Autor Thema: tina's rekonvaleszentenblog  (Gelesen 22969 mal)

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.130
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #15 am: 07.12.2011, 09:06:42 »
Zitat
Tina postete
nur bissi muskelkater habe ich von ein paar lauf abc übungen vom sonntag, aber das ist zu vernachlässigen :oah:
das kommt mir bekannt vor :).

ich gratuliere zum streckenrekord :)!

Offline chribi

  • *****
  • Beiträge: 2.192
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #16 am: 07.12.2011, 11:10:55 »
ich halts mit den schokonikoläusen so: sofort und auf der stelle vernichten , da hab ich gleich das ganze gewicht auf einmal oben :D:D:D

Offline Tina

  • laufpensionistin * * * * *
  • *****
  • Beiträge: 4.171
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #17 am: 07.12.2011, 11:21:49 »
Zitat
chribi postete
ich halts mit den schokonikoläusen so: sofort und auf der stelle vernichten , da hab ich gleich das ganze gewicht auf einmal oben :D:D:D
ein großer ist eh schon weg ;) aber ICH hab ihn nicht gegessen :D
wer wohl??? :D
run just for fun :-)

Offline helga

  • *****
  • Beiträge: 3.597
  • Ambitionierte Spaßläuferin
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #18 am: 07.12.2011, 13:18:44 »
Zitat
heitzko postete
Zitat
Tina postete
also noch hat niemand gesagt, mei schaust du guat aus, aber immerhin sagt mein kollege jetzt (leider) nicht mehr ständig, mei schaust du schlecht aus und warum spaziert die hose alleine rum :D :(
stimmt, solange man schlecht ausschaut, ist alles im grünen bereich :D!
:D:D:D ja genau=)stimmt!
Der Weg, auf dem Sie Ihre Ziele erreichen, ist genauso individuell, wie Sie selbst. (Klaus Weiland)

Offline helga

  • *****
  • Beiträge: 3.597
  • Ambitionierte Spaßläuferin
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #19 am: 07.12.2011, 13:19:29 »
Super Tina es geht aufwärts!!!!!!
Der Weg, auf dem Sie Ihre Ziele erreichen, ist genauso individuell, wie Sie selbst. (Klaus Weiland)

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.505
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #20 am: 07.12.2011, 14:51:13 »
Zitat
Tina postete
die woche hat gestern gut begonnen mit neuem streckenrekord von 9km :D
alles ohne probleme, kein ziehen, kein zwicken *freu*
danach noch stabi und mft und bissi dehnen!
aber das ist zu vernachlässigen :oah:
super!
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline brujo

  • *****
  • Beiträge: 2.400
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #21 am: 11.12.2011, 15:10:38 »
Zitat
Tina postete
die woche hat gestern gut begonnen mit neuem streckenrekord von 9km :D
alles ohne probleme, kein ziehen, kein zwicken *freu*
danach noch stabi und mft und bissi dehnen!

nur bissi muskelkater habe ich von ein paar lauf abc übungen vom sonntag, aber das ist zu vernachlässigen :oah:
möge das so bleiben und noch besser werden!

Zitat
chribi postete
ich halts mit den schokonikoläusen so: sofort und auf der stelle vernichten , da hab ich gleich das ganze gewicht auf einmal oben :D:D:D
:D ... man muß sich dem Feind stellen, was weg ist, ist weg!;)
« Letzte Änderung: 11.12.2011, 15:11:01 von brujo »
Wer den Regen nicht kennt, weiss die Sonne nicht zu schätzen.....

Offline bani

  • laufpensionist * * * * *
  • ****
  • Beiträge: 1.606
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #22 am: 11.12.2011, 22:44:19 »
Zitat
Tina postete
.....
schwierig, wenn zu hause 3 schokoladennikoläuse, 1 schokokrampus und ca. 5kg kekse rumstehen :D alle wollen uns füttern :( diese mütter und "schwieger"mütter :D
jetzt ist es nur noch einer :D und ich war es nicht alleine :D

Offline Tina

  • laufpensionistin * * * * *
  • *****
  • Beiträge: 4.171
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #23 am: 12.12.2011, 08:58:38 »
mo: ruhe
di: 9,1 km + stabi
mi: 60 min. ergometer + krafttraining
do: 9,1 km + shopping :D
fr: 9,1 km inkl. lauftechnik
sa: 25 min. crosstrainer, 60 min. ergometer + krafttraining
so: 9,5 km inkl. lauftechnik + stabi + bissi schnurspringen :oah:

in summe hab ich eine ganz gute und abwechslungsreiche woche hinter mir.
leider hab ich seit letzten sonntag, wo ich ja ein wenig lauf abc gemacht habe, wieder probs mit meinem labilen becken/hüftbeuger. heißt, ich war wieder die ganze woche immer mal wieder verschoben :( das äußert sich dann immer so, dass es auf der linken seite beim hintern/rücken zwickt und das ist ganz schön lästig beim laufen. mal mehr mal weniger, aber es hat oft gezwickt. ich kanns zwar selbst immer wieder lösen, wenn ich im rücken locker bin, aber es kommt dann wieder. ich hab mir das kreuz auch ein bisserl verkühlt :(

kniehebelauf oder sowas vertrag ich scheinbar wirklich gar nicht, sobald ich es einmal mache, verkürzt mein hüftbeuger und verzieht mir das becken :(

mein fuß hat die woche keine mucken gemacht, nur spür ich jetzt schon das andere laufen. ich versuch seit meinem laufseminar meinen stark kraftvollen laufstil auf einen etwas grazileren :D umzustellen und mehr über die wadeln zu laufen. hab ich freitag und sonntag schon probiert, auch ein wenig an meiner schrittfrequenz gearbeitet und das gestern gleich gespürt. sonntag bin ich auch einen teil querfeldein durch die felder und äcker gelaufen, weil auch das dazu führen soll, dass ich besser laufe :)
bei der schrittfrequenz hab ich mal kurz ca. 110 zusammengebracht, aber dann gedacht es zerreißt mich oder ich trete den boden ein :) das laufen mehr über die wadeln geht ganz gut, ich hab den eindruck viel weniger kraft zu brauchen, aber ich muss damit aufpassen, weil es natürlich ungewohnt ist für die wadeln.

auch das ergometer training war die woche intensiver, nicht mehr nur dahinrollen, sondern gescheit mit widerstand und vielen umdrehungen. hab am rad so eine art fartlek gemacht.

gestern am abend beim stiegensteigen hab ich meinen linken fuß beim wadel/knie außen gespürt, es hat leicht gestochen :( bis heute hat sich das wieder gelegt, weil bani mir gestern noch die wadeln und oberschenkel massiert hat, aber trotzdem wars wieder sehr frustrierend gestern. der oberschenkel außen war auch sehr hart, vermutlich vom ergometertraining. nun ja, sobald es ein bisserl bergauf geht und das eine aufhört, kommt was anderes auf :(

ich werde daher heute einen kompletten ruhetag machen und am abend werden wir dann wieder massieren.

für meinen derzeitigen labilen zustand war die letzte woche wohl ein bisserl zu viel. werd die woche wieder einen gang zurückschalten, nicht läuferisch aber bei den ergometer sachen und lauftechnik sachen mehr aufpassen und das ganze dosierter angehen.
« Letzte Änderung: 12.12.2011, 09:01:47 von Tina »
run just for fun :-)

Offline Tina

  • laufpensionistin * * * * *
  • *****
  • Beiträge: 4.171
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #24 am: 19.12.2011, 09:17:43 »
meine letzte "reha-woche" ist vorbei und gut gelaufen. die kommende woche werd ich jetzt noch vorsichtig sein und ab 26.12. beginnt dann phase 1 meines trainingsplans :)

mo: ruhe
di: 9,7km + stabi
mi: 9,7km + stabi
do: 9,3km + weihnachtsfeier :D
fr: kraft + 55min. crosstrainer, 10 min. ergometer
sa: 9,9km + stabi
so: ca. 13,6km

anfang der woche hab ich meine wadeln ganz schön gespürt (ziehen, zwicken), was aber eh normal ist, da ich derzeit bei den lockeren einheiten versuche mehr über die waden zu laufen. das hat sich dann aber bis zum wochenende hin gebessert.

gewichtsmäßig hat sich noch nicht viel getan, stehe nach wie vor bei +3kg, werde das abnehmen erst anfang 2012 wieder in angriff nehmen wenn ich mit dem krafttraining aufhöre, wieder mehr laufe und die weihnachtskekse vernichtet sind :)
run just for fun :-)

Offline Don Tango

  • ******
  • Beiträge: 6.270
  • Pace on Earth!
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #25 am: 19.12.2011, 09:45:56 »
ich finde, dass du sehr beherrscht die umfänge steigerst. das ist wirklich toll. 95% der läufer würd nach einer woche "wenig schmerzen" sofort wieder aufs normalpensum springen. so viel härte hat kaum eine(r)


>> you'll never know, unless you go <<

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.130
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #26 am: 19.12.2011, 09:59:24 »
Zitat
Tina postete
meine letzte "reha-woche" ist vorbei und gut gelaufen. die kommende woche werd ich jetzt noch vorsichtig sein und ab 26.12. beginnt dann phase 1 meines trainingsplans :)

yeah, super! die geduld hat sich ausgezahlt :)!

Offline Tina

  • laufpensionistin * * * * *
  • *****
  • Beiträge: 4.171
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #27 am: 19.12.2011, 12:41:11 »
Zitat
eleon postete
ich finde, dass du sehr beherrscht die umfänge steigerst. das ist wirklich toll. 95% der läufer würd nach einer woche "wenig schmerzen" sofort wieder aufs normalpensum springen. so viel härte hat kaum eine(r)
ich bemühe mich... aus fehlern lernt (man) frau ;) hab früher auch immer recht schnell gesteigert, auch nach reg.pausen immer gleich in der ersten woche "normale" umfänge... davon bin ich jetzt abgekommen.

außerdem spür ich es dass körperlich nicht so weit bin, dass ich jetzt schon wieder 80-100 km die woche rennen kann. mit dem alter wird man da auch feinfühliger ;)
run just for fun :-)

Offline Tina

  • laufpensionistin * * * * *
  • *****
  • Beiträge: 4.171
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #28 am: 21.12.2011, 08:26:46 »
gestern das erste mal über eine stunde gelaufen: 12,7 km
hatte 13 km vor, aber zwei hunde ohne herrchen/frauchen haben meine route zwangsläufig geändert :( ein großer schwarzer und ein gefleckter großer mitten im ort und kein mensch in sicht :( frechheit >:(

danach war ich richtig müde, wie schon lange nicht mehr. die 12,7 km haben sich auch voll gezogen :oah: normal sind 13 km ja meine standarddistanz und eigentlich nix von der länge her, aber nach der langen pause ist das echt zach. danach bin ich noch 10 min. mit der springschnur gesprungen. das ist ganz schön anstrengend ;)

mein hintern auf der linken seite zwickt leider no immer, aber es wird besser. dafür geben die haxen jetzt ruhe. mein körper kann scheinbar ohne dass er was spürt nicht funktionieren :D

dafür gibts heute nach montag ruhetag gleich den nächsten ruhetag, es steht mal wieder eine feier an. ist zwar so keine optimale planung, aber anders gehts die woche einfach nicht. zum in der früh aufstehen und laufen gehen kann ich mich derzeit sicher nicht motivieren in der phase wo ich jetzt bin.

von do-so plane ich dann 4 tage hintereinander zu laufen, mal schauen, wie ich das vertrag.
run just for fun :-)

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.505
    • Profil anzeigen
tina's rekonvaleszentenblog
« Antwort #29 am: 21.12.2011, 17:04:09 »
Zitat
Tina postete
gestern das erste mal über eine stunde gelaufen: 12,7 km
hatte 13 km vor, aber zwei hunde ohne herrchen/frauchen haben meine route zwangsläufig geändert :( ein großer schwarzer und ein gefleckter großer mitten im ort und kein mensch in sicht :( frechheit >:(
...ich mag auch nicht, wenn ich auf Hunde mit Herrchen/Frauchen aber unangeleint treffe...
aber gänzlich ihne Begleitung >:(
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587