:58:51
4.01/ 4.00/ 3.56/ 3.56/ 3.58
4.01/ 4.00/ 4.02/ 3.54/ 3.59
4.00/ 4.02/ 4.00/ 4.05/ 4.05
4.09/ 4.07/ 4.10/ 4.03/ 3.58
3.58/ 0.29

Rundenzeiten:
00:28:24   
00:28:04   
00:28:27
Schaut doch wie ein perfekter Wettkampf aus! Und alle 12 bis 15 Jahre soll es in der Wachau eh auch Rückenwind geben. :-)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 01.09.2013, 17:59:51
4.01/ 4.00/ 3.56/ 3.56/ 3.58
4.01/ 4.00/ 4.02/ 3.54/ 3.59
4.00/ 4.02/ 4.00/ 4.05/ 4.05
4.09/ 4.07/ 4.10/ 4.03/ 3.58
3.58/ 0.29

Rundenzeiten:
00:28:24   
00:28:04   
00:28:27
Schaut doch wie ein perfekter Wettkampf aus! Und alle 12 bis 15 Jahre soll es in der Wachau eh auch Rückenwind geben. :-)


Die Statistik Abteilung dankt. In der Wachau gibt es jedes mal wenn es hagelt Rückenwind!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 01.09.2013, 18:00:43
... alle 12 bis 15 Jahre soll es in der Wachau eh auch Rückenwind geben. :-)
Paßt! Ich weiß noch, dass 2001 Rückenwind war :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.09.2013, 21:34:56
kurze Zusammenfassung:

Samstag: Fahrwerk am Rübenplatz testen
Sonntag: neue HM-Bestzeit
Montag: 1.Arbeitstag im neuen Job + Auslaufen am Abend

weiteres Programm:
Dienstag locker, Mittwoch nix, Sonntag Donauparklauf und nächste Woche dann nocheinmal den Greif-Zirkus als HM-Vorbereitung für die Wachau (diesmal ohne Motorradfahren am Tag davor) - recht viel mehr kann ich eh nicht tun

Je nachdem wie sich das mit dem neuen Job einspielt, kann ich mir noch einen HM-Angriff im November vorstellen, bevor ich mich in die Winterpause verabschiede: zwischen Wachau und Leopoldilauf am 17.11. liegen genau 9 Wochen, dh ein angepasster Greif CD zur Vorbereitung würd sich zeitlich ausgehen



Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 02.09.2013, 21:54:40

recht viel mehr kann ich eh nicht tun


Die 5km Durchgangszeit vom Donauparklauf im Kilometerspiel für den Team-10-Kampf eintragen kannst noch tun!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.09.2013, 21:58:06
ja, das geht
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.09.2013, 22:14:41
immerhin 14:54 trotz Mörderdrängerei beim Businessrun - zu schell laufen wär garnicht möglich gewesen heute, irgendwie war da sowas wie ein Begrenzer, der nicht mehr zugelassen hat - lt. Daniels-Rechner kommt eine 30s bessere HM-Zeit raus als letzten Sonntag, es dürft also nicht ganz so weit daneben liegen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.09.2013, 14:14:37
also das war nix, heute im Donaupark - 1. Runde OK, 2.Runde unglaubliches Seitenstechen (kann mich garnichtmehr erinnern, wann ich das das letzte Mal hatte) und daher sensationelle 35min für 7.2km

wenigstens gibt's Essen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 09.09.2013, 09:05:54
wenigstens gibt's Essen
genau, ordentlich essen, damit du dich nicht mehr hinter Carola verstecken kannst ;)!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.09.2013, 13:01:11
die M30 wäre übrigens in 32:44 weggegangen ...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.09.2013, 20:23:33
naja, was soll ich sagen: mehr war heut einfach nicht drin, wobei PB und PB+12s innerhalb von 14 Tagen doch halbwegs ordentlich zu sein scheint

zum 10er (lt.Markierung, nicht lt. Garmin) 3s langsamer, 15km 7s langsamer und im Ziel schlussendlich 12s hinter der Zeit vom vorvorigen Sonntag - mehr war auch nicht drin
Die ersten 3km hab ich damit verbracht, permanent auf die Uhr zu schauen - danach hab ich es, ausser bei KM10, KM15 und im Ziel nicht mehr getan

3.57/ 3.57/ 3.55/ 3.55/ 3.57 - 19.41
3.58/ 3.58/ 4.01/ 3.56/ 3.58 - 19.51
3.54/ 3.58/ 3.55/ 4.07/ 4.05 - 19.59
4.11/ 4.10/ 4.12/ 4.02/ 4.03 - 20.38
4.00/ 0.59

im Prinzip wieder wie im Prater: leichtes Nachlassen von 14-18, bevor dann das Tempo wieder leicht nach oben gegangen ist (ganz ohne geht's offenbar nicht)

und wie soll's nun weitergehen?
Eigentlich wär mir noch nach einem schnellen HM und nachdem der LCC-Leopoldilauf in genau 9 Wochen stattfindet, würde sich nach einer Woche "Auszeit" ohne Intensitäten der angepasste Greif-Countdown als Vorbereitung anbieten, bevor ich mich in die Winterpause verabschiede

Vielleicht fällt mir aber während der Woche noch was anderes ein - wie werden sehen..
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 15.09.2013, 20:30:47
Die 0.59 waren aber hoffentlich nicht für die 97m sondern schon die GPS-Restmeter?  :P
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.09.2013, 20:43:08
lt. Garmin waren es heute 21.27, die 0.59 gehören also zu den letzten 270m ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.09.2013, 13:15:10
berufsbedingt wird ab nun zeit in der Früh (ca 6.00-7.30) trainiert, was sicher noch etwas Zeit bis zur Gewöhnung braucht, man sitzt aber weit entspannter im Büro, wenn man am Abend nix mehr zu trainieren hat

Diese Woche wird's keine Intensitäten geben, wie ich die kurz nach dem Aufstehen vertrage, seh ich dann ja ab Montag
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.09.2013, 10:31:31
welche Marathons wären denn, neben Berlin (ausgebucht) und Frankfurt noch eine Option, wenn man unter 3h laufen möchte und man gerbe ein dichteres Feld in dem Bereich als zB in Graz (keine Gruppen und ca 60 sub 3, wenn man die Ergebnisliste des letzten Jahres ansieht) hätte?


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 20.09.2013, 10:36:54
welche Marathons wären denn, neben Berlin (ausgebucht) und Frankfurt noch eine Option, wenn man unter 3h laufen möchte und man gerbe ein dichteres Feld in dem Bereich als zB in Graz (keine Gruppen und ca 60 sub 3, wenn man die Ergebnisliste des letzten Jahres ansieht) hätte?
Wenn du dichter als Graz willst ist Bodensee vermutlich keine Option. :D
 
München? Amsterdam? Dresden?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 20.09.2013, 10:38:58
vergiss berlin. da ist viel zu viel los im sub3 bereich. da kannst gleich den business-run rennen.

optimal ist sicher rotterdam! der schnellste kurs mit berlin!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 20.09.2013, 10:41:41
optimal ist sicher rotterdam! der schnellste kurs mit berlin!
Ist aber im April, die anderen angesprochenen waren ja alle im Herbst.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 20.09.2013, 10:41:49
auch florenz wäre eine option. ist zwar 2-3min langsamer als die anderen aber wenigstens ein richtig schöner marathon. und es gibt in deinem bereich sehr viele läufer und schöne gruppen.


vor allem lässt florenz  noch eine marathonvorbereitung zu!


oder rennst eh jede woche 35er? :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 20.09.2013, 10:42:44
Zusätzlich zu den zuvor genannten wohl auch noch Valencia, diverse in Italien (Florenz) und Chicago.
Graz sollte heuer auf Grund er ÖM etwas dichter sein als normal.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 20.09.2013, 10:43:29
PS: Lust auf ca. 35 flache km am So? :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 20.09.2013, 10:45:30
Graz sollte heuer auf Grund er ÖM etwas dichter sein als normal.
Da ist die Dichte aber eher im < 2:40 Bereich gegeben ...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.09.2013, 10:45:56
auch florenz wäre eine option. ist zwar 2-3min langsamer als die anderen aber wenigstens ein richtig schöner marathon. und es gibt in deinem bereich sehr viele läufer und schöne gruppen.

vor allem lässt florenz  noch eine marathonvorbereitung zu!

oder rennst eh jede woche 35er? :D

weiter als 15km bin ich in den letzten Wochen nur am 15.8. mit Georg sowie den beiden Halbmarathons im Prater und der Wachau gelaufen

es geht um einen Herbstmarathon 2014, damit ich dort endlich ein Hakerl unter das Sub3-Thema machen und mich in weiterer Folge ums Radfahren kümmern kann
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 20.09.2013, 10:47:36

es geht um einen Herbstmarathon 2014, damit ich dort endlich ein Hakerl unter das Sub3-Thema machen und mich in weiterer Folge ums Radfahren kümmern kann
aber in laufpension darfst du danach nicht gehen!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 20.09.2013, 10:51:03
auch florenz wäre eine option. ist zwar 2-3min langsamer als die anderen aber wenigstens ein richtig schöner marathon. und es gibt in deinem bereich sehr viele läufer und schöne gruppen.

vor allem lässt florenz  noch eine marathonvorbereitung zu!

oder rennst eh jede woche 35er? :D

weiter als 15km bin ich in den letzten Wochen nur am 15.8. mit Georg sowie den beiden Halbmarathons im Prater und der Wachau gelaufen

es geht um einen Herbstmarathon 2014, damit ich dort endlich ein Hakerl unter das Sub3-Thema machen und mich in weiterer Folge ums Radfahren kümmern kann




dann renn rotterdam. dann versaust dir nicht den ganzen sommer mit mühsamen training u. kannst schöne läufe machen *g*
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.09.2013, 10:53:46
aber in laufpension darfst du danach nicht gehen!

Carola hat ihre Pension angekündigt, ich war das nicht - mich interessieren im Grunde noch genau 2 Dinge:

Marathon sub3 und Zofingen, wobei ich für Zweiteres eben auch nocht Radfahren muss (regelmäßig und nicht nur 400km/Jahr) und beides gleichzeitig geht sich nicht aus
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 20.09.2013, 10:57:42
aber in laufpension darfst du danach nicht gehen!

Carola hat ihre Pension angekündigt, ich war das nicht - mich interessieren im Grunde noch genau 2 Dinge:
Ja, ich zähl schon die Tage, und nachdem die 100er WM jetzt schon am 31.08. stattfinden soll, darf ich sogar eine Woche früher in Pension gehen, juhu!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 20.09.2013, 10:59:41
Wenn es um Herbst 2014 geht würde ich mich einfach noch nicht stressen wo Du läufst, Optionen gibt es ja genug. Ich würde, so wie Don Tango, eher einen späteren Termin nehmen. Da fällt das Training nicht voll in den Hochsommer und auch im Rennen ist das Risiko geringer (wenn man mit kühl gut leben kann). Optionen gibt es ja eh jede Menge, entscheiden brauchst Dich vorm Frühling sowieso nicht. Im Endeffekt gibt es eh zu der Zeit fast jeden Sonntag einen guten bis sehr guten Marathon, der Aufwand ist halt unterschiedlich groß.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.09.2013, 11:02:38
Ja, ich zähl schon die Tage, und nachdem die 100er WM jetzt schon am 31.08. stattfinden soll, darf ich sogar eine Woche früher in Pension gehen, juhu!

und was machst Du dann, nachdem Du Dich zur Ruhe gesetzt hast?
Strickst eine eigene Laufkollektion?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 20.09.2013, 11:16:44
aber in laufpension darfst du danach nicht gehen!

Carola hat ihre Pension angekündigt, ich war das nicht - mich interessieren im Grunde noch genau 2 Dinge:

Marathon sub3 und Zofingen, wobei ich für Zweiteres eben auch nocht Radfahren muss (regelmäßig und nicht nur 400km/Jahr) und beides gleichzeitig geht sich nicht aus

sehr gut :)
bin auch gespannt was carola unter pension versteht :D!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 20.09.2013, 11:20:36
und was machst Du dann, nachdem Du Dich zur Ruhe gesetzt hast?
Strickst eine eigene Laufkollektion?

bin auch gespannt was carola unter pension versteht :D !
Na alt werden. Ich bin ja eh schon auf dem besten Weg dazu ...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: kaku am 20.09.2013, 12:16:43
welche Marathons wären denn, neben Berlin (ausgebucht) und Frankfurt noch eine Option, wenn man unter 3h laufen möchte und man gerbe ein dichteres Feld in dem Bereich als zB in Graz (keine Gruppen und ca 60 sub 3, wenn man die Ergebnisliste des letzten Jahres ansieht) hätte?
Wenn du dichter als Graz willst ist Bodensee vermutlich keine Option. :D
 
München? Amsterdam? Dresden?


ganz klar: Dresden!
schnelle Strecke, schöne Stadt und nicht so weit weg! Und kein Gedränge....nur der Kaffee ist......ähm wie in Thüringen  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.09.2013, 15:56:19
die Kaffeelektion hab ich ja bereits in Eisenach gelernt - im Zweifelsfall Schwarzbier
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 20.09.2013, 18:49:01
LCC - schnell und mit sub 3 bist Stockerlanwärter.

(Das war natürlich nicht ernst gemeint)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 20.09.2013, 19:40:12
LCC - schnell und mit sub 3 bist Stockerlanwärter.

(Das war natürlich nicht ernst gemeint)


Soll ja Leute geben die sich beim LCC die sub 3 abgeholt haben  :D


Mit Pacemakern wäre es vermutlich nicht mal die schlechteste Wahl (was ja im Zuge einer 6er Staffel völlig legal und für die Pacemaker schmerzfrei ginge), mein Ding wäre es aber trotzdem nicht. Bei allem Pragmatismus zwecks schneller Zeit gibt es Grenzen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.09.2013, 20:39:25
zumindest hätt ich 6 Runden, um auf die Lauftiger-Fotos zu kommen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 20.09.2013, 22:25:56
zumindest hätt ich 6 Runden, um auf die Lauftiger-Fotos zu kommen

 :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.09.2013, 07:52:06
nach einer E-Pace Entspannungswoche mit knapp über 80km,  verteilt auf 5 Einheiten, geht die Fahrt weiter. Ziel: Halbmarathon Mürzzuschlag am 26.10. Danach dann kurze Winterpause und Wiedereinstieg ins Training. Im Frühjahr stehen schnelle HMs auf dem Programm, diese Bestzeit soll dann im Herbst über den Marathon gerettet werden

Greif  - Woche1 - Tag 1:
10km in 4:27
bis auf den letzten km war ich ausnahmslos zu schnell

höchstwahrscheinlich geht mir der Schmäh bei den 1000ern am Mittwoch dann eh aus :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CyYoung am 23.09.2013, 16:09:32
Viel Erfolg in Mürzzuschlag. Hab mir die Ergebnisliste von 2012 angesehen. 46 Teilnehmer, die Hälfte aber unter 1:31 im Ziel. Sehr schnelles Starterfeld. Wie lang läufst du eigentlich die langen bei einer Greif HM Vorbereitung?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.09.2013, 16:22:55
es ist der einzige HM, für den mir a) noch knapp 6 Wochen bleiben und ich b) nicht in den November reinkomm, in dem ich das Training zurückfahren werde

die langen Läufe im HM-Plan sind bei Greif 25km lang (mit 0/2/4/6/8/10/0km Endbeschleunigung)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.09.2013, 16:32:54
Wie schnell ist denn bei Dir genau die Endbeschleunigung (HM Tempo? Wenn ja, was nimmt Peter da bei Dir an?) und welche Stufe steht nächstes WE an? 4 Wochen vorm HM sollte es eigentlich 19+6 sein, oder hab ich das falsch verstanden?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.09.2013, 16:53:23
Wie schnell ist denn bei Dir genau die Endbeschleunigung (HM Tempo? Wenn ja, was nimmt Peter da bei Dir an?) und welche Stufe steht nächstes WE an? 4 Wochen vorm HM sollte es eigentlich 19+6 sein, oder hab ich das falsch verstanden?

ja, sollte bis zum HM-Tempo gelaufen werden, wobei interessanterweise in dieser sowie den Folgewochen keine EB im Plan steht (nur in dem überlappenden Plan, der in den August zurückreicht)

Die Vorbereitung umfasst dzt.

intensive DL langsamer als HM-Pace
10 bzw 12k in 4.27
7,5k/10k in 4.14

Wechseltempo (10k 4:38/4:18

Wiederholungsläufe
6x1000/1000 in 3.34-42
4x2000/1000 in 7.46
17x400/200 in 1.30

+ jeweils 25k am Samstag  in 4.48-5.06

Zielzeit sind 1.23.36

EDIT: insgesamt recht abwechslungsreich und eh wieder zwischen 90 und 100km/Woche
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 23.09.2013, 17:12:24
Wie bist du auf Mürzzuschlag gekommen? Nur durch den Termin?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.09.2013, 17:27:49
ja, ansonsten wär's der Herbstmarathon bzw Leopoldilauf geworden
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.09.2013, 19:33:29
Die 400er langesamer als die 1000er find ich etwas überraschend. Klar ist die Pause kurz und es sind relativ viele, aber trotzdem. Gibt es da auch eine Begründung dazu oder nur die Vorgabe?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.09.2013, 20:09:36
Noch eine Frage zu Mürzzuschlag: Weißt Du eigentlich fix dass das eine korrekte HM-Strecke ist? Hab mir grad die Homepage angesehen, da steht zwar 21,1 aber gleichzeitig auch 4 Runden zu 5,2 km und bei Pentek sind es wiederum 5x5270m. Also einmal 21,1, einmal 20,8 und einmal 21,08 aber nach keiner Angabe/Rechnung kommt man exakt auf die 21,0975. Ich weiß, ich bin kleinlich, aber besser als irgendwelche Überraschungen mit ca. Strecken.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.09.2013, 20:50:06
Die 400er langesamer als die 1000er find ich etwas überraschend. Klar ist die Pause kurz und es sind relativ viele, aber trotzdem. Gibt es da auch eine Begründung dazu oder nur die Vorgabe?

Regel 6  "es sollte auf keinen Fall öffentlich über Sinn und Unsinn von bestehenden Regeln diskutiert werden" :)
http://www.youtube.com/watch?v=Ug83sF_3_Ec (http://www.youtube.com/watch?v=Ug83sF_3_Ec)

17x400 machen in erster Linie furchtbar müde - ich denke, es geht primär darum

und was die Streckenlänge betrifft, so weiss ich das im Grunde bei der LCC-Runde aufgrund des wandernden Wendepunkts auch nicht
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.09.2013, 08:03:40
UPDATE: hab gestern beim Veranstalter nachgefragt, die Runde ist 5.27km lang
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 24.09.2013, 09:31:48
...bei Pentek sind es wiederum 5x5270m... ...Also... ...21,08...
:P
 
LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.09.2013, 09:42:41
...bei Pentek sind es wiederum 5x5270m... ...Also... ...21,08...
:P
 
LG Wolf
Die fünfte Runde ist die Sicherheitsrunde, damit ist die Strecke ganz, ganz sicher lang genug  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 24.09.2013, 09:56:32
...bei Pentek sind es wiederum 5x5270m... ...Also... ...21,08...
:P
 
LG Wolf
Die fünfte Runde ist die Sicherheitsrunde, damit ist die Strecke ganz, ganz sicher lang genug  ;D
Genau, wie bei den Regeln zum Kilometerspielzehnkampf! :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2013, 07:50:13
Tag 3: Brooks Green Silence entsorgt, Road X 233 angezogen und 6x1000/1000 gelaufen

Soll: 3.34-3.42
Ist: 3.38/ 3.36/ 3.39/ 3.40/ 3.40/ 3.39

somit schnellste & früheste 1000er Intervalleinheit überstanden

http://www.youtube.com/watch?v=EpWiHvkWSmc (http://www.youtube.com/watch?v=EpWiHvkWSmc)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 25.09.2013, 07:57:41
Super Intervalle!   :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 25.09.2013, 08:00:33
hätten wir dich und deine Intervalle doch nur am Sonntag dabei gehabt  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 25.09.2013, 08:02:15
hätten wir dich und deine Intervalle doch nur am Sonntag dabei gehabt  :)

oder am Samstag  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 25.09.2013, 08:03:47
hätten wir dich und deine Intervalle doch nur am Sonntag dabei gehabt  :)

oder am Samstag  ;)
noch besser 8)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2013, 08:30:30
was war am Samstag?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 25.09.2013, 08:35:39
Na das Oliver am Samstag den Schnitt drücken hätte können (Vorgabe dafür wären 3:29,7) hätte ich euch so sagen können. Heuer war es eh wurscht, Rekorde außer Reichweite, Tagessieg ungefährdet, genügend Leute und um die 5:50 zu knacken hat es gereicht Wolferl auf der letzten Runde ein bisserl zu "motivieren". Wenn sich nächstes Jahr eine richtig schnelle Staffel herausstellen sollte (die Motivation dafür ist ja direkt danach immer größer als direkt davor) wird er eh zwangsverpflichtet. Dann aber mit der Vorgabe x mal 3:19,xx (oder schneller wenn er mag).
Zu den Intervallen am frühen Morgen: Ich hab es selber noch nicht oft probiert, aber bei mir ist der Vorteil in der Früh dass das Risiko sich bei Nummer 1 abzustechen geringer ist. Das reinkommen ist ein bisserl zäher, dafür kommt oft das richtige (konstant im Plan) raus. Sieht aus als wäre es bei Dir nicht ganz anders.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 25.09.2013, 08:35:55
was war am Samstag?
Die Rekordjagd meinen sie.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.09.2013, 08:47:48
was war am Samstag?
Die Rekordjagd meinen sie.

achso... da fallen mir genügend Gründe ein, nach dem letzten Jahr nicht mehr teilzunehmen, mehr möcht ich dazu nicht schreiben

abgesehen davon war mein Samstag aber auch ohne Intervalle im Prater wunderbar
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.09.2013, 21:43:31
Woche beendet, 90km aufgeteilt auf 6 Einheiten - die regenerative Donnerstagseinheit wurde zugunsten regenerativen Rotweintrinkens ersatzlos gestrichen (3x Qualität und 90km müssen genug sein für einen HM)

EDIT: 9h15 Training mit der gleichen Akkuladung (FR 305)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.09.2013, 07:41:46
lustiger Wocheneinstieg die Zweite:
Soll 10km TDL in 3.56-4.02
Ist 10km in 40.02

Überziehen ist (derzeit) 40min nach dem Aufstehen nicht möglich, es dauert 1-2 schnelle KM, bis man sich dem Zieltempo genähert hat.
Man verschenkt zwar 10-15s, bleibt dafür aber von einem eventuellen Trainingsabbruch verschont
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 30.09.2013, 07:58:27
lustiger Wocheneinstieg die Zweite:
Soll 10km TDL in 3.56-4.02
Ist 10km in 40.02

Überziehen ist (derzeit) 40min nach dem Aufstehen nicht möglich, es dauert 1-2 schnelle KM, bis man sich dem Zieltempo genähert hat.
Man verschenkt zwar 10-15s, bleibt dafür aber von einem eventuellen Trainingsabbruch verschont

Toller Wocheneinstieg!  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.09.2013, 09:29:21
Toller Wocheneinstieg!  :)

10km im HM-Tempo sind schlimmer als jede der Greiftreppen, auch wenn die Einheit insgesamt kürzer ist - am 26.10. wissen wir alle mehr
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.09.2013, 09:52:57
Das kann ich voll und ganz bestätigen. Ich bin vorige Woche nur auf 2 Sekunden ans tatsächliche HM-Tempo heran gekommen bei meinem Tempo-10er. Passt schon gut alles in Richtung Mürzzuschlag.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.09.2013, 09:59:29
da bin ich froh, dass nicht nur ich unter der Einheit leide :)

Mittlerweile habe ich, nach einigem hin und her, den richtigen Greifplan bekommen - da spielt es sich anders ab...

aber was soll's, wird schon werden
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.09.2013, 10:19:01
Ich würde das sogar positiv sehen, wenn 10km im Training mühelos deutlich unter HM-Pace geht ist irgendwas am Plan oder den Zielen falsch. Alles was in Richtung halbe Renndistanz im Renntempo geht tut (soll es auch!) immer weh, wurscht ob 10 im HM-Tempo, 20 im M-Tempo oder 400m im 800er-Tempo.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Gantenbein am 30.09.2013, 10:23:32
Ich würde das sogar positiv sehen, wenn 10km im Training mühelos deutlich unter HM-Pace geht ist irgendwas am Plan oder den Zielen falsch. Alles was in Richtung halbe Renndistanz im Renntempo geht tut (soll es auch!) immer weh, wurscht ob 10 im HM-Tempo, 20 im M-Tempo oder 400m im 800er-Tempo.

Genau so ist es....die 10 Kilometer im HM Tempo sind sicherlich eine sehr harte aber auch eine sehr effizente Einheit....und man bekommt einen guten Überblick wo man steht. I mog die Einheit :D !
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 30.09.2013, 10:26:17
Ich würde das sogar positiv sehen, wenn 10km im Training mühelos deutlich unter HM-Pace geht ist irgendwas am Plan oder den Zielen falsch. Alles was in Richtung halbe Renndistanz im Renntempo geht tut (soll es auch!) immer weh, wurscht ob 10 im HM-Tempo, 20 im M-Tempo oder 400m im 800er-Tempo.

Genau so ist es....die 10 Kilometer im HM Tempo sind sicherlich eine sehr harte aber auch eine sehr effizente Einheit....und man bekommt einen guten Überblick wo man steht. I mog die Einheit :D !

heißt das, wenn die 10km weh tun, kann ich das Tempo auch am HM laufen? wahrscheinlich nicht...oder doch?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Gantenbein am 30.09.2013, 10:36:09
Ich würde das sogar positiv sehen, wenn 10km im Training mühelos deutlich unter HM-Pace geht ist irgendwas am Plan oder den Zielen falsch. Alles was in Richtung halbe Renndistanz im Renntempo geht tut (soll es auch!) immer weh, wurscht ob 10 im HM-Tempo, 20 im M-Tempo oder 400m im 800er-Tempo.

Genau so ist es....die 10 Kilometer im HM Tempo sind sicherlich eine sehr harte aber auch eine sehr effizente Einheit....und man bekommt einen guten Überblick wo man steht. I mog die Einheit :D !

heißt das, wenn die 10km weh tun, kann ich das Tempo auch am HM laufen? wahrscheinlich nicht...oder doch?

Bei mir hat das in der Verganheit schon funktioniert....du läufst ja den Zehner aus dem Training raus....und auch wenn du einen Zehner in Hausnummer 4,10 Minuten am Kilometer laufen kannst (im Wettbewerb) tut ein Zehner in 4.23 am Kilometer (im Training) trotzdem weh.....du darfst dich halt auf keinen Fall bei der Einheit zerstören; d.h zwei Tage danach solltest du wieder zisch frisch sein ;D !!!! 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.09.2013, 10:47:44
heißt das, wenn die 10km weh tun, kann ich das Tempo auch am HM laufen? wahrscheinlich nicht...oder doch?

ich denke,dass über die 10km gelaufene Tempo lässt sich eher auf den Halbmarathon umlegen, als das der Greiftreppe (auch der 3-4-5 Treppe), weil man auch den längesten Greifabschnitt immernoch irgendwie in Wunschpace durchdrücken kann, was in weiterer Folge zu recht optimistischen Zielzeitberechnungen führt.

Über 10km und somit ca 40 Minuten klappt das schon nicht mehr ganz so einfacah - speziell ohne externe Motivatoren mit Startnummer (und kurz nach dem Aufstehen)

Sicher könnte man sich auf der zweiten Hälfte auch blau laufen, nur um das Tempo zu halten - aber da sollte ja auch das eigene Tempo- und Körpergefühl dagegenarbeiten
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.09.2013, 10:49:49
Ich würde vermuten es kommt auch ein bisserl darauf an wo die spezifischen Stärken/Schwächen liegen und was man sonst so trainiert. Wenn man relativ hohe Umfänge und lange Einheiten läuft (z.B. in einer Marathonvorbereitung) dann würde ich sagen dass das auf jeden Fall zutrifft. Außerdem kommt es auch darauf an wie man die Einheit konkret aufbaut, ich bin z.B. gelaufen:
3 einlaufen + 10er Tempolauf = 3:52/km
HM = 3:55/km
12 einlaufen + 10er Tempolauf = 3:57/km
Aber insgesamt bekommt man damit schon ganz gute Hinweise wo man liegen könnte.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.09.2013, 11:18:46
3 einlaufen + 10er Tempolauf = 3:52/km
HM = 3:55/km
12 einlaufen + 10er Tempolauf = 3:57/km
Aber insgesamt bekommt man damit schon ganz gute Hinweise wo man liegen könnte.

das entspricht recht genau den Abweichungen, die ich zwischen Greiftreppe und Halbmarathon hatte
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.09.2013, 11:31:38
Auch bei Katrin haut es bis auf 5 Sekunden in etwa hin, ist also relativ unabhängig vom absoluten Tempo. Ein bisschen schwieriger wird es sicher wenn man länger unterwegs ist.
Aus meiner Sicht müssten die Relationen in etwa so sein:
Greif Treppe: zumindest 5 Sekunden unter HM-Tempo
10er im Training: maximal 2-3 Sekunden unter HM-Tempo
10er im Training mit Vorbelastung: maximal HM-Tempo, bei gröberen Vorbelastung nicht mal das.
Also das soll keine Trainingsempfehlung sein sondern eine grobe Standortbestimmung aus hart/grenzwertig gelaufenen Trainingseinheiten für mögliche Wettkampfzeiten. Diverse Trainingspläne würden die Einheiten jeweils langsamer laufen lassen (10er Tempodauerlauf ÜBER HM-Tempo, Greif-Treppe exakt im HM-Tempo) was es vermutlich genauso tut bzw. vernünftiger ist.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.10.2013, 07:53:03
4x 1.500 / 1000, Pace 3.39
unmöglich, das Tempo während der ersten Wiederholung zu erreichen (mehr als 3.45 war nicht drin), die übrigen drei lt. Plan

gleichzeitig der erste Probelauf der kürzlich bestellten und gestern geliferten Road X 155 (€64):
Grip genauso wie vom Bare-X gewohnt, spürbar mehr Dämpfung - das wird mein HM-Schuh in 4 Wochen (beim Bare-X hätte ich Bedenken)


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 02.10.2013, 14:22:59
Warum schaffst du das Tempo auf dem ersten Intervall nicht?
Ich bin gerade beim ersten oft weitaus zu schnell. Ich mach es eigentlich immer so, zuerst warmlaufen mit ein paar strides und etwas Lauf-ABC und dann geht's los.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 02.10.2013, 14:51:46
Weil es um 6:xx in der Früh bei Temperaturen knapp über Null Grad im dunklen (halbdunklen?) war und man da ein bisschen braucht um auf Touren zu kommen? So war es zumindest bei mir die wenigen male die ich versucht habe sehr früh sehr schnell zu laufen. Aber das hatten wir eh schon vorige Woche, grundsätzlich ist das eh der perfekte "Schutz" der sicherstellt eine Trainingseinheit richtig zu laufen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.10.2013, 15:52:24
Warum schaffst du das Tempo auf dem ersten Intervall nicht?
Ich bin gerade beim ersten oft weitaus zu schnell. Ich mach es eigentlich immer so, zuerst warmlaufen mit ein paar strides und etwas Lauf-ABC und dann geht's los.

wieviel Zeit liegt bei Dir zwischen Aufwachen und Loslaufen? Bei mir sind das in der Regel nicht mehr als 30 Minuten, dazu kommen dann ca 2km Einlaufen und ab geht's

Ich find's jetzt nicht weiter tragisch - der Trainingseffekt leidet unter dem ersten, etwas zu langsam gelaufenen Intervall (10s auf 2000m) sicher weniger, als wenn ich mich vollkommen übermotiviert abschiesse und dann nix mehr laufen kann.

Beim 10er Tempolauf am Montag war es ähnlich, da leidet halt die Gesamtzeit ein Bisschen, aber auch das ist nicht weiter tragisch 40:02 vs. 39.50 machen auch keinen großen Unterschied
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 02.10.2013, 15:55:22
Ich lauf zwar nie in der Früh, daher kann ich da nicht mitreden, aber ich finde generell, dass das erste Intervall immer zu den härtesten gehört. Da fällt's mir oft schwer die Zielpace zu laufen. Danach wird's geringfügig besser, bis es gegen Ende wieder hart wird.
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 02.10.2013, 16:04:04
 
 
als ich letztes jahr noch intervalle gemacht habe, war bei mir der erste auch immer langsamer als die anderen.
 
die entscheidenden faktoren waren da sicher auch dunkelheit (am donaukanal gibt's doch einige bodenschwellen die nicht gut zu sehen sind) und "noch am aufwachen sein" :).
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 02.10.2013, 16:40:58
Alles klar, peace Bruder  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.10.2013, 23:07:22
Morgen dann lustiges Programm:
anstatt 25km mit EB gibts einen 10-12km Vor-Frühstückslauf sowie den Höhenstrassenlauf

inkl. Ein-/Auslaufen sollten sich 25-30km ausgehen, davon ca 14 eben richtig flott - ein ganz normaler Samstag eben
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.10.2013, 23:10:48
Ist das eine Empfehlung vom Peter oder eine eigene Modifikation? Weil ich hätte das entweder am Stück gemacht (aber dann eher als Marathonvorbereitung und nicht für einen HM) oder "nur" den Höhenstraßenlauf und dafür am Sonntag einen ruhigen langen (für HM tut es da sicher auch 20km). Der Höhenstraßenlauf ist ja doch 2/3 der Zieldistanz.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.10.2013, 23:21:19
ich hab nächste Woche Samstag Firmenklausur in Altaussee, da fall ich ohnehin um den 25er
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.10.2013, 05:30:43
so kurz nach dem Aufstehen erscheint mir Deine gestrige Idee garnichtmehr so abwegig
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.10.2013, 11:16:22
kurze Samstagsnachbereitung:

7km lockeres Dahintraben vor dem Frühstück, bei dem sich das Tempo die letzten beiden km wieder knap unter 5min eingependelt hat. Danach dann, im Nachhinein betrachtet zu viel, Frühstück und kurz vor 12 Abfahrt in Richtung Marswiese.

Nach knapp einer Stunde gemeinschaftlichen Frierens mit Mister und Pizzipeter ging's dann in Richtung Start zum Einlaufen - leider hat sich dort mein Magen bereits zum ersten Mal bemerkbar gemacht.
Auf dem ersten Km wollte ich nur verhindern, mich zu zerstören und bin deswegen den Bergab-Abschnitte nicht schneller als 3.40 gelaufen, schlussendlich waren es dann 3.51 für km 1, wobei der Magen jetzt schön langsam ungut auffiel.

Auf km 3/4/5 konnte ich bergab noch auf die vor mir liegenden Läufer aufholen und diese überholen, doch am folgenden Bergaufstück war dann an Laufen nicht mehr zu denken, also nix wie in den Wald.... danach ging's mit angezogener Handbremse weiter bergauf, bis ich irgendwo zwischen km8 und 9 erneut in den Wald abbiegen musste - schade, aber in dem Fall wohl die Folge meines Frühstücks...

auf den folgenden knapp 6km bis ins Ziel konnte ich dann noch einige Läufer überholen und nach 1:01:22 die Ziellinie überqueren. Die Nettozeit ohne Pausen lt. meiner Uhr betrug 55.31, die schnellste Dame, die zum Zeitpunkt meiner ersten Pause noch hinter mir war, kam mit 54:49 ins Ziel. Nachdem unsere HM-Bestzeiten recht ähnlich sind, wäre gestern vermutlich auch eine hohe 54er/ niedrige 55er Zeit drin gewesen.

Aber hätt-i-war-i zählt in dem Fall leider nix, somit bleibt es bei einer guten Trainingseinheit.
Die Road X155, die bisher lediglich während der Intervalle am Mittwoch zum Einsatz kamen, haben ihre Bewährungsprobe bestanden: bergab auf Kopfsteinpflaster absolut problemlos und auch heute ohne Nachwirkungen

Nebenbei gibt's jezt auch halbwegs brauchbare 800m fürs KM-Spiel - der schnellste KM gestern ging in 3.28 weg
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.10.2013, 14:30:45
 
was für ein frühstück war das denn?
es gibt übrigens wieder ein typisches oliver-foto :D :D :D
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CyYoung am 06.10.2013, 14:42:22
Lustig war die Altersverteilung: Der 3. der M30 war hinter dem 12. der M40. Du wärst also ganz locker aufs Stockerl gelaufen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 06.10.2013, 14:52:15
Zitat
Nebenbei gibt's jezt auch halbwegs brauchbare 800m fürs KM-Spiel - der schnellste KM gestern ging in 3.28 weg
Flach????
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.10.2013, 14:56:27
Lustig war die Altersverteilung: Der 3. der M30 war hinter dem 12. der M40. Du wärst also ganz locker aufs Stockerl gelaufen.

das liegt aber nur an den 5er Schritten - in der M35 waren nocheinmal 5-6 Schnellere
aber egal, AK-Wertungen brauch ich keine


was für ein frühstück war das denn?

ganz normal, Weckerl, Wurst, Käse... zeitlich wohl zu knapp vorm Lauf und/oder zu viel davon


es gibt übrigens wieder ein typisches oliver-foto :D :D :D

wo?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.10.2013, 14:59:16
 
bei den forums-fotos bzw. dachte ich, dass du der in der gelben jacke bzw. im gelben shirt bist.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mister am 06.10.2013, 16:05:57

bei den forums-fotos bzw. dachte ich, dass du der in der gelben jacke bzw. im gelben shirt bist.
Ist er auch. Ich hab noch überlegt, ob ich es raufladen soll, aber das musste schon sein. ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 06.10.2013, 16:10:57

bei den forums-fotos bzw. dachte ich, dass du der in der gelben jacke bzw. im gelben shirt bist.
Ist er auch. Ich hab noch überlegt, ob ich es raufladen soll, aber das musste schon sein. ;)
;D ;D ;D  na klar, ein lauf mit oliver ohne ein typisches oliver-foto... da würde etwas fehlen :D!
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.10.2013, 09:25:04
und weiter geht's mit Greif Woche 3

Soll: 6x1000/1000 in 3.34
Ist: 0km in 0:00:00

Ich war zwar um 5.15 auf, an Laufen war allerdings nicht zu denken. Alle Dinge, mit denen ich eigentlich gestern gerechnet habe, sind heute aufgetreten: extrem paniert + Muskelkater vom Bergablaufen. Seltsam, dass das alles erst am Montag auftritt, aber was soll's - immerhin trainiere ich jetzt seit dem Rennsteig ~4 Monate nach Plan, da wird mich diese eine, ausgefallene Einheit sicher nicht meinen Halbmarathon in 3 Wochen (26.10.) kosten.

Am Mittwoch wäre erneut ein TDL im HM-Tempo dran, ich hätte daher prinzipiell 2 Möglichkeiten:
entweder die Einheit von heute ersatzlos streichen und normal weitertrainieren oder aber den Plan um einen Tag nach vorne zu verschieben, und die heutige Einheit morgen zu laufen, den TDL am Donnerstag und den langen Lauf am Sonntag zu machen, was recht gut zur Firmenveranstaltung passen würde, die dem langen Lauf am Samstag im Weg steht
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 07.10.2013, 09:38:32
Ich war zwar um 5.15 auf, an Laufen war allerdings nicht zu denken. Alle Dinge, mit denen ich eigentlich gestern gerechnet habe, sind heute aufgetreten: extrem paniert + Muskelkater vom Bergablaufen. Seltsam, dass das alles erst am Montag auftritt
hinsichtlich des muskelkaters erkläre ich mich solidarisch :D. dass er am 2. tag erst richtig rauskommt, ist normal.
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 07.10.2013, 09:49:29
Muskelkater am 2ten Tag ist sicher normal, vor allem wenn das Rennen erst am NM war. Das gröbste sollte 24 bis 72 Stunden nach dem Rennen sein bzw. danach vorbei sein (da wäre bei Dir eher morgen am Abend und nicht zwingend schon in der Früh). Sei froh dass das heute in der Früh eine eindeutige Sache war und Du nicht mal herum probiert hast und dabei mehr Schaden als Nutzen angerichtet hast. Ein paar Tage Tempotraining-Ausfall sind halt der Preis den man zahlt wenn man Wettbewerbe läuft (noch dazu bergab Wettkämpfe), das haben andere schon viel schmerzhafter erlebt und im Endeffekt ist es trotzdem beim Hauptwettkampf was gutes geworden. Ich erinnere nur an den Herrn dogrun der vorigen Sommer eine Woche nach RudLTG gerade mal 1:27 am HM geschafft hat ob der Zerstörung vom bergab laufen und dann nochmal 4 Wochen später trotzdem 2:54 in Berlin gelaufen ist.
Zuviel herumschieben würde ich nicht, die 6x1000 in 3:34 hast am Sa sicher (zumindest in etwa) eh nebenbei vorab erledigt.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: BallOfSunshine am 07.10.2013, 09:50:16
Ich war zwar um 5.15 auf, an Laufen war allerdings nicht zu denken. Alle Dinge, mit denen ich eigentlich gestern gerechnet habe, sind heute aufgetreten: extrem paniert + Muskelkater vom Bergablaufen. Seltsam, dass das alles erst am Montag auftritt
hinsichtlich des muskelkaters erkläre ich mich solidarisch :D . dass er am 2. tag erst richtig rauskommt, ist normal.

Ich auch - und dabei hab ich nur zugeschaut  :o . Muss das ein anspruchsvoller Lauf sein, wenn man sogar vom Zuschauen und Anfeuern fertig ist. ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mister am 07.10.2013, 10:00:12
Bin ganz verwundert, dass mich der Muskelkater (noch) nicht erwischt hat. Nach dem Schneeberglauf im Juli konnte ich fast nicht mehr gehen, war aber doch etwas heftiger als am Sa.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 07.10.2013, 10:18:16
Ich war zwar um 5.15 auf, an Laufen war allerdings nicht zu denken. Alle Dinge, mit denen ich eigentlich gestern gerechnet habe, sind heute aufgetreten: extrem paniert + Muskelkater vom Bergablaufen. Seltsam, dass das alles erst am Montag auftritt
hinsichtlich des muskelkaters erkläre ich mich solidarisch :D . dass er am 2. tag erst richtig rauskommt, ist normal.

Ich spür zwar meine Füße ein bisschen, aber mir gehts wie Michael, ich bin verwundert, wie wenig Muskelkater ich hab...
 
liegt sicher am roten Hasen  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.10.2013, 10:19:00
Bin ganz verwundert, dass mich der Muskelkater (noch) nicht erwischt hat. Nach dem Schneeberglauf im Juli konnte ich fast nicht mehr gehen, war aber doch etwas heftiger als am Sa.

ganz ohne? Das dahintersteckende Geheimnis würde ich gerne erfahren - die Schuhe fallen als möglicher Grund diesmal ja aus :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 07.10.2013, 10:40:15
Bin ganz verwundert, dass mich der Muskelkater (noch) nicht erwischt hat. Nach dem Schneeberglauf im Juli konnte ich fast nicht mehr gehen, war aber doch etwas heftiger als am Sa.

ganz ohne? Das dahintersteckende Geheimnis würde ich gerne erfahren - die Schuhe fallen als möglicher Grund diesmal ja aus :)
:D eher an einer guten bergablauftechnik. ulrich hat auch keinen muskelkater und der lässt es rollen :D.
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mister am 07.10.2013, 11:05:11
Bin ganz verwundert, dass mich der Muskelkater (noch) nicht erwischt hat. Nach dem Schneeberglauf im Juli konnte ich fast nicht mehr gehen, war aber doch etwas heftiger als am Sa.

ganz ohne? Das dahintersteckende Geheimnis würde ich gerne erfahren - die Schuhe fallen als möglicher Grund diesmal ja aus :)
Tatsächlich ganz ohne.
Ich spüre nur ein wenig meine Waden im unteren Bereich. Das hängt aber mit den Schuhen zusammen und nicht mit der Strecke. Das hatte ich nach der Wachau auch. Aber die Oberschenkel sind frei.
Vielleicht auch wegen dem 5er von gestern. Hat das ganze aufgelockert.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 07.10.2013, 11:05:34
Kein Geheimnis, nur Zufall. Bei mir hängt der Grad und die Dauer muskulärer Paniertheit weder eindeutig von der Belastungsdauer (Zeit oder Distanz), dem Gefälle oder der Geschwindigkeit (absolut oder relativ) ab. Klar braucht es einen außergewöhnlichen Reiz aus diesen vier Kategorien, aber eine wirkliche Systematik (und damit Planbarkeit wenn man es ausschließen will) konnte ich noch nicht feststellen. Konkret hab ich muskulär den Business Run mehr gespürt als die Wachau (obwohl 5 mal so lang) oder die Rekordjagd (1,5 mal so lang bei 10Sekunden/km höheren Tempo) oder den Schneeberglauf (moderates Tempo aber 1200 negative Höhenmeter).
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.10.2013, 11:23:17
:D eher an einer guten bergablauftechnik. ulrich hat auch keinen muskelkater und der lässt es rollen :D .

grad bergab bin ich in der Regel schneller als die Leute, die in der Ebene mein Tempo laufen - deswegen hätt ich die Bergablauftechnik eher gut eingeschätzt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 07.10.2013, 11:36:18
:D eher an einer guten bergablauftechnik. ulrich hat auch keinen muskelkater und der lässt es rollen :D .

grad bergab bin ich in der Regel schneller als die Leute, die in der Ebene mein Tempo laufen - deswegen hätt ich die Bergablauftechnik eher gut eingeschätzt
ok, ich hätte dann noch "frieren vor dem start" anzubieten. vielleicht ist man noch nicht so aufgewärmt wie man sein sollte und das ist mitsamt bergab zuviel?
ich habe mir beim nightrun gleich den ersten muskelkater der letzten woche geholt. auch wenn ich in den letzten monaten nie schnell gelaufen bin, war der eigentlich für das tempo "zuviel". dort war mir auch zu kalt :).
aber du hast dich vermutlich auch besser aufgewärmt als ich :).
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.10.2013, 11:44:36
aber du hast dich vermutlich auch besser aufgewärmt als ich :) .

weiss ich nicht, es waren jedenfalls 1,5km in Rennrichtung und wieder zurück, also insgesamt 3km + 3 Steigerer danach
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 07.10.2013, 11:48:30
aber du hast dich vermutlich auch besser aufgewärmt als ich :) .

weiss ich nicht, es waren jedenfalls 1,5km in Rennrichtung und wieder zurück, also insgesamt 3km + 3 Steigerer danach
ok, das fällt dann auch weg :D
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mister am 07.10.2013, 12:07:43
aber du hast dich vermutlich auch besser aufgewärmt als ich :) .

weiss ich nicht, es waren jedenfalls 1,5km in Rennrichtung und wieder zurück, also insgesamt 3km + 3 Steigerer danach
ok, das fällt dann auch weg :D
Im Vergleich ganz sicher. Bei mir waren es ca. 1,2km gesamt ohne echten Steigerer.
Aber mir war beim Warten angenehm war (war auch dick genug angezogen)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2013, 07:47:44
Heute erster Laufversuch, absichtlich ohne auf die Uhr zu schauen - die ersten 5 KM-Splits sagen ohnehin alles

5:36, 5:28, 5:24, 5:18, 5:22

die kurzen Bergabstücke bei den Radfahrer-Unterführungen entlang der Donau fühlten sich nicht wirklich gut an und wirklich rund wurde die Geschichte bis zum Schluss nicht.
Im Zweifelsfall verschiebe ich den morgigen TDL auf Donnerstag
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 08.10.2013, 08:37:29
Heute erster Laufversuch, absichtlich ohne auf die Uhr zu schauen - die ersten 5 KM-Splits sagen ohnehin alles

5:36, 5:28, 5:24, 5:18, 5:22

die kurzen Bergabstücke bei den Radfahrer-Unterführungen entlang der Donau fühlten sich nicht wirklich gut an und wirklich rund wurde die Geschichte bis zum Schluss nicht.
Im Zweifelsfall verschiebe ich den morgigen TDL auf Donnerstag

autsch, da hat es dich ja ordentlicher erwischt als mich (meiner ist schon weg) auf jeden fall auf donnerstag verschieben.
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 08.10.2013, 08:44:50
auf jeden fall auf donnerstag verschieben.
Warum fix verschieben? Fix damit rechnen würde ich morgen auch nicht, aber morgen ist der vierte Tag danach, da sind die Chancen nicht so schlecht dass das bis dahin geh.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 08.10.2013, 08:50:22
auf jeden fall auf donnerstag verschieben.
Warum fix verschieben? Fix damit rechnen würde ich morgen auch nicht, aber morgen ist der vierte Tag danach, da sind die Chancen nicht so schlecht dass das bis dahin geh.

nur zwischen es geht und es ist sinnvoll liegen manchmal welten :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2013, 09:00:16
das merk ich dann morgen während der ersten 2km eh recht schnell, bin aber prinzipiell zuversichtlich, dass es morgen was wird
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 08.10.2013, 09:13:16
das merk ich dann morgen während der ersten 2km eh recht schnell, bin aber prinzipiell zuversichtlich, dass es morgen was wird
Das mein ich auch.
Heidi - 3 HMs in 8 Wochen auf PB laufen zu wollen (bzw. bei Nummer 3 die von Nummer 1 weiter unterbieten wollen) ist per Definition nicht vernünftig im engeren Sinn sondern mit der Brechstange. Gleichzeitig sind die die immer nur verschieben und regenerieren sicher nicht die denen so was gelingt. Wäre Oliver ein vernünftiger um seine Gesundheit besorgter Mitbürger bräuchte er dazu nicht täglich um 6:00 durch die Gegend laufen. Ponyhof ist ja eh ok, aber Zwangsponyhof für alle ist um nix besser als Bootcamp für alle.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 08.10.2013, 09:15:31
Ponyhof ist ja eh ok, aber Zwangsponyhof für alle ist um nix besser als Bootcamp für alle.
Danke für diesen schönen Satz! :)  :-*
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 08.10.2013, 09:16:21
[Wäre Oliver ein vernünftiger um seine Gesundheit besorgter Mitbürger bräuchte er dazu nicht täglich um 6:00 durch die Gegend laufen.

na dann ist er eh spätaufsteher :D
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2013, 09:26:55
mit Vernunft alleine ist vermutlich noch niemand schneller geworden
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 08.10.2013, 10:36:44
mit Vernunft alleine ist vermutlich noch niemand schneller geworden
So schauts aus! Und wenn man sich dabei mal verletzt, who cares, ist ja nicht so das jemand der langsam läuft immer Gesund bleibt.

das merk ich dann morgen während der ersten 2km eh recht schnell, bin aber prinzipiell zuversichtlich, dass es morgen was wird
Das mein ich auch.
Heidi - 3 HMs in 8 Wochen auf PB laufen zu wollen (bzw. bei Nummer 3 die von Nummer 1 weiter unterbieten wollen) ist per Definition nicht vernünftig im engeren Sinn sondern mit der Brechstange. Gleichzeitig sind die die immer nur verschieben und regenerieren sicher nicht die denen so was gelingt. Wäre Oliver ein vernünftiger um seine Gesundheit besorgter Mitbürger bräuchte er dazu nicht täglich um 6:00 durch die Gegend laufen. Ponyhof ist ja eh ok, aber Zwangsponyhof für alle ist um nix besser als Bootcamp für alle.
Danke Georg!!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.10.2013, 10:59:43
So schauts aus! Und wenn man sich dabei mal verletzt, who cares, ist ja nicht so das jemand der langsam läuft immer Gesund bleibt.

naja, verletzt war ich eigentlich noch nie - 2001 war ich einmal am rechten Knie bedient, aber das hatte andere Gründe (ein Autoreifen der Streckenbegrenzung war im Weg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 08.10.2013, 11:27:38
So schauts aus! Und wenn man sich dabei mal verletzt, who cares, ist ja nicht so das jemand der langsam läuft immer Gesund bleibt.

naja, verletzt war ich eigentlich noch nie - 2001 war ich einmal am rechten Knie bedient, aber das hatte andere Gründe (ein Autoreifen der Streckenbegrenzung war im Weg)
Das ist natürlich noch besser, zeigt das du es nicht übertreibst!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.10.2013, 07:52:46
10km - Pace-Vorgabe 3.56

4km lang probiert und eingehalten, danach dann der vorzeitige Abbruch
nach 1km Trabpause waren dann weitere 7km in 3.58-4.00 trotz der Vorgeschichte kein grobes Problem

wirklich aussagekräftig ist die Einheit jetzt zwar nicht, allerdings war sie (hoffentlich) auch nicht ganz umsonst
Die Beine waren auffällig unauffällig und beim nächsten Tempolauf in der früh werde ich bewusst den gesamten 1.km langsamer laufen und erst dann steigern.
Die 2s Unterschied können ja nicht dafür verantwortlich sein, dass die 2.Teilstrecke, die deutlich länger war, weit einfacher zu schaffen ist

Insgesamt gehe ich davon aus, dass sich im Bereich der Schwelle nicht wirklich viel tun wird bis zum 26., allerdings sollten die 25km Läufe, von denen ich im Sommer keine hatte (lediglich eine Einheit Mitte August von ca 26km, der Rest nicht länger als 15km) hinten raus was bringen (hoffentlich)

Am Samstag gibt's 25km mit 8km EB, danach bin ich klüger
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 09.10.2013, 09:17:02
Ich glaub die 2-4 Sekunden können es schon durchaus sein, in dem Tempobereich (2 bis 6 Sekunden unter HM-PB Tempo) spür ich jede Sekunde. Dazu kommt dann noch eine gewisse Unschärfe beim Forerunner (vllt war bei den ersten vier km doch einer dabei der eher bei 3:50 real war und das ist dann halt doch schon deutlich unter HM-Pace) und es geht sich einfach nimmer aus. Den ersten Kilometer langsamer laufen ist sicher keine blöde Idee, in der Früh (vor allem so früh!) würde ich vermutlich den ersten Tempodauerlauf Kilometer gegen zwei M-Pace Kilometer zum reinkommen tauschen. Im konkreten Fall also einlaufen + 2km zu 4:10-4-15 + 9km zu 3:58 oder 59. Von der Gesamtbelastung/Trainingseffekt her sollte das ziemlich ghupft wie ghatscht sein.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.10.2013, 09:18:27
Heute 17km E-Pace bei angenehmen 12 Grad, morgen dafür erst (wenn überhaupt) am Abend

Eigentlich wollte ich ja in der Früh laufen und dann gemütlich in Richtung Altaussee fahren, wo das Programm um 14.00 beginnt und voraussichtlich bis 20.00 dauert - leider ist mir da jetzt ein Wien-Termin von 8-9.00 dazwischengekommen, somit kein Laufen in der Früh, dafür Autofahren...vielleicht regnet es ja eh, dann wär der Ausfall zu verschmerzen

Gibt's in Altaussee interessante Laufstrecken, die 17 + 8EB tauglich sind? Wenn ja, würd ich den 25er gleich dort laufen und erst dann heimfahren (hab prinzipiell am Samstag kein Programm ausser Frühstück und Heimfahren)


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 10.10.2013, 09:29:34
..

Gibt's in Altaussee interessante Laufstrecken, die 17 + 8EB tauglich sind? ..
Ich bin mir zwar hinsichtlich der Topographie nicht ganz  sicher, aber die Landschaft ist ja herrlich! Ein bisserl beneid ich Dich  um den Lauf!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.10.2013, 09:35:32
ich befrag zwischenzeitlich einmal den Herrn Google

EDIT:
schaut ganz brauchbar aus
http://www.biketours4you.at/wandern_berge_huetten_alm_see_oed01747dcb54c6d0751bceca6c8fb7d57/steiermark_wandern_berge_huettenfcaf283657ce1d64de9f8cbd6840f1ad/wandern_altausseersee_laufen_alt485f93caccf0d667448fea089f2bc369.php (http://www.biketours4you.at/wandern_berge_huetten_alm_see_oed01747dcb54c6d0751bceca6c8fb7d57/steiermark_wandern_berge_huettenfcaf283657ce1d64de9f8cbd6840f1ad/wandern_altausseersee_laufen_alt485f93caccf0d667448fea089f2bc369.php)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: uschi61 am 10.10.2013, 16:07:15
ich befrag zwischenzeitlich einmal den Herrn Google

EDIT:
schaut ganz brauchbar aus
http://www.biketours4you.at/wandern_berge_huetten_alm_see_oed01747dcb54c6d0751bceca6c8fb7d57/steiermark_wandern_berge_huettenfcaf283657ce1d64de9f8cbd6840f1ad/wandern_altausseersee_laufen_alt485f93caccf0d667448fea089f2bc369.php (http://www.biketours4you.at/wandern_berge_huetten_alm_see_oed01747dcb54c6d0751bceca6c8fb7d57/steiermark_wandern_berge_huettenfcaf283657ce1d64de9f8cbd6840f1ad/wandern_altausseersee_laufen_alt485f93caccf0d667448fea089f2bc369.php)

ich kenne den rundweg um den altausseersee vom sommerurlaub. bin ihn aber nur gegangen. wunderschöne landschaft, unterschiedlicher untergrund, teilweise wurzeln, ziemlich eben. die längeangabe stimmt in etwa. viel spaß und genieß die gegend!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.10.2013, 16:34:20

ich kenne den rundweg um den altausseersee vom sommerurlaub. bin ihn aber nur gegangen. wunderschöne landschaft, unterschiedlicher untergrund, teilweise wurzeln, ziemlich eben. die längeangabe stimmt in etwa. viel spaß und genieß die gegend!

Danke für die Rückmeldung - ich werd den Weg, sofern sich nicht noch Alternativen auftun, eh 3x und bei Tageslicht laufen, da sollte zumindest auf den ersten 17km genug Zeit zum Schauen bleiben
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 10.10.2013, 17:34:58

ich kenne den rundweg um den altausseersee vom sommerurlaub. bin ihn aber nur gegangen. wunderschöne landschaft, unterschiedlicher untergrund, teilweise wurzeln, ziemlich eben. die längeangabe stimmt in etwa. viel spaß und genieß die gegend!

Danke für die Rückmeldung - ich werd den Weg, sofern sich nicht noch Alternativen auftun, eh 3x und bei Tageslicht laufen, da sollte zumindest auf den ersten 17km genug Zeit zum Schauen bleiben

Also wir haben in August unser Runtasia Aktiv-Wochenende im Ausseer Land verbracht und sind rund um den Altaussee gelaufen - ist super schön zum Laufen. Alternativ gäbe es noch die Seeumrundung Grundlsee (wenn dir der nicht zu weit entfert ist); die ist ca. 14 bzw. 18km lang, je nachdem welche Strecke du nimmst. Wir sind die längere gelaufen, die geht durch die Botanik mit immer a bissl rauf und runter, ist dafür aber wirklich eine wunderschöne Strecke.
Auch von mir viel Spaß!  :) 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.10.2013, 17:24:59
um es kurz zu machen: nachdem in Altaussee schon der Winter zu Besuch ist, habe ich mir das frühmorgendliche Herumeiern auf gefrorenem Untergrund erspart und bin heute Nachmittag, bei knapp 20 Grad, meine 17 + 8EB gelaufen

die ersten 17 nicht der Rede wert, die 8 EB teilweise voll gegen die Windböen - ich habe deshalb extra drauf verzichtet, während der 8km auf die Uhr zu schauen
Überraschenderweise wurden es trotz der eher schlechten Bedingungen 31:42 und somit 3:58/km - mein Gesichtsausdruck während der EB dürfte heute besonders freudig gewesen sein, wenn es nach den Reaktionen der entgegenkommenden Fußgänger und Radfahrer geht

auf jeden Fall stimmt die heutige Einheit positiv

noch 2 Wochen....
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.10.2013, 20:35:06
grad noch dem Hungerast entkommen - unter Tags (zu) wenig essen und am
Abend 1000@3.34, 2000@3.41, 3000@3.49
und 4000@3.56 zu laufen ist keine besonders
gute Idee
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 14.10.2013, 20:46:36
Hauptsache ein brauchbarer 1000er für's km-Spiel war dabei. Ich nehme an das absteigende Tempo war so vorgesehen? Weil für über motiviert gestartet wäre es dann doch ein bisserl gar schnell.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.10.2013, 21:17:46
das Tempo war laut Vorgabe von Papa Greif und der erste 1000er in 3:32

das wird auch der schnellste der Woche bleiben.

Mittwoch 12k Tdl und Samstag 15+10EB
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 14.10.2013, 21:23:39
Klingt echt ein bisserl nach mit der Brechstange, aber beim HM kann das schon funktionieren. Ich darf ja "leider" nicht mehr. :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.10.2013, 07:50:52
Mittwoch ist TDL-Tag:
nach 5km leider erster Zwischenstopp , nach einer kurzen Gehpause dann weiter, bei km7 der nächste Zwischenstopp - eigentlich wollt ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr laufen, anstandshalber hab ich noch auf 10 verlängert

Die Probleme waren die Gleichen wie beim Höhenstrassenlauf, dürften also an der kurzen Zeitdauer zwischen Frühstück und intensiver Belastung liegen. Noch früher als 5 möcht ich eigentlich nicht auftstehen, daher sollte ich in der Zukunft einmal Gels zum Frühstück probieren (vor den normalen Dauerläufen esse ich nichts und hab auch keine derartigen Probleme, nüchterne TDL oder Intervalle gehen auf Dauer aber sicher nicht gut)

was bleibt sind netto 39:22 für 10km ohne Aussagekraft, weil einerseits mit 2 Gehpausen und andererseits mit angezogener Handbremse gelaufen - die 15+10 am Samstag sollten aussagekräftiger sein

die PS scheinen ja da zu sein, doch leider bekomm ich sie (im Training) derzeit nicht auf den Boden


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 16.10.2013, 07:56:18
Nüchtern TDL oder Intervalle gehen grundsätzlich schon problemlos, allerdings sicher nicht wenn man komplett leer ist. Aber das Frühstück einfach auf den Vorabend vorziehen (+100g Kohlenhydrate am Abend, egal wie der sonstige Speiseplan aussieht) funktioniert schon. Im Zweifelsfall ist das einfach eine gute 1/3 Packung Soletti um 21:00 Uhr. Wenig/nicht Abendessen plus nüchtern in der früh intensiv laufen geht sicher nicht.


Wobei es eh schon wurscht ist, weil diese Saison sollte ja nix mehr zu wildes unter der Woche in der Früh anstehen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 16.10.2013, 08:01:44
was bleibt sind netto 39:22 für 10km ohne Aussagekraft, weil einerseits mit 2 Gehpausen und andererseits mit angezogener Handbremse gelaufen - die 15+10 am Samstag sollten aussagekräftiger sein

deine PB auf 10 km ist 39:16
und dann läufst du im Training, mit Pausen 39:22 ?
Da rebelliert auch der stärkste Magen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 16.10.2013, 08:03:51
Mittwoch ist TDL-Tag:
nach 5km leider erster Zwischenstopp , nach einer kurzen Gehpause dann weiter, bei km7 der nächste Zwischenstopp - eigentlich wollt ich zu dem Zeitpunkt nicht mehr laufen, anstandshalber hab ich noch auf 10 verlängert

Die Probleme waren die Gleichen wie beim Höhenstrassenlauf, dürften also an der kurzen Zeitdauer zwischen Frühstück und intensiver Belastung liegen. Noch früher als 5 möcht ich eigentlich nicht auftstehen, daher sollte ich in der Zukunft einmal Gels zum Frühstück probieren (vor den normalen Dauerläufen esse ich nichts und hab auch keine derartigen Probleme, nüchterne TDL oder Intervalle gehen auf Dauer aber sicher nicht gut)

was bleibt sind netto 39:22 für 10km ohne Aussagekraft, weil einerseits mit 2 Gehpausen und andererseits mit angezogener Handbremse gelaufen - die 15+10 am Samstag sollten aussagekräftiger sein

die PS scheinen ja da zu sein, doch leider bekomm ich sie (im Training) derzeit nicht auf den Boden

verstehe ich das richtig, du frühstückst vor dem morgenlauf?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 16.10.2013, 08:17:56
ich machte meine morgenintervalle immer nüchtern.....
aber du ist oliver! ;)

LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 16.10.2013, 08:19:50
ich machte meine morgenintervalle immer nüchtern.....
aber du ist oliver! ;)

LG Wolf

...ich hab bei meinen wenigen Morgenintervallen immer gegessen...aber ich kann bis eine Stunde vorher relativ viel essen  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 16.10.2013, 08:24:47
ich machte meine morgenintervalle immer nüchtern.....
aber du ist oliver! ;)

LG Wolf

...ich hab bei meinen wenigen Morgenintervallen immer gegessen...aber ich kann bis eine Stunde vorher relativ viel essen  ;)

ich könnte das nie, daher gibt's so gut wie immer nüchterne morgenläufe (auch als ich noch intervalle gemacht habe).
 
@oliver: wenn du wirklich etwas essen willst, dann ist das mit dem gel einen versuch wert.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 16.10.2013, 08:55:46
Wie gesagt, soweit ich das zwischen den Zeilen verstanden habe (auch die Rückmeldung nach den letzten Intervallen) geht es nicht um nüchtern oder nicht nüchtern laufen (weil nüchtern läuft er ja eh normal die Sachen in der Früh) sondern darum genug Energie für intensive Einheiten zu haben aber keine unnötige Energie im Wochenverlauf zu sich zu nehmen. Gewichtsoptimierung und hartes Training sind grundsätzlich schwierig vereinbar, meist geht das eine zu Lasten des anderen bzw. ist es vllt sinnvoller die beiden Schwerpunkte gegengleich zu setzen. Aber wir sind ja hier bei der Brechstangenmethode und da kann man nur schauen wie man die Brechstange am besten ansetzt.
Lockerer Dauerlauf nüchtern geht, für 10 km TDL braucht es Zusatzenergie. Das sind realistischer Weise maximal 400kcal zusätzlich oder eben 100g Kohlenhydrate. Wenn das direkt davor über Frühstück nicht funktioniert geht halt einfach entweder wie Oliver meint über Gel, flüssig (entspricht ja nur einem Liter Cola ) oder eben in dem man den Mehrbedarf schon am Vorabend zuführt. Ich würde der Einfachheit halber (und hab das bisher immer so gehandhabt) einfach vor intensiven Einheiten am Abend mehr essen. Damit haben bei mir auch 35er in der Früh nüchtern funktioniert ohne Energiezufuhr.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 16.10.2013, 09:08:27
das verträgt eventuell auch nicht jeder. kann zu unerholsamen schlaf führen und einem blutzuckerspiegel der sich nicht recht auskennt. dann kann man eventuell sogar ein richtiges loch im bauch in der füh haben obwohl man abend viel gegessen hat :).
 
10 km TDL sollten eigentlich auch ohne frühstück funktionieren.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 16.10.2013, 09:16:24
Natürlich, aber siehe Posting von oliver am Montag zu den Intervallen. Irgendwann muss man halt essen wenn man Leistung bringen will. Wie gesagt, man kann fast alles nüchtern laufen, es hängt halt nur von der allgemeinen Ernährung (ins besondere eben am Vortag) und der Intensität ab. Kein Frühstück, kein (ausreichendes) Abendessen und intensives Laufen am morgen wird nicht funktionieren, an einer der Schrauben wird man in irgendeiner Form drehen müssen. Das kann die Art des Frühstücks, des Abendessens oder die Intensität der Laufeinheit sein (was für mich aber in der direkten HM-Vorbereitung die schlechteste Option wäre, bei Ultras sieht es vllt sogar anders aus).
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.10.2013, 09:21:48
Danke für die Zusammenfassung!

Ich hab unter Tags teilweise Probleme, die notwendigen Mengen zu mir zu nehmen, um am Abend intensiv trainieren zu können (siehe vorgestern). Wenn jetzt zusätzlich noch ein 16km Lauf am Dienstag Abend dazukommt und ich am Mittwoch bereits hungrig aufwache, dann brauch ich mich nicht nüchtern und vorsätzlich mit einem sub40 10er ins Aus befördern.

Essen am Abend ginge schon, wenn auch schwierig, weil ich da eigentlich schlafen und nicht verdauen möchte.

Bei 24h zwischen 2 Einheiten ist das relativ egal, da hatte ich auch keinerlei Probleme in den letzten Wochen (das war heute ja nicht die erste intensive Einheit in aller Frühe).
Der Hunger ist bei den lockeren Läufen garkein Problem - mehr als einen Kaffee (ohne Milch&Zucker) und einen halben bis 3/4 Liter Wasser gibt es da zum Frühstück nicht.

Bei den Wochenendeinheiten, die überwiegend am Nachmittag gelaufen werden, kann ich mich an derartige Probleme nicht erinnern
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.10.2013, 09:22:40
.
 
10 km TDL sollten eigentlich auch ohne frühstück funktionieren.

grau ist alle Theorie - bei war das praktisch 10er Bestzeit im Training und ganz allein, 10s langsamer wären vermutlich weit weniger tragisch, aber halt zu langsam
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 16.10.2013, 09:29:05
ich machte meine morgenintervalle immer nüchtern.....
aber du ist oliver! ;)

LG Wolf
ist = bist ;)
das handy schluckt immer buchstaben.....
 
LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 16.10.2013, 09:32:05
ich machte meine morgenintervalle immer nüchtern.....
aber du ist oliver! ;)

LG Wolf
ist = bist ;)
das handy schluckt immer buchstaben.....
 
LG Wolf

Isst dein Handy zu wenig?  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 16.10.2013, 09:54:43
Ich würde der Einfachheit halber (und hab das bisher immer so gehandhabt) einfach vor intensiven Einheiten am Abend mehr essen. Damit haben bei mir auch 35er in der Früh nüchtern funktioniert ohne Energiezufuhr.
Wobei halt auch nicht jeder ein üppiges Abendessen im Vorfeld eines Lonjogs verträgt.
Ich glaub halt, dass allgemeine Aussagen zum Thema problematisch sind, weil sie die individuellen Faktoren außer acht lassen.
Meinereiner hat beispielsweise sicher keine Lust und auch keine Energie für einen halbwegs intensiven Lauf, wenn ich an Vortag viel gegessen habe. Außerdem kommt mir der zeit auch eine gewisse körperliche Anpassung und Gewöhnung.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: haschu am 16.10.2013, 10:19:58
ich habe da auch schon viele Varianten probiert - am Abend vorher viel Essen bedeutet intensive Verdauungsprozesse und schlechter Schlaf. An einen Beitrag von DonTango erinnere ich mich, wo er für den Abend Shakes vorschlägt (Milch, Topfen, Tiefkühlbeeren) - das funktioniert sehr gut und lässt mich gut schlafen.
Am Morgen brauche ich zwischen Frühstück und Laufen ca. 2 Stunden Karenz. Gut funktioniert hier bei mir ein Toastbrot mit ganz wenig Butter + Honig oder alternativ ein Kohlenhydratriegel. Für intensive Belastungenin der Früh muss der Blutzuckerspiegel stabil sein - da ist zumindest ein Gel notwendig.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.10.2013, 10:43:19
Am Morgen brauche ich zwischen Frühstück und Laufen ca. 2 Stunden Karenz.

das wär der Idealzustand, der bei Wettkämpfen mit Startzeit zwischen 9 und 10 auch ziemlich problemlos zu schaffen ist.
bei Laufbeginn kurz vor 6 wird das halt dann schon interessant - um 4 aufstehen und Frühstücken? Naja, eventuell wenn man danach weiterschläft (sofern möglich)

auch das kann ich ja einmal Probieren
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: haschu am 16.10.2013, 10:59:34
Am Morgen brauche ich zwischen Frühstück und Laufen ca. 2 Stunden Karenz.

das wär der Idealzustand, der bei Wettkämpfen mit Startzeit zwischen 9 und 10 auch ziemlich problemlos zu schaffen ist.
bei Laufbeginn kurz vor 6 wird das halt dann schon interessant - um 4 aufstehen und Frühstücken? Naja, eventuell wenn man danach weiterschläft (sofern möglich)

auch das kann ich ja einmal Probieren

intravenös im Schlaf eine Zuckerlösung ?  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 16.10.2013, 11:15:51
Ich würde der Einfachheit halber (und hab das bisher immer so gehandhabt) einfach vor intensiven Einheiten am Abend mehr essen. Damit haben bei mir auch 35er in der Früh nüchtern funktioniert ohne Energiezufuhr.
Wobei halt auch nicht jeder ein üppiges Abendessen im Vorfeld eines Lonjogs verträgt.
Ich glaub halt, dass allgemeine Aussagen zum Thema problematisch sind, weil sie die individuellen Faktoren außer acht lassen.
Meinereiner hat beispielsweise sicher keine Lust und auch keine Energie für einen halbwegs intensiven Lauf, wenn ich an Vortag viel gegessen habe. Außerdem kommt mir der zeit auch eine gewisse körperliche Anpassung und Gewöhnung.
Es war ja nie die Rede von üppig oder viel Abendessen. Die 400kcal (100g Kohlenhydrate) sind da absolut das obere Ende die es vermutlich gar nicht braucht. Wenn 200kcal reichen reicht z.B. ein großes Glas Fruchtsaft oder Cola zusätzlich zur normalen Ernährung. Oder 50g Gummibärli. Natürlich sind allgemeine Aussagen schwierig, aber die bisherige (nüchtern oder davor Frühstücken) hat sich ja im konkreten Fall nicht zu sehr bewährt.
Wenn man substanziell Energie braucht ist der Vorabend und das Frühstück sowieso schon zu spät, da bleibt dann nur die Möglichkeit rechtzeitig die Speicher zu füllen und die letzten 36 Stunden nur mehr voll zu halten (was ja ohne intensiven Belastungen leicht geht, da reden wir von max. 80kcal/Stunde). Das ist aber bei Unterdistanzen (egal ob im Training oder Wettbewerb) sicher nicht notwendig.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 16.10.2013, 12:38:06
Beim Abendessen denk ich halt eher nur in wenigen Einzelfällen dran, ein paar Deka Kohlenhydrate zu essen, da muss schon die Pizza schmecken ;D
Daher der unterschiedliche Zugang.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 16.10.2013, 13:04:02
Ich eh auch nicht, aber es ging ja nicht darum was wir so am Abend essen sondern was die Alternativen zum Gelfrühstück (!) sein könnten. Und ich würde - bevor ich zum Gel zum Frühstück greife, was noch nie der Fall war - im Zweifelsfall halt einfach am Abend mehr essen. Wenn man es verträgt (wie z.B. bei mir) dann einfach nur mehr und halt irgendwie halbwegs Kohlenhydrat haltig (eben z.B. Pizza oder Pasta oder Kaiserschmarrn oder was weiß ich). Wenn man sich sorgen macht wegen Verdauung/Schlaf/was weiß ich (das sind ja nicht meine Sorgen), dann würde ich immer noch eher am Abend etwas normales, aber zielorientiert, essen (eben z.B. 50 oder 100g Soletti) wie eben das besagte Gel Frühstück.
Meine persönlichen Nahrungsgewohnheiten werden jemanden der offensichtlich zumindest nicht zunehmen will und nicht alles in jeder Menge verträgt nicht weiter helfen. Ich kann am Abend vor einem Wettkampf auch einen Schweinsbraten mit drei Bier runter spülen und hätte da noch keinen Unterschied am Folgetag gemerkt und würde solche Späße halt der Vernunft halber halt nicht unbedingt am Vorabend eines Marathons machen. Ich persönlich brauch mir um Hungeräste und Co defakto überhaupt keine Sorgen machen weil ich schlicht im Alltag regelmäßig genug esse und eh immer gut geladen bin ohne auf irgendwas achten zu müssen und wenn ich am Folgetag ganz was grobes in der Früh vor habe esse ich halt - sicher ist sicher und es schmeckt ja - halt nochmal mehr. Aber das hilft Oliver auch nicht weiter wenn er sich beim frühmorgendlichen TDL in die Büsche vertschüssen muss weil bei ihm halt ned alles ganz so einfach ist!
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 16.10.2013, 13:08:53
Ich kann am Abend vor einem Wettkampf auch einen Schweinsbraten mit drei Bier runter spülen und hätte da noch keinen Unterschied am Folgetag gemerkt und würde solche Späße halt der Vernunft halber halt nicht unbedingt am Vorabend eines Marathons machen.

doch, unbedingt ausprobieren. katrin darf ein beweisfoto machen (obwohl die in frankfurt vielleicht den schweinsbraten nicht kennen werden :D).
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 16.10.2013, 13:22:03
Ich kann am Abend vor einem Wettkampf auch einen Schweinsbraten mit drei Bier runter spülen und hätte da noch keinen Unterschied am Folgetag gemerkt und würde solche Späße halt der Vernunft halber halt nicht unbedingt am Vorabend eines Marathons machen.

doch, unbedingt ausprobieren. katrin darf ein beweisfoto machen (obwohl die in frankfurt vielleicht den schweinsbraten nicht kennen werden :D ).
Die Schweinsbraten + Bier Kombination hat er noch nicht ausgetestet, aber ich kann mich erinnern, dass wir am Vorabend des Landstraßer Bezirkslaufs gegrillt haben und da die eine oder andere Flasche Wein ihr Ende fand.  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.10.2013, 13:28:34
... weil bei ihm halt ned alles ganz so einfach ist!

sag Prinzessin zu mir ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 16.10.2013, 13:37:03
Ich kann am Abend vor einem Wettkampf auch einen Schweinsbraten mit drei Bier runter spülen und hätte da noch keinen Unterschied am Folgetag gemerkt und würde solche Späße halt der Vernunft halber halt nicht unbedingt am Vorabend eines Marathons machen.

doch, unbedingt ausprobieren. katrin darf ein beweisfoto machen (obwohl die in frankfurt vielleicht den schweinsbraten nicht kennen werden :D ).

Beim Indoormarathon stehe ich gerne für Experimente zum Thema Nahrungsaufnahme + Marathonlauf zur Verfügung. Von Schweinsbraten und Bier (in der Extremvariante ginge das sogar direkt davor, Start ist ja erst um 12:00  ;D  ) bis zu nüchtern laufen, sie wünschen, ich (fr)esse (oder eben nicht) und wir werden sehen was die Folgen sind.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 16.10.2013, 13:39:00
Ich kann am Abend vor einem Wettkampf auch einen Schweinsbraten mit drei Bier runter spülen und hätte da noch keinen Unterschied am Folgetag gemerkt und würde solche Späße halt der Vernunft halber halt nicht unbedingt am Vorabend eines Marathons machen.

doch, unbedingt ausprobieren. katrin darf ein beweisfoto machen (obwohl die in frankfurt vielleicht den schweinsbraten nicht kennen werden :D ).

Beim Indoormarathon stehe ich gerne für Experimente zum Thema Nahrungsaufnahme + Marathonlauf zur Verfügung. Von Schweinsbraten und Bier (in der Extremvariante ginge das sogar direkt davor, Start ist ja erst um 12:00  ;D  ) bis zu nüchtern laufen, sie wünschen, ich (fr)esse (oder eben nicht) und wir werden sehen was die Folgen sind.
Ich bin für Schweinsbratenfrühstück! Während des Halbmarathons. Evtl. auch ein bisschen Punsch dazu, falls Ulrich wieder mitbringt. :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 16.10.2013, 13:39:41
... weil bei ihm halt ned alles ganz so einfach ist!

sag Prinzessin zu mir ;)
Ich finde das schon ganz beruhigend, wenn auch andere mit der Gratwanderung zwischen Hungerast und Magenkrämpfen zu kämpfen haben.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 16.10.2013, 14:06:10
Ich kann am Abend vor einem Wettkampf auch einen Schweinsbraten mit drei Bier runter spülen und hätte da noch keinen Unterschied am Folgetag gemerkt und würde solche Späße halt der Vernunft halber halt nicht unbedingt am Vorabend eines Marathons machen.

doch, unbedingt ausprobieren. katrin darf ein beweisfoto machen (obwohl die in frankfurt vielleicht den schweinsbraten nicht kennen werden :D ).

Beim Indoormarathon stehe ich gerne für Experimente zum Thema Nahrungsaufnahme + Marathonlauf zur Verfügung. Von Schweinsbraten und Bier (in der Extremvariante ginge das sogar direkt davor, Start ist ja erst um 12:00  ;D  ) bis zu nüchtern laufen, sie wünschen, ich (fr)esse (oder eben nicht) und wir werden sehen was die Folgen sind.
Ich bin für Schweinsbratenfrühstück! Während des Halbmarathons. Evtl. auch ein bisschen Punsch dazu, falls Ulrich wieder mitbringt. :D

:D und zwischendurch dann noch langos und käsekrainer :)?
 
@oliver: wir könnten dich zur forumsprinzessin befördern ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 16.10.2013, 14:07:04
schweinebraten u. bier sind eh leicht verdaulich das gilt nicht :D


ich schlage wirklich was grobes vor: eine grosse portion panierte champion eine stunde vor start und zum trinken ein ordentliches glas sturm! :D :D :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 16.10.2013, 14:08:13
schweinebraten u. bier sind eh leicht verdaulich das gilt nicht :D


ich schlage wirklich was grobes vor: eine grosse portion panierte champion eine stunde vor start und zum trinken ein ordentliches glas sturm! :D :D :D

Panierter Emmentaler kommt auch sehr gut...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 16.10.2013, 14:11:36
schweinebraten u. bier sind eh leicht verdaulich das gilt nicht :D


ich schlage wirklich was grobes vor: eine grosse portion panierte champion eine stunde vor start und zum trinken ein ordentliches glas sturm! :D :D :D

Panierter Emmentaler kommt auch sehr gut...
Bei mir wirkt Schagobers "Wunder"! ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.10.2013, 14:14:41
@oliver: wir könnten dich zur forumsprinzessin befördern ;)

wenn schon, dann bitte "Prinzessin Adipositas"
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 16.10.2013, 14:16:45
Paniertes Champions gibt es meist erst nach dem Rennen und panierte Chamignons schmecken mir unabhängig vom laufen überhaupt nicht. Panierter gebackener Emmentaler (ebenso Schlagobers) ist auch nicht unbedingt meins, aber das würde ich für die Forschung schon runter bekommen. Sturm wird Mitte Dezember auch logistisch eher schwierig. Wäre eine große Portion Kasnocken evt. "schwer" genug? Das würd mir nämlich vorzüglich schmecken! :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 16.10.2013, 14:22:46
Paniertes Champions gibt es meist erst nach dem Rennen
Die Sieger vom Viertel- und Halbmarathon sollte es schon rechtzeig geben. 3/4-Marathon geht sich eher nicht aus, aber vier panierte Champions sollte ja schon ausreichen ... ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 16.10.2013, 14:26:52
Paniertes Champions gibt es meist erst nach dem Rennen
Die Sieger vom Viertel- und Halbmarathon sollte es schon rechtzeig geben. 3/4-Marathon geht sich eher nicht aus, aber vier panierte Champions sollte ja schon ausreichen ... ;)

An typischen SiegerInnen ist aber auch nix dran, egal ob paniert oder nicht reichen die wohl nicht für ein deftiges Essen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 16.10.2013, 14:30:48
Paniertes Champions gibt es meist erst nach dem Rennen
Die Sieger vom Viertel- und Halbmarathon sollte es schon rechtzeig geben. 3/4-Marathon geht sich eher nicht aus, aber vier panierte Champions sollte ja schon ausreichen ... ;)

An typischen SiegerInnen ist aber auch nix dran, egal ob paniert oder nicht reichen die wohl nicht für ein deftiges Essen.
Ordentlich Sauce Tartare dazu!!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 16.10.2013, 14:32:40
Wäre eine große Portion Kasnocken evt. "schwer" genug? Das würd mir nämlich vorzüglich schmecken! :)

vielleicht wenn man eine spezialanfertigung macht :D!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 16.10.2013, 14:37:21
Wäre eine große Portion Kasnocken evt. "schwer" genug? Das würd mir nämlich vorzüglich schmecken! :)

vielleicht wenn man eine spezialanfertigung macht :D !

mit viel geröstetem Zwiebel und essen bis auf Anschlag...  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 16.10.2013, 14:38:50
Wäre eine große Portion Kasnocken evt. "schwer" genug? Das würd mir nämlich vorzüglich schmecken! :)

vielleicht wenn man eine spezialanfertigung macht :D !

mit viel geröstetem Zwiebel und essen bis auf Anschlag...  ;D
Mayonaisesalat dazu wäre nicht schlecht ...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Don Tango am 16.10.2013, 14:56:35
Paniertes Champions gibt es meist erst nach dem Rennen und panierte Chamignons schmecken mir unabhängig vom laufen überhaupt nicht. Panierter gebackener Emmentaler (ebenso Schlagobers) ist auch nicht unbedingt meins, aber das würde ich für die Forschung schon runter bekommen. Sturm wird Mitte Dezember auch logistisch eher schwierig. Wäre eine große Portion Kasnocken evt. "schwer" genug? Das würd mir nämlich vorzüglich schmecken! :)




geht ja eher um die verdaulichkeit. da ist nix schlimmer als pilze. die liegen 72h im magendarmtrakt *g*


statt sturm geht natürlich auch most oder naturbelassener pflaumen oder traubensaft.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 16.10.2013, 15:15:43
ich bin dabei  ::)
wer bringt das menü???  ;D
 
LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.10.2013, 16:43:33
bei Sturm fällt mir unweigerlich Spritzgack ein
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 16.10.2013, 18:49:55
... weil bei ihm halt ned alles ganz so einfach ist!

sag Prinzessin zu mir ;)

Wenn DU eine Prinzessin bist, dann mindestens so eine:
(http://www.run42195.at/fotos/68/68_1381942089_0.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.10.2013, 19:39:42
was genau hast Du denn gesucht, als Du das gefunden hast?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 16.10.2013, 20:05:53
was genau hast Du denn gesucht, als Du das gefunden hast?

nach Chuck Norris  :-*

http://themetapicture.com/its-in-the-blood/

 ;D ;D 8)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.10.2013, 13:46:13
auf geht's:
letzten intesive Einheit - 15+10EB

http://www.youtube.com/watch?v=vVXIK1xCRpY (http://www.youtube.com/watch?v=vVXIK1xCRpY)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.10.2013, 16:42:34
so ein Schas - das gleiche Problem wie  am Mittwoch, nur noch schlimmer
solang das Tempo im lockeren Bereich bleibt, gibt's keinerlei Probleme und nach den ersten 1500m in ca HM-Pace geht der Spass auch schon los...

der Hungerast ist definitiv angenehmer als Erbrechen und/oder Durchfall aber halt auch keine echte Option  ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 19.10.2013, 23:23:55
und zum trinken ein ordentliches glas sturm! :D :D :D
Ich bin dagegen! Sturm zum Frühstück ist durchaus bestleistungstauglich! :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.10.2013, 21:19:49
nach der letzten lockeren Einheit vor der Rennwoche bleibt Zeit für eine Kurzzusammenfassung:

82/90/94/84 und 77 Wochen-KM direkt nach dem Wachaumarathon

im Menü enthalten 5Stk. 25er (die ich davor im Sommer garnicht trainiert hab, da war der längste Lauf in der Regel nicht länger als 15km)
sowie wöchentlich je ein 10km TDL im Renntempo sowie resche Intervalle

insgesamt also mehr Umfang, mehr lange Läufe, intensivere TDL und schnellere Intervalle als in der Vorbereitung für den Wiener- und Wachau-HM
Ok, die vergangene Woche war aufgrund der Magenprobleme nicht ganz so erfolgreich, aber alles kann nicht perfekt verlaufen - ich werd versuchen mich in dieser Woche gewissenhaft damit zu beschäftigen, was ich esse

Das Programm für die kommende Woche ist im Greif-Jokerplan anders als  bei seinen normalen Plänen:

Montag: 2x3000(3000) im HM Tempo
Dienstag: 12-15km in 4.45-5.03
Mittwoch: 5x 1000(1000) HM-Pace
Donnerstag: 8-10km 5.03-5.33
Freitag: 2-4km in 4.45-5.03
Samstag: HM in Mürzzuschlag

Was rauskommt, seh ich dann eh - die Form ist mit Sicherheit besser als in der Wachau, dh es sollte eigentlich auch die Taktik "Anlaufen wie in der Wachau und zum Ende hin ein Bissl eingehen" ein besseres Resultat liefern

in der ersten Rennhälfte kann ich eh kaum Zeit rauslaufen, daher wird der Fokus auf der 2.Hälfte und möglichst wenig Zeitverlust liegen - danach freu ich mich auf den Samstag Abend und ein paar Wochen ohne Trainingsplan & Intensitäten, bevor die Saison 2014 in Angriff genommen wird
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.10.2013, 16:35:01
wenns zeitmäßig passt, dann verende ich am 30.10. beim Crossfit-Training auf der Schmelz - das wird dann ein kurzes Vergnügen  :o
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 22.10.2013, 17:24:37
wenns zeitmäßig passt, dann verende ich am 30.10. beim Crossfit-Training auf der Schmelz - das wird dann ein kurzes Vergnügen  :o

ich überleg auch grad...am 6.11. ...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.10.2013, 07:54:07
Mittwoch: 5x1000/1000 absolviert, gefühlsmäßig nur wenig anstrengend (war aber auch nicht anders zu erwarten)

morgen dann nocheinmal ein paar km wandern, Freitag noch eine kurze Runde für die es sich eigentlich kaum lohnt, die Schuhe anzuziehen und dann nocheinmal g'scheit hinhalten zum Saisonabschluss
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.10.2013, 07:36:38
Neben der Vorbereitung sollte am Samstag zumindest auch das Wetter passen. Nicht auf's essen heute vergessen, morgen ist es dann (zu) spät.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2013, 10:28:20
stellt sich nur die Frage, was es sein darf - weisst eh, Prinzessin und so ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.10.2013, 10:51:43
Deswegen meinte ich ja schon heute gscheit essen, dann bist am Samstag auf der sicheren Seite. Wenn Du morgen in der Früh halbwegs geladen bist reicht ab dann, ins besondere für einen HM, ganz normales Essen und wenig kann schief gehen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2013, 12:09:06
momentan bin ich zu müde um zu essen, vielleicht legt sich das ja noch
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.10.2013, 12:30:13
Ah das ist sie wieder, die Prinzessin.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.10.2013, 13:58:24
Mittagspause überstanden und (wieder) blöde Ideen gehabt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 24.10.2013, 17:40:52
Mittagspause überstanden und (wieder) blöde Ideen gehabt
lass hören...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: MT76 am 24.10.2013, 17:48:05
Mittagspause überstanden und (wieder) blöde Ideen gehabt
lass hören...
Bin auch gespannt - sollen wir raten? Ich mach den Anfang: Sushi-"All you can eat"-Büffet mit Unmengen an Wasabi und Gari?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 24.10.2013, 17:50:28
Mittagspause überstanden und (wieder) blöde Ideen gehabt
lass hören...
Bin auch gespannt - sollen wir raten? Ich mach den Anfang: Sushi-"All you can eat"-Büffet mit Unmengen an Wasabi und Gari?
jetzt bin ich auch neugierig! lass hören bzw. lesen :D!
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.10.2013, 07:54:49
12 IT-Berater in einem Spar entwickeln durchaus eine gewisse Eigendynamik
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 25.10.2013, 08:08:50
12 IT-Berater in einem Spar entwickeln durchaus eine gewisse Eigendynamik
Sie gründen einen Geheimdienst?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.10.2013, 08:23:05
Oder es stellt sich die Frage "Wer ist welcher Apostel... ". 8)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 25.10.2013, 08:37:03
Oder es stellt sich die Frage "Wer ist welcher Apostel... ". 8)
Oliver, jetzt sind wir gerade erst einen Marathon gelaufen und jetzt müssen wir auch noch Denksport machen :D!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 25.10.2013, 10:18:21
Oliver ist ernährungsbedingt gerade auf Endorphin... ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 25.10.2013, 10:26:41
Oliver ist ernährungsbedingt gerade auf Endorphin... ;)
Wenn das legal möglich ist, bitte ich um Tipps  ;) ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.10.2013, 10:47:44
Oliver ist ernährungsbedingt gerade auf Endorphin... ;)

weisst Du mehr als ich? ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 26.10.2013, 09:07:51
 
toi toi toi oliver! lass es heute krachen. mürzzuschlag ist eh nicht so aufregend, da zahlt sich sightseeing nicht aus :)!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.10.2013, 12:18:08
Bestzeit kann man auf dieser Berg- und Talbahn nicht laufen, man kann sich aber trotzdem auf den
ersten 5km herrlich abschiessen, wenn man unter HM-PB Pace anläuft..- was solls, riskiert, verloren und in 1:28:32 dennoch anständig fertiggelaufen.

Der Lauf ist wirklich empfehlenswert, gut besetzt (letzter Läufer beim HM 2:06) nur eben nicht PB-tauglich
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 26.10.2013, 12:21:19
Bestzeit kann man auf dieser Berg- und Talbahn nicht laufen, man kann sich aber trotzdem auf den
ersten 5km herrlich abschiessen, wenn man unter HM-PB Pace anläuft..- was solls, riskiert, verloren und in 1:28:32 dennoch anständig fertiggelaufen.

Der Lauf ist wirklich empfehlenswert, gut besetzt (letzter Läufer beim HM 2:06) nur eben nicht PB-tauglich

ich wollt grad schreiben, dass du ambitioniert begonnen hast...lt. Rundenzeit

Gratulation, dass du das durchgezogen hast!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 26.10.2013, 12:28:29
Bestzeit kann man auf dieser Berg- und Talbahn nicht laufen, man kann sich aber trotzdem auf den
ersten 5km herrlich abschiessen, wenn man unter HM-PB Pace anläuft..- was solls, riskiert, verloren und in 1:28:32 dennoch anständig fertiggelaufen.

Der Lauf ist wirklich empfehlenswert, gut besetzt (letzter Läufer beim HM 2:06) nur eben nicht PB-tauglich
ich wollt grad schreiben, dass du ambitioniert begonnen hast...lt. Rundenzeit
Gratulation, dass du das durchgezogen hast!
Ein "einfaches" Rennen durchzuziehen ist leicht. Eine Berg- und Talfahrt ... dazu gehört Mumm! Bravo
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 26.10.2013, 12:40:40
ja  :)  bravo Oliver!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.10.2013, 12:40:47
Danke!
ich wollt halt zum Saisonabschluss nicht einfach aufhören (ok, Klopausen zählen nicht)

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 26.10.2013, 12:58:58
was solls, riskiert, verloren und in 1:28:32 dennoch anständig fertiggelaufen.

verstehe ich gut und würde ich auch so machen  ;D !
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 26.10.2013, 18:57:45
Bravo Oliver! Den Versuch war's wert. Und dann auch noch in Würde gefinisht.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.10.2013, 14:27:03
Danke an alle!
Heut fühl ich mich krank - Schluckbeschwerden, geschwollene Lymphknoten... - richtig passend zum Ende der Laufsaison, jetzt hab ich ja Zeit um krank zu werden

Jahrsbericht folgt eventuell im Laufe der kommenden Woche
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 27.10.2013, 17:55:03
 
vielleicht warst du gestern auch schon angeschlagen?
auskurieren und ev. beim leopoldilauf noch einmal probieren?
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.10.2013, 20:58:23
vielleicht warst du gestern auch schon angeschlagen?

davon gehe ich mittlerweile auch aus

auskurieren und ev. beim leopoldilauf noch einmal probieren?

ich probiere heuer höchstens noch neue Muffin-Rezepte
Das Training kann mir eh keiner wegnehmen und die HM-Zeit ist im Frühjahr ohnehin fällig
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 27.10.2013, 22:08:40
vielleicht warst du gestern auch schon angeschlagen?

davon gehe ich mittlerweile auch aus

auskurieren und ev. beim leopoldilauf noch einmal probieren?

ich probiere heuer höchstens noch neue Muffin-Rezepte
Das Training kann mir eh keiner wegnehmen und die HM-Zeit ist im Frühjahr ohnehin fällig
Einverstanden, wenn wir kosten dürfen :D!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 27.10.2013, 22:32:59
vielleicht warst du gestern auch schon angeschlagen?

davon gehe ich mittlerweile auch aus

auskurieren und ev. beim leopoldilauf noch einmal probieren?

ich probiere heuer höchstens noch neue Muffin-Rezepte
Das Training kann mir eh keiner wegnehmen und die HM-Zeit ist im Frühjahr ohnehin fällig
Einverstanden, wenn wir kosten dürfen :D !
Forumsmeisterschaft ...  :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.10.2013, 07:10:26
so steht es geschrieben...(im Thread zur Forumsmeisterschaft)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 28.10.2013, 07:16:54
so steht es geschrieben...(im Thread zur Forumsmeisterschaft)
sehr fein!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.10.2013, 17:11:17
Kurze Zusammenfassung 2013 und Ausblick auf 2014

das ursprüngliche Projekt 17:xx/37:xx für 5 bzw 10km war recht bald verworfen und musste im 1.Halbjahr der Rennsteigvorbereitung weichen.
Bis auf eine neue 10er Bestzeit bei Laufen Hilft, Selbstzerstörung beim VCM-HM und einem 3:13er Wellnessmarathon in Linz gibt es aus dem 1.Halbjahr nichts Aufregendes zu berichten.

Ab Juni dann die ersten ernsthafteren Intensitäten des Jahres, 10er
 Bestzeit im Donaupark sowie eine neue HM-Bestzeit, das war es dann eigentlich auch schon

Pläne für 2014:
Neue HM Bestzeit im 1.Halbjahr und im Herbst diese über den Marathon bringen. Ein Ziel, das nicht Sub3 lautet, wäre (mir) in dem Fall den Aufwand nicht wert. Vielleicht finden sich ja Interessierte für eine Leidensgemeinschaft - projekt Sub3 reloaded

Trainingstechnisch verlasse ich mich auf eine Greif-Jahresplan, erspart bleibt einem eh dort und da nix :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 28.10.2013, 22:58:02
Vielleicht finden sich ja Interessierte für eine Leidensgemeinschaft - projekt Sub3 reloaded

sub 3 muss nicht mehr sein.
Aber ab und zu gemeinsames Leiden, da bin ich gerne dabei  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.11.2013, 14:52:20
Tag 2 nach unserer Lainz-Umrundung und der Muskelkater an der Oberschenkelaussenseite hat (hoffentlich) seinen Höhepunkt erreicht.
Unglaublich, welche muskulären Defizite sich da auftun... schliessliche bin ich seit dem Rund um Lainz-Wettkampf kein Höhenmeter mehr gelaufen (wenn man von den Radfahrerrampen am Treppelweg neben der Donau absieht)

Aufstehen heute war schon eine Herausforderung
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.11.2013, 19:08:52
kleine Planänderung nach kurzer Maildiskussion mit Papa-Greif: es gibt auch im Frühjahr einen Marathon
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 03.11.2013, 19:10:43
kleine Planänderung nach kurzer Maildiskussion mit Papa-Greif: es gibt auch im Frühjahr einen Marathon

Super Sache.
Solange du die Gruppe nicht wechselst  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 03.11.2013, 19:39:23
Gleich im Frühjahr mit der finalen Zielzeit oder da noch dosiert?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 03.11.2013, 19:41:14
Dann hoffen wir auf einen milden Winter um vernünftig trainieren zu können  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.11.2013, 20:02:08
Gleich im Frühjahr mit der finalen Zielzeit oder da noch dosiert?

er meint gleich sub3, weil 1. die aktuelle Hm-Zeit das schon zulässt und 2. im Zuge der Vorbereitung mit einer weiteren Steigerung zu rechnen ist

ich denk mir, dass ich so 2 Chancen hab und früher in Laufpension gehen kann
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 03.11.2013, 20:16:13
HM*2 plus 8 geht von Herbst bis Frühjahr, da wäre dann sogar noch ein bisserl ein Puffer drinnen. Mit der Steigerung (schief gehen darf halt nix) würdest am Weg wohl eine 1:23:x am HM im Winter mitnehmen. Wirst einen spaßigen Winter haben! :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.11.2013, 20:27:13
ja, wird sicher lustig - die Reserven sind ohnehin knapp

ein Grund mehr, den entspannten November zu genießen bevor es wieder losgeht
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 03.11.2013, 20:30:05
Gleich im Frühjahr mit der finalen Zielzeit oder da noch dosiert?

er meint gleich sub3, weil 1. die aktuelle Hm-Zeit das schon zulässt und 2. im Zuge der Vorbereitung mit einer weiteren Steigerung zu rechnen ist

ich denk mir, dass ich so 2 Chancen hab und früher in Laufpension gehen kann
hey, was haben hier alle mit ihrer laufpension  >:( !?
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.11.2013, 20:48:14
hey, was haben hier alle mit ihrer laufpension  >:(

dann bleibt Zeit für andere Dinge
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.11.2013, 17:38:05
die Planung ist heute schon detaillierter

Halbmarathon-Test am 16.3. (Wien Energie) und Marathon am 13.4. (VCM)

ausschlaggebend für Wien war die unkomplizierte Anreise. Ich kann momentan nicht sagen, wo ich mich im April die ganze Woche über beruflich befinden werde und wollte daher verhindern, kreuz und quer durch Europa zu fliegen (Rotterdam wäre ansonsten denkbar gewesen) und ein Marathon im Mai (zB Salzburg) kam ohnehin nicht in Frage.


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.11.2013, 18:06:59
Was bringt ein zu kurzer (oder im Idealfall fragwürdiger) Test-HM wenn es in der selben Zeit genug korrekte Alternativen gibt?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.11.2013, 18:13:07
4 Wochen vor dem Marathon gibt es nur den
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 04.11.2013, 19:24:19
Diesen Test-HM würde ich mich auch nicht trauen zu laufen.
Vor allem weil Oliver ja nach den sub3 in Laufpension geht.
Denn dann bleibt ein Leben lang eine HM-PB an dir haften, zu der du nicht stehen kannst. Wenn du sie nachher noch mal verbessern willst, dann ist´s OK.
Sonst könntest du Gefahr laufen (!) bis ins Greisenalter schlaflose Nächte wegen nicht korrekter PB zu haben  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 04.11.2013, 19:32:24
M.E. ist fünf Wochen vorher sogar besser (eine Woche Regeneration, zwei Wochen Training, zwei Wochen Tapering) und da wäre die VCM Winterlaufserie.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 04.11.2013, 19:34:51
5 Wochen vorher schneits aber in Wien!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 04.11.2013, 19:37:50
Stört ja nicht. Ich war mit dem Eisbärlauf heuer auch nicht soooo unzufrieden. Nur Schnee essen sollte man halt nicht.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.11.2013, 19:58:10
M.E. ist fünf Wochen vorher sogar besser (eine Woche Regeneration, zwei Wochen Training, zwei Wochen Tapering) und da wäre die VCM Winterlaufserie.


Wenn ich die freie Terminwahl hätte würde ich auch zu fünf Wochen tendieren. Die sehcs Wochen von Wachau zu Frankfurt waren mir gefühlsmäßig eine Woche zu viel (zumindest so wie ich es "gelöst" habe", vier Wochen wären mir zu kurz. Aber gut, das Timing übernimmt hier ja der Herr Greif und scheinbar muss es genau vier Wochen davor sein.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 04.11.2013, 20:37:08
M.E. ist fünf Wochen vorher sogar besser (eine Woche Regeneration, zwei Wochen Training, zwei Wochen Tapering) und da wäre die VCM Winterlaufserie.


Wenn ich die freie Terminwahl hätte würde ich auch zu fünf Wochen tendieren. Die sehcs Wochen von Wachau zu Frankfurt waren mir gefühlsmäßig eine Woche zu viel (zumindest so wie ich es "gelöst" habe", vier Wochen wären mir zu kurz. Aber gut, das Timing übernimmt hier ja der Herr Greif und scheinbar muss es genau vier Wochen davor sein.


M.E. ist fünf Wochen vorher sogar besser (eine Woche Regeneration, zwei Wochen Training, zwei Wochen Tapering) und da wäre die VCM Winterlaufserie.

FREVLER! Wagt es nicht Papa Greifs Pläne anzuzweifeln! ;) ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 04.11.2013, 20:48:23
Das lässt sich ja leicht testen. Ich mache 5 W, Oliver 4. Wir können dann ja vergleichen wem es dann beim M besser geht (sofern ich es denn wieder mal, zur Abwechslung, an den Start schaffe).
Hat irgendwer 6 W zu bieten? Oder 3 (= Eisbär oder Wels + VCM)?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.11.2013, 20:48:28
Na ich finde es eh super wenn jemand das volle Programm testet und berichtet. 2014 wird dann zeigen ob wir vllt alle die paar Euro in die Hand nehmen sollten und das planen Greif überlassen sollten.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.11.2013, 22:12:51
Timing und Planung hab ich ausgelagert und konzentriere mich daher auf das Wesentliche:
Wein, Weib, Gesang, Styling&Profiling....
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 04.11.2013, 22:18:09
Gesang
Super, dann haben den Punkt für die Forumsmeisterschaft und Weihnachtsfeier auch schon geklärt.  8)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.11.2013, 07:50:21
die Forumsmeisterschaft artet schön langsam in Arbeit aus ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.11.2013, 09:29:12
KW47 - Projekt Sub 3 2.0 startet:
 
Winterpause vorbei, es bleiben 4 umfangsreduzierte und intensitätslose Wochen mit 34/53/79/60km, wobei ich das fast schon obligatorische Herbstkränkeln praktischerweise gleich in der 34km-Woche hinter mich gebracht habe. Darüber hinaus ist sich dennoch jede Woche ein Lauf über 20+ km ausgegangen und ich habe endlich ein Rezept gegen meine einfrierenden Hände gefunden, somit herrschen also einmal gute Voraussetzungen.
 
Großer Unterschied zu den letzten Jahren: ich brauche mich nur noch um die Arbeit zu kümmern und muss in meiner Freizeit nicht noch stundenlang in Vorlesungen sitzen und zusätzlich noch lernen, somit sollte es im Normalfall immer möglich sein, zumindest 5x pro Woche zu laufen
 
Planstart heute mit  3x4000 Wechseltempolauf in 5:15/4:56/4:46/4:36 und 20x400/200 in 1:45/1:09 am Mittwoch. Am Samstag stehen 26km auf dem Plan, dazwischen nur entspanntes km-Sammeln, was unterm Strich zu 100+ Wochen führen wird
 
na dann: auf geht's
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 25.11.2013, 09:49:18
..
na dann: auf geht's
Es fällt der erste Schnee,
Oliver ruft Juheee
mögt andre Ihr Punsch saufen
ich tu wieder Training laufen
;)
Bravo zu Deiner Konsequenz! Du wirst tolle Früchte ernten!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: StefanM am 25.11.2013, 09:54:13
... und ich habe endlich ein Rezept gegen meine einfrierenden Hände gefunden, somit herrschen also einmal gute Voraussetzungen.

Als ebenfalls ständig Leidender würde mich dieses Rezept sehr interessieren!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 25.11.2013, 10:06:35
..
na dann: auf geht's
Es fällt der erste Schnee,
Oliver ruft Juheee
mögt andre Ihr Punsch saufen
ich tu wieder Training laufen
 ;)
Bravo zu Deiner Konsequenz! Du wirst tolle Früchte ernten!
na na na, oliver darf ruhig auch punschen :)!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.11.2013, 10:09:38

Als ebenfalls ständig Leidender würde mich dieses Rezept sehr interessieren!

ich habe länger gebraucht um draufzukommen: kalt wird mir zuerst am Handrücken/Handgelenk/Daumen und von dort aus breitet sichs dann über die Finger aus, was (für mich) extrem unangenehm und in weiterer Folge nicht mehr zu beheben ist.
Bei normalen Handschuhen hatte ich das Problem, dass sie mir einerseits an den Fingern oft zu warm waren und es andererseits aber trotzdem im Bereich des Handgelenks hineingezogen hat - Ergebnis waren ebenfalls eiskalte Hände und null Spass beim Laufen
 
gelöst habe ich das jetzt mit einem Paar alter Tennissocken, die ich an der Ferse abgeschnitten habe und vom Fersenloch aus über die Hände ziehe (der Sockenbund ist bei den Fingern), somit bekomm ich jetzt keine Zugluft mehr auf die Handgelenke und behalte sogar an Tagen wie gestern (5 Grad, Regen und starker Wind) warme Hände ohne Handschuhe zu tragen.
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 25.11.2013, 10:09:48
..
na dann: auf geht's
Es fällt der erste Schnee,
Oliver ruft Juheee
mögt andre Ihr Punsch saufen
ich tu wieder Training laufen
 ;)
Bravo zu Deiner Konsequenz! Du wirst tolle Früchte ernten!
na na na, oliver darf ruhig auch punschen :) !
nein!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.11.2013, 10:10:16
na na na, oliver darf ruhig auch punschen :) !

war ich eh - Dienstag und gestern
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 25.11.2013, 12:22:12
Klingt nach spannenden Einheiten und der Winter wird sicher nicht fad  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 25.11.2013, 12:29:38
Klingt nach spannenden Einheiten und der Winter wird sicher nicht fad  ;D

Ich verstehe in erster Linie die eine Einheit nicht: "3x4000 Wechseltempolauf in 5:15/4:56/4:46/4:36 " - 3 Abschnitte mit 4 Tempi?! Oder sind die 5:14 das Tempo zum aufwärmen und dann halt in 10 Sekunden Schritten 3 Abschnitte schneller werdend (von MRT +15% bis ca. MRT+10%)?
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 25.11.2013, 12:43:13
Klingt nach spannenden Einheiten und der Winter wird sicher nicht fad  ;D

Ich verstehe in erster Linie die eine Einheit nicht: "3x4000 Wechseltempolauf in 5:15/4:56/4:46/4:36 " - 3 Abschnitte mit 4 Tempi?! Oder sind die 5:14 das Tempo zum aufwärmen und dann halt in 10 Sekunden Schritten 3 Abschnitte schneller werdend (von MRT +15% bis ca. MRT+10%)?
Ich hatte das als modifizierte Greiftreppe verstanden, also in jeder 4km Einheit diese Tempi.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 25.11.2013, 12:49:40
Klingt nach spannenden Einheiten und der Winter wird sicher nicht fad  ;D

Ich verstehe in erster Linie die eine Einheit nicht: "3x4000 Wechseltempolauf in 5:15/4:56/4:46/4:36 " - 3 Abschnitte mit 4 Tempi?! Oder sind die 5:14 das Tempo zum aufwärmen und dann halt in 10 Sekunden Schritten 3 Abschnitte schneller werdend (von MRT +15% bis ca. MRT+10%)?
Ich hatte das als modifizierte Greiftreppe verstanden, also in jeder 4km Einheit diese Tempi.

Ah! So macht das natürlich mehr Sinn, danke.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.11.2013, 13:20:32
genau: 3x Treppe abwärts, Tempobereiche harmlos, Ermüdung garantiert
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 25.11.2013, 13:23:13
genau: 3x Treppe abwärts, Tempobereiche harmlos, Ermüdung garantiert
Über das habe ich gerade nachgedacht, klingt die Einheit nicht etwas luschig für sub3 oder ist das so weil der Plan erst beginnt?
Das Tempo macht dich sicher nicht müde!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 25.11.2013, 13:32:27
genau: 3x Treppe abwärts, Tempobereiche harmlos, Ermüdung garantiert
Über das habe ich gerade nachgedacht, klingt die Einheit nicht etwas luschig für sub3 oder ist das so weil der Plan erst beginnt?
Das Tempo macht dich sicher nicht müde!
Greif schwört auf stark reduziertes Tempo im Winter. Also zwar schon früh in der Saison "Tempoeinheiten", aber halt sehr moderat. Ich verstehe den Sinn dahinter auch nicht ganz, selbst 20 Sekunden schneller pro Treppe wäre das eine äußerst harmlose Einstiegseinheit für den Winter. Aber die unterschiedlichen Zugänge sind ja gerade das spannende, schau ma was rauskommt.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.11.2013, 13:35:11
Über das habe ich gerade nachgedacht, klingt die Einheit nicht etwas luschig für sub3 oder ist das so weil der Plan erst beginnt?
Das Tempo macht dich sicher nicht müde!

Ich werde nach der Einheit berichten - das Tempo wird schon noch rescher, ist ja erst Woche 1.
Dazu kommen  26/29/32/35k  jeweils am Samstag

Was das Tempo betrifft kann ich das, wenn der Formhöhepunkt im April liegt, schon verstehen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 25.11.2013, 21:03:37
wirklich harmlos, man muss permanent aufpassen, sich an die Tempovorgaben zu halten und nicht zu schnell zu laufen.

Nach den Einheiten gestern und heute bin ich mir ziemlich sicher, dass es wettertechnisch kaum grauslicher werden kann:

gestern 5 Grad, Regen, Wind
heute 1 Grad, kein Regen, viel mehr Wind

mit warmen Händen aber dennoch erträglich
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: StefanM am 26.11.2013, 23:18:54

Als ebenfalls ständig Leidender würde mich dieses Rezept sehr interessieren!

ich habe länger gebraucht um draufzukommen: kalt wird mir zuerst am Handrücken/Handgelenk/Daumen und von dort aus breitet sichs dann über die Finger aus, was (für mich) extrem unangenehm und in weiterer Folge nicht mehr zu beheben ist.
Bei normalen Handschuhen hatte ich das Problem, dass sie mir einerseits an den Fingern oft zu warm waren und es andererseits aber trotzdem im Bereich des Handgelenks hineingezogen hat - Ergebnis waren ebenfalls eiskalte Hände und null Spass beim Laufen
 
gelöst habe ich das jetzt mit einem Paar alter Tennissocken, die ich an der Ferse abgeschnitten habe und vom Fersenloch aus über die Hände ziehe (der Sockenbund ist bei den Fingern), somit bekomm ich jetzt keine Zugluft mehr auf die Handgelenke und behalte sogar an Tagen wie gestern (5 Grad, Regen und starker Wind) warme Hände ohne Handschuhe zu tragen.

Obwohl ich eher nicht der Meinung war, dass meine Hände vom Handgelenk her einfrieren, hab ich heute versucht hier alles dicht zu machen. Ich hab zwar nicht meine Socken zerschnitten, mich aber daran erinnert, dass meine Laufjacke lange Bündchen mit einem Daumenloch hat. Das Dumenloch hab ich für den Mittelfinger verwendet, um die Ärmel noch weiter in die Handschuhe zu bringen und die Uhr über die Jacke genommen.

Tja, die Hände blieben für meine Verhältnisse relativ warm, darauf lässt sich aufbauen - danke für den Tipp :) .

Als Notmaßnahme hab ich übrigens bei entsprechenden Wintertemperaturen meine toten Hände schon des öfteren durch Armkreisen wieder zum Leben erweckt. Aber soweit muss es ja nicht unbedingt kommen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 27.11.2013, 07:45:58

Als ebenfalls ständig Leidender würde mich dieses Rezept sehr interessieren!

ich habe länger gebraucht um draufzukommen: kalt wird mir zuerst am Handrücken/Handgelenk/Daumen und von dort aus breitet sichs dann über die Finger aus, was (für mich) extrem unangenehm und in weiterer Folge nicht mehr zu beheben ist.
Bei normalen Handschuhen hatte ich das Problem, dass sie mir einerseits an den Fingern oft zu warm waren und es andererseits aber trotzdem im Bereich des Handgelenks hineingezogen hat - Ergebnis waren ebenfalls eiskalte Hände und null Spass beim Laufen
 
gelöst habe ich das jetzt mit einem Paar alter Tennissocken, die ich an der Ferse abgeschnitten habe und vom Fersenloch aus über die Hände ziehe (der Sockenbund ist bei den Fingern), somit bekomm ich jetzt keine Zugluft mehr auf die Handgelenke und behalte sogar an Tagen wie gestern (5 Grad, Regen und starker Wind) warme Hände ohne Handschuhe zu tragen.

Obwohl ich eher nicht der Meinung war, dass meine Hände vom Handgelenk her einfrieren, hab ich heute versucht hier alles dicht zu machen. Ich hab zwar nicht meine Socken zerschnitten, mich aber daran erinnert, dass meine Laufjacke lange Bündchen mit einem Daumenloch hat. Das Dumenloch hab ich für den Mittelfinger verwendet, um die Ärmel noch weiter in die Handschuhe zu bringen und die Uhr über die Jacke genommen.

Tja, die Hände blieben für meine Verhältnisse relativ warm, darauf lässt sich aufbauen - danke für den Tipp :) .

Als Notmaßnahme hab ich übrigens bei entsprechenden Wintertemperaturen meine toten Hände schon des öfteren durch Armkreisen wieder zum Leben erweckt. Aber soweit muss es ja nicht unbedingt kommen.

ich werde die sockenmethode auch einmal probieren.
danke für den tipp, oliver!
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.11.2013, 08:50:19
Meine Mutter hat mit erzählt, dass diese Dinger (gestrickt) zur Standardausrüstung für Kinder im Winter gehörten
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 27.11.2013, 09:39:00
Meine Mutter hat mit erzählt, dass diese Dinger (gestrickt) zur Standardausrüstung für Kinder im Winter gehörten

Natürlich!
 
Sie heißen bei uns "Handstitzeln"  ;)
 
...wir haben handgesrickte zu Hause...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 27.11.2013, 10:54:16

Als ebenfalls ständig Leidender würde mich dieses Rezept sehr interessieren!
...
gelöst habe ich das jetzt mit einem Paar alter Tennissocken, die ich an der Ferse abgeschnitten habe und vom Fersenloch aus über die Hände ziehe (der Sockenbund ist bei den Fingern), somit bekomm ich jetzt keine Zugluft mehr auf die Handgelenke und behalte sogar an Tagen wie gestern (5 Grad, Regen und starker Wind) warme Hände ohne Handschuhe zu tragen.
......
.... danke für den Tipp :) .....

ich werde die sockenmethode auch einmal probieren.
danke für den tipp, oliver!
Wenn ich alte Socken genommen habe, hast Du nur gelacht ;) , wenigstens glaubst Du mir jetzt, dass das nicht so blöd ist ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 27.11.2013, 11:04:08

Als ebenfalls ständig Leidender würde mich dieses Rezept sehr interessieren!
...
gelöst habe ich das jetzt mit einem Paar alter Tennissocken, die ich an der Ferse abgeschnitten habe und vom Fersenloch aus über die Hände ziehe (der Sockenbund ist bei den Fingern), somit bekomm ich jetzt keine Zugluft mehr auf die Handgelenke und behalte sogar an Tagen wie gestern (5 Grad, Regen und starker Wind) warme Hände ohne Handschuhe zu tragen.
......
.... danke für den Tipp :) .....

ich werde die sockenmethode auch einmal probieren.
danke für den tipp, oliver!
Wenn ich alte Socken genommen habe, hast Du nur gelacht ;) , wenigstens glaubst Du mir jetzt, dass das nicht so blöd ist ;D

ich habe nie gesagt dass es blöd ist :) (es schaut nur seltsam aus :P ). außerdem will ich ja zerschnittene socken ;).
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 27.11.2013, 11:17:14

Als ebenfalls ständig Leidender würde mich dieses Rezept sehr interessieren!
...
gelöst habe ich das jetzt mit einem Paar alter Tennissocken, die ich an der Ferse abgeschnitten habe und vom Fersenloch aus über die Hände ziehe (der Sockenbund ist bei den Fingern), somit bekomm ich jetzt keine Zugluft mehr auf die Handgelenke und behalte sogar an Tagen wie gestern (5 Grad, Regen und starker Wind) warme Hände ohne Handschuhe zu tragen.
......
.... danke für den Tipp :) .....

ich werde die sockenmethode auch einmal probieren.
danke für den tipp, oliver!
Wenn ich alte Socken genommen habe, hast Du nur gelacht ;) , wenigstens glaubst Du mir jetzt, dass das nicht so blöd ist ;D

ich habe nie gesagt dass es blöd ist :) (es schaut nur seltsam aus :P ). außerdem will ich ja zerschnittene socken ;) .
Zerrissene reichen nicht?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 27.11.2013, 14:52:14
Ich habe ja bis hierher noch nicht verstanden was gegen Fäustlinge spricht  ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 27.11.2013, 14:53:59
Ich habe ja bis hierher noch nicht verstanden was gegen Fäustlinge spricht  ::)

das "Spielen" auf der Laufuhr wird dann etwas schwieriger  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.11.2013, 14:57:04
Ich habe ja bis hierher noch nicht verstanden was gegen Fäustlinge spricht  ::)

 
steht eh da
 
Bei normalen Handschuhen hatte ich das Problem, dass sie mir einerseits an den Fingern oft zu warm waren und es andererseits aber trotzdem im Bereich des Handgelenks hineingezogen hat

nicht kalte Finger sind die Ursache des Problems, sondern die Zugluft am Handrücken/Handgelenk - da hilft mir ein Fäustling, der zweifelsohne die Finger wärmer hält als ein normaler Finderhandschuh, halt auch nicht (speziell dann nicht, wenn die Temperaturen noch kein 100%iges Handschuhtragen erfordern)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 27.11.2013, 15:04:45
Okay schlecht verstanden, mit meiner Laufbekleidung die allesamt Daumenlöcher hat kenne ich das Problem nicht  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 27.11.2013, 15:10:51
meine Mama strickt mir zu Weihnachten so "Pulswärmer"...  :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.11.2013, 15:14:12
Okay schlecht verstanden, mit meiner Laufbekleidung die allesamt Daumenlöcher hat kenne ich das Problem nicht  :)

durchs Daumenloch friert mir der Daumen ein
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 28.11.2013, 22:15:19
sch.. mich an - der Wind macht mir echt zu schaffen (bin da hoffentlich kein Einzelfall), derzeit wird's immer schlimmer anstatt besser

heute auf dem Programm 20x400/200 - wieder wenig aufregend
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 29.11.2013, 19:23:38
... weil bei ihm halt ned alles ganz so einfach ist!

sag Prinzessin zu mir ;)

Wenn DU eine Prinzessin bist, dann mindestens so eine:
(http://www.run42195.at/fotos/68/68_1381942089_0.jpg)

Durch Zufall lese ich gerade ein Buch über England. Da kommt doch ein gewisser Charles Waterton (http://books.google.at/books?id=8VWzc53Ds8AC&pg=PA82&lpg=PA82&dq=charles+waterton+crocodile&source=bl&ots=wLZKMPmbkv&sig=ZyADVwqa4iosINp2jDTiRtfmFvU&hl=de&sa=X&ei=ZNmYUsyVG8ORhQeul4G4Ag&sqi=2#v=onepage&q=charles%20waterton%20crocodile&f=false) vor, von dem behauptet wird ab und zu mit einem Krokodil ausgeritten zu sein.  :o Und ein Wanderer kommt auch vor in der Geschichte  ;D

(http://media.kunst-fuer-alle.de/img/36/m/36_78085~charles-waterton-capturing-a-cayman,-1825-26.jpg)

Also gar nichts Auffälliges. Das gab´s alles schon mal ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.12.2013, 09:48:47
Die vergangene Woche geht als Wind-Härtetest für den kommenden Winter locker durch - und was über 27km bei 3 Grad und viel Wind gut funktioniert, funktioniert hoffentlich auch den übrigen Winter zumindest zufriedenstellend.

Kurzes Resümee zum November: trotz reduzierten Programms und schlechteren Wetters mehr KM als während der intensiven Vorbereitung im September und Oktober
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.12.2013, 13:36:36
Greif Woche 1, Tag 7: herrliches Auslaufen bei strahlendem Sonnenschein und wenig Wind
insgesamt 8h08 Training und 98km, verteilt auf 6 Tage

Programm für Woche 2:

Montag: 15km @4.36
Mittwoch: 3x4000/1000 @4.16
Samstag: 29km

die Einheit am Mittwoch wird zeigen, ob mich mein derzeitiges Gefühl täuscht, derzeit muss ich mich bei jeder Einheit massiv zurüclhalten, um die Vorgaben nicht massiv zu unterbieten

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.12.2013, 08:22:31
Tag 8: ungeplanter Ruhetag weil unglaublich müde (wovon eigentlich?)
Tag 9: Soll 15km@4.36, Ist 16.3km @4.35
Diesmal ganz ohne Wind bei -4 Grad
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 03.12.2013, 10:25:45
Tag 8 ist einfach dein Prinzessinnenmalus  ;)
 
Was lässt Greif eigentlich an den Zwischentagen laufen? Die Schlüsseleinheiten sehen ja sehr schön aus  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.12.2013, 11:23:25
Tag 8 ist einfach dein Prinzessinnenmalus  ;)
 
Was lässt Greif eigentlich an den Zwischentagen laufen? Die Schlüsseleinheiten sehen ja sehr schön aus  :)

lt.Plan derzeit
Dienstag 13-15km in 4.57-5.15
Donnerstag 13-15km in 5.15-5.45
Freitag 14-16km  in 4.57-5.15
Sonntag 90min 5.15-5.45

wobei ich im Normalfall einen Ruhetag haben werde und die km-Vorgaben an den Tagen ohne Qualität reduziere, dh ich bleib dann irgendwo bei 10-12km und halte das Tempo wirklich  niedrig
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 03.12.2013, 12:53:39
Die Schlüsseleinheiten sehen ja sehr schön aus  :)
Findest? Für mich sieht das ganze in erster Linie Charakter bildend aus. Es mag schon funktionieren, das will ich gar nicht bezweifeln, aber wenn man 7 Einheiten pro Woche jeweils ausgebremst wird aber dafür relativ hohe Umfänge (zumindest gemessen am Zeitaufwand) runterjoggen muss freut man sich sicher auf jedes Rennen wenn man endlich mal gscheit laufen darf. Ich weiß schon, Wintertraining usw usf, aber ich glaub mir würde da einfach die Motivation ausgehen. Ganz leichte Tendenzen in die Richtung sieht man eh schon, aber ich bin mir sicher der Ehrgeiz gewinnt hier doch auf lange Sicht. :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.12.2013, 13:00:55
Findest? Für mich sieht das ganze in erster Linie Charakter bildend aus. Es mag schon funktionieren, das will ich gar nicht bezweifeln, aber wenn man 7 Einheiten pro Woche jeweils ausgebremst wird aber dafür relativ hohe Umfänge (zumindest gemessen am Zeitaufwand) runterjoggen muss freut man sich sicher auf jedes Rennen wenn man endlich mal gscheit laufen darf. Ich weiß schon, Wintertraining usw usf, aber ich glaub mir würde da einfach die Motivation ausgehen. Ganz leichte Tendenzen in die Richtung sieht man eh schon, aber ich bin mir sicher der Ehrgeiz gewinnt hier doch auf lange Sicht. :)

stimmit allerdings.
wegen 15@4.36 und 3x4000@4.16 hätt ich mir im September/Oktober nichteinmal die Laufschuhe angezogen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 03.12.2013, 14:19:27
Wobei der Marathon in 4(?) Monaten stattfindet, und so lange vorher lässt zB. auch Pfitzinger nichts wildes laufen wenn ich mich recht erinnere.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.12.2013, 15:07:21
Wobei der Marathon in 4(?) Monaten stattfindet, und so lange vorher lässt zB. auch Pfitzinger nichts wildes laufen wenn ich mich recht erinnere.

am kommenden Sonntag sind es 18 Wochen bis zum Marathon - noch genug Zeit zur Vorbereitung
verglichen mit dem Vorjahr schau es km-technisch sehr erfreulich aus

2012
Oktober 234km, November 154km, Dezember 157km, Jänner 197, Februar 234km und seit dem letzten Vorbereitungslauf für die Wachau bis Lassee im März kein Lauf länger als HM
 
jetzt seit September durchgehend über 320 und vorraussichtlich keine Reduktion
 
somit wird dann auch der Weg zur Laufpension immer kürzer
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.12.2013, 22:09:49
Tag 10:
Soll 3x4000/1000 @ 4.16

Ist 4.17/.14/.09/.12//
4.16/.14/.11/.12//
4.13/.15/.11/.15//

die ersten flotteren KM seit dem 26.10., der auch schonwieder fast 6 Wochen zurückliegt, verliefen auffällig unauffällig. nachdem sich mein geplantes Marathontempo irgendwo bei 4.12 einpendeln wird, stimmt mich mein derzeitiger Zustand wirklich positiv.

noch 18 Wochen und 4 Tage bis zur Laufpension...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 04.12.2013, 22:19:14
noch 18 Wochen und 4 Tage bis zur Laufpension...
Ist die nur an einen Termin, oder auch an ein Wunschergebnis gebunden?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.12.2013, 22:21:49
Ist die nur an einen Termin, oder auch an ein Wunschergebnis gebunden?

aus heutiger Sicht an den Termin
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.12.2013, 07:29:38
Tag 11:
Bewegungstherapie  11.2km @ 5.26
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 05.12.2013, 09:05:28
Ist die nur an einen Termin, oder auch an ein Wunschergebnis gebunden?

aus heutiger Sicht an den Termin

Und was bedeutet die viel beschworene Laufpension (egal ob jetzt nach VCM oder erst im Herbst 2014) konkret? Weil bei den London-Marathon Interessenten 2015 stehst Du ja z.B. auch dabei, falls das noch aktuell ist.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.12.2013, 09:47:08
nachdem weitere Steigerungen wohl nur noch durch das Beibehalten hoher Umfänge über lange Zeiträume zu bewerkstelligen sind und mir dazu schlicht die Zeit fehlt (der neue Job lässt da wenig Spielraum), werd ich zwar mit Sicheheit noch laufen, aber garantiert nicht bestzeitorientiert tainieren.

Momentan werden sämtliche Aktivitäten dem Laufen untergeordnet. Das mach ich gern noch bis Mitte April, danach rücken andere Dinge in Mittelpunkt.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 05.12.2013, 10:11:55
Das ist nachvollziehbar und geht wohl den meisten hier ähnlich. Mich hat nur das umschwenken für den finalen Anlauf von Herbst 2014 auf VCM 2014 ein bisschen gewundert, das Frustrationspotential sehe ich da deutlich höher.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.12.2013, 11:02:30
Das ist nachvollziehbar und geht wohl den meisten hier ähnlich. Mich hat nur das umschwenken für den finalen Anlauf von Herbst 2014 auf VCM 2014 ein bisschen gewundert, das Frustrationspotential sehe ich da deutlich höher.

ich hab im momentanen Projekt kaum Reisetätigkeit und kann viel von Wien aus machen, das bleibt aller Voraussicht nach nicht so, dh ich könnte ab ca Mitte 2014 ohnehin nicht mehr so trainieren wie jetzt, daher auch der Fokus auf April

Frustrationspotential hat die Variante "Fokus auf Herbst und kein Training wegen permanenter Reisetätigkeit" auch mehr als genug, ich sehe da wenig Unterschied

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 05.12.2013, 11:36:38
Die persönlichen Rahmenbedingungen kannst eh nur jeder selber wissen, aus verschiedenen Gründen werden nur ganz offensichtlich von den meisten Leuten im Herbst am Marathon schnellere Zeiten gelaufen. Da das über alle Leistungsstufen hinweg so ist dürfte da schon was dran sein.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 05.12.2013, 11:43:53
.. aus verschiedenen Gründen werden nur ganz offensichtlich von den meisten Leuten im Herbst am Marathon schnellere Zeiten gelaufen. Da das über alle Leistungsstufen hinweg so ist dürfte da schon was dran sein.
Es trainiert sich im Sommer einfach besser als im Winter ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.12.2013, 11:48:13
das ganze erste Halbjahr als Trainingsvorgeschichte ist sicher nicht schuldlos - wie auch immer, die Option hab ich aus heutiger Sicht nicht
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.12.2013, 17:19:57
weil's grad so gut passt: spontaner Tagesausflug nach Zürich kommenden Dienstag -> Training gestrichen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.12.2013, 11:08:59
Tag12: nur  Tischtennis
Tag 13: aufgrund optimistischer Routenwahl anstatt der geforderten 29 einfach 30,2km gelaufen (2h31)
Körperlich vollkommen problemlos, das Wetter fällt mMn aber eher in die Kategorie "charakterbildend"

was solls, wenigstens kann ich guten Gewissens bei der Weihnachtsfeier zuschlagen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 08.12.2013, 09:08:31
Tag12: nur  Tischtennis
Tag 13: aufgrund optimistischer Routenwahl anstatt der geforderten 29 einfach 30,2km gelaufen (2h31)
Körperlich vollkommen problemlos, das Wetter fällt mMn aber eher in die Kategorie "charakterbildend"

was solls, wenigstens kann ich guten Gewissens bei der Weihnachtsfeier zuschlagen

Tischtennis yeah! Hab ich schon lang nicht mehr gespielt...wo spielst du?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.12.2013, 09:50:48
nach wie vor der Sport der Könige, der mich fasziniert und auch vermutlich der einzige Sport, für den ich soetwas wie Talent und Verständis hab


früher, teilweise als Bundesliga-Statist, in Gumpoldskirchen und seit 2010 in Pottenbrunn/NÖ (kurz vor St.Pölten)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.12.2013, 20:02:08
Tag 14: 14,8km bei Tageslicht und wenig Wind - insgesamt 89km in 5 Einheiten

Woche 3:
Montag: 16km @ 4.36 (sollt nicht weiter tragisch sein, evtl. wird gleich auf 18 verlängert)
Dienstag: ganztägig in Zürich, daher kein Training
Mittwoch: 10x 1000/400 @ 4.10 (je nach Zustand, im Zweifelsfall verschiebe ich auf Donnerstag)
Sonntag: Indoormarathon und somit 42 statt 32km - der montägliche TDL aus Woche 4 wird dann einfach auf Dienstag verschoben
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.12.2013, 21:00:20
Tag 15:
statt der 16km@4.36 sind es 18.3 in 4.33 geworden
gegen den Wind tlw. kaum unter 5.00, mit Rückenwind und wenig Anstrengung tlw. 4.15
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 10.12.2013, 07:52:42
Tag 15:
statt der 16km@4.36 sind es 18.3 in 4.33 geworden
gegen den Wind tlw. kaum unter 5.00, mit Rückenwind und wenig Anstrengung tlw. 4.15

alle achtung, der gegenwind muss ziemlich unangenehm gewesen sein!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 10.12.2013, 08:01:26
erinnert mich irgendwie an mein M-Training letztes Jahr , wettermäßig so ähnlich, und dazu kam noch dieser nervenaufreibende große Regentropfen der  in regelmäßigen Abständen auf meine Nase platschte  :P >:(
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 10.12.2013, 11:47:17
... noch dieser nervenaufreibende große Regentropfen der in regelmäßigen Abständen auf meine Nase platschte  :P >:(

gutes Mentaltraining  ;D ;D ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.12.2013, 09:44:51
Tag 16: kein Laufen, dafür aber etliche KM am Flughafen Zürich und Wien gesammelt

gibt's schon einen Flughafenmarathon?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 11.12.2013, 09:49:44
 
ein flughafenmarathon, das wäre doch etwas.
 
vielleicht könnten wir das dem veranstalter des indoor-marathons für nächstes jahr vorschlagen ;)?
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 11.12.2013, 09:55:00

ein flughafenmarathon, das wäre doch etwas.
 
vielleicht könnten wir das dem veranstalter des indoor-marathons für nächstes jahr vorschlagen ;) ?
Ned, sonst erklärt er uns noch, dass die Landebahn 10 KM lang ist ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 11.12.2013, 10:23:22
Tag 16: kein Laufen, dafür aber etliche KM am Flughafen Zürich und Wien gesammelt

gibt's schon einen Flughafenmarathon?
Am Parkplatz / im Business Center vor dem Wiener Flughafen kann man aber eh ganz gut laufen. In Zürich hab ich es noch nicht probiert.
Und Flughafenmarathon: Den Berliner Airport Run könnte ich anbieten, da gibt es zumindest einen Halbmarathon. Der Lauf ist auch dahingehen besonders, dass er schon mehrfach "zum letzten Mal" stattgefunden hat.  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.12.2013, 13:33:37
die Streckenführung wird dem Sicheheitspersonal vermutlich einige Kopfschmerzen bereitet haben
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 11.12.2013, 13:51:48
die Streckenführung wird dem Sicheheitspersonal vermutlich einige Kopfschmerzen bereitet haben
Hm, wo? Wien? Berlin?  Zürich?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.12.2013, 13:53:54
in Wien "du, Koal, do rennt ane ohne Koffa..."
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.12.2013, 07:45:48
Tag 17: nix, weil mehr als sinnloses KM-Sammeln nicht drin gewesen wäre
Tag 18: 10x1000/400 @ 4.10 - kreislaufmäßig absolut harmlos, die Beine waren ab der 7. Wiederholung allerdings nicht mehr wirklich frisch
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.12.2013, 16:49:11
hab grad eine Einladung dorthin erhalten
http://www.puls4.com/mgh

das schlägt erniedrigungstechnisch vermutlich auch die Kombination 400 + 800m beim Cricket-Sommermeeting
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 12.12.2013, 16:59:38
hab grad eine Einladung dorthin erhalten
http://www.puls4.com/mgh (http://www.puls4.com/mgh)

das schlägt erniedrigungstechnisch vermutlich auch die Kombination 400 + 800m beim Cricket-Sommermeeting
Wenn ich dich dort sehe (was ohne Fernseher aber eh schwer ist) plädiere ich auf einen dauerhaften Forumsausschluß  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 12.12.2013, 21:44:11
hab grad eine Einladung dorthin erhalten
http://www.puls4.com/mgh (http://www.puls4.com/mgh)

das schlägt erniedrigungstechnisch vermutlich auch die Kombination 400 + 800m beim Cricket-Sommermeeting

hahahaha, DAS möcht ich unbedingt sehen  ;D ;D ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 12.12.2013, 21:48:41
hab grad eine Einladung dorthin erhalten
http://www.puls4.com/mgh

das schlägt erniedrigungstechnisch vermutlich auch die Kombination 400 + 800m beim Cricket-Sommermeeting
Wie ist dir das gelungen?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 12.12.2013, 21:50:45
hab grad eine Einladung dorthin erhalten
http://www.puls4.com/mgh (http://www.puls4.com/mgh)

das schlägt erniedrigungstechnisch vermutlich auch die Kombination 400 + 800m beim Cricket-Sommermeeting

hahahaha, DAS möcht ich unbedingt sehen  ;D ;D ;D

Ich auch
Dann ist er auch noch ein Star. Wir holen ihn natürlich dort raus  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 12.12.2013, 21:53:24
Wann und wo?  :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 12.12.2013, 22:06:14
hab grad eine Einladung dorthin erhalten
http://www.puls4.com/mgh (http://www.puls4.com/mgh)

das schlägt erniedrigungstechnisch vermutlich auch die Kombination 400 + 800m beim Cricket-Sommermeeting

hahahaha, DAS möcht ich unbedingt sehen  ;D ;D ;D

Ich auch
Dann ist er auch noch ein Star. Wir holen ihn natürlich dort raus  :)

... auf jeden Fall, wir lassen niemanden hängen!!!  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 12.12.2013, 22:11:04
Insider wissen eh seit heute Abend dass ja "Olivia" auf Oliver wartet  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.12.2013, 22:13:01
in Fightclub kommt ein Wort vor, das Euch perfekt beschreibt: Elendstouristen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.12.2013, 22:13:32
Insider wissen eh seit heute Abend dass ja "Olivia" auf Oliver wartet  ;D

erzähl mir mehr :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 12.12.2013, 22:16:40
Insider wissen eh seit heute Abend dass ja "Olivia" auf Oliver wartet  ;D

erzähl mir mehr :)

Am Sonntag beim 6er Schnitt in den Messehallen. (Außer Olivia kontaktiert dich schon vorher  :-* )
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 12.12.2013, 22:55:22
Insider wissen eh seit heute Abend dass ja "Olivia" auf Oliver wartet  ;D
...und sie ist single... ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 12.12.2013, 23:00:50
Insider wissen eh seit heute Abend dass ja "Olivia" auf Oliver wartet  ;D
...und sie ist single... ;D

...und heißt nicht Olivia... ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.12.2013, 23:04:36
na ich bin gespannt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 13.12.2013, 09:33:51
Insider wissen eh seit heute Abend dass ja "Olivia" auf Oliver wartet  ;D
...und sie ist single... ;D

...und heißt nicht Olivia... ;D
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.12.2013, 11:00:08
(http://www.dedleg.com/wordpress/wp-content/uploads/2010/03/edward_norton_fight_club.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 13.12.2013, 11:18:19
am Selbstbild müssen wir noch arbeiten  ::) ::) ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 13.12.2013, 12:47:31
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...

hmmm, Timo, bist selber interessiert, gell?  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 13.12.2013, 16:42:43
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...

hmmm, Timo, bist selber interessiert, gell?  ;D

Timo hat den Frauen abgeschworen... angeblich :D!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.12.2013, 17:19:42
Tag 19: entspanntes KM-Sammeln - 12.4 oder so
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 14.12.2013, 09:44:23
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...

hmmm, Timo, bist selber interessiert, gell?  ;D

Timo hat den Frauen abgeschworen... angeblich :D!

Für wie lange?  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.12.2013, 09:49:54
Für wie lange?  ;)

bei mir wär der Zeitraum "von der Letzten bis zur Nächsten"  8)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 14.12.2013, 10:53:21
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...

hmmm, Timo, bist selber interessiert, gell?  ;D

Timo hat den Frauen abgeschworen... angeblich :D !

Für wie lange?  ;)
Für immer  ;D
Olivers Ansatz war auch bisher bei mir der Fall aber ich arbeite hart dran das zu stoppen  ;)
 
Mir fehlt hier eine Wortmeldung von der, die nicht OLIVIA heißt, vermutlich geflüchtet.... ???
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 14.12.2013, 11:58:25
Für wie lange?  ;)

bei mir wär der Zeitraum "von der Letzten bis zur Nächsten"  8)

Sehr gesunde Einstellung  ;D ;D ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 14.12.2013, 11:59:38
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...

hmmm, Timo, bist selber interessiert, gell?  ;D

Timo hat den Frauen abgeschworen... angeblich :D !

Für wie lange?  ;)
Für immer  ;D
Olivers Ansatz war auch bisher bei mir der Fall aber ich arbeite hart dran das zu stoppen  ;)

Erfahrungsgemäß dauert für immer meistens gar nicht so lange  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.12.2013, 22:01:04
Tag 20: 14,6km @5.07
Morgen dann Marathon


zur Abwechslung ein paar Highlights vom Sport der Könige
http://www.youtube.com/watch?v=-jVXNEvUJss (http://www.youtube.com/watch?v=-jVXNEvUJss)

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 14.12.2013, 22:58:58

Mir fehlt hier eine Wortmeldung von der, die nicht OLIVIA heißt, vermutlich geflüchtet.... ???

*hahaha* War das deine Intention?  ???  Mich zu verjagen?
 
Ich muss dich enttäuschen. So leicht bin ich nicht in die Flucht zu schlagen.  :P  Aber netter Versuch.  8)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 14.12.2013, 23:02:11
Oh achja:
Dankesehr dafür:
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...

Ich fühl mich jetz mal komplimentiert, obwohl's beim Punsch noch "g'scheit" war. Klug is ja fast noch (ab-)gehobener  ::)
Das raus-komplimentieren ist damit nicht geglückt  :P
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 14.12.2013, 23:10:26
Oh achja:
Dankesehr dafür:
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...

Ich fühl mich jetz mal komplimentiert, obwohl's beim Punsch noch "g'scheit" war. Klug is ja fast noch (ab-)gehobener  ::)
Das raus-komplimentieren ist damit nicht geglückt  :P
:P :-*
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.12.2013, 23:33:36
Oh achja:
Dankesehr dafür:
...und sie ist klug, hübsch, mag Läufer...

Ich fühl mich jetz mal komplimentiert, obwohl's beim Punsch noch "g'scheit" war. Klug is ja fast noch (ab-)gehobener  ::)
Das raus-komplimentieren ist damit nicht geglückt  :P


viel wichtiger ist doch die Frage, in wie weit die Aussagen durch Punschbeeinflussung entstanden sind ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 14.12.2013, 23:42:48
Das musst du schon die Waschweiber-Fraktion (also known as Gerüchteküche) fragen.  :P
Aber sehr charmant, dass mir hier gleichmeine Komplimente aberkannt werden. *tz*  :-X
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 14.12.2013, 23:54:47
Das musst du schon die Waschweiber-Fraktion (also known as Gerüchteküche) fragen.  :P
Aber sehr charmant, dass mir hier gleichmeine Komplimente aberkannt werden. *tz*  :-X

"Waschweiber-Fraktion", tststs, oje-oje, so was von einer Frau zu lesen, woahhh! Wobei doch dieses Gerücht von einem Mann gestreut wurde  ;)
Bei zweiterem hatte ich den selben Gedanken wie du. Da kann noch a bissal geübt werden  ;)
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 14.12.2013, 23:58:12
ich weiss von Nichts, ich war zur fraglichen Zeit auf meiner Firmenweihnachtsfeier
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 15.12.2013, 09:44:15
[...]
Aber sehr charmant, dass mir hier gleichmeine Komplimente aberkannt werden. *tz*  :-X
[...]
Bei zweiterem hatte ich den selben Gedanken wie du. Da kann noch a bissal geübt werden  ;)
Deswegen ist Oliver ja auch für seinen Charme berühmt.  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 15.12.2013, 09:48:09
[...]
Aber sehr charmant, dass mir hier gleichmeine Komplimente aberkannt werden. *tz*  :-X
[...]
Bei zweiterem hatte ich den selben Gedanken wie du. Da kann noch a bissal geübt werden  ;)
Deswegen ist Oliver ja auch für seinen Charme berühmt.  ;)
...und ich verstehe jetzt seine Signatur weitaus besser...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.12.2013, 09:56:25
Deswegen ist Oliver ja auch für seinen Charme berühmt.  ;)

und für Frühstück + Muffins ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 15.12.2013, 10:59:20
Das musst du schon die Waschweiber-Fraktion (also known as Gerüchteküche) fragen.  :P
Aber sehr charmant, dass mir hier gleichmeine Komplimente aberkannt werden. *tz*  :-X

"Waschweiber-Fraktion", tststs, oje-oje, so was von einer Frau zu lesen, woahhh! Wobei doch dieses Gerücht von einem Mann gestreut wurde  ;)
Bei zweiterem hatte ich den selben Gedanken wie du. Da kann noch a bissal geübt werden  ;)

Liebe Diana, mit Waschweiber sind hier aber durchwegs Männer gemeint ;) Aber du hast recht, vermutlich fühlten sie sich damit nicht angesprochen. Musste feststellen (und nicht zum ersten Mal), dass Männer die weitaus größeren Tratsch"onkel" sind  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.12.2013, 19:08:43
Tag 21: Indoormarathon statt des langen Laufs vom Samstag
geplant waren ca 3.30 bzw. eine Spur schneller, je nach Befinden

Nach zu schnellem Start und ein paar gemäßigten Runden zu Beginn der zweiten Hälfte konnte ich noch etwas beschleunigen und in 3:24.57 den Trainingslauf beenden.

Zum Glück konnte ich gratis starten, als Vollzahler würde ich mir ein Wiederkommen mehr als nur 1x überlegen:
 - die korrekte Rundenanzahl war am Monitor bei Start/Ziel im Vorbeilaufen nicht zu erkennen
 - der erste KM war deutlich zu kurz
 - nur Iso, Cola und Bananen als Zielverpflegung

nachdem ich keine Ahnung habe, wieviele der Starter dieses Jahr tatsächlich für ihren Startplatz zahlen mussten, wird man erst im nächsten Jahr wirklich wissen, wieviele Starter sich das um diesen Preis nocheinmal geben

bleiben 105km für 5 Laufeinheiten in dieser Woche
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 15.12.2013, 21:10:11
 
du bist mir wie ein uhrwerk vorgekommen :). toller lauf oliver, auch wenn es nur ein trainingslauf war ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 15.12.2013, 21:20:53
..

Nach zu schnellem Start und ein paar gemäßigten Runden zu Beginn der zweiten Hälfte konnte ich noch etwas beschleunigen und in 3:24.57 den Trainingslauf beenden.

Zum Glück konnte ich gratis starten, als Vollzahler würde ich mir ein Wiederkommen mehr als nur 1x überlegen:
 - die korrekte Rundenanzahl war am Monitor bei Start/Ziel im Vorbeilaufen nicht zu erkennen
 - der erste KM war deutlich zu kurz
 - nur Iso, Cola und Bananen als Zielverpflegung

nachdem ich keine Ahnung habe, wieviele der Starter dieses Jahr tatsächlich für ihren Startplatz zahlen mussten, wird man erst im nächsten Jahr wirklich wissen, wieviele Starter sich das um diesen Preis nocheinmal geben

bleiben 105km für 5 Laufeinheiten in dieser Woche
Du bist wirklich wie ein Uhrwerk gelaufen, bravo!
Deine Zusammenfassung des Marathons läßt auch sonst nichts mehr zu sagen übrig, knapp und bündig.
LG
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 15.12.2013, 21:34:59
danke! wollt nur noch fertiglaufen, weil mir eiskalt war - Begeisterung ist anders
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 15.12.2013, 21:44:03
danke! wollt nur noch fertiglaufen, weil mir eiskalt war - Begeisterung ist anders
Dir war kalt???
Bitte gebt Oliver den offiziellen Titel "Forumsprinzessin"  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.12.2013, 07:47:00
Dir war kalt???
Bitte gebt Oliver den offiziellen Titel "Forumsprinzessin"  ;D

ja, ziemlich
zahlt sich das für die paar Wochen noch aus?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 16.12.2013, 07:50:27
Dir war kalt???
Bitte gebt Oliver den offiziellen Titel "Forumsprinzessin"  ;D

ja, ziemlich
zahlt sich das für die paar Wochen noch aus?
uns auch - zumindest nach dem lauf sind wir fast erfroren, trotz wechselbekleidung.
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Kaffee am 16.12.2013, 08:05:26
uns auch - zumindest nach dem lauf sind wir fast erfroren, trotz wechselbekleidung.

Verdammt, ich hätte Oliver doch nicht meinen Startplatz geben sollen wenn ich sowas höre  :D  Da isses einmal kühler und ich kneife  :(
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.12.2013, 10:04:23
die Kombination Steinboden + Road X 233 war dann wohl doch eine Spur zu hart
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 16.12.2013, 11:47:33
die Kombination Steinboden + Road X 233 war dann wohl doch eine Spur zu hart
Probleme?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.12.2013, 11:53:58
ich spür zumindest deutlich mehr als letzte Woche
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.12.2013, 18:00:33
Update:
nach Rücksprache mit Greif werde ich im Rahmen der Winterlaufserie jeweils den Halbmarathon im geplanten Marathontempo laufen und an diesen Wochenenden auf den samstäglichen 35er verzichten - langweilig wird es vermutlich trotzdem nicht werden
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 16.12.2013, 18:40:42
Update:
nach Rücksprache mit Greif werde ich im Rahmen der Winterlaufserie jeweils den Halbmarathon im geplanten Marathontempo laufen und an diesen Wochenenden auf den samstäglichen 35er verzichten - langweilig wird es vermutlich trotzdem nicht werden


Hast jetzt dem Greif auch die Prinzessin vorgespielt? ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.12.2013, 18:57:11
na sicher, sonst müsst ich ja schneller laufen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 17.12.2013, 22:03:22
Tag 22: Ruhetag
Tag 23: TDL vom Montag nachgeholt - wieder 18km @ 4.36, diesmal ganz ohne Wind und mit nicht ganz frischen Beinen von Anfang an im richtigen Tempobereich
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 18.12.2013, 21:40:37
Tag 24: 17x400/200 @3.55
Beine schon spürbar lockerer, Tempo problemlos 

noch 116 Tage
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.12.2013, 08:42:21
Tag 25:
Laufeinheit mit Sandrina, auf dem Programm standen, neben leichten Korrekturmaßnahmen, auch Lauftechnikübungen - Resultat ist ein Muskelkater im Hintern, eine neue Erfahrung...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.12.2013, 11:06:11
Tag 26: Weihnachtskeks
Tag 27: mit dem Zug nach Heiligenstadt und über Klosterneuburg - Greifenstein - Wördern - Langenlebarn wieder zurück nach Tulln.
insgesamt 36km in 3h01

...noch 113 Tage...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.12.2013, 15:50:00
Tag 28: 12,5km in ca 5.30 - somit 91km für 5 Trainingstage

der Dezember wird jedenfalls der km-reichste Monat meines Laufjahres werden
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CyYoung am 22.12.2013, 17:12:20
Tag 26: Weihnachtskeks
Tag 27: mit dem Zug nach Heiligenstadt und über Klosterneuburg - Greifenstein - Wördern - Langenlebarn wieder zurück nach Tulln.
insgesamt 36km in 3h01

...noch 113 Tage...


Hast du da was zu Trinken mit gehabt oder hast du dich unterwegs verköstigt?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.12.2013, 17:26:22
Hast du da was zu Trinken mit gehabt oder hast du dich unterwegs verköstigt?

Ich habe mir einen Trinkrucksack gekauft und den gestern zum ersten Mal verwendet - nebenbei kann man praktischerweise auch noch ein 2.Paar trockene Handschuhe und 2. Haube drin verstauen ohne sich die Jackentaschen vollstopfen zu müssen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.12.2013, 13:26:42
Ich darf heute zum ersten Mal wieder schnell laufen - eine ganze Stunde lang
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.12.2013, 14:15:10
Ich darf heute zum ersten Mal wieder schnell laufen - eine ganze Stunde lang


Was steht denn an? Hab mir nämlich mangels eigenem konkreten Plan heute eine Deiner Einheiten von voriger Woche in leicht adaptierter Form ausgeborgt und vllt funktioniert das ja wieder.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.12.2013, 14:18:18
Was steht denn an? Hab mir nämlich mangels eigenem konkreten Plan heute eine Deiner Einheiten von voriger Woche in leicht adaptierter Form ausgeborgt und vllt funktioniert das ja wieder.

die Einheit heisst Stundenlauf, also ziemlich unspektakulär.
Einfach eine Stunde hinhalten und nicht zu schnell beginnen

Zitat
Stundenlauf: Versuche weiter zu kommen wie beim letzten Mal auch wenn es bald
Weihnachten ist: 60 min Tempo-Dauerlauf.
Laufe 30 min soweit du kannst, dann wendest du und läufst wieder zurück. Dabei musst
du immer 60 min laufen und dabei eventuell den Startpunkt überlaufen. Halte deine
gelaufenen Meter fest.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 23.12.2013, 14:25:17
So etwas wie ein 15k Renntempo?
Klingt spannend  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.12.2013, 14:26:58
Schummler laufen hin bergauf, dann sind zumindest die zweiten 30 Minuten machbar.  ;D


Aber im Ernst, 60 Minuten am Stück schnell laufen, brrrr.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.12.2013, 14:35:18
So etwas wie ein 15k Renntempo?
Klingt spannend  :)

ich werd nicht aufs Tempo schauen, die Autolaps deaktivieren und mir nur die Zeit anzeigen lassen - nach 30min dreh ich dann halt wieder um
Im Normalfall rennt man bei Greif 15km TDL im Marathontempo, was in meinem Fall 63min wären. Wenn sich 14,xx ausgehen, darf ich mich Ende Dezember keinesfalls beklagen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 23.12.2013, 14:38:48
15k Renntempo deshalb weil ich es so verstehe das du 1h so schnell du kannst rennen sollst, richtig?
Also nach der Stunde nix mehr geht. Was sich von einem TDL in M-Pace ja unterscheidet.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.12.2013, 14:41:33
Ich würde da auch Marathontempo als grobe Richtschnur sehen, auch bei JD läuft man alles ab 60 Minuten nur mehr im Marathontempo. 15k Renntempo sollte sich bei oliver per Definition nicht ausgehen da er ja im Rennen dafür (knapp) unter 60 Minuten brauchen würde. Da wird es schwer im Training das selbe Tempo (etwas) länger zu laufen. Die 14,x werden es ziemlich sicher werden, über 15 wäre Wettkampftempo und unter 14 nicht mal Marathontempo.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.12.2013, 14:42:44
15k Renntempo deshalb weil ich es so verstehe das du 1h so schnell du kannst rennen sollst, richtig?


Es ist aber trotzdem ein Trainingslauf. Wenn er im Training 1 Stunde 15k Renntempo laufen kann (für etwas ÜBER 15km), dann ist das 15k Renntempo unrealistisch.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.12.2013, 14:51:28
15k Renntempo deshalb weil ich es so verstehe das du 1h so schnell du kannst rennen sollst, richtig?
Also nach der Stunde nix mehr geht. Was sich von einem TDL in M-Pace ja unterscheidet.

es wird vermutlich schon nach einer halben Stunde nix mehr gehen - und dann muss ich halt noch weitere 30min hinhalten...

15k Renntempo wären bei mir irgendwo bei 3.50-55/km, dass kann ich im Training vielleicht 10km laufen (wenn überhaupt)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 23.12.2013, 19:29:12
Ich habe auch ab und an Einheiten bei denen die Vorgabe "das Tempo welches du gerade mal 1 Std. durchhalten würdest" lautet, deshalb meine Annahme. Allerdings laufe ich das eben nicht 1 Std., hm da wird mein Denkfehler liegen fällt mir gerade auf...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.12.2013, 21:55:09
Tag 29: Stundenlauf - der Forerunner zeigt 14,63km, was einen Schnitt von 4.06 bedeutet und mich positiv überrascht.
Die 10er im Sommer 2012 während des Greif-Countdowns bin ich in 40.33 bzw 40.36 gelaufen und war nachher praktisch tot - da stimmt mich der Schnitt über 15km wirklich positiv.

Km-Splits:
4.05/ 4.04/ 4.09/ 4.10/ 4.04/
4.04/ 4.11/ 4.09/ 4.07/ 4.08/
4.08/ 4.07/ 4.03/ 4.01/ 3.58(nur 600m)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 23.12.2013, 22:46:09
Vorallem sehr konstant! Super  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.12.2013, 17:01:13
Tag 30-35:
bis auf den 35er vom Samstag keine Qualitätseinheit im Plan und daher nach dem TDL nur noch KM-Sammeln, das betont locker gestaltet wurde.

5 Trainingstage und 100km für's KM-Spiel - dort bleiben für 2013 3784km gesamt bzw 2015 für das 2.Halbjahr.
Im Kalenderjahr, das ja noch bis Dienstag geht,werden sowohl die 3.800er Marke als auch die 400km Marke für den Dezember fallen. Somit wird der Dezember auch der umfangreichste Monat des laufenden Jahres.

Wenn es mich am Dienstag freut, geb ich mir einen Silvesterlau
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 29.12.2013, 17:29:50
Lässt Dich der Greif jetzt über 4 Monate lang wöchentlich 35er laufen?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.12.2013, 17:41:20
Lässt Dich der Greif jetzt über 4 Monate lang wöchentlich 35er laufen?

sieht ganz danach aus
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 29.12.2013, 17:52:06
Greif weiß eh dass Du Marathon laufen willst und nicht den Rennsteig?  :D


Na im Ernst, ich finde es spannend wenn es jemand ganz anders macht wie ich es machen würde (bin ja im Sommer/Herbst nie über 2:50 gelaufen und hab auch nur 4 mal die 2:30er Marke überlaufen). Nachdem es bei mir nicht geklappt hat umso mehr, hab ja im Herbst auch noch was vor.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 29.12.2013, 18:22:55
Ich hab mich bisher ja nur für einen Marathon richtig vorbereitet (wobei die 8 Wochen im Countdown ja eine ziemliche Hauruck-Aktion sind), mir fehlt daher die Vergleichsmöglichkeit.

Ich reduzier die reinen Sammeleinheiten auf 12-14km und komm trotz 5 Trainingstagen auf ca100km

In den nächsten Woche gibt's 4x3000 als Wechseltempolauf (4.50/40/30/20) , in der Woche drauf dann zuerst einen vollen 10er am Montag und 3x6000 Wechseltempolauf in 4.33/4.20/4.07

Im Grunde also nicht wirklich schnell aber mit Sicherheit dennoch fordernd - interessant wird's in 3 Wochen, da steht an Stelle des 35ers der VCM-Vorbereitungslauf auf dem Programm. Ziel ist der Halbmarathon im geplanten Renntempo, also irgendwo bei 1:29-1:30


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.12.2013, 10:52:41
Wenn die Bedingungen halbwegs in Ordnung sein wird Dir auch die Winterlaufserie nicht allzu weh tun. Ich bin ja voriges Jahr im März einen Winterlauf und einen Eisbär jeweils in 1:28:xx gelaufen, ich glaub das waren gute Trainingseinheiten (und auch gut für das Selbstbewusstsein), aber so wirklich schlau wurde ich aus den HMs mit Reserven nicht. Im Endeffekt braucht es für den Marathon eh nur drei Sachen in der Vorbereitung: Die passende Unterdistanzzeit (hast Du schon), die richtige Umsetzung auf den Marathon (die muss bei Dir mit x2+15 nur gut und nicht ideal sein) und gesund bleiben. Die Frage die man wohl nie endgültig beantworten kann ist an welchem der drei Rädchen am meisten geschraubt werden soll, das kann man vermutlich nur im nachhinein und/oder mit sehr viel Erfahrung beantworten.


Ich würde nur zum Mut zum auslassen/verkürzen der 35er raten wenn es gesundheitlich grenzwertig (Witterung und/oder Fitness) wird, immerhin laufen genug Leute deutlich schneller im Marathon ohne auch nur einmal im Training die 30km zu überschreiten, mit Deinen 16 oder 17 35ern (!) kannst Du einige ausfallen lassen und hast trotzdem noch extrem viele sehr lange Läufe in den Beinen. Wie gesagt, wie man richtig trainiert weiß ich nicht, aber wie man es übertreibt bzw. jede Einheit auf Gewalt durchzieht eher schon.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.12.2013, 11:34:46
...die richtige Umsetzung auf den Marathon (die muss bei Dir mit x2+15 nur gut und nicht ideal sein)

da lande ich ja wieder nur bei 3:05  :o

Ich würde nur zum Mut zum auslassen/verkürzen der 35er raten wenn es gesundheitlich grenzwertig (Witterung und/oder Fitness) wird, immerhin laufen genug Leute deutlich schneller im Marathon ohne auch nur einmal im Training die 30km zu überschreiten, mit Deinen 16 oder 17 35ern (!) kannst Du einige ausfallen lassen und hast trotzdem noch extrem viele sehr lange Läufe in den Beinen. Wie gesagt, wie man richtig trainiert weiß ich nicht, aber wie man es übertreibt bzw. jede Einheit auf Gewalt durchzieht eher schon.

Ich rechne auch damit, dass ich nicht alle 35er nach Plan laufen werde

bis auf das Temperaturproblem (es war einfach viel zu warm am Samstag) sind die 35er, bzw der Marathon, problemlos verlaufen - nachdem ich während des Novembers jede Woche einen Lauf 20+ hatte und die letzten 5 Wochen 27/30/42/36/36 gelaufen bin, hab ich mich schonwieder an die langen Distanzen gewöhnt.  Wirklich interessant werden eigentlich erst wieder die 35er mit EB (ich kenne den Plan für die letzten 8 Wochen vor dem Marathon zwar noch nicht, rechne aber mit genau diesen 35ern)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 30.12.2013, 11:53:14
...die richtige Umsetzung auf den Marathon (die muss bei Dir mit x2+15 nur gut und nicht ideal sein)
da lande ich ja wieder nur bei 3:05  :o


Meinte eh 10 und nicht 15. Also innerhalb von 6 Monaten sollte eine +10 Umsetzung grundsätzlich ja gehen. War ja bei Dir 2012 auch der Fall und da war die Vorbereitung sicher nicht ideal und das Rennen sowieso nicht.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 30.12.2013, 12:37:09
bei der ARP am 13.4. wissen wir mehr... noch 104 Tage
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.12.2013, 12:00:39
Tag 36: nix
Tag 37: entspannte Silvesterrunde, 11,6km in 1:04

Somit über 400km im Dezember und insgesamt 3.795 verletzungsfreie KM in 321:47h

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.01.2014, 13:02:01
hab grad den Plan für den Zeitraum 13.1.-9.2. bekommen - schön langsam steigt das Tempo

18km TDL @4.20-4.33, 4x4000/800 @ 4.07

18km TDL @4.20-4.33, 6 km in 25:18, 5 km in 20:35 und 4 km in 16:08
km und 2 km 7:36 min. Mit 1000 - 800 - 600 m Trabpause

10km Testlauf, 18km Wechseltempo 4.04/4.30

18km Wechseltempo 3.59/4.30, 17x400/200 (400er in 1:32)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 03.01.2014, 14:01:52
Klingt wirklich schon interessanter, 10km Testlauf als Wettbewerb oder einfach nur im Training "was geht"?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.01.2014, 14:12:31
Klingt wirklich schon interessanter, 10km Testlauf als Wettbewerb oder einfach nur im Training "was geht"?

"einfach" nur im Training
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 04.01.2014, 09:33:16
 :o Da wird dir wirklich nicht fad.
Viel Spaß!  ;)

LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.01.2014, 11:03:26
:o Da wird dir wirklich nicht fad.
Viel Spaß!  ;)

LG Wolf

Danke :)

der Vollständigkeit halber auch die Einheiten der Woche vom 6.-12.1.
Montag 10km voll, Mittwoch 18 kmTempodauerlauf 3x6km 6 km in 4:33 / 4:20 / 4:07
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.01.2014, 13:09:45
Meint Greif mit voll wirklich voll? Denn dann würde ich Deine nächste Woche eher nicht überleben.  :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.01.2014, 13:45:39
Meint Greif mit voll wirklich voll? Denn dann würde ich Deine nächste Woche eher nicht überleben.  :D

was halt geht, der Lauf dient zur Formüberprüfung und schafft eine Vergleichsmöglichkeit (genauso wie der Stundenlauf) - ich könnte den 10er im Rahmen eines Wettkampfes sicher schneller laufen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.01.2014, 17:13:57
Greif Woche 6, KW1-2014

Ziemlich unmotiviert weil gesundheitlich etwas angeschlagen, gibt's diese Woche mit Ausnahme der 3x4000er Geschichte, bei der der Nebel die größte Herausforderung war (das war am Freitag sogar für tullner Verhältnisse extrem).
Dafür zum Ausgleich gestern und heute die zweite Wettervariante, die es im Tullnerfeld noch gibt: starker Wind

Naja, wie auch immer, der lange Lauf wurde auf 25km gekürzt - bleiben 75km aus 5 Einheiten für's KM-Spiel

Es kann nur besser werden - noch 98 Tage
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 05.01.2014, 21:58:08
Meint Greif mit voll wirklich voll? Denn dann würde ich Deine nächste Woche eher nicht überleben.  :D

was halt geht, der Lauf dient zur Formüberprüfung und schafft eine Vergleichsmöglichkeit (genauso wie der Stundenlauf) - ich könnte den 10er im Rahmen eines Wettkampfes sicher schneller laufen
[/quote

Gutes gelingen morgen! Weisst eh, 37:x und 39:x bringt dir einen entspannten winter, 38:x heisst laufen, laufen und laufen :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.01.2014, 23:48:24
Im Plan steht

43:20 min = erwartete Standardleistung auch an schlechten Tagen
42:10 min = gute Form
41:10 min = sehr gut, Bestform
40:20 min = überragend, Frühform.
Diese Formerwartung gilt nur für den jetzigen Zeitraum!!


Nachdem ich vor Weihnachten 15km in 4.06 gelaufen bin, tippe ich auf Frühform oder noch schneller ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 06.01.2014, 00:02:45
Das ist aber ein völliger Schwachsinn, wenn 42:10 "gute Form" sind (entspricht HM von 1:33:x oder M von 3:15 bis 3:20) derläufst sonst genau nix im Plan (oder im Wettbewerb). Ich bin derzeit in völliger Unform und würde mir nie im Leben in naher Zukunft sub3 zutrauen, aber eine 39er Zeit würde ich wenn ich es drauf anleg schon irgendwie runternudeln. Das Programm für die nächsten Wochen ist ja wirklich anspruchsvoll, da passen die Angaben aus dem Testlauf einfach nicht mal im Ansatz dazu. Na wie auch immer, hol Dir morgen Deine "Frühform" ab und lass Dich davon nicht schrecken, diese Ausprägung der Frühform ist sicher nix schlechtes. :)



Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.01.2014, 01:09:25
hier die gesamte Beschreibung ( darf ich jetzt schneller als 4.02?)

Kleiner Prüflauf! Nun kannst
du festlegen was du zur Zeit drauf hast: 10 km Tempo-Dauerlauf 4:20 - 4:02 min/km.
Pulsbereich 172 bis Anschlag. Formbewertung, der von dir erzielten Trainingsleistung
(Funktioniert nicht bei Umfangsreduzierung!!!):
43:20 min = erwartete Standardleistung auch an schlechten Tagen
42:10 min = gute Form
41:10 min = sehr gut, Bestform
40:20 min = überragend, Frühform.
Diese Formerwartung gilt nur für den jetzigen Zeitraum!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 06.01.2014, 08:50:27
Danke. Meine Verwunderung kam ja nur weil beim Wechseltempolauf 18km zu 4:15 (im Schnitt) zu laufen sind. Bei 42:10 (4:13/km) über 10km voll dann von guter Form zu sprechen finde ich halt seltsam, damit sind aus meiner Sicht 18km zu 4:15 im Wechseltempo (was die Sache ja nicht leichter macht) schlicht nicht machbar. Du hast sicher "Frühform", finde es eben nur überraschend Einheiten für nach dem Testlauf anzugeben die mit "guter Form" nicht laufbar wären. Das ist für mich von der Bezeichnung ein Widerspruch in sich, gute Form sollte ja eigentlich genau ausreichen um den Plan problemlos zu schaffen. Wie auch immer, ich hatte offensichtlich andere Vorstellungen vom Testlauf (normal rechnet man ja damit sub 38 zu brauchen für sub 3, demnach sollte aus meiner Sicht auch im Training wenn man wirklich voll läuft eine 38er Zeit gehen - halt bis zu eine Minute Malus weil nix tapern und nix Startnummer - aber da rechne ich offensichtlich völlig anders als Greif).
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 06.01.2014, 09:18:57
Anscheinend rechnet Greif den Test-Zehner als einen "sehr müde" gelaufenen Lauf. Er schreibt ja auch "funktioniert nicht bei Umfangsreduzierung". Dass man mitten im Training nicht in Topform ist, ist mir klar, aber auch mir erscheint sein Müdigkeitszuschlag doch sehr hoch. Ich hätte gedacht, dass du das - trotz der Vorbelatsung - schneller laufen kannst. Oder fühlst du dich selbst gar so müde vom bisherigen Training? Deine Berichte klangen ja eher nicht danach.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.01.2014, 10:17:00
müde?
naja, man merkt halt nur, dass man was getan und die Beine fühlen sich nicht ganz frisch an, aber nix worüber man sich Sorgen machen müsste und kein Vergleich zur Anfangsphase im Countdown.

Wie gesagt, wenn ich am 2.Tag nach dem 35er eine Stunde lang 4:06 laufen kann, dann sollte sich der 10er trotz Vorbelastung schneller machen lassen.

ich lauf einfach einmal am Nachmittag und schau mir an was rauskommt

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.01.2014, 15:53:02
Tag 43: ein Streichresultat

zu warm oder doch die ausklingende Verkühlung? keine Ahnung (diesmal sogar ohne viel zu schnellen Beginn)
Splitzeiten: 3.56/ 4.04/ 4.00/ 4.00/ 4.00/ 4.07/ 4.25 und Abbruch

naja, immerhin 6 halbwegs flotte KM...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 06.01.2014, 15:54:48
diesmal sogar ohne viel zu schnellen Beginn)
Naja, eigentlich schon ...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.01.2014, 16:09:42
diesmal sogar ohne viel zu schnellen Beginn)
Naja, eigentlich schon ...

normalerweise waren da Aktionen wie 3:40/3.45/ aus ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.01.2014, 20:51:04
mir ist grad unglaublich fad - wollt ich nur loswerden
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 06.01.2014, 21:03:50
Wir bräuchten einen Chat  ;D  Dann könnten sich dort die Fadisierten versammeln. Forum zuspammen is ja ein ganz anderer Level  ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 06.01.2014, 21:08:57
schön brav hier schreiben, im Skype liest ja die NSA mit, hier sind es wenigstens nur die Foris ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.01.2014, 21:19:52
was macht Dich da so sicher?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 06.01.2014, 21:40:47
dass hier die Foris mitlesen.. ach, das ist nicht so unwahrscheinlich ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 07:51:56
genau das hab ich natürlich gemeint...NICHT
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 07.01.2014, 09:30:06
mir ist grad unglaublich fad - wollt ich nur loswerden
Du brauchst eine Freundin.....
 
 
 
 
oder lies ein Buch  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 10:07:44

Du brauchst eine Freundin.....
 
oder lies ein Buch  ;)

tja...

hab gestern damit begonnen http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 07.01.2014, 10:16:11

Du brauchst eine Freundin.....
 
oder lies ein Buch  ;)

tja...

hab gestern damit begonnen http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung)

Bei der Literaturauswahl ist Trübsinn vorprogrammiert ...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 07.01.2014, 10:26:56

Du brauchst eine Freundin.....
 
oder lies ein Buch  ;)

tja...

hab gestern damit begonnen http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung)

Bei der Literaturauswahl ist Trübsinn vorprogrammiert ...
Schuld und Sühne oder Die Brüder Karamasow sind auch super!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 10:42:40

Schuld und Sühne oder Die Brüder Karamasow sind auch super!

um trübsinnig zu werden?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 07.01.2014, 10:47:22

Schuld und Sühne oder Die Brüder Karamasow sind auch super!

um trübsinnig zu werden?

schuld und sühne ist doch super.
die verwandlung ist ja auch nicht gerade "lustig".
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 07.01.2014, 10:47:55

Schuld und Sühne oder Die Brüder Karamasow sind auch super!

um trübsinnig zu werden?

Ich glaub, eher nachdenklich, wobei Schuld und Sühne spannender zu lesen ist.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: helga am 07.01.2014, 11:03:56

Schuld und Sühne oder Die Brüder Karamasow sind auch super!

um trübsinnig zu werden?

Ich glaub, eher nachdenklich, wobei Schuld und Sühne spannender zu lesen ist.


oder mit "Anna Karenina"  :) ;D ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 07.01.2014, 11:08:16

Schuld und Sühne oder Die Brüder Karamasow sind auch super!

um trübsinnig zu werden?

Ich glaub, eher nachdenklich, wobei Schuld und Sühne spannender zu lesen ist.


oder mit "Anna Karenina"  :) ;D ;D
Ach, das wird ja erst gegen Schluss so richtig traurig! ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 11:12:51
wenn ich mir das so durchlese, wirkt die Variante "Freundin" auf jeden Fall einladender
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 07.01.2014, 11:32:33

Du brauchst eine Freundin.....
 
oder lies ein Buch  ;)

tja...

hab gestern damit begonnen http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung)

 :o :o :o  LASS ES SEIN!!!
Also wirklich! Von ALLEN Büchern dieser Welt hast du dir DAS ausgesucht? Gregor Samsa kann einen doch nur noch mehr deprimieren!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 11:37:27
der Tatort vom Sonntag ist schuld dran
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 07.01.2014, 11:40:08
der Tatort vom Sonntag ist schuld dran

das habe ich mir fast gedacht :D! (da sieht man wieder welchen beitrag der tatort für die allgemeinbildung leistet :))
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 07.01.2014, 11:42:04
der Tatort vom Sonntag ist schuld dran

Really? Du willst dich aber jetzt hoffentlich nicht auch noch umbenennen  :-\
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 11:49:04
Really? Du willst dich aber jetzt hoffentlich nicht auch noch umbenennen  :-\

ja, aber umbenennen möcht ich mich dennoch nicht

ansonsten les ich in letzter Zeit ziemlich viel über Rückversicherungen (und am Wochenende Legobaupläne und die Spieleanleitungen meiner Neffen) - da tut die Abwechslung schon gut :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 07.01.2014, 12:58:41
Tatort schaut er auch noch.....  :'(
Das Hexerl hat ja eh einen Chat angeregt, fangt doch als Testpersonen mal damit an ihr beiden  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 13:12:02
Tatort schaut er auch noch.....  :'(
Das Hexerl hat ja eh einen Chat angeregt, fangt doch als Testpersonen mal damit an ihr beiden  ;)

es ist trainingsfreie Zeit am Abend - auf jeden Fall besser als Promi-Shoppingqueen oder so...  ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Gantenbein am 07.01.2014, 13:14:54

Du brauchst eine Freundin.....
 
oder lies ein Buch  ;)

tja...

hab gestern damit begonnen http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung)


 
 :o :o :o  LASS ES SEIN!!!
Also wirklich! Von ALLEN Büchern dieser Welt hast du dir DAS ausgesucht? Gregor Samsa kann einen doch nur noch mehr deprimieren!

Dieses Buch hat mich schon in der Schule depremiert :) !
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 07.01.2014, 13:29:23
Tatort schaut er auch noch.....  :'(
Das Hexerl hat ja eh einen Chat angeregt, fangt doch als Testpersonen mal damit an ihr beiden  ;)

es ist trainingsfreie Zeit am Abend - auf jeden Fall besser als Promi-Shoppingqueen oder so...  ::)
Tststs!
Trainingsfrei heißt doch dehnen, massieren, kompexen, schlafen und so! Tatort hat da keinen Platz!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 07.01.2014, 13:30:02

Du brauchst eine Freundin.....
 
oder lies ein Buch  ;)

tja...

hab gestern damit begonnen http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung (http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung)


 
 :o :o :o  LASS ES SEIN!!!
Also wirklich! Von ALLEN Büchern dieser Welt hast du dir DAS ausgesucht? Gregor Samsa kann einen doch nur noch mehr deprimieren!

Dieses Buch hat mich schon in der Schule depremiert :) !
Dann vielleicht Bunte Steine - nicht depressiv, aber schön fad.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 13:37:55
Tststs!
Trainingsfrei heißt doch dehnen, massieren, kompexen, schlafen und so! Tatort hat da keinen Platz!

verletzungsfrei hab ich vergessen zu erwähnen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 07.01.2014, 13:41:32
Tststs!
Trainingsfrei heißt doch dehnen, massieren, kompexen, schlafen und so! Tatort hat da keinen Platz!

verletzungsfrei hab ich vergessen zu erwähnen
Das beschränkt sich doch nicht auf Verletzte, sondern ist für alle vernünftigen Athleten bedeutsam.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 07.01.2014, 13:47:11

Dann vielleicht Bunte Steine - nicht depressiv, aber schön fad.

Wenn schon Stifter, dann wenigstens in der lustigen Variante: Suppe Taube Spargel sehr sehr gut!  Die Rezepte kann Oliver dann alle nachkochen. Damit sollt er ja neben Marathontraining eine Weile beschäftigt. sein.  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 13:51:54
oder eine Anzeige schalten:

"Suche Frau, die mir später meine Midlifecrisis finanziert"
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 07.01.2014, 14:00:09
oder eine Anzeige schalten:

"Suche Frau, die mir später meine Midlifecrisis finanziert"
Später erst?? ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 14:04:26
oder eine Anzeige schalten:

"Suche Frau, die mir später meine Midlifecrisis finanziert"
Später erst?? ;)
später ist ja ein dehnbarer Begriff :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 07.01.2014, 16:39:33
Midlifecrisis ist eh eine Erfindung von Neidern  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 17:47:51
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 07.01.2014, 18:12:40
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 18:32:42
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 07.01.2014, 18:40:51
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
denke, NETTER TYP reicht auch
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 07.01.2014, 19:25:36
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
denke, NETTER TYP reicht auch
Träum weiter Ulrich  ;)
Das Premiumeinkommen reicht vollkommen  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 07.01.2014, 19:38:23
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
denke, NETTER TYP reicht auch
Träum weiter Ulrich  ;)
Das Premiumeinkommen reicht vollkommen  ;D
::) ::) ::)  Und man stelle sich diesen Smiley bitte animiert vor mit Augenverdrehen... ::) ::) ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 07.01.2014, 19:47:26
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
denke, NETTER TYP reicht auch
Träum weiter Ulrich  ;)
Das Premiumeinkommen reicht vollkommen  ;D
::) ::) ::)  Und man stelle sich diesen Smiley bitte animiert vor mit Augenverdrehen... ::) ::) ::)
ned mißverstehen bitte.. so nett er ist, ich träum von Heidi  ;) ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 07.01.2014, 19:50:00
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
denke, NETTER TYP reicht auch
Träum weiter Ulrich  ;)
Das Premiumeinkommen reicht vollkommen  ;D
::) ::) ::)  Und man stelle sich diesen Smiley bitte animiert vor mit Augenverdrehen... ::) ::) ::)
ned mißverstehen bitte.. so nett er ist, ich träum von Heidi  ;) ;)
Alp?
So jetzt bin ich wieder ruhig, mir tut anscheinend das Wetter nicht gut  ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 19:53:45
diskutiert's das aus während ich für Onkel Greif Kilometer sammle - ich komm dann gegen 21.30 wieder
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 07.01.2014, 19:54:13
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
denke, NETTER TYP reicht auch
Träum weiter Ulrich  ;)
Das Premiumeinkommen reicht vollkommen  ;D
::) ::) ::)  Und man stelle sich diesen Smiley bitte animiert vor mit Augenverdrehen... ::) ::) ::)
ned mißverstehen bitte.. so nett er ist, ich träum von Heidi  ;) ;)
Alp?
So jetzt bin ich wieder ruhig, mir tut anscheinend das Wetter nicht gut  ::)
Timo, geh 5 mal den Nasenweg laufen  ???
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: heitzko am 07.01.2014, 19:57:15
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
denke, NETTER TYP reicht auch
Träum weiter Ulrich  ;)
Das Premiumeinkommen reicht vollkommen  ;D
::) ::) ::)  Und man stelle sich diesen Smiley bitte animiert vor mit Augenverdrehen... ::) ::) ::)
ned mißverstehen bitte.. so nett er ist, ich träum von Heidi  ;) ;)
Alp?
danke  ::)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 07.01.2014, 19:58:30
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
denke, NETTER TYP reicht auch
Träum weiter Ulrich  ;)
Das Premiumeinkommen reicht vollkommen  ;D
::) ::) ::)  Und man stelle sich diesen Smiley bitte animiert vor mit Augenverdrehen... ::) ::) ::)
ned mißverstehen bitte.. so nett er ist, ich träum von Heidi  ;) ;)
Alp?
So jetzt bin ich wieder ruhig, mir tut anscheinend das Wetter nicht gut  ::)
Timo, geh 5 mal den Nasenweg laufen  ???
Das mach ich nächsten Mittwoch, woher weißt du das?  ;D
Da ist was in der Luft, ich schwör's eigentlich bin ich eh lieb (fingerkreuz)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 07.01.2014, 19:59:35
vielleicht sollte man es umbennen in: nicht verheiratet, nicht geschieden, kinderlos...
Oliver das wäre eine gute Signatur ;)

was soll ich noch hinschreiben? stubenrein, kinderlieb, Premiumeinkommen, keine Altlasten... ::)
ich habs etwas aufgepeppt für dich: noch nicht inkontinent, liebt kinder, unterdurchschnittliches einkommen für die chefetage, jetzt im alter noch ohne lasten. ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 07.01.2014, 21:43:11
Da soll noch einer die Welt verstehen!!! Dass du mit diesen Attributen noch Single bist, ist kaum zu glauben. Ich meine, welche Frau läßt sich schon ein stubenreines Exemplar der Gattung Mann entgehen?  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.01.2014, 22:30:15
ich kann auch backen...

um weitere Missverständnisse zu vermeiden, werd ich meine Signatur löschen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 07.01.2014, 22:39:59
um weitere Missverständnisse zu vermeiden, werd ich meine Signatur löschen

na gehhhhh, ich find' Eckenkind hat was!!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Gantenbein am 08.01.2014, 09:01:37
Da soll noch einer die Welt verstehen!!! Dass du mit diesen Attributen noch Single bist, ist kaum zu glauben. Ich meine, welche Frau läßt sich schon ein stubenreines Exemplar der Gattung Mann entgehen?  ;)

Anscheined viele.... ;)
Kafka ist wirklich nichts für dich Oliver...versuch es einmal damit....https://leserservice.zeit.de/die-zeit-diese-woche/   wirklich lesenswert....auskennen wirst dich nachher aber auch nicht. :)
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.01.2014, 18:35:22
hab die Verwandlung grad fertiggelesen - tja, was soll ich dazu sagen....garnicht schön

Der Tdl mit je 6km in 4,33/4,20/4,07 fällt heute aus - stattdessen gibt's 10km Bewegungstherapie und Hüftsteak vom Rind
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 08.01.2014, 18:50:44
hab die Verwandlung grad fertiggelesen - tja, was soll ich dazu sagen....garnicht schön

Der Tdl mit je 6km in 4,33/4,20/4,07 fällt heute aus - stattdessen gibt's 10km Bewegungstherapie und Hüftsteak vom Rind
Kannst du etwa kochen auch noch  :o
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.01.2014, 18:56:52
Kannst du etwa kochen auch noch  :o

kurz und knapp: ja
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 08.01.2014, 19:30:43
Na endlich fängt das hier zu laufen an...
 
TDL Ausfall wegen Montag? Solltest du das nicht schon weggesteckt haben da du ja abgebrochen hast?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.01.2014, 20:24:40
Na endlich fängt das hier zu laufen an...
 
TDL Ausfall wegen Montag? Solltest du das nicht schon weggesteckt haben da du ja abgebrochen hast?

nur für heute gestrichen (weil nur 5 Stunden geschlafen) - ich hol den Lauf morgen nach
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.01.2014, 21:20:01
ich hoffe, die Vegetarier fühlen sich nicht belästigt - ein Stück in 3 Akten:

(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1389211945_7.jpg)
(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1389211977_2.jpg)
(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1389212011_0.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 08.01.2014, 21:23:24
ich hoffe, die Vegetarier fühlen sich nicht belästigt - ein Stück in 3 Akten:

darf ich heute Abend deine Freundin sein ?  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 08.01.2014, 21:24:42
namnamnam  :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.01.2014, 21:26:05
darf ich heute Abend deine Freundin sein ?  ;)

und wie erklärst Du das dann Deiner Frau?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: JM am 08.01.2014, 21:27:11
darf ich heute Abend deine Freundin sein ?  ;)

und wie erklärst Du das dann Deiner Frau?

bei DEN Fotos wird sie´s verstehen - solange ich nicht zum Nachtisch bleibe  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 08.01.2014, 21:49:00
Steak   :) :P :-*
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 08.01.2014, 22:10:59
 :o  *mjam* Das schaut ja nahezu perfekt aus! *mjam*  :P 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 08.01.2014, 23:11:10
ich hoffe, die Vegetarier fühlen sich nicht belästigt - ein Stück in 3 Akten:

darf ich heute Abend deine Freundin sein ?  ;)
+ 1
Schaut ja super aus!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.01.2014, 08:33:05
ich kann übrigens auch Frühstück
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 09.01.2014, 08:50:40
ich kann übrigens auch Frühstück

Beeindruckend!  8)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.01.2014, 08:55:22
ich kann übrigens auch Frühstück

Beeindruckend!  8)

(http://smilies-world.de/template/image/world_smilie.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mister am 09.01.2014, 09:40:36
ich kann übrigens auch Frühstück
Fotos, wir wollen Fotos!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 09.01.2014, 10:06:14
Seit es hier ums Essen geht, ist dies der beliebteste Blog.  ;D
 
LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 09.01.2014, 11:06:14
Seit es hier ums Essen geht, ist dies der beliebteste Blog.  ;D
 
LG Wolf
Lieber Wolf du hast nicht aufgepasst, hier geht es keinesfalls um Essen....
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.01.2014, 11:15:20

Lieber Wolf du hast nicht aufgepasst, hier geht es keinesfalls um Essen....

dann hab ich auch nicht aufgepasst: worum geht es denn?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 09.01.2014, 11:36:46

Lieber Wolf du hast nicht aufgepasst, hier geht es keinesfalls um Essen....

dann hab ich auch nicht aufgepasst: worum geht es denn?
...und darum bist du noch Single  ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.01.2014, 17:23:08

Lieber Wolf du hast nicht aufgepasst, hier geht es keinesfalls um Essen....

dann hab ich auch nicht aufgepasst: worum geht es denn?
...und darum bist du noch Single  ;)

mir fällt momentan auch nicht ein, aufgrund welcher Umstände sich das bald ändern sollte - Du gibst Dich da offenbar irgendwelchen Illusionen hin
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.01.2014, 22:31:28
Tag 46: der gestrige TDL wird nachgeholt

zur Erinnerung nocheinmal das Programm - 18km Tdl mit je 6km in 4,33/4,20/4,07

nachdem ich am Montag beim 10er grandios explodiert bin hatte ich vor dem letzten Abschnitt doch gehörigen Respekt - interessanterweise hat das dann doch alles problemlos geklappt.
Wellness ist allerdings anders...



Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.01.2014, 06:47:01
http://running.competitor.com/2014/01/injury-prevention/is-squeezing-100-out-of-yourself-worth-it_46837 (http://running.competitor.com/2014/01/injury-prevention/is-squeezing-100-out-of-yourself-worth-it_46837)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 10.01.2014, 11:11:43
Tag 46: der gestrige TDL wird nachgeholt

zur Erinnerung nocheinmal das Programm - 18km Tdl mit je 6km in 4,33/4,20/4,07

nachdem ich am Montag beim 10er grandios explodiert bin hatte ich vor dem letzten Abschnitt doch gehörigen Respekt - interessanterweise hat das dann doch alles problemlos geklappt.
Wellness ist allerdings anders...
...ich würde das derzeit gerade mal auf jeweils 1km schaffen...
 
Worauf führst du den Einbruch am Montag zurück, doch zu schnell begonnen oder einfach ein schlechter Tag?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.01.2014, 11:33:06

Worauf führst du den Einbruch am Montag zurück, doch zu schnell begonnen oder einfach ein schlechter Tag?

ganz ehrlich: keine Ahnung

ich war schon vor Silvester ziemlich verkühlt - eventuell waren das noch die Nachwirkungen.
ansonsten  find ich 3.56/ 4.04/ 4.00/ 4.00/ 4.00/ für die ersten 5km nicht zu schnell - die letzten 7 bin ich gestern alle zwischen 4.03 und 4.07 gelaufen (trotz der nicht unerheblichen Vorbelastung, die am Montag ja weggefallen ist), so viel Unterschied ist das ja auch wieder nicht

eine 2. Möglichkeit könnte natürlich auch die ungewohnt hohe Temperatur am Montag sein - wäre meine Form prinzipiell schlecht, könnte ich die Einheit von gestern nicht lahfen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 12.01.2014, 15:39:33
Ende Woche 7 - Tag 49:
der nächste 35er ist Geschichte. Nach der unmotivierten KW1 bleiben diese Woche 109km für 6 Tage

in der kommenden Woche steht am Wochenende statt des 35ers der 1.VCM Vorberitungslauf auf dem Programm (Halbmarathon im geplanten Renntempo)

ansonsten gibt es 18km in 4.20-4.33 als TDL und 4x4000/800 in 4.07

die langweilige Zeit ist jetzt wohl endgültig vorbei - noch 91 Tage
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 12.01.2014, 16:50:04
55km M-Pace +/- 10 Sekunden ist ordentlich, viel Spaß!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 13.01.2014, 22:07:00
Tag 50: 18,6km in 1:21.53 (4.24)

bis auf einen kurzen Abschnitt, auf dem der Boden spiegelglatt war, alles problemlos
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Pizzipeter am 14.01.2014, 07:35:47
Tag 50: 18,6km in 1:21.53 (4.24)

bis auf einen kurzen Abschnitt, auf dem der Boden spiegelglatt war, alles problemlos

Sehr brav!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 16.01.2014, 22:50:15
Tag 53:
aus geplanten 4x4000/800 in je 16:28 wurden

16:25 / 16:22 / 16:22 / 16:27
insgesamt, inkl Ein- und Auslaufen, 21km in 1:36.05

die letzten beiden KM vom letzten 4000er waren allerdings nicht mehr lustig
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.01.2014, 15:13:32
Ende Woche 8: Halbmarathon in 1:31 und ein paar Zerquetschten

die ersten knapp 2 Runden in Begleitung von Wolf irgendwo zwischen 4:10 und 4:15 (erste Runde 29:20) gelaufen und zwischendurch sogar noch Zeit für Plaudereien - nach der Wende war dann aber der Strom aus.
Nichteinmal ausser Atem, es ging einfach nur noch wenig - bin nach einer kurzen Gehpause dann fertiggelaufen

insgesamt eine heftige Woche - 100km verteilt auf 6 Tage, davon 55km in Form von Intervallen und TDL im Bereich der M-Pace und teils drunter

Morgen gibt's nur Bewegungstherapie - es sind noch 12 Wochen Zeit und vor einem Jahr konnte ich zum ersten Lauf der Winterlaufserie nichteinmal 14km im 5er Schnitt laufen, also kein Grund zur Sorge
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.01.2014, 21:16:36
schön bunt waren Wolf und Ich heute

(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1390162493_4.jpg)
(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1390162498_6.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 19.01.2014, 21:40:07
Jaaa, Oliver, sicher, der Wolf war "ur"-bunt  ;) , da war ich ja noch bunter!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 19.01.2014, 21:45:53
Jaaa, Oliver, sicher, der Wolf war "ur"-bunt  ;) , da war ich ja noch bunter!

farblich war er von oben bis unten perfekt abgestimmt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 19.01.2014, 22:35:57
Ungewöhnlich war das Outfit auf alle Fälle! Ich hab dich erst erkannt, als du mich gegrüßt hast.  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 20.01.2014, 16:20:34
Ungewöhnlich war das Outfit auf alle Fälle! Ich hab dich erst erkannt, als du mich gegrüßt hast.  ;D

beim nächsten Mal wird's vielleicht das Hasenkostüm - allerdings sterb ich dann den Hitzetod
(http://ecx.images-amazon.com/images/I/41XkGxskFvL._SY445_.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.01.2014, 07:56:24
Tag 57:

Positiv ist zu Beginn der 9. Grefiwoche zu erwähnen, dass ein weiteres, berufliches Dauerthema endlich vom Tisch ist und ich jetzt, neben der Projektarbeit, nicht mehr zusätzlich lernen muss, wenn ich nachhause komme. Ich hab jetzt sämtliche Konzernvorgaben, die Mitarbeiterausbildung betreffend, in einem Aufwaschen seit September absolviert und muss mich darum nicht mehr kümmern.

Weniger positiv stimmen mich die Nachwirkungen der letzten Woche: gestern Abend heimgekommen und praktisch bewegungsunfähig sowie ganzkörpermüde. In wie weit da auch der abgefallene Prüfungsdruck mitspielt, kann ich nicht beurteilen - schlussendlich ändert es aber auch nix.
Somit war ab 21.00 schlafen angesagt. Aufstehen um 5 war ebenfalls nicht drin, weswegen der Lauf heute aus Zeitgründen auch ausfallen wird.

Ob die lustige Mittwochseinheit 6k @4.13 + 5k @4.07 + 4k €4.02 + 2k @3.48 machbar ist?

zum Glück sind noch 12 Wochen Zeit und die Form, speziell im Vergleich zur gleichen Zeit 2013, wesentlich besser


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 21.01.2014, 09:25:10
Glückwunsch zum positiven Abschluss des beruflichen Dauerthema!!

Der Rest wird schon wieder. Nach Dauerstress gehen Körper und Psyche ja gern mal ein bisserl auf Stand-by.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 21.01.2014, 09:35:57
Ob die lustige Mittwochseinheit 6k @4.13 + 5k @4.07 + 4k €4.02 + 2k @3.48 machbar ist?
Hättest am Sonntag km 16 und 17 in 3:48 laufen können (wenn es die letzten beiden gewesen wären)?. Die Vorbelastung ist ziemlich die selbe.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.01.2014, 10:37:35
Glückwunsch zum positiven Abschluss des beruflichen Dauerthema!!

Der Rest wird schon wieder. Nach Dauerstress gehen Körper und Psyche ja gern mal ein bisserl auf Stand-by.


danke, ich hör morgen einfach einmal in mich und dann seh ich's eh

Hättest am Sonntag km 16 und 17 in 3:48 laufen können (wenn es die letzten beiden gewesen wären)?. Die Vorbelastung ist ziemlich die selbe.

hätt ich ganz sicher nicht gekonnt

kommende Woche hätt ich einen Test 10er + 18km Wechseltempolauf  4.04/4.30
die Folgewoche 18km Wechseltempo 3.59/4.30 und 17x400/200

wenn's garnicht anders geht, dann lauf ich die Mittwocheinheit dieser Woche anstelle des 10ers am Montag (bringt mMn mehr als der 10er)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 21.01.2014, 10:51:10
Es hätte mich schwer gewundert, wenn du nach der vergangenen Woche nicht völlig im Eck gewesen wärst. Die war aus meiner Sicht schon recht heftig  und der zusätzliche (ungewollte) Ruhetag mehr als verdient.
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 21.01.2014, 11:24:02
wenn's garnicht anders geht, dann lauf ich die Mittwocheinheit dieser Woche anstelle des 10ers am Montag (bringt mMn mehr als der 10er)
Würde ich nicht machen. Generell würde ich gerade wenn es grenzwertig hart wird sehr vorsichtig mit dem herumschieben sein. Wenn man schon nach Vorgabe mühe hat macht man sich keinen Gefallen wenn man die Folgewoche durch Verschiebung nochmal verschärft. Wären ja dann am Mo 17km unter M-Pace und beim Wechseltempolauf nochmals 18km im Schnitt in M-Pace (aber sicher anstrengender). Greif meint ja selber aus seiner Vorgabe zum Test 10er das da nicht viel mehr als M-Pace gehen sollte/braucht, wie soll es dann zwei mal die Woche auf je (fast) die doppelte Distanz funktionieren?
Je nachdem wie sehr Du auf Greif vertraust würde ich es entweder nach Plan versuchen (und scheitern in Kauf nehmen) oder die einzelnen Einheiten bei Bedarf entschärfen (z.B. am Mittwoch einen der vier Tempoblöcke raus nehmen, ob Nummer 1 oder 4 ist Geschmacksache oder einfach 5 Sekunden/km drauf legen). Herum tauschen und schieben ist glaub ich absolut nicht im Sinne des Erfinders und wenn man damit mal beginnt macht es das Ganze nur weiter komplizierter. Wenn es gar nicht geht kann man eine einzelne Einheit eh nur ganz ausfallen lassen, nachholen kann man im Training genauso wenig wie etwas erzwingen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.01.2014, 12:28:26
Du hast Recht - im Zweifelsfall spritz ich die Einheit und mach diese Woche ein Bissl weniger
Ansonsten werd ich auch die Woche mit dem nächsten Vorbereitungslauf anders gestalten und den Mittwoch komplett weglassen - ansonsten bin ich wieder stehend KO
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 21.01.2014, 13:36:49
Jetzt verstehe ich auch das es heißt, man muss beim Greif erst mal das Training überleben  :o
Die Anhäufung der schnellen Einheiten bedarf schon sehr guter Regenerationsfähigkeiten, ob das bei deinem stressigen Berufsleben gut geht, ich hoffe es sehr!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 21.01.2014, 14:07:54
Das eigentlich spannende ist ja der Vergleich zu Kitty, der das selbe Programm mit ca. 30km mehr pro Woche läuft dafür aber (glaube ich) in Relation zu dem was gehen würde mit moderateren Steuertempo. Das bei Kitty sieht für mich auch eher so aus wie ich Greif bisher verstanden hab, Umfang, Umfang, Umfang mit langen, aber nicht extrem schnellen Qualitätseinheiten. Bei Oliver kommen mir die Tempovorgaben teilweise auch noch ziemlich hoch vor (auch im Vergleich z.B. zum Greif-Countdown). Das hat dann echt ein bisschen was von "wenn man das Training überlebt", gleichzeitig darf man halt auch nicht die (eher) geringen Gesamtumfänge vergessen. Das klingt bei 100 Wochenkilometern zwar blöd, aber wenn mit den zwei schnellen Einheiten und dem 35er schon ca. 75km erledigt sind bleibt für die anderen 4 Tage nicht mehr viel übrig.
Für den der es nicht selber laufen muss ist das spannend zu beobachten: eigentlich das selbe Programm nur einmal aus meiner Sicht bei den Umfängen ziemlich am Limit (soweit 124km/Woche im Schnitt heuer bei Kitty vs. 95km/Woche bei Oliver) dafür bei Oliver halt eben grenzwertig schnell bei der Qualität.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.01.2014, 14:08:35
Momentan geht's eher schlecht - Arbeit idR von ca 7.30-18.00, dann heim und Start des Lauftrainings selten vor 20.00Uhr.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.01.2014, 14:19:49
im Vergleich zum Countdown sind die Vorgaben des Jahresplans deutlich flotter, gleichzeitig sind die Fülleinheiten noch länger (ich Beweg mich nur deshalb im Bereich um 100km, weil ich die Fülleinheiten abkürze und halt meist auf nur 5 Einheiten pro Woche komme)

aufgrund meiner Trainingszeiten kommt dann oft der Schlaf zu kurz und man schleppt die Müdigkeit über die ganze Woche bis hin zum Wochenende - ich vermute, dass da noch mehr Einheiten ausfallen werden.

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 21.01.2014, 16:19:03
Hast Du Dir schon mal überlegt die drei Einheiten anders auf die Woche aufzuteilen? Ich weiß ja nicht wie lang Du normal am Freitag arbeiten musst, aber wenn Du halbwegs bei Zeiten weg kommst finde ich die Variante Freitag NM lang (das geht auch direkt nach der Arbeit und da kann man dann vllt sogar bei Resttageslicht starten), So schnell und Di oder Mi nochmal schnell nicht so blöd. Dann hat man zumindest eine schnelle Einheit zu der man ausgeruht ist (am Sonntag) und kann die andere relativ kurzfristig (je nachdem wie es sich mit der Arbeit ausgeht und wie fit man ist) am Di oder Mi laufen. So würde ich mir derzeit auch 3 Einheiten einteilen wenn es möglichst Zeit effizient sein soll. Dann lassen sich auch Trainingswettbewerbe leicht einbauen (weil So sowieso schnell), kürzt man halt am Fr auf ruhige 25km ab und braucht nix schieben und am Mi wieder normal einsteigen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.01.2014, 17:33:26
Hast Du Dir schon mal überlegt die drei Einheiten anders auf die Woche aufzuteilen? Ich weiß ja nicht wie lang Du normal am Freitag arbeiten musst, aber wenn Du halbwegs bei Zeiten weg kommst finde ich die Variante Freitag NM lang (das geht auch direkt nach der Arbeit und da kann man dann vllt sogar bei Resttageslicht starten), So schnell und Di oder Mi nochmal schnell nicht so blöd. Dann hat man zumindest eine schnelle Einheit zu der man ausgeruht ist (am Sonntag) und kann die andere relativ kurzfristig (je nachdem wie es sich mit der Arbeit ausgeht und wie fit man ist) am Di oder Mi laufen. So würde ich mir derzeit auch 3 Einheiten einteilen wenn es möglichst Zeit effizient sein soll. Dann lassen sich auch Trainingswettbewerbe leicht einbauen (weil So sowieso schnell), kürzt man halt am Fr auf ruhige 25km ab und braucht nix schieben und am Mi wieder normal einsteigen.

klingt zwar gut, klappt aber leider nicht - Freitag wirds dann halt 16.30 oder 17.00 Uhr anstatt 18.00 (oder ich bleib eine Stunde länger liegen, komm erst um 8.45 und geh dann erst recht wieder um 18.00)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 21.01.2014, 21:21:58
Den Vorschlag von CobbDouglas würde ich nicht so schnell wegwischen. Ob man um 16:30 oder 18:00 aufhört, macht schon relevantej Unterschied. Den Schlaf so zu vernachlässigen kann nicht auf Dauer gutgehen. Hast du evtl. die Moglichkeit, direkt nach der Arbeit zu trainieren und erst fanach nach Hause zu fahren? Das spart ja auch Zeit.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 21.01.2014, 22:32:02
. Hast du evtl. die Moglichkeit, direkt nach der Arbeit zu trainieren und erst fanach nach Hause zu fahren? Das spart ja auch Zeit.

leider nein - ideal wär ja einfach eine Verlängerung der Mittagspause, geht aber auch nicht....  :(
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 22.01.2014, 06:40:08
Diesen Zeit- und Schlafmangel kenne ich auch. Ich stehe selber täglich um 4:30 morgens auf um rechtzeitig im Büro zu sein. Und ich komme Wochentags selten vor 19:00 Uhr nach Hause. Machmal wird es auch noch später. Dafür habe ich des öfteren aber die Möglichkeit meine KM in einer verlängerten Mittagspause zu absolvieren. Ansonsten ist es echt schwer 6 Einheiten und eine 3-stellige KM Zahl in die Beine zu bringen bei diesen Arbeitszeiten. Und ich kenne das Gefühl Todmüde zu sein und keinen Fuß vor den anderen setzen zu können nur allzugut. Bei durchschnittlich 6 Stunden Schlaf kann man auch nicht davon ausgehen das man ausgeruht und regeneriert ist. Aber man gewöhnt sich daran und mit eisernen Willen und Leidenschaft für das eigentliche Ziel schafft man es immer wieder doch sein Trainingsprogramm herunterzuspulen.
Aber wie gesagt .... alles andere als einfach. Und eine(n) verständisvollen Partner(In) braucht man auch die diese Spinnereien mittragen :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 22.01.2014, 06:49:33
.... Leidenschaft für das eigentliche Ziel ....
Jetzt oute ich mich als Weichei:
Ist eine sub 3 Zeit das "eigentliche Ziel"? im Verhältnis zu Gesundheit und Job?  :o :o
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 22.01.2014, 07:33:00
.... Leidenschaft für das eigentliche Ziel ....
Jetzt oute ich mich als Weichei:
Ist eine sub 3 Zeit das "eigentliche Ziel"? im Verhältnis zu Gesundheit und Job?  :o :o


In Verhältnis zu Job lasse ich es mir ja noch einreden (das ist aber bei oliver sicher nicht der Fall), aber Gesundheit kann ich sowieso nicht gegen sub3 tauschen, weil dafür muss man sowieso topfit sein. Außerdem würde ich als vierten "Zielkonflikt" neben Arbeit, Gesundheit/Regeneration und Sport noch das Sozialleben hinzu fügen. Will man alle vier Sachen unter einen Hut bringen muss man natürlich ab und zu beim einen oder anderen Abstriche machen, ich würde aber nichts davon absolut dem anderen unterordnen (weder mein Privatleben inkl. laufen der Arbeit noch das Sozialleben der Lauferei). Sonst wird es auf Dauer nicht (für mich) funktionieren.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 22.01.2014, 07:44:24
.... Leidenschaft für das eigentliche Ziel ....
Jetzt oute ich mich als Weichei:
Ist eine sub 3 Zeit das "eigentliche Ziel"? im Verhältnis zu Gesundheit und Job?  :o :o


.. (das ist aber bei oliver sicher nicht der Fall), ..
Ich hab da auch eher auf Kitty geantwortet.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.01.2014, 07:58:55
Es ist schön zu lesen, dass man nicht allein mit dieser Art von Problemen ist :)

Jetzt oute ich mich als Weichei:
Ist eine sub 3 Zeit das "eigentliche Ziel"? im Verhältnis zu Gesundheit und Job?  :o :o

nachdem ich Kitty nicht persönlich kenne, kann ich nur für mich antworten:

prinzipiell muss das jeder mit sich selbst ausmachen - ich mache Dinge entweder mit vollem Einsatz oder eben garnicht - und wenn man sich an den Grenzen seiner Möglichkeit bewegt, muss man sicher für und wider entsprechend öfter abwiegen, dennoch wird das Vorhaben nicht in Frage gestellt (es handelt sich ja nicht um ein utopisches Fernziel, sondern einfach um den logischen, nächsten Schritt)

Ich sehe weder Job noch Gesundheit in Gefahr - im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum war ich in den letzten Jahren nicht verletzt, ganz so falsch kann's demnach nicht gewesen sein. Grad weil ich meinen Job ernstnehme, komm ich ja erst in diesen Strudel aus Zeitnot und Schlafmangel - ihn zugunsten des Laufens schleifen zu lassen, kommt überhauptnicht in Frage

Wenn es Dir persönlich genügt, eine Anzahl X von Marathons zu laufen, dann ist das ja wunderbar - mir persönlich gibt das aber nichts, und genau deswegen mach ich es nicht.

Was für mich die 3h sind, sind für andere das Finish, 4h, 3.30 oder eben 2.50 - einfach das theoretisch Machbare, und das ist für keinen einfach zu erreichen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 22.01.2014, 08:05:19
..
Wenn es Dir persönlich genügt, eine Anzahl X von Marathons zu laufen, dann ist das ja wunderbar - mir persönlich gibt das aber nichts, und genau deswegen mach ich es nicht..
Wenn ich über 20 Jahre hinweg nur dieses eine Ziel gehabt hätte, dann wärs freilich  traurig gewesen. ;)
Nein, es ist nur eins von vielen ..

Nochmals aber.. ich  hab mit meinen Zeilen nicht Dich, Oliver adressiert und bin daher im falschen Blog.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 22.01.2014, 08:05:52
Diesen Zeit- und Schlafmangel kenne ich auch. Ich stehe selber täglich um 4:30 morgens auf um rechtzeitig im Büro zu sein. Und ich komme Wochentags selten vor 19:00 Uhr nach Hause. Machmal wird es auch noch später. Dafür habe ich des öfteren aber die Möglichkeit meine KM in einer verlängerten Mittagspause zu absolvieren. Ansonsten ist es echt schwer 6 Einheiten und eine 3-stellige KM Zahl in die Beine zu bringen bei diesen Arbeitszeiten. Und ich kenne das Gefühl Todmüde zu sein und keinen Fuß vor den anderen setzen zu können nur allzugut. Bei durchschnittlich 6 Stunden Schlaf kann man auch nicht davon ausgehen das man ausgeruht und regeneriert ist. Aber man gewöhnt sich daran und mit eisernen Willen und Leidenschaft für das eigentliche Ziel schafft man es immer wieder doch sein Trainingsprogramm herunterzuspulen.
Aber wie gesagt .... alles andere als einfach. Und eine(n) verständisvollen Partner(In) braucht man auch die diese Spinnereien mittragen :D
Da möchte ich schon gern widersprechen.
Leidenschaft und eiserner Wille sind ja ganz schön, und kurzfristig funktioniert es so ja auch.
Aber wenn du schreibst "todmüde" und "keinen Fuß vor den anderen setzen zu können": Das bringt so ja gar nichts. Da hilft alle Leidenschaft nicht (mehr), wenn der Körper einfach nicht mehr die Kraft hat, das Training in der nötigen Qualität zu absolvieren.
Danach kann man sich zwar vielleicht als Held fühlen, aber nützliches Training ist das nicht mehr.
Und ein Training, wie das, das bei Oliver am PLan steht, schafft man in diesem Zustand sicher nicht. Das schau ich mir an, wie man so halbtot 6k @4.13 + 5k @4.07 + 4k €4.02 + 2k @3.48 absolvieren soll (als Beispiel).
Da hilft nur, Training wirklich mal ausfallen zu lassne und stattdessen zu schlafen und versuchen, die organisatorischen Rahmenbedingungen zu verändern.
 
Da bin ich wirklich froh, das ich vom Büro in dne Prater acht Minuten (laufend) brauche. Da kann ich, auch wenn ich länger arbeite (zum Beispiel) von 20:00 bis 21:30 trainieren, dann nochmal kurz ins Büro mein Zeug schnappen, und bin dann um 22:00 zu Hause. Da bleibt zwar nicht mehr viel Zeit für andere Dinge, aber ich bin schon ganz zufrieden damit, weil ich immerhin Arbeit, Training und Regeneration untergebracht habe.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 22.01.2014, 08:56:22
Dem wieder spreche ich. Kann mir nicht vorstellen das eine Trainingseinheit die um 20 Uhr startet und erst um 21 30  beendet wird für den Körper der um diese Zeit eigentlich auf Schlaf eingestellt ist effektiver bzw gesünder sein soll als wenn man um 12 Mittags eine Einheit in der Mittagspause absolviert. Und wo bleibt hier die soziale Kompenente wenn man erst um 22 Uhr nach Hause kommt? Da mach ich lieber eine länger Mittagspause komm um 19 Uhr nach Haue und habe bis zum Schlafen gehen Zeit mich um meine Partnerin bzw meine Hauskatzen zu kümmern. ;)
 
Und meine Mitteilung über Müdigkeit .... damit habe ich nur Oliver sagen wollen das es mir machnmal eben auch so geht das man nicht weiß wie man alles unter einen Hut bringt ohne auch den Job zu vernachlässigen. Und wenn ich wirklich mal so müde bin dann lass ich die Einheit aus, verkürze sie, mache ich sie langsamer oder was weiß ich was anderes. Habe schon oft schnelle Einheiten verschoben wenn es sich zeitlich nicht ausgegangen ist bzw wenn mein Körper oder auch Geist nicht willig waren.
 
Und das meine Art zu trainieren nicht die falscheste sein kann zeigt ja auch die Verletztenstatistik. Bin jetzt schon seit vielen Jahren absolut Verletzungsfrei gelaufen (Klopf jetzt 3x aufs Holz damit es so bleibt)
Wenn ich mir anschau wie oft gerade jene verletzt sind die meine Art zu trainieren missbilligen denen sei geraten zuerst mal auf ihren Körper mehr zu hören bevor sie jemand anderen kritiseren.
 
Um aber in Zukunft für keine Irritationen eurerseits zu sorgen werde ich was mich betrifft wohl oder übel nichts mehr schreiben. Nicht das ich noch jemanden verschrecke mit meinem Training.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 22.01.2014, 08:59:09
Im Endeffekt hängt es in erster Linie vom Zeithorizont ab, kurzfristig kann man alles einer Sache unterordnen (egal ob laufen, arbeiten, regenerieren, gesund werden), langfristig kommt man nicht drum herum die Sachen in irgendeiner Form auszubalancieren. Was Oliver ja eh macht, einfach in dem er von Anfang an sagt: "ab Mitte April sind dann andere Dinge wichtiger". Außerdem ist laufen selber ja nicht sehr zeitintensiv, die Frage ist halt wie gut oder schlecht man es in den Alltag einbauen kann. Wenn ich meine Arbeitswege und die Zeit die ich laufe zusammen zähle (nur Mo-Fr) komme ich im Schnitt nicht mal auf 1,5 Stunden pro Tag. Ein Pendler hat da unter Umständen schon das doppelte nur an Arbeitswegen ohne einen Meter gelaufen zu sein. Das selbe Problem hätte er aber auch wenn er kompetitiv Schach spielen wollen würde oder einfach nur gerne 5 Stunden pro Tag fernsehen, da kann die Lauferei nix dafür. Die letzte Frage ist dann noch wie viel Schlaf man braucht. 6 Stunden ist jetzt nicht außergewöhnlich wenig, für viele (die meisten?) ist das mehr als genug. Braucht jemand 8 Stunden, dann gehen die 2 Stunden halt irgendwo ab. Aber auch das hat nur am Rande mit laufen zu tun, auch wenn laufen natürlich den Schlafbedarf etwas erhöht.
Wie so vieles ist alles nur eine Frage der Einteilung. Auch beim Marathon wird weder mit 3:30/km noch mit 5:30/km anrennen zu Sub3 führen. :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 22.01.2014, 09:06:52
Kitty, Dein Körper ist um 21:00 natürlich auf Schlaf eingestellt, Du stehst ja auch um 4:30 auf.  :)
Ob man jetzt seine sechs Stunden Schlaf von 22:30 bis 4:30 oder von 01:00 bis 07:00 bekommt ist alles nur eine Frage der Gewohnheit. Nur weil Du lieber früher aufstehst und am Abend Deine Ruhe haben willst machst Du nix schlechter oder besser und brauchst auch nicht gleich die Flucht antreten. Ist ja gut wenn nicht immer alle einer Meinung sind und alles gleich machen, für Selbstgespräche braucht eh niemand ein Forum.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.01.2014, 09:18:56
Da hilft nur, Training wirklich mal ausfallen zu lassne und stattdessen zu schlafen und versuchen, die organisatorischen Rahmenbedingungen zu verändern.

Das seh ich auch so. Ich kann diese Woche nur nützen um Schwung für die bevorstehenden Wochen zu holen.
Nachdem noch 3 Monate Zeit sind, ich schon 8 Wochen Training hinter mir habe und die Basis sicher weit besser ist als im Sommer 2012, sollte ich mich von einem Zwischentief nicht aus der Ruhe bringen lassen (zumindest theoretisch )
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 22.01.2014, 09:20:26
Da hilft nur, Training wirklich mal ausfallen zu lassne und stattdessen zu schlafen und versuchen, die organisatorischen Rahmenbedingungen zu verändern.

Das seh ich auch so. Ich kann diese Woche nur nützen um Schwung für die bevorstehenden Wochen zu holen.
Nachdem noch 3 Monate Zeit sind, ich schon 8 Wochen Training hinter mir habe und die Basis sicher weit besser ist als im Sommer 2012, sollte ich mich von einem Zwischentief nicht aus der Ruhe bringen lassen (zumindest theoretisch )
dachte ich mir doch, dass es auch einen Punkt gibt, in dem wir uns einig sind ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.01.2014, 09:26:39
ich finde, Selbstläufer hat das im Eingangsposting seines Blogs sehr treffend formuliert

...
Dass letzten Sonntag die Entscheidung fallen würde, war vorab klar. Die Anmeldung zum berühmten Zielbewerb ist schon eine gute Woche vorher erfolgt, seit Sonntag ist nun aber auch das Ziel klar. Der ganze Trara hat wieder angefangen. Es geht praktisch um die Wurst, um nicht zu sagen: um alles! Ich mache wieder einen Marathon, richtig, mit Vorbereitung, nicht bloß aus Jux und Tollerei wie das letzte Mal. Linz sub 3 heißt die Vorgabe.

Das Laufen eben, die Freude im Freien, die Zeit die man für sich selbst verbringt, meine Basis  für ein ausgeglichenes Leben, das alles kriegt eins drauf gesetzt: dass es um alles geht, was bleiben wird ist Sieg oder Niederlage. 2 ½ Monate lang die Härte der Grenzbereiche die inzwischen immer ungastlicher werden. Die große Herausforderung irgendwo an den Rändern meiner Möglichkeiten, der Anstrengungen, Überlegungen und Entscheidungen, der Willensstärke und der Belastbarkeit des Körpers mit all seinen Stärken und lauter werdenden Schwächen.
Und mündet unter dem Strich in der Entscheidung über Sieg oder Niederlage. Natürlich ist das ein Blödsinn. Ist aber so, spielerische Ziele hin oder her. Klingt ein bisschen wie Bobo-Armageddon in der Stahlstadt.

Weil ich es probieren, schaffen und besser verstehen will und dieses Forum so viel Sympathie, Ansporn, Unterstützung und Erfahrung versammelt, möchte ich meine Lauferei die nächsten  2 ½ Monate hier begleiten. Schön langsam halt.

Beginnt alles dramatisch  ;D
Marathon sub 3 oder vom Salz in meiner Suppe
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 22.01.2014, 09:26:56
Dem wieder spreche ich. Kann mir nicht vorstellen das eine Trainingseinheit die um 20 Uhr startet und erst um 21 30  beendet wird für den Körper der um diese Zeit eigentlich auf Schlaf eingestellt ist effektiver bzw gesünder sein soll als wenn man um 12 Mittags eine Einheit in der Mittagspause absolviert.
Ob mittags oder abends war nicht der Punkt den ich angesprochen habe sondern um die Gesamtschlafenszeit, und die kommt in deiner Schilderung zu kurz.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 22.01.2014, 10:03:44
Ich denke das man unterscheiden muss, mache ich das nur im Rahmen eines Marathontrainings das ja im Höchstfall 4 Monate dauert oder mein "Läuferleben" lang.
Solange sich der Stress auf einen kurzen Zeitraum beschränkt wird es gesundheitlich vermutlich egal-, eventuell aber doch möglich sein das dadurch das Ziel verfehlt wird.
 
Mache ich das aber über einen längeren (jahrelangen) Zeitraum kann es gefährlich werden. Ich habe leider gerade den Fall eines Freundes im Kopf der auch alles unter einen Hut bringen wollte und im vergangenen Frühling, mit 45, in ein massives Burn-Out gerutscht ist  :(
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 22.01.2014, 10:16:24
Ich denke das man unterscheiden muss, mache ich das nur im Rahmen eines Marathontrainings das ja im Höchstfall 4 Monate dauert oder mein "Läuferleben" lang.
Solange sich der Stress auf einen kurzen Zeitraum beschränkt wird es gesundheitlich vermutlich egal-, eventuell aber doch möglich sein das dadurch das Zielverfehlt wird.
 
Mache ich das aber über einen längeren (jahrelangen) Zeitraum kann es gefährlich werden. Ich habe leider gerade den Fall eines Freundes im Kopf der auch alles unter einen Hut bringen wollte und im vergangenen Frühling, mit 45, in ein massives Burn-Out gerutscht ist  :(
Das sehe ich grundsätzlich so wie du, und diese Zwischenstufe - nämlich da, wo es noch nicht gesundheitsgefährdend ist, aber dem ordentlichen Training abträglich - um die ging es hier ja. Pendeln ist da leider wirklich ein "Problem".
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 22.01.2014, 10:45:05
Pendeln ist da leider wirklich ein "Problem".

das Hauptproblem ist, dass man aber einer bestimmten Tageszeit einfach ewig nachhause braucht und an den Fahrplan gebunden ist.
Wenn ich mich nur in Wien bewege, fahr ich halt eine Ubahn,Strassenbahn etc. später
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: KITTY am 22.01.2014, 12:07:31
Dem wieder spreche ich. Kann mir nicht vorstellen das eine Trainingseinheit die um 20 Uhr startet und erst um 21 30  beendet wird für den Körper der um diese Zeit eigentlich auf Schlaf eingestellt ist effektiver bzw gesünder sein soll als wenn man um 12 Mittags eine Einheit in der Mittagspause absolviert.
Ob mittags oder abends war nicht der Punkt den ich angesprochen habe sondern um die Gesamtschlafenszeit, und die kommt in deiner Schilderung zu kurz.

Die Gesamtschlafenszeit ist aber sehr individuell und nicht zu pauschalieren. Ein mir sehr gut bekannter Landespolitiker brauchte über Jahrzente nie mehr als 4 Stunden Schlaf/Nacht um voll fit zu sein. Und der sieht jenseits der 70 aus als wäre er erst 50 und ist auch dementsprechend vital. Mich würde so wenig Schlaf wohl umbringen, 6 Stunden ist für mich o.k. ohne Leistungseinbrüche zu haben. Mag sein das es Leute gibt die 8, 9 oder noch mehr Schlaf im Durchschnitt brauchen um ihre Leistung zu bringen.
Daher würde ich das Schlafbedürfniss nicht überbewerten.
Und wenn ich mal müde bin wie heute morgen beschrieben wo ich keinen Fuss vor dem anderen setzen kann dan ist das kein Dauerzustand sondern die Ausnahme.....und die muss nicht zwangshalber mit wenig Schlaf einhergehen. Da kann eine superharte Einheit vom Vortag genauso Schuld daran sein wie vielleicht eine eventuell zu kurz gekommene Schlafpause.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 22.01.2014, 12:48:34
Es ist schön zu lesen, dass man nicht allein mit dieser Art von Problemen ist :)
.....
Was für mich die 3h sind, sind für andere das Finish, 4h, 3.30 oder eben 2.50 - einfach das theoretisch Machbare, und das ist für keinen einfach zu erreichen

Danke  :) :) :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.01.2014, 16:39:04
Die Mittwochseinheit bin ich noch schuldig:

die lange Treppe hätte ich vermutlich nicht überstanden, ganz ohne Tempo wollte ich die Woche dann aber auch nicht verbringen.
2x2000 + 2x3000 in ca HM-Tempo oder schneller sollten es werden, wobei die Trabpause jeweils die halbe Intervalldistanz war

8:04 / 8:00 / 11:57 / 11:54

insgesamt zwar 7 schnelle KM weniger als ursprünglich geplant, Wellness ist dennoch anders
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.01.2014, 16:58:21
Das ist im Prinzip ziemlich genau das was JD unterwöchig in der Phase 3 (die bei Dir grad beginnen würde) bei vdot 54 laufen lassen würde. Einfach 40 Minuten T-Pace in 2 bis 8 Stücken. Angeschlagen ist das mehr als ordentlich, voll fit würde es vermutlich in 3:55/km auch gehen. Und damit bist genau dort wo Du sein sollst. Nach meinem Halbverständnis würde ich einzig die Pausen kürzer halten (5:1 nach Zeit, also max 1 Minute pro schnellen km), weil was 1,5 km traben bringen soll (außer leere km und später ins Bett kommen) wurde mir bisher noch nicht verständlich erklärt (aber ich lerne gerne)..
Nicht vom bösen Papa Greif stressen lassen!  :D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.01.2014, 20:21:24
wirklich zäh waren die letzten 1.5km vom letzten 3er, der Rest war ok.
Am Montag gibt's dann den 10er ohne Trabpause, schlechtes Gewissen wegen Untätigkeit brauch ich jetzt wenigstens keins mehr zu haben
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 23.01.2014, 20:58:09
wirklich zäh waren die letzten 1.5km vom letzten 3er, der Rest war ok.
Am Montag gibt's dann den 10er ohne Trabpause, schlechtes Gewissen wegen Untätigkeit brauch ich jetzt wenigstens keins mehr zu haben


Lauf den in 3:10 an, alles andere ist luschig.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 23.01.2014, 21:03:48
eher 4.10
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.01.2014, 11:59:02
nachdem ich grad ein Bissl Zeit hab:

VCM Winterlaufserie II: sollte diesmal wirklich in 1:28-1:29 machbar sein (ich werde die Mittwochseinheit entsprechend gestalten)

Laufen Hilft: ein schneller 10er wird am Tag nach dem 30/35er nix bringen, dh es würde sich für einen schärfer gelaufenen HM anbieten (anstelle des langen Laufs vom Samstag)


VCM III: noch ein HM im Renntempo? eher nicht, alternativ wären 25 im Renntempo denkbar, die 3km davor halt zum Einlaufen (sicher auch nicht fad)

Wien Energie: Vom Zeitpunkt her (4Wochen vorm Marathon) ideal, die Streckenlänge bleibt halt ein Rätsel (bzw die Frage nach der Form, weil die 200m ja doch 40-50s ausmachen)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.01.2014, 12:41:17
Die Überlegung geht in Richtung alle vier Wettbewerbe in irgendeiner Form zu laufen oder ist das nur die Auswahlliste?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.01.2014, 13:14:41
ja, alle
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 24.01.2014, 13:25:31
Kann sich das nicht negativ auf das normale Training auswirken, alle zu laufen?
Zwegn der Regeneration warads....
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.01.2014, 13:31:47
Wenn Du beim VCM III aufstocken willst würde ich nicht vorab etwas laufen sondern einfach hinten dran hängen, ist ja eh ein 28er. Oder Alternativ die ersten 3 oder 4km im Rennen einlaufen und dann durchs Feld pflügen. Lauft zwar allein, aber hast bist zum Ende ständig jemanden zum überholen. Geht aber auch so was wie 1. Runde 4:30, 2. Runde 4:20, 3. Runde 4:10, 4. Runde 4:00 (die Zahlen sind nur zur Illustration, 28km zu im Schnitt 4:15 ist vermutlich eine Spur zu flott gegriffen).
4 HM (egal ob voll/dosiert/verlängert) wären mir in Summe zu viel, da würde ich lieber schauen ob sich irgendwann ein kurzes Sa Rennen (5-10) anbietet und am So einen gemütlichen 30er drauf laufen. Sa lang mit So kurz&schnell WK bringt wie Du festgestellt hast nix, Rennen am Sa sind halt nicht so viele die sich anbieten.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 24.01.2014, 13:33:20
Kann sich das nicht negativ auf das normale Training auswirken, alle zu laufen?
Zwegn der Regeneration warads....
Voll gelaufen sowieso, dosiert gelaufen sollte es wurscht sein, wobei ich kein Fan davon bin im Zuge von Wettbewerben "normale Trainingseinheiten" zu laufen. Da neigt man dann halt doch dazu zumindest eine Spur zu schnell zu sein (eben statt 1:29:hoch dann doch 1:28:niedrig und dann trifft Dein Argument sicher zu).
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 24.01.2014, 13:40:23
Kann sich das nicht negativ auf das normale Training auswirken, alle zu laufen?
Zwegn der Regeneration warads....

Naja, der voll gelaufene HM gehört rein, ansonsten ersetzen die schnellen Sonntagsläufe den langen Lauf vom Samstag und der TDL vom Montag entfällt - Regenerationsproblem seh ich da keins
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.01.2014, 16:34:17
Ende Woche 9:

den Trainingsplan einfach Plan sein lassen und zum Wochenabschluss noch eine Lainz Umrundung in reizender Gesellschaft
insgesamt 5 Einheiten und 78km
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 26.01.2014, 17:16:56
Ja so beginnt's, reizende Gesellschaft, Plan sausen lassen, heiraten, Kinder... ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.01.2014, 17:20:12
Ja so beginnt's, reizende Gesellschaft, Plan sausen lassen, heiraten, Kinder... ;D

ob sich das alles bis 13.April ausgeht?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 26.01.2014, 17:27:11
Ja so beginnt's, reizende Gesellschaft, Plan sausen lassen, heiraten, Kinder... ;D

ob sich das alles bis 13.April ausgeht?
Wo ein Wille...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 26.01.2014, 17:35:40
Ja so beginnt's, reizende Gesellschaft, Plan sausen lassen, heiraten, Kinder... ;D

ob sich das alles bis 13.April ausgeht?
Zumindest hat Greif eine Begründung, falls irgendwas doch nicht klappen sollte.
Wir wissen ja: Der Weg zur Hölle beginnt mit dem Verlassen des Greif-Plans. ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.01.2014, 17:39:39
noch bin ich ja jung und unverdorben - ich hoffe, das bleibt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 26.01.2014, 18:18:48
Ja so beginnt's, reizende Gesellschaft, Plan sausen lassen, heiraten, Kinder... ;D

ob sich das alles bis 13.April ausgeht?
Zumindest hat Greif eine Begründung, falls irgendwas doch nicht klappen sollte.
Wir wissen ja: Der Weg zur Hölle beginnt mit dem Verlassen des Greif-Plans. ;)
Der Satz gefällt mir  :)

noch bin ich ja jung und unverdorben - ich hoffe, das bleibt
Jung bleibt nicht.
Unverdorben... naja wenn du als alte Jungfer sterben magst, bitte  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 26.01.2014, 19:00:42
ich seh schon, wir brauchen Ironie-Smileys
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 27.01.2014, 14:02:12
den Test-10er heut kann ich mir aufgrund der Bodenverhältnisse vermutlich aufzeichnen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.01.2014, 11:20:56
na das kann ja heiter werden in den nächsten 10 Wochen:

3.2. - 9.2.
18km Wechseltempolauf 3.59 / 4.30
17x400/200 (1.32 für 400)
35 ohne EB

10.2. - 16.2.
18km Wechseltempolauf, jeweils 2km @ 4.17 + 1km @4.30
Treppe 4.000@4.03 + 3.000@3.51 + 2.000@3.45 + 1.000@3.37
35 ohne EB

17.2. - 23.2.
18km TDL 6000@4.30 + 6.000@4.17 + 6.000@4.03
Treppe 6.000@4.17 + 5.000@4.04 + 3.000@3.59
35 mit 3 EB

24.2. - 2.3.
15km TDL 5x3000 jeweils in  4.51/4.41/4.30/4.17/4.04
17x400/200 (1.32 für 400)
35 mit 6 EB

3.3. - 9.3.
18km TDL  zwischen 4.01 und 4.14
Test 10er
35 mit 9EB
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 31.01.2014, 12:57:38
2 mal easy, 2 mal fordernd, einmal überfordernd, wäre meine Einschätzung nach Wochen (natürlich nicht in der Reihenfolge). Natürlich auch abhängig davon ob/wie Du die geplanten HMs einplanst.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.01.2014, 13:24:47
Winterlaufserie II am 16. kann ich mir aufgrund der Erfahrungen vom Jänner sparen, die Woche ist auch so nicht langweilig

Laufen Hilft am 2.3. schaut meiner Meinung nach ganz gut aus, weil der TDL am Montag stattfindet und die 17x400 vom Mittwoch eigentlich keine Groben Schwierigkeiten machen sollten
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 31.01.2014, 13:44:53
Ich würde - wenn es Laufen Hilft sein soll - einfach den Testzehner vom Montag drauf vorziehen und den 35er am Sa ohne Endbeschlunigung oder noch besser bereits am Fr laufen. Die Woche drauf mit Mo Test 10er, Mi 18km unter M-Pace und Sa 35er mit EB ist sowieso schon grenzwertig, mit einem HM am Sonntag davor machst Dir keine Freude, dann hast innerhalb von 7 Tagen 4 richtig fordernde Einheiten. Mit der Lösung hättest zwar dann in der Woche davor 4 mal Qualität in 7 Tagen, aber sowohl die 17x400 als auch die 5x3000 sind jeweils deutlich einfacher als der Test 10er und der 18km TDL in der Folgewoche.


Im Zweifelsfall ist es aber vermutlich noch gscheiter gar nicht herum zu basteln, wie man schiebt wird es bei Greif schnell mal eng, viel Platz ist da nirgends.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.01.2014, 13:55:18
ich möcht in jedem Fall einen schnellen Halbmarathon laufen - vom Termin her ist im Plan 4 Wochen vor dem Marathon vorgesehen, da gibts allerdings nur den Wien Energie HM...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 31.01.2014, 14:38:50
Ah ok, Laufen hilft als schneller HM klingt eh ok (wenn er heuer tatsächlich vermessen ist). Dachte das wäre als "nur so" HM gedacht. Dann hat sich die Sache mit der grenzwertigen Woche danach eh auch erübrigt, am Tag danach wird ein Test 10er sowieso nicht in Frage kommen (wozu auch).
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.01.2014, 14:50:01
genau, der Plan wäre, Laufen Hilft als schnellen HM zu laufen und den Testzehner am 3. einfach ersatzlos zu streichen. Die 15km sowie die 400er vom Mittwoch sollten da keine groben Schwierigkeiten bereiten.

Darüber hinaus werd ich nur noch beim 3.Lauf zur Winterlaufserie starten, andere Wettkämpfe wird es vor dem VCM keine mehr geben
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.01.2014, 19:05:49
mittlerweile find ich's zum Schreien, keine Ahnung was da los ist:
ich komm heim und bin einfach nur fertig - nicht nur körperlich sondern auch im Kopf

bisher genau 1x trainiert (12km locker am Dienstag) - ich beweg mich maximal vom Wohnzimmer in die Küche oder ins Schlafzimmer, ansonsten null Antrieb. Schlaf hab ich eigentlich genug, nämlich 7-8 Stunden pro Nacht

aus heutiger Sicht weiss ich nicht, wie das die nächsten 10 Wochen mit dem Training werden soll

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 31.01.2014, 19:19:09
Versuch aus dem Trott, so es einer ist, raus zu kommen!
Für manche ist es von Vorteil klar umrissene Tagesabläufe zu haben, für manche nicht. Geh weg, sauf dich an, lern ein hübsches Mädel kennen, lies ein Buch oder geh mal schwimmen.....
 
Vielleicht ist dein Kopf leer weil es außer Arbeit und laufen derzeit nicht so viel anderes gibt?
 
Aber alles nur Vermutungen...
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 31.01.2014, 20:21:09
Und immer im Kopf behalten: Es ist in erster Linie ein Hobby und das sollte - auch wenn man einen gewissen Ehrgeiz an den Tag legt, Ziele hat und dafür manches in Kauf nimmt - immer noch Spaß machen.
 
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.01.2014, 20:45:15
vielleicht kollidiert auch einfach die eigene Erwartungshaltung an einen selbst (alles unter einen Hut zu bekommen) mit der Realität....
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 31.01.2014, 21:31:43
vl. bist du auch nicht ganz gesund? im moment kenne ich einige die verkühlt sind.
nächste woche kann schon wieder viel besser aussehen.

LG Wolf
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 31.01.2014, 21:55:24
vielleicht kollidiert auch einfach die eigene Erwartungshaltung an einen selbst (alles unter einen Hut zu bekommen) mit der Realität....
Sowas kann natürlich schon (zu) anstrengend werden.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 31.01.2014, 22:10:19
vl. bist du auch nicht ganz gesund? im moment kenne ich einige die verkühlt sind.
nächste woche kann schon wieder viel besser aussehen.

LG Wolf

nein, angeschlagen fühl ich mich gesundheitlich nicht
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 01.02.2014, 08:10:45
das ist ja mal was positives :)

eine woche haut dir die form noch nicht zam.
ich würd es als trainingsdepression abstempeln und nächste woche wieder versuchen voll durchzustarten.

lg wolf

ps ich würde dein programm nie und nimmer durchstehen.
mich faszinieren deine tempoeinheiten immer wieder aufs neue.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 01.02.2014, 09:14:05
um die Form hab ich auch keine Angst, die verschwindet ja nicht von jetzt auf gleich

ich kann nur Vermutungen anstellen:
vielleicht liegt es auch einfach dran, dass ich, mit Ausnahme von 4 Wochen im November, seit der Rennsteigvorbereitung im letzten Jahr nach Trainingsplan lebe (Trainingskoller? immerhin sind allein seit dem Halbmarathon im Prater mittlerweile schon 22 Wochen vergangen, seit dem Rennsteigwochenende Ende Mai 36)

Meinem Empfinden nach wiegt der müde Kopf viel schwerer als müde Beine - es fehlt nach einer Arbeitswoche, in der jede Form der Planung hinfällig war, weil eh wieder alles anders gekommen ist, einfach jede Bereitschaft, sich in einem Tempodauerlauf oder bei Intervallen nocheinmal zu quälen bzw sich weh zu tun.

Nur als Bespiel von gestern: heimgekommen um 17.00, ins Wohnzimmer gelegt und dort bis 2.00 liegengeblieben, ins Schlafzimmer übersiedelt und kurz nach 8 endgültig aufgestanden. Der Mittwoch ist schlaftechnisch etwas zu kurz gekommen, ansonsten waren es jeden Tag 7-8 Stunden, da frag ich mich halt, wie man sich derartig zerstören kann, dass man 15 Stunden Schlafen & Dösen braucht, um wieder halbwegs normal zu sein (speziell wenn man seit Dienstag keinen Schritt gelaufen ist)

Körperlich bin ich derzeit sicher besser drauf als jemals zuvor zu dieser Jahreszeit und die Erfahrungen aus den letzten beiden Jahren, wo Mitte Jänner keinerlei Form da war und genau 1 langer Lauf über 3h zwischen September (Wachauvorbereitung) und Linzmarathon für ganz locker gelaufene 3.13 genügt haben sowie mein Zustand vor dem Einstieg in den Greif-CD, wo die erste Tempoeinheit mit 15km  in 4.30 schon ein Drama war, geben mir keinen objektiven Grund an meinem Vorhaben zu zweifeln (ok, Selbstläufer wird das Projekt mit Sicherheit keiner, dazu kann auch am Tag des Marathons noch zu viel schiefgehen).

Und wiedereinmal viel mehr geschrieben, als ich eigentlich wollte....


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 01.02.2014, 12:35:29
na dann: kopf abschalten und nur noch rennen. ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 01.02.2014, 14:04:14
Mich wundert nicht, dass du dich im Kopf so müde fühlst. Du forderst dich in der Arbeit und im Training, hast aber keine kurzfristigen Belohnungseinheiten/Perspektiven  (zB kleiner Wettkampf als Zwischenziel), um aus dem Trott herauszukommen.  Außerdem ist Schlafquantität nicht mit Schlafqualität gleichzusetzen, vor allem, wenn du um 2 Uhr morgens total aus dem Schlafrythmus kommst. Probier's frei nach Wolf(i): Kopf abschalten und einfach laufen (aber auch laufen lassen). Und nun zu was anderem: ich bewundere deinen Einsatz und Willen, mit dem du das durchziehst. Sei ruhig stolz auf das schon Erreichte!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 02.02.2014, 17:05:31
zum Wochenabschluss noch eine Lainz-Umrundundund statt der langen Runde in der Ebene (der Wind gestern war deutlich stärker als normal) und heute nocheinmal 15km - insgesamt also 51km in 3 Einheiten.

Schwamm drüber, einen Plan für die nächste Woche gibt es bereits (und diesmal passen hoffentlich auch die alternativen Vorgehensweisen, falls wieder was dazwischenkommt) - genau 10 Wochen ab heute, die Form passt und jetzt heisst's noch, sich über unangenehme Tempoeinheiten in Wettkampfform zu bringen

Morgen, zu Beginn von Woche 11:
18km Wechseltempolauf 3.59/4.30

Mittwoch 17x400/200

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 03.02.2014, 20:58:15
Morgen, zu Beginn von Woche 11:
18km Wechseltempolauf 3.59/4.30

Tag 71: so a Schas...

es hat ja keiner damit gerechnet, dass die Einheit locker werden könnte (immerhin 18km mit 4.15 Schnitt) und auch der eisige Wind trägt nicht gerade zur Steigerung der Motivation bei, dass allerdings schon nach 7 von 18 flotten KM der Ofen aus sein würde, damit hab auch ich nicht gerechnet. Kreislaufmäßig total entspannt weil kaum ausser Atem, die Beine wollten einfach nicht schneller bzw. länger

Ich mag mich nichteinmal mehr drüber ärgern
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2014, 08:42:14
interessehalber habe ich die Einheiten aus dem Countdown mit denen meines Trainingsplans (jeweils für 2.58) verglichen

CD
Woche 1:15k @4.28, 6x1k/1k @3.48
Woche 2:10k @4.03, 3x3k/2k @3.58
Woche 3:15k @4.13, 4x2k/1.6k @3.51

Jahresplan
Woche 1:3x6k @4.30/4.17/4.04, 6k/1k @4.17+ 5k/800 @4.04+ 4k @3.59
Woche 2:5x3k €4.51/4.41/4.30/4.17/4.04, 17x400/200
Woche 3: 18k @4.01-4.14, Test 10er

da schaut der CD fast wie ein Wellnessplan aus .
Selbst ausgehend von bereits vorhandener Form wären die CD-Einheiten ja nicht gerade langweilig
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 04.02.2014, 09:05:25
Um mal mit dem einfachsten bei der Problemsuche zu beginnen:
kann es sein das der Plan einfach zu hart für deine derzeitigen Lebensumstände ist?
Oder es hakt bei der Ernährung?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2014, 09:15:30
Um mal mit dem einfachsten bei der Problemsuche zu beginnen:
kann es sein das der Plan einfach zu hart für deine derzeitigen Lebensumstände ist?
Oder es hakt bei der Ernährung?

Ernährung kann ich mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschliessen, da hat sich in den letzten Wochen nix verändert
Die Lebensumstände auch nicht wirklich - sicher läuft eine Woche ab und zu einmal arbeitstechnisch aus dem Ruder, aber ob das allein meinen derzeitigen Zustand erklärt? Ich hab ja zumeist 2 lauffreie Tage pro Woche

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 04.02.2014, 09:48:03
Um mal mit dem einfachsten bei der Problemsuche zu beginnen:
kann es sein das der Plan einfach zu hart für deine derzeitigen Lebensumstände ist?
Oder es hakt bei der Ernährung?

Ernährung kann ich mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschliessen, da hat sich in den letzten Wochen nix verändert
Die Lebensumstände auch nicht wirklich - sicher läuft eine Woche ab und zu einmal arbeitstechnisch aus dem Ruder, aber ob das allein meinen derzeitigen Zustand erklärt? Ich hab ja zumeist 2 lauffreie Tage pro Woche
Dass du bei der Ernähurng nichts geändert hast heißt ja nicht, dass sie ausreichend ist. Du hast ja auch noch nie so hart trainiert wie jetzt, wenn ich das richtig beurteile. Was früher ausreichend Power gegeben hat muss jetzt nicht immer noch passen.
 
Und was die Arbeit angeht: Es klingt schon so, als würdest du sehr viel Energie in die Arbeit stecken, was ja auch gut ist. Aber "insgesamt" klingt es leider wirklich so, als würde dich "alles zusammen" etwas auslaugen. Da wäre es angebracht, im Training mal einen radikalen Schnitt zu machen und wieder Kraft zu schöpfen. Dann könenn die bisherigen Trainings ihre Wirklung entfalten (du hast ja schon recht viel gemacht! aber wenn du dich so weiterschleppst zerstörst du die erreichte Basis!) und danach kannst du wieder frisch gestärkt gutes Training draufsetzen. Bis zum VCM solte noch genug Zeit für beides sein - Erholung und Training.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2014, 10:12:59
Da wäre es angebracht, im Training mal einen radikalen Schnitt zu machen und wieder Kraft zu schöpfen. Dann könenn die bisherigen Trainings ihre Wirklung entfalten (du hast ja schon recht viel gemacht! aber wenn du dich so weiterschleppst zerstörst du die erreichte Basis!) und danach kannst du wieder frisch gestärkt gutes Training draufsetzen. Bis zum VCM solte noch genug Zeit für beides sein - Erholung und Training.

gute Idee, aber radikal in welcher Form? einfach nur E-Pace laufen (das geht gefühlsmäßig ewig und wirklich locker)

EDIT: inklusive dieser Woche sind es 10 Wochen, dh 8 sollten als vernünftige Vorbereitung ja nicht zu wenig sein, zumal es ja schon eine Trainingsvorgeschichte gibt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.02.2014, 10:26:54
Ich bin ja wie vermutlich eh bekannt ist recht Greif skeptisch. Ich hab den Plan und die Einheiten recht genau verfolgt da ich ja grundsätzlich ähnliche Ziele und Unterdistanzleistungen hab. Für mich ist der Plan schlicht und einfach in vielen Belangen zumindest fragwürdig:
-) Der Plan ist - wie ich das verstanden habe - pseudoindividuell. In Wirklichkeit wird nur das Schema F von Greif an die Zielzeit angepasst, alles andere muss der Delinquent entweder selber machen oder stur runterlaufen. Ich sehe da schlicht nicht den Vorteil eines individuellen Plans, wenn der Plan nicht individuell ist.
-) Greif baut offensichtlich sehr stark auf Umfänge. Es dürfte einige Leute geben die darauf gut ansprechen, andere eben nicht. Greif zieht sicher Leute an die bereit sind hart zu trainieren, trotzdem ist die Erfolgsquote (wenn man auch in anderen Foren mitliest, hier ist das Sample nicht wirklich groß genug) jetzt aus meiner Sicht nicht überragend. Einfach ein Weg der funktionieren kann, aber kein Patentrezept für alle.
-) Greif ist offensichtlich sehr unflexibel. Durch die 3 Qualitätseinheiten pro Woche ist schlicht kaum Raum um irgendwelche Einheiten auch nur um einen Tag zu verschieben. Das passt halt nicht zu allen Lebensumständen und das passt halt nicht wenn man Wettbewerbe (die nun mal in der Regel am Sonntag sind) einbauen möchte. Da bietet Greif aus meiner Sicht auch keine Lösung an sondern lässt seine Opfer alleine. Wenn sie dann nicht den gewünschten Erfolg haben, sind die Planadaptierungen "schuld", wenn sie trotzdem Erfolg haben ist natürlich der Plan "schuld".
-) Der Aufbau ist für mich zum Teil unlogisch. Die Tempoeinheiten waren zu Beginn zum Teil lachhaft (was da als TDL bezeichnet wurde liegt bei anderen noch im Graubereich zwischen regenerativ und Grundlage) und irgendwann haut er dann auf einmal Wochen rein die zumindest für mich kaum laufbar wären. Ich wüsste für mich nicht wo der große Formsprung daher kommen soll wenn man erst nur herumschlurft und dann auf einmal Tempo raushauen soll. Das dann nebenbei mitten im Winter, wenn die äußeren Bedingungen die Sache gerade besonders "nett" machen.
-) Die einzelnen Einheiten sind zum Teil für mich extrem ineffizient. Sachen wie 17x400 mit Trabpausen sind extrem zeitaufwendig, nicht besonders fordernd und was sie genau bringen sollen hab ich auch noch nicht durchschaut . Genug um müde zu machen, aber sonst nicht viel. Ich bin ein Freund davon harte Tage hart zu gestalten und leichte leicht, das ist weder das eine noch das andere (wie auch sonst immer wieder).
 
Wenn man Greif nun eine Chance geben will bleibt für mich nur eines übrig: stur wie vorgeben das Programm runter zu rennen und zu hoffen dass das bei einem auch zum gewünschten Resultat führt. Geht eine Einheit nicht, dann kann man es eh nur im Rahmen der eigenen Möglichkeiten laufen. Zum herum schieben (Stichwort Wettbewerbe einbauen, Arbeitsbelastung, Privatleben) ist da wenig Raum, zum reduzieren (Stichwort 5 statt 7 Lauftage) aus meiner Sicht auch nicht. Immerhin nimmt man bei einer solchen Reduktion gerade das raus worauf Greif baut, die Umfänge. Ich persönlich würde daher Greif wenn dann nur probieren wenn zwei Sachen eintreffen: Stagnation mit dem bisherigen Training plus Rahmenbedingungen die es mir erlauben den Plan im Sinne der Erfinders runter zu trainieren.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2014, 10:54:42
-) Der Aufbau ist für mich zum Teil unlogisch. Die Tempoeinheiten waren zu Beginn zum Teil lachhaft (was da als TDL bezeichnet wurde liegt bei anderen noch im Graubereich zwischen regenerativ und Grundlage) und irgendwann haut er dann auf einmal Wochen rein die zumindest für mich kaum laufbar wären. Ich wüsste für mich nicht wo der große Formsprung daher kommen soll wenn man erst nur herumschlurft und dann auf einmal Tempo raushauen soll. Das dann nebenbei mitten im Winter, wenn die äußeren Bedingungen die Sache gerade besonders "nett" machen.
-) Die einzelnen Einheiten sind zum Teil für mich extrem ineffizient. Sachen wie 17x400 mit Trabpausen sind extrem zeitaufwendig, nicht besonders fordernd und was sie genau bringen sollen hab ich auch noch nicht durchschaut . Genug um müde zu machen, aber sonst nicht viel. Ich bin ein Freund davon harte Tage hart zu gestalten und leichte leicht, das ist weder das eine noch das andere (wie auch sonst immer wieder).

diesen Punkt habe ich mittlerweile auch schon erreicht - die 17x400 sind mir, zumal in 3.50/km gelaufen, zum momentanen Zeitpunkt ziemlich schleierhaft, speziell wenn man sich die heftigen Tempodauerläufe oder anderen Einheiten im Vergleich dazu ansieht

Wenn man Greif nun eine Chance geben will bleibt für mich nur eines übrig: stur wie vorgeben das Programm runter zu rennen und zu hoffen dass das bei einem auch zum gewünschten Resultat führt. Geht eine Einheit nicht, dann kann man es eh nur im Rahmen der eigenen Möglichkeiten laufen. Zum herum schieben (Stichwort Wettbewerbe einbauen, Arbeitsbelastung, Privatleben) ist da wenig Raum, zum reduzieren (Stichwort 5 statt 7 Lauftage) aus meiner Sicht auch nicht. Immerhin nimmt man bei einer solchen Reduktion gerade das raus worauf Greif baut, die Umfänge. Ich persönlich würde daher Greif wenn dann nur probieren wenn zwei Sachen eintreffen: Stagnation mit dem bisherigen Training plus Rahmenbedingungen die es mir erlauben den Plan im Sinne der Erfinders runter zu trainieren.

an diesem Punkt war ich bislang noch nie, er stellt also vollkommenes Neuland für mich dar.
Pause kann auf jeden Fall nicht schaden, darüber hinaus stellt sich die Frage, ob nicht für die letzten Wochen die Q-Einheiten von JD eine Option darstellen könnten
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anticyra am 04.02.2014, 11:09:03
Wenn's noch 10 Wochen sind und ich mich nicht verzählt hab, könntest eigentlich genau in Phase 3 vom Daniel's Plan einsteigen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 04.02.2014, 11:18:26
Da wäre es angebracht, im Training mal einen radikalen Schnitt zu machen und wieder Kraft zu schöpfen. Dann könenn die bisherigen Trainings ihre Wirklung entfalten (du hast ja schon recht viel gemacht! aber wenn du dich so weiterschleppst zerstörst du die erreichte Basis!) und danach kannst du wieder frisch gestärkt gutes Training draufsetzen. Bis zum VCM solte noch genug Zeit für beides sein - Erholung und Training.

gute Idee, aber radikal in welcher Form? einfach nur E-Pace laufen (das geht gefühlsmäßig ewig und wirklich locker)

Das ist individuell, aber zum Beispiel so, dass du erstmal nur E-Pace läufst, und davon nicht allzu viel.
Vor allem Laufen ohne Plan (zumindest ist das bei mir so: Wenn cih mir etwas plane, dann beiße ich i.d.R. auch die Zähne zusammen um dsa Geplante - irgendwie, wrklich irgendiwe, zu schaffen, und das ist in dem Fall nicht hilfreich).
Schnelles maximal als Fahrspiel, aber nur wenn deine Beine zucken und "tanzen" wollen, also z.B: wenn du beim Laufen über einen Hügel stolperst und der dich so "anlacht", dass du gar nicht widerstehen kannst, als ihn raufzusprinten.
 
Aber erstmal: Nicht viel, nicht schnell! Mach es dir einfach "nett".
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.02.2014, 11:25:25
Wenn's noch 10 Wochen sind und ich mich nicht verzählt hab, könntest eigentlich genau in Phase 3 vom Daniel's Plan einsteigen.

2x6 ist zwar nicht 10, aber das ist sowieso wurscht. Ich würde auch nicht von einem Plan in den anderen hüpfen sondern versuchen flexibel an den Defiziten zu arbeiten und dabei offen für Inputs aus verschiedenen Plänen sein.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2014, 11:52:14
nur als Beispiel: der A-Plan würde für diese Woche vorsehen

Q1:
2 Meilen E-Pace
13Meilen od. 100min M-Pace (also ein Halbmarathon im Renntempo)
2 Meilen E-Pace

Q2:
2 Meilen E
2x 15-20min T-Pace mit 3min Pause
10-12min T-Pace
2 Meilen E

das darenn ich momentan nie und sehe wenig Unterschied zu den Einheiten vom Onkel Peter (ok, es fehlt der lange Lauf - nützt in dem Fall aber nix, weil ich nix von dem laufen könnt)

Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 04.02.2014, 11:59:52
Geh bitte Oliver, sch... dich nicht an ;) :D

Gib 2 Wochen Ruhe und renn a bissl e-pace und wenns juckt vielleicht ein paar hügelige Fartleks und dann schau weiter.
Du hats ja eh schon jetzt a gutes Grundlagentraining aufgebaut, das nimmt dir keiner mehr weg.

Und dann hast noch immer 8 Wochen wo du eine ordentliche Vorbereitung machen kannst.
Mich wunderts nicht das man den Trainingskoller bekommt wenn man seit Dezember nur dumpf nach Plan rennt.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2014, 12:04:26
Geh bitte Oliver, sch... dich nicht an ;) :D

moch ma  8)

Mich wunderts nicht das man den Trainingskoller bekommt wenn man seit Dezember nur dumpf nach Plan rennt.

September (eigentlich Juni)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: dogrun am 04.02.2014, 12:10:16
Mich wunderts nicht das man den Trainingskoller bekommt wenn man seit Dezember nur dumpf nach Plan rennt.

September (eigentlich Juni)
:o  no ärger! :P
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: MT76 am 04.02.2014, 12:20:07
Keine Ahnung, ob Dir das taugt, aber eventuell auch mal statt Laufen aufs Ergo und locker vor Dich hin strampeln. Ist gut gegen das schlechte Gewissen "nix zu tun", Du machst auch bissl was fürn Kreislauf und entlastest die laufspezifische Muskulatur. Abwechslung für den Kopf ist es auch. Oder gerade auch nicht, wenn Du Ergo für monoton hältst, dann freust Dich nach ein paar Tagen umso mehr wieder aufs Laufen ;) ... und als Belohnung fürs Ergo könntest nachher noch vielleicht 10 Minuten lang - weil Du eh schon aufgewärmt bist - ein paar Steigerer machen.


So in etwa bin ich auch nach einem Trainingslager (wo ich nachher ein brutales Tief hatte und gar nix mehr ging, was ein paar Tage vorher noch lockerst drin war) recht rasch (ca. 1.5 Wochen) wieder in Schwung gekommen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2014, 12:44:54
Keine Ahnung, ob Dir das taugt, aber eventuell auch mal statt Laufen aufs Ergo und locker vor Dich hin strampeln. Ist gut gegen das schlechte Gewissen "nix zu tun", Du machst auch bissl was fürn Kreislauf und entlastest die laufspezifische Muskulatur. Abwechslung für den Kopf ist es auch. Oder gerade auch nicht, wenn Du Ergo für monoton hältst, dann freust Dich nach ein paar Tagen umso mehr wieder aufs Laufen ;) ... und als Belohnung fürs Ergo könntest nachher noch vielleicht 10 Minuten lang - weil Du eh schon aufgewärmt bist - ein paar Steigerer machen.

ich glaub, dass ich am Ergo eher noch unlockerer werd - e-Pace laufen und Tischtennisspielen kann ich mir aber vorstellen, um den Kopf frei zu bekommen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 04.02.2014, 12:59:20
Oliver, ich kann dogruns (vbzw. Carolas) Hauptbotschaft  "Gib 2 Wochen Ruhe und renn a bissl e-pace" nur zustimmen. Gemeint ist aber auch insgesamt geringer Umfang! Und danach kannst du ja erfrischt und vor allem regeneriert wieder nach Plan trainieren. Wenn du jetzt noch weiter versuchst, den Plan irgendwie einzuhalten oder möglichst dranzubleiben, bist du in spätestens 3 Wochen körperlich und auch mental k.o. - also:  Mut zur Ruhe
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 04.02.2014, 13:16:58
Abgesehen von den vielen anderen Inputs noch zu Deiner Vermutung Du würdest JD nicht schaffen. Das ist per Definition nicht möglich, die Einheiten orientieren sich ja am derzeit möglichen Tempo und eben NICHT an einem Zieltempo. Wenn Du Dir derzeit "nur" einen HM in 1:28:x zutrauen würdest dann wäre auch die T-Pace "nur" 4:07/km und die M-Pace "nur" 4:22/km. ca. 10km auf 3 Stücke in 4:07/km sind dann schon nicht mehr so wild, ebenso wie der Trainings-HM in 1:32. Ein M-Pace HM darf sich gar nicht überhart anfühlen, klar ist das kein Spaziergang aber wenn man "all-in" gehen muss dann ist es nimmer M-Pace (egal ob die M-Pace falsch angesetzt ist, die Bedingungen es an dem Tag nicht erlaufen oder man schlicht zu schnell unterwegs ist). Das typische für JD ist für mich das eigentlich jede Qualitätseinheit fordert (und nicht nur zeitintensiv ist) aber gleichzeitig - auch wenn man unterwegs zweifelt - immer irgendwie bis zum Ende gegangen ist und meisten sogar minimal schneller als gefordert.
Aber in erster Linie macht Dir keinen Stress, denn das bringt am aller wenigstens. Der Frühling steht vor der Türe und allein dadurch wird man schon von allein schneller und mehr Spaß macht es dann auch wieder.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 04.02.2014, 13:35:34
Oliver was steht auf dem Leiberl drauf?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 04.02.2014, 13:41:48
Oliver was steht auf dem Leiberl drauf?

(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1391517676_2.jpg)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 04.02.2014, 14:04:09
Oliver was steht auf dem Leiberl drauf?

(http://www.run42195.at/fotos/2946/2946_1391517676_2.jpg)
;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.02.2014, 09:23:52
garnicht einfach für den Kopf, sich daheim dem Nichtstun hinzugeben - wobei es offenbar dringend notwendig war/ist:
Sonntag auf Montag 8h Schlaf, normaler Arbeitstag, Lauf am Abend - wieder 8h Schlaf, kurzer Arbeitstag, um 17.45 daheim und streichfähig

Heute gibt's jedenfalls erneut keinen Lauf und morgen, aber nur wenn es passt, eine kurze Runde mit max.10km

bei aller Vernunft: es fühlt sich dennoch ziemlich seltsam an
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 05.02.2014, 09:45:21
..
bei aller Vernunft: es fühlt sich dennoch ziemlich seltsam an
Ab dem Augenblick, an dem sich Vernunft normal anfühlt, muß man sich Sorgen machen...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 05.02.2014, 11:00:18
garnicht einfach für den Kopf, sich daheim dem Nichtstun hinzugeben - wobei es offenbar dringend notwendig war/ist:
Sonntag auf Montag 8h Schlaf, normaler Arbeitstag, Lauf am Abend - wieder 8h Schlaf, kurzer Arbeitstag, um 17.45 daheim und streichfähig

Heute gibt's jedenfalls erneut keinen Lauf und morgen, aber nur wenn es passt, eine kurze Runde mit max.10km

bei aller Vernunft: es fühlt sich dennoch ziemlich seltsam an
Wenn du dann vor Energie platzt ist es eh wieder Zeit zu laufen. :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.02.2014, 11:31:51
ich bin gespannt - heute in der Früh war ich jedenfalls nicht wesentlich frischer als gestern Abend
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: MT76 am 05.02.2014, 11:44:27
ich bin gespannt - heute in der Früh war ich jedenfalls nicht wesentlich frischer als gestern Abend
Was isst Du eigentlich am Abend? Und wann?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.02.2014, 11:49:28
ich bin gespannt - heute in der Früh war ich jedenfalls nicht wesentlich frischer als gestern Abend
Was isst Du eigentlich am Abend? Und wann?

nicht viel - gestern wars Suppe vom Sonntag, im Nomalfall so 1-2h vorm Schlafen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 05.02.2014, 12:04:15
Oliver, ich nehme an, dass du für den Trainingsplan bezahlt hast. Da könntest/solltest du dem Trainingsplan-Meister ein Feedback geben über deinen derzeitigen Zustand. Dann könnte ja auch der Plan angepasst werden. Lass  dich durch die vielen "Unpässlichkeiten" nicht verrückt machen, nimm dir wirklich 2 Wochen Zeit.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 05.02.2014, 12:06:57
ich bin gespannt - heute in der Früh war ich jedenfalls nicht wesentlich frischer als gestern Abend
Was isst Du eigentlich am Abend? Und wann?

nicht viel - gestern wars Suppe vom Sonntag, im Nomalfall so 1-2h vorm Schlafen
Ich erinnere mich nicht an Details, aber habe vor längerer Zeit mal die Ergebnisse einer Studie gelesen, dsas es mindestens zwei Stunden sein sollten. Gut, schwer isst du eh nicht, aber es kann nicht schaden, wenn du versucht, dass es eher die zwei, als die eine Stunde wird.
Genrell denke ich aber, dass es einfach ein wenig mehr als nur einen Tag Regeneration braucht, um aus dem Tief wieder rauszukommen. Wenn die jetzt zwei Wochen ruhst, sind noch acht Wochen, um für den VCM wieder in Schwung zu kommen. Das sollte eigentlich passen.
 
Soviel zur heutigen Fremdtrainingseinheit. ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 05.02.2014, 12:08:23
Oliver, ich nehme an, dass du für den Trainingsplan bezahlt hast. Da könntest/solltest du dem Trainingsplan-Meister ein Feedback geben über deinen derzeitigen Zustand. Dann könnte ja auch der Plan angepasst werden. Lass  dich durch die vielen "Unpässlichkeiten" nicht verrückt machen, nimm dir wirklich 2 Wochen Zeit.
Sehe ich auch so.
Aber ich befürchte gleichzeitig, dass der Meister da lediglich Oliver die Schuld geben wird - zu lasch, zu viel herumgeschoben, das kann ja gar nicht funktionieren, wenn man so "faul" ist.  :o   :(
Feedback geben würde ich ihm trotzdem.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.02.2014, 12:21:13
Oliver, ich nehme an, dass du für den Trainingsplan bezahlt hast. Da könntest/solltest du dem Trainingsplan-Meister ein Feedback geben über deinen derzeitigen Zustand. Dann könnte ja auch der Plan angepasst werden. Lass  dich durch die vielen "Unpässlichkeiten" nicht verrückt machen, nimm dir wirklich 2 Wochen Zeit.

da bekommst einen kopierten Standardsatz als Antwort, der mir in dem Fall auch nicht hilft.
Ich kann mir eh nur die Zeit nehmen


Ich erinnere mich nicht an Details, aber habe vor längerer Zeit mal die Ergebnisse einer Studie gelesen, dsas es mindestens zwei Stunden sein sollten. Gut, schwer isst du eh nicht, aber es kann nicht schaden, wenn du versucht, dass es eher die zwei, als die eine Stunde wird.
Genrell denke ich aber, dass es einfach ein wenig mehr als nur einen Tag Regeneration braucht, um aus dem Tief wieder rauszukommen. Wenn die jetzt zwei Wochen ruhst, sind noch acht Wochen, um für den VCM wieder in Schwung zu kommen. Das sollte eigentlich passen.
 
Soviel zur heutigen Fremdtrainingseinheit. ;)

wie mach ich das, wenn mein Training irgendwann zwischen 20.45 und 21.45 endet? ich will ja schlafen auch irgendwann...

und nein, früher anfangen geht nicht, weil 20min zwischen Wohnung aufsperren und Trainingsbeginn eh schon flott sind
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: trifeminine am 05.02.2014, 12:45:13
da bekommst einen kopierten Standardsatz als Antwort, der mir in dem Fall auch nicht hilft.
Ich kann mir eh nur die Zeit nehmen

Warum nimmst Dir nicht einen Trainer, der auf Deine individuellen Bedürfnisse, Stärken/Schwächen, mentalen/körperlichen Befindlichkeiten und Deinen Job Rücksicht nimmt?

Im Moment liest es sich ziemlich nach Raubbau und das hat wahrscheinlich recht wenig mit Deiner eigentlichen Zielsetzung, sondern mit der Inkompatibilität Deines derzeitigen Trainingsplans mit Dir (in allen Facetten) zu tun.

Das ist schad, Laufen ist viel zu schön, um sich so einen Frust abzuholen  :)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.02.2014, 12:51:03
Warum nimmst Dir nicht einen Trainer, der auf Deine individuellen Bedürfnisse, Stärken/Schwächen, mentalen/körperlichen Befindlichkeiten und Deinen Job Rücksicht nimmt?

Im Moment liest es sich ziemlich nach Raubbau und das hat wahrscheinlich recht wenig mit Deiner eigentlichen Zielsetzung, sondern mit der Inkompatibilität Deines derzeitigen Trainingsplans mit Dir (in allen Facetten) zu tun.

Das ist schad, Laufen ist viel zu schön, um sich so einen Frust abzuholen  :)

nachdem ich bislang keine derartigen Probleme hatte, gab's auch keinerlei Bedarf.
Ich hab ihm jetzt interessehalber dennoch ein Mail geschrieben - mal schauen...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 05.02.2014, 13:01:30
wie mach ich das, wenn mein Training irgendwann zwischen 20.45 und 21.45 endet? ich will ja schlafen auch irgendwann...

und nein, früher anfangen geht nicht, weil 20min zwischen Wohnung aufsperren und Trainingsbeginn eh schon flott sind
Eben dann, wenn du mal nicht trainiert, dann, wenn du mal mit dem Training früher beginnen kannst, dann, wenn das Training kürzer dauert. Nach Möglichkeit eben.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.02.2014, 14:59:06
Update:

Zitat
Hallo Oliver! Das hört sich sehr nach Pfeifferschen Drüsenfieber ein. Bitte gehe sofort zum Arzt und lasse dich untersuchen. Mit freundlichen Grüßen Peter Greif
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Naturhexerl am 05.02.2014, 15:07:23
 :o :o ------------------------------------------------------------ ;D ;D ;D
Okay. Dann hab ich das aber sicher auch nachdem wies mir im August und September gegangen ist. Weil das bleibt ja dann immer im Körper. Ich glaub, ich muss zum Arzt...SOFORT!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 05.02.2014, 15:08:28
Update:

Zitat
Hallo Oliver! Das hört sich sehr nach Pfeifferschen Drüsenfieber ein. Bitte gehe sofort zum Arzt und lasse dich untersuchen. Mit freundlichen Grüßen Peter Greif
Jaja, das Pfeiffersche Drüsenfieber ist sehr "beliebt". Ich wünsche dir natürlich, dass du es nicht hast, glaube es aber eigentlich nicht. Ich bin selbst schon weiß-ich-wie-oft darauf untersucht worden, aber immer war es eigentlich zu viel Arbeit, zu hartes Training, zu viel von allem. Mir scheint, er macht es sich etwas leicht. Untersuchen lassen solltest du es aber trotzdem, sicher ist sicher.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 05.02.2014, 15:10:04
...und bin so klug als wie zuvor...

würd ich zu meiner Hausärztin gehen, macht die erfahrungsgemäß genau garnix
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 05.02.2014, 15:13:55
...und bin so klug als wie zuvor...

würd ich zu meiner Hausärztin gehen, macht die erfahrungsgemäß genau garnix
Überleg dir einmal die Sportordination...
Alles Gute!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 05.02.2014, 15:34:23
...und bin so klug als wie zuvor...

würd ich zu meiner Hausärztin gehen, macht die erfahrungsgemäß genau garnix
Ich glaube, das kann man doch recht klar im Labor feststellen, da braucht sie dir nur eine Zuweisung zu schreiben (glaube ich  ::) ).
So, wie ich den Wikipedia Artikel verstehe, ist das auch wirklich so: http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeiffer-Dr%C3%BCsenfieber (http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeiffer-Dr%C3%BCsenfieber)
 
Den "Wisch" wird sie ja hoffentlich schaffen, dir auszufüllen.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.02.2014, 08:19:45
Tag 2 der Zwangspause überstanden - ich war in der Früh zumindest weniger tot als gestern, vielleicht ja ein Aufwärtstrend :)


Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 06.02.2014, 08:37:12
Ahja, noch ein Gedanke: Weiß du über deinen Eisenstatus (und was damit zusammenhängt: Ferritin, Hämoglobin, ...) Bescheid? Alles in Ordnung damit?
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 06.02.2014, 08:40:23
Weiß du über deinen Eisenstatus (und was damit zusammenhängt: Ferritin, Hämoglobin, ...) Bescheid?

natürlich nicht (ich war seit der Voruntersuchungen für meine OP 2012 bei keinem Arzt mehr, wenn man Kieferorthopäden und Zahnärzte aussen vor lässt)

Alles in Ordnung damit?

keine Ahnung
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 06.02.2014, 08:54:52
Weiß du über deinen Eisenstatus (und was damit zusammenhängt: Ferritin, Hämoglobin, ...) Bescheid?

natürlich nicht (ich war seit der Voruntersuchungen für meine OP 2012 bei keinem Arzt mehr, wenn man Kieferorthopäden und Zahnärzte aussen vor lässt)

Alles in Ordnung damit?

keine Ahnung
Da soll jetzt kein Gruppendruck zum Arztbesuch entstehen, aber mit einem kleinen Blutbild beim Hausarzt kannst du das in Erfahrung bringen. Alternative wäre ein Blutspende-Versuch, da wirst du bei Hämoglobin-Mangel dann nicht zur Spende zugelassen (da besteht halt das Risiko, dass du spenden darfst und dann 2 Wochen wegen der "Blutneubildung" beim Training gehandicapt bist). 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.02.2014, 11:18:06
Pause Tag 3:
ein erster, lockerer, langsamer Lauf - 9,9km in 54 Minuten sind es geworden

http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622 (http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Gantenbein am 07.02.2014, 12:33:20
Pause Tag 3:
ein erster, lockerer, langsamer Lauf - 9,9km in 54 Minuten sind es geworden

http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622 (http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622)

Danke für den Link !!!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: MT76 am 07.02.2014, 13:00:57
Pause Tag 3:
ein erster, lockerer, langsamer Lauf - 9,9km in 54 Minuten sind es geworden

http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622 (http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622)


Bei anderen ist man ja immer oberschlau, auch wenn man's selbst nicht macht  ;)  ... aber 54 Minuten halte ich fast für zu lange, auch wenn's langsam ist. Ich würde es eher bei 30 Minuten begrenzen, auch wenn's hart ist, weil es Dir wie nix vorkommt. Aber Effekt hat ein 54-Minuten-Lauf in dem Tempo für Dich ja auch nicht, also lieber gleich ganz locker und mit noch weniger Belastung, nur einfach Körper in Schwung halten.


Wie gesagt: in der Theorie halte ich das für sinnvoll  :D  ... und wenn ich in meinem Blog (achja, dort sollt' ich auch wieder mal was schreiben) mal jammere, dann darfst Du mich gerne zitieren  ;D
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 07.02.2014, 13:23:18
Pause Tag 3:
ein erster, lockerer, langsamer Lauf - 9,9km in 54 Minuten sind es geworden

http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622 (http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622)

zum Thema Erholungswochen aus obigen Bericht:
... If you have to go back 4 weeks or longer to find your last recovery week, your body is telling you that it’s time to take a little extra recovery. ...
 
Plant Herr Greif tatsächlich keine reduzierten Wochen ein? Wäre für mich absolut nicht nachvollziehbar
 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 07.02.2014, 13:27:21
Pause Tag 3:
ein erster, lockerer, langsamer Lauf - 9,9km in 54 Minuten sind es geworden

http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622 (http://running.competitor.com/2014/02/training/bouncing-back-from-a-bad-workout_47622)


Bei anderen ist man ja immer oberschlau, auch wenn man's selbst nicht macht  ;)  ... aber 54 Minuten halte ich fast für zu lange, auch wenn's langsam ist. Ich würde es eher bei 30 Minuten begrenzen, auch wenn's hart ist, weil es Dir wie nix vorkommt. Aber Effekt hat ein 54-Minuten-Lauf in dem Tempo für Dich ja auch nicht, also lieber gleich ganz locker und mit noch weniger Belastung, nur einfach Körper in Schwung halten.


Wie gesagt: in der Theorie halte ich das für sinnvoll  :D  ... und wenn ich in meinem Blog (achja, dort sollt' ich auch wieder mal was schreiben) mal jammere, dann darfst Du mich gerne zitieren  ;D
Das halte ich tatsächlich für oberschlau  ;D . Oliver ist ja nicht verletzt oder so, ob jetzt 30 oder 54 Minuten (nach zwei Pausentagen!) lockeres laufen muss einfach nur wurscht sein. Klar bringt 54 Minuten nicht mehr als 30 Minuten, aber andersrum richtet es auch keinen Schaden an. Es bringt doch auch nix wenn man wegen einem kleinen Zwischentief die große Krise herbei redet. So lang es locker geht und Spaß macht (weil das ist ja das was vllt in letzter Zeit gefehlt hat!) soll er doch laufen was er will (und nicht was er muss, ich glaub muss gab es in letzter Zeit mehr als genug). Wie gesagt, es tut ihm ja nix weh und er betont ja auch immer dass das Problem NUR die schnellen Einheiten sind und die langsamen Sachen eh völlig unproblematisch sind.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 07.02.2014, 13:38:56
wegen 30Minuten würd ich (glaub ich) garnicht erst überlegen, überhaupt rauszugehen - da mach ich dann lieber Liegstütz oder so

Plant Herr Greif tatsächlich keine reduzierten Wochen ein? Wäre für mich absolut nicht nachvollziehbar

er tauscht hin und wieder  (Woche 6, 9, 16, 19) die langen Intervalle am Mittwoch durch 17x400 aus, ansonsten werden die Läufe seit Dezember immer länger und schneller - dazu kommen dann auch noch die 35er mit Endbeschleunigung am Samstag

aus heutiger Sicht kann ich mir vorstellen, nach der Pause einfach, anstatt der Mördereinheiten, in den Countdown einzusteigen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 08.02.2014, 21:09:46
unglaubliche 8,7km in noch unglaublicheren 46 Minuten - aber ich hatte das Bedürfnis mich zu bewegen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.02.2014, 06:30:49
Zitat
Law 17: Do not be cocky. If you ever think you have done something great, remember that Haile Gebrselassie has run 26 4:43 miles in a row.

Law 19: If you pass a biker while running, your penis will grow 2 inches.

Law 21: Never ever concede that another sport is either harder or equally as hard as distance running. This is the great blasphemy and is unforgivable.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Anna am 09.02.2014, 12:16:52
unglaubliche 8,7km in noch unglaublicheren 46 Minuten - aber ich hatte das Bedürfnis mich zu bewegen
Du bist ja auf dem richtigen Weg, aber erst wenn du à la "lockere Bewegungstherapie,  ca 45 min" berichtest, hast du's geschafft. 
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 09.02.2014, 20:36:53
es geht momentan sicher schon besser - wie es wirklich aussieht, weiss ich allerdings erst morgen in einer Woche.
Den Einstieg werd ich zur Gewöhnung so gestalten wie im CD, dh 15km in 4:30 und 6x1000 am Mittwoch, danach kann ich dann besser abschätzen, wie es mir geht und ob die weitere Vorbereitung überhaupt Sinn macht.

Derzeit häng ich irgendwie in der Luft...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.02.2014, 07:03:22
So, Beginn Ruhewoche 2:
auch wenn es körperlich schon weit besser geht, spinnt der Kopf unverändert alle möglichen Szenarien zurecht...Intervalle laufen wäre jedenfalls mit weniger Gedanken verbunden

was aber tun, wenn die Vorbereitung dennoch nicht zu stemmen ist (die nächste Woche wirds zeigen)?

Als Alternativtermin kommt in .at ja nur der 4.5. in Frage (wettertechnisch allerdings mitunter auf der warmen Seite): Salzburg oder LCC?

in Salzburg kenne ich die Strecke nicht, die Anreise wäre halb so wild. Marathon auf der LCC Runde stell ich mir nicht so prickelnd vor, abgesehen von der LCC Thematik an sich

naja. schau ma mal...
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Ulrich am 10.02.2014, 07:34:50
Salzburg oder LCC?

Wir sind 2010 einmal in Salzburg gelaufen, eine wunderschöne Strecke, die aber meiner Ansicht nach nicht unbedingt bestzeittauglich ist. Vor allem nicht im Vergleich zur LCC Strecke.
Denke, so ein Sightseeing-Läufer wie ich bist ja nicht ;)
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 10.02.2014, 07:41:56
LCC Herbst lasse ich mir mittlerweile einreden, LCC Frühling immer noch nicht wenn es eine schnelle Zeit sein soll. Einfach weil man da realistischer Weise komplett alleine läuft und es außerdem (gerade in Wien) schon viel zu warm sein kann. Salzburg sind wenigstens Meisterschaften und tendenziell die paar Grad kühler die es ausmachen können, aber sicher auch nicht die Strecke schlechthin für einen schnellen Marathon, vor allem wenn man mit einer knappen Gschicht rechnet.


Ich würde weder noch machen, an der Vorbereitungslänge liegt es ja nicht und wenn es bis zum VCM nicht geht wird es drei Wochen später (bei schlechteren äußeren Rahmenbedingungen) auch nix werden.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.02.2014, 08:03:05
Denke, so ein Sightseeing-Läufer wie ich bist ja nicht ;)

stimmt, dafür würd ich nicht hinfahren

aber wenn's im Frühjahr nix wird, dann streich ich das Ding (leider) komplett - ich kann mir nicht vorstellen, wie sich das in der 2. Jahreshälfte zeitlich ausgehen soll
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: cbendl am 10.02.2014, 08:28:16
Bin auch einmal in Salzburg gelaufen (2009). Abgesehen von einer Verlegung des Startbereichs ist (glaube ich) die Strecke gleich geblieben.
Ich würde auch meinen, dass die Strecke nicht besonders schnell ist - habe zwei spürbare Anstiege pro Runde in Erinnerung, sowie ein Schotterstück.
Was wir von damals störend in Erinnerung geblieben ist war einmal ein sehr langer Abstand zwischen zwei Verpflegungsstationen (und damals war es recht heiß). Kann sein dass das inzwischen geändert wurde, aber darauf sollte man schauen. Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass Wien die schnellere Strecke ist, aber wenn du im Mai deutlich besser drauf bist, und es nicht eine knappe G'shcicht wird, dann wäre Salzburg schon eine Überlegung wert. Bei drei Stunden läufst du auch nicht im Niemandsland (bei 3:16 war ich es damals allerdings, da hab ich phasenweise den Weg suchen müssen ...  ::) ).
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 10.02.2014, 08:28:58
...LCC Frühling immer noch nicht...weil man da realistischer Weise komplett alleine läuft...
ich kenn da jemanden, der praktisch an der strecke wohnt und super pacen kann.  ;)
 
lg
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.02.2014, 08:39:39
die Ergebnisliste vom Vorjahr liest sich praktisch so wie die des Wachaumarathons - 30 Starter unter 3 Stunden
der Herbstmarathon im Oktober war um 3h ähnlich dicht, den letzten Frühjahrsmarathon hätte  man mit sub3 sogar gewonnen - irgendwie beides suboptimal..

keine Ahnung, ich hoffe jetzt einfach einmal, dass das nächste Woche klappt
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: CobbDouglas am 10.02.2014, 09:38:33
In Salzburg werden heuer sicher mehr als voriges Jahr starten, Meisterschaften halt. Ein dichtes Feld (oder überhaupt ein Feld) in der Gegend knapp unter 3 Stunden wird man sich aber nicht erwarten dürfen. Aber herum schieben bringt eh nix wenn das Problem nicht das läuferische ist sondern die Rahmenbedingungen. Entweder geht es trotzdem (dann wohl schon beim VCM wenn die Bedingungen nicht worst case sind) oder es wird auch nicht 3 Wochen oder ein halbes Jahr später gehen. Dann kannst es nur bleiben lassen oder etwas an den Rahmenbedingungen ändern, was Dir halt wichtiger ist. Ein bisschen anders sieht es aus wenn sich objektiv schlechte Bedingungen für den VCM ankündigen, aber selbst da ist es fraglich ob man durch einen Plan B drei Wochen später viel verbessern kann.
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: mhim am 10.02.2014, 11:35:58
Ich finde es gut das es dir körperlich wieder besser geht, ABER Entspannung findet im Kopf statt!
Und da lese ich nichts besonders erbauliches raus  :(
 
Ich wünsche dir wirklich das du das hinbekommst!
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.02.2014, 12:03:50
Ich finde es gut das es dir körperlich wieder besser geht, ABER Entspannung findet im Kopf statt!
Und da lese ich nichts besonders erbauliches raus  :(
 
Ich wünsche dir wirklich das du das hinbekommst!

köpfen wär eine Möglichkeit
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Diana11 am 10.02.2014, 12:19:36
Don't panic!!!
Lass einfach einmal das Hirntschechern (ja, fällt schwer), mach' das, was dich mental und/oder emotional aufbaut (irgendetwas wird's ja geben?) und dann schau' wie's weitergeht. In 2-3 Wochen schaut die Welt sicher wieder anders aus ... und wenn nicht, bleibt ja immer noch Köpfen
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 10.02.2014, 12:31:06
das Problem ist ja, dass man in der neu gewonnen Freizeit viel zu viel Zeit hat,  über alles Mögliche nachzudenken...

so zB über die Trainingsbereiche im Plan:

es gibt da diesen Link zur Berechnung des Trainingstempos:
http://www.greif.de/lauftrainingstempo-berechnen.html (http://www.greif.de/lauftrainingstempo-berechnen.html)

bei einem Zeitziel von 2:58 (2xHM + 8min für den Countdown mit 6 Trainingstagen) erhalte ich für alle Bereiche ein deutlich niedrigeres Tempo als im Jahresplan
erst wenn ich (total unrealistische) 2:53 als Zielzeit eingebe, lande ich bei Greif's (und somit meinen derzeitigen) Tempovorgaben  :o
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: Wolf am 10.02.2014, 13:09:19
Vielleicht trainierst du auch einfach in der falschen Greif-Gruppe?:

 S(enioren)-Gruppe:
Zitat
  Diese Pläne empfehlen wir auch jemanden, der noch jung ist, aber nicht ganz so hart trainieren möchte, wie es in den M-Plänen vorgegeben ist.
   :P
Titel: Antw:der Dicke rennt
Beitrag von: oliver am 11.02.2014, 09:45:26
Entscheidung gefallen:

Greif-Countdown mit 6 Tagen/Woche anstatt des Jahresplans (die letzten 4 Wochen waren ja eh praktisch ohne verwertbare Intensitäten)
Steuerzeit 2xHM + 8min = 2:58

darüber hinaus habe ich Georg's Vorschlag