Autor Thema: der Dicke rennt  (Gelesen 200228 mal)

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #60 am: 05.08.2012, 22:05:13 »
Tag 14: 20,2km aufgeteilt auf 2 ganz lockere Einheiten

Der Start zum ersten Lauf war im Vergleich zur Vorwoche weit einfacher. Nach 100m einigermaßen flüssige Bewegungen, nach 2km alles ganz normal - so, als wäre ich am Samstag garkeine 35km gelaufen.

Gewöhnt man sich so schnell an die neuen Belastungen bzw die hohen Umfänge?

Sollte es morgen wirklich die prognostizierten 36 Grad bekommen, muss ich mir was überlegen. 15km im Marathontempo halt ich bei den Temperaturen (am Abend ist es vermutlich auch noch unterträglich warm) höchstwahrscheinlich nicht aus.

Nachdem es Dienstag angeblich deutlich kühler wird (nur knapp über 20 Grad) würde sich ein Tausch der Einheiten von Montag und Dienstag anbieten

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #61 am: 06.08.2012, 21:59:33 »
Tag 15: 15km @4.15

unterträglich schwül wars zu Beginn. der aufziehende Sturm hat die letzten 5km dann doch halbwegs erträglich werden lassen.

die ersten beiden km in 4.20, der Rest dann in 4.15 und knapp drunter - insgesamt 19km fürs Kilometerspiel

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #62 am: 09.08.2012, 10:44:59 »
Tag 16 - unspektakuläres KM-Sammeln

Tag 17 - 4x2000m @3.53 mit 1600m TP
die Beine sind mittlerweile doch ziemlich mitgenommen, seltsamerweise komm ich dennoch 4x vollkommen Problemlos unter die Zeitvorgabe

bin schon auf den Halbmarathon nächste Woche gespannt!

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #63 am: 11.08.2012, 10:53:24 »
Tag 18: Ruhetag
Tag 19: nur 15,5km weil ich eigentlich garnicht laufen wollte
Tag 20: 35 die 3., diesmal mit 6km Endbeschleunigung

16 Grad und bewölkter Himmel beim Start, leider die letzten 1 1/2 Stunden Dauerregen - andererseits hat mich der Regen allerdings motiviert, die EB möglichst rasch hinter mich zu bringen

nach 29km permanenter Zurückhaltung dann die EB in 4.17/4.11/4.10/4.07
/4.11/4.10

Kommende Woche gibts Montag und Mittwoch noch 2 flottere Einheiten, Donnerstag Ruhetag, Freitag reduziert auf 50%, Samstag wieder nix und Sonntag dann den Halbmarathon bei Kärnten Läuft - hoffentlich wirds nicht zu warm...

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #64 am: 13.08.2012, 22:05:10 »
Tag 21: lockere 21km auf 2 EInheiten verteilt

Tag 22: 10km @4.05 die Zweite
die Einheit ist (für mich) echt das Schlimmste in diesem Plan!
sogar die 3000er Intervalle lassen sich noch relativ gut ertragen, aber nach spätestens 5km ist die Freude ziemlich endenwollend (obwohl es heute schon viel besser funktioniert hat als noch vor 2 Wochen)

Nach 40.33 hatte das Leiden ein Ende -unmittelbar vor meiner Halbmarathon-PB im April hätte ich das im Training nie und nimmer laufen können, der Sonntag kann kommen ;)

Offline boenald

  • ****
  • Beiträge: 1.473
    • Profil anzeigen
    • http://www.marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!natschläger%25bernhard&Mark=GVD&IM=0
der Dicke rennt
« Antwort #65 am: 14.08.2012, 09:41:33 »
Zitat
oliver postete
...aber nach spätestens 5km ist die Freude ziemlich endenwollend...
auja, DAS kenn ich...;)
Paragraph eins: jedem sein´s.

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #66 am: 15.08.2012, 08:29:02 »
Tag 23: es war ja nur eine Frage der Zeit  - alles andere hätte mich gewundert...

unruhige Nacht mit wenig Schlaf nach dem TDL, stressiger Arbeitstag, am Abend noch schnell einkaufen und dann irgendwann doch endlich daheim

und es hätten auch wirklich nur 20min Fernsehen werden sollen - tatsächlich bin ich aber eingeschlafen und recht spät wieder aufgewacht...KM-Sammeln war somit gestern kein Thema mehr

Ich geh jetzt jedenfalls, ausgeschlafen wie schon lange nicht mehr, Intervalle laufen - eventuell häng ich am Abend noch eine regenerative 8-10km Runde an.

Die EInheit von gestern nachzuholen bringt vermutlich eh nix

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.529
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #67 am: 15.08.2012, 11:35:21 »
Der Schlaf hat dir sicher mehr gut getan als das km-Sammeln.

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #68 am: 16.08.2012, 09:31:01 »
Zitat
Anna postete
Der Schlaf hat dir sicher mehr gut getan als das km-Sammeln.
schaut ganz danach aus, die Intervalle waren jedenfalls eine positive Überraschung

Tag 24: lt.Plan 6x1000 @3.50

der letzte 1000er war mit 3.42 am langsamsten, der Rest zwischen 3.30 und 3.37 . und das alles ohne Leiden - damit hab ich in der Form nicht gerechnet.

So flott bin ich 6x1000 noch nie gelaufen (nichteinmal Ansatzweise). Die 5er und 10er Bestzeiten würden derzeit wohl auch fallen

heute Ruhetag, morgen reduziertes Programm, Samstag Anreise und Sonntag dann der Halbmarathon.
Wenns keine neue Bestzeit wird, bin ich enttäuscht - dazu waren die Leistungen im Training einfach zu gut (speziell im Vergleich zum April vor dem VCM)

Offline Wolf

  • *****
  • Beiträge: 4.813
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #69 am: 16.08.2012, 10:28:13 »
ganz schön flott und du scheinst das training auch gut zu verkraften. =)
ich bin schon gespannt auf deine nächsten wettkämpfe. ;)

LG Wolf
Der Tod holt dich nur einmal ein.

Offline Don Tango

  • ******
  • Beiträge: 6.270
  • Pace on Earth!
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #70 am: 16.08.2012, 11:09:15 »
die 10er bestzeit kannst ja eh im zuge des plans machen. da sind eh genug 10er :D

meine 10er PB hab ich auch im countdown geschafft


>> you'll never know, unless you go <<

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #71 am: 16.08.2012, 22:05:09 »
Zitat
slowleon postete
die 10er bestzeit kannst ja eh im zuge des plans machen. da sind eh genug 10er :D

meine 10er PB hab ich auch im countdown geschafft
bin mir nicht ganz sicher, ob meine Leidensfähigkeit ausreicht

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #72 am: 20.08.2012, 09:06:00 »
Tag 25: Ruhetag
Tag 26: lockere 12km lt. Plan
Tag 27: diesmal kein 35er, sondern lediglich die Anreise zu Kärnten läuft

Tag 28: HM Test im Rahmen des Greif-CD

da ist doch Einiges schiefgegangen...

zuerst mein Frühstück mitten in der Nacht aufgegessen, weil ich hungrig aufgewacht bin, danach beim Frühstück im Hotel eindeutig zu viel gegessen, beim Start in Velden vollkommen übermotiviert die ersten 5km mit 3.52 Schnitt angelaufen (also ca 10er Tempo bzw darunter...hatte den Forerunner zwar zu DOkumentationszwecken mit, das Display allerdings abgeklebt), km 6 und 7 noch mit 3.56 bzw 3.54 hinter mich gebracht um dann direkt ins nächste Gebüsch abzubiegen

über den Rest hüllt man am besten den Mantel des Schweigens..

Aussagekraft hat der Wettkampf für mich so gut wie keine - ich weiss jetzt zwar, dass ich das geplante Marathontempo auch bei Hitze, kupierter Strecke und deutlich zu schnellem Beginn über den Halbmarathon retten kann, mehr aber nicht

Schade, die Form wär eigentlich recht gut gewesen, wenn man sich den TDL und die Intervalle von Montag und Mittwoch ansieht

Offline Don Tango

  • ******
  • Beiträge: 6.270
  • Pace on Earth!
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #73 am: 20.08.2012, 09:27:36 »
aussagekraft des wettkampfs: ernährung auf den punkt bringen (bei den folgenden 35ern vorabend - frühstück konditionieren), km-pacen üben, an den tempoplan halten u. konservativ starten :)

und dass du mit so einer action noch unter 1:30 rennst zeigt dir dass du auch einen marathon in dem tempo schaffen kannst - zumindest wenn du die paar erfahrungen mitnimmst ;)


>> you'll never know, unless you go <<

Offline ambergimwald

  • *****
  • Beiträge: 3.905
    • Profil anzeigen
der Dicke rennt
« Antwort #74 am: 20.08.2012, 10:08:12 »
Zitat
slowleon postete
aussagekraft des wettkampfs: ernährung auf den punkt bringen (bei den folgenden 35ern vorabend - frühstück konditionieren), km-pacen üben, an den tempoplan halten u. konservativ starten :)
das artet ja dann fast in Stress aus - sind ja nur noch 4 Wochen Zeit ;)


Zitat
slowleon postete
und dass du mit so einer action noch unter 1:30 rennst zeigt dir dass du auch einen marathon in dem tempo schaffen kannst - zumindest wenn du die paar erfahrungen mitnimmst ;)
Danke!