Autor Thema: der Dicke rennt  (Gelesen 184917 mal)

Offline wolferl42195

  • ***
  • Beiträge: 830
    • Profil anzeigen
    • http://wolferl42195.at
Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2595 am: 14.02.2018, 12:39:44 »
Wennst mit dem Hund unterwegs bist fallt das eh ned auf  ;D

Das stimmt  :haha:

Ich trink ja Winter wie Sommer fast nix während den Einheiten, da muss es schon +25°-30° haben dass da wirklich Durstgefühl aufkommt.
Aber das hilft leider Oliver herzlich wenig... Trinkverhalten beim Laufen is ja doch sehr individuell, wobei ich trotzdem der Meinung bin dass man sich das Trinken abtrainieren/gewöhnen kann. Greif hält auch ned viel vom übermässigen trinken während den Einheiten, rät dazu wenn man "durst" verspürt (was lt. Greif kein durst ist, sondern ein trockener Mund durch die verstärkte Atmung), einfach nur den Mund auszuspülen.
Und betreffend Dehydrierung, wenn man davor gut hydriert ist (einfach einen halben Liter bis Liter Wasser vor dem Laufen trinken) sollte man eigentlich 3 Stunden ohne zusätzliche Flüssigkeit laufen können, mit der Betonung auf "sollte", denn ich hab schon einige Leut kennengelernt die meinen das können sie nicht, weil sie sonst zu durstig werden.

Mir ist schon klar, dass es nicht hilft. Allerdings finde ich 2 Liter extrem und die Frage ist, ob es nicht einen Versuch wert ist es zu reduzieren. Training und Ernährung ist immer individuell. Greif rät auch bei der Ernährung "nichts zu essen" bei Long Jogs zu trainieren. Die Mengen sind bei einem Marathon kaum aufzunehmen. Das wären mindestens 3 Liter, da muss man doch bei der Labe stehen bleiben oder sich eine Flasche mitnehmen?  :denk:
Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später. (Wilhelm Busch)

oliver

Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2596 am: 14.02.2018, 13:09:07 »
manchmal frage ich mich, warum ich hier überhaupt noch schreibe




Mir ist schon klar, dass es nicht hilft. Allerdings finde ich 2 Liter extrem und die Frage ist, ob es nicht einen Versuch wert ist es zu reduzieren. Training und Ernährung ist immer individuell. Greif rät auch bei der Ernährung "nichts zu essen" bei Long Jogs zu trainieren. Die Mengen sind bei einem Marathon kaum aufzunehmen. Das wären mindestens 3 Liter, da muss man doch bei der Labe stehen bleiben oder sich eine Flasche mitnehmen?  :denk:
 


ich bin jetzt im Winter schon nach Runden bis 1 1/2 Stunden 2-3kg leichter, wenn ich heimkomm ( was bereits ca 3-4% meines Körpergewichts entspricht) - ein "Bissl" hab ich in den letzten 21 Jahren, in denen ich laufe, schon herumprobiert


 

Offline cbendl

  • Königin des Rennsteigs Forumsmeisterin 2011/2012
  • ******
  • Beiträge: 5.950
    • Profil anzeigen
    • Laufgemeinschaft Wien
Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2597 am: 14.02.2018, 14:18:51 »
manchmal frage ich mich, warum ich hier überhaupt noch schreibe

Mir ist schon klar, dass es nicht hilft. Allerdings finde ich 2 Liter extrem und die Frage ist, ob es nicht einen Versuch wert ist es zu reduzieren. Training und Ernährung ist immer individuell. Greif rät auch bei der Ernährung "nichts zu essen" bei Long Jogs zu trainieren. Die Mengen sind bei einem Marathon kaum aufzunehmen. Das wären mindestens 3 Liter, da muss man doch bei der Labe stehen bleiben oder sich eine Flasche mitnehmen?  :denk:
 

ich bin jetzt im Winter schon nach Runden bis 1 1/2 Stunden 2-3kg leichter, wenn ich heimkomm ( was bereits ca 3-4% meines Körpergewichts entspricht) - ein "Bissl" hab ich in den letzten 21 Jahren, in denen ich laufe, schon herumprobiert

"Wozu ich überhaupt schreibe ..." ist schon eine radikale Frage. Vielleicht kommt beim "Brainstorming" hier ja doch ein Ansatz, der dir weiterhilft. Nicht?

Ja, ich denke auch, man kann etwas herumprobieren, auch wenn jeder individuell ist, und vielleicht gibt es Ansätze, die funktionieren.

Frage zum Beispiel: Wie viel trinkst du? Klar wissen läufer, dass viel trinken wichtig ist, aber wenn es extrem viel ist, dann schwitzt man auch umso mehr raus (das soll jetzt nicht der Rat sein, nix zu trinken, aber es ist halt doch ein Unterschied, ob man am Tag 3 l oder 6 l trinkt ...
« Letzte Änderung: 14.02.2018, 14:47:24 von cbendl »
hippocampus abdominalis

Offline dogrun

  • Forumsmeister 2017
  • *****
  • Beiträge: 4.004
    • Profil anzeigen
Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2598 am: 14.02.2018, 14:25:53 »
manchmal frage ich mich, warum ich hier überhaupt noch schreibe


 :denk: das musst schon du wissen ;)
„Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine / Kürzt die öde Zeit / Und er schützt uns durch Vereine / Vor der Einsamkeit.“ (Joachim Ringelnatz)

Offline wolferl42195

  • ***
  • Beiträge: 830
    • Profil anzeigen
    • http://wolferl42195.at
Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2599 am: 14.02.2018, 15:50:00 »
manchmal frage ich mich, warum ich hier überhaupt noch schreibe

Ok sorry, werde keine Kommentare mehr schreiben...
Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später. (Wilhelm Busch)

Offline nasmorn

  • **
  • Beiträge: 283
    • Profil anzeigen
Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2600 am: 14.02.2018, 20:34:39 »
Also der Greif hat da dann schon sehr eigene Ideen. Hab noch nie wo einen Grund gelesen wieso Marathon ohne Flüssigkeit und Kohlenhydraten ein guter Plan sein soll. Funktionieren tut natürlich prinzipiell mal alles für irgendwen und ein Marathon ist jetzt auch nicht super lang, und man kann sicher ein Intensitätslevel finden wo man nix nehmen muss.
Bekele hat in Berlin in 2:05 zb 1,4 Liter mit fast 100g Kohlenhydraten pro Stunde getrunken. Das ist nicht so lustig und würde er wohl nicht nur zum Spaß machen.


Hab jetzt nach kurzem Literaturstudium auch nix gefunden wie man seine Schwitzrate beim Laufen reduzieren kann. Mittels Hitzeanpassung kann man maximal die Menge Salz im Schweiß reduzieren. Training führt tendenziell zu mehr schwitzen.


Olivers Problem ist also einerseits, dass er relativ schnell ist, relativ schwer ist (aber jetzt auch nicht schwerer als ich) und in der genetischen Schwitzelotterie ins oberste Fach gegriffen hat. Interessant wäre ob du Oliver bei Hitze Probleme hast oder eher nicht? Ich vertrag es ja recht gut, trinke auch tendenziell viel wenn es heiß ist, schwitze aber nicht extrem viel. Also 1L/h ist ja wenn es heiß ist eher nix.





Offline mister

  • *****
  • Beiträge: 5.655
    • Profil anzeigen
Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2601 am: 15.02.2018, 11:37:30 »
Antworten werdet ihr keine mehr bekommen.
Oliver hat seinen Account gelöscht.

Ich habe daher den Blog ins Archiv verschoben.

Offline Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.320
    • Profil anzeigen
Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2602 am: 15.02.2018, 13:17:18 »
Antworten werdet ihr keine mehr bekommen.
Oliver hat seinen Account gelöscht.

Ich habe daher den Blog ins Archiv verschoben.

Na geh...schade...
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline run4fun

  • ****
  • Beiträge: 1.374
    • Profil anzeigen
    • Ernähtung für Ausdauersportler
Antw:der Dicke rennt
« Antwort #2603 am: 15.02.2018, 23:01:43 »

Also 1L/h ist ja wenn es heiß ist eher nix.


na ja, für mich wär´s viel, ich brauche, auch wenn´s sehr heiß ist, nicht mehr wie einen 3/4 L/h


also ganz anders ....
Ernährung für Ausdauersportler
http://endurancefood.blogspot.co.at/
4trails