Autor Thema: cbendls Hin-und-Wieder-Blog  (Gelesen 101557 mal)

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.111
    • Profil anzeigen
Antw:cbendls Hin-und-Wieder-Blog
« Antwort #990 am: 29.05.2019, 07:24:01 »
Knapp sollte es eigentlich nur sein wenn man (wie Mischa) als Läufer gegen sich selbst antritt, jemand der halbwegs MTB fahren kann sollte wesentlich schneller sein.

Georg hat völlig recht, wenn zwei gleich Starke (also zum Beispiel Profi Bergläufer gegen Profi MTBLer) rund um den LT laufen bzw. radeln, ist der MTBler natürlich viel schneller, der Läufer hat nur dann eine Chance wenn die gesamte Strecke durchwegs steil bergauf geht.



wenn wir das berücksichtigen, Carola, vielleicht macht ihr das so, dass Du einen Vorsprung bekommst? (natürlich nicht ganz einfach einzuschätzen, wie lang der sein soll).


Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.513
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
Antw:cbendls Hin-und-Wieder-Blog
« Antwort #991 am: 29.05.2019, 08:26:09 »
Naja, mein Gegner meint, 3HB hinauf wäre nicht fahrbar (für mich wäre er es definitiv nicht!)
bei trockenen Verhältnissen ist der 3HB fahrbar, das weiß ich noch aus meiner MTB Zeit.
Weil 42 die Antwort ist

Offline cbendl

  • Königin des Rennsteigs Forumsmeisterin 2010, 2011, 2012, 2014, 2018
  • ******
  • Beiträge: 6.071
    • Profil anzeigen
    • Laufgemeinschaft Wien
Antw:cbendls Hin-und-Wieder-Blog
« Antwort #992 am: 29.05.2019, 18:29:46 »
Knapp sollte es eigentlich nur sein wenn man (wie Mischa) als Läufer gegen sich selbst antritt, jemand der halbwegs MTB fahren kann sollte wesentlich schneller sein.

Georg hat völlig recht, wenn zwei gleich Starke (also zum Beispiel Profi Bergläufer gegen Profi MTBLer) rund um den LT laufen bzw. radeln, ist der MTBler natürlich viel schneller, der Läufer hat nur dann eine Chance wenn die gesamte Strecke durchwegs steil bergauf geht.

wenn wir das berücksichtigen, Carola, vielleicht macht ihr das so, dass Du einen Vorsprung bekommst? (natürlich nicht ganz einfach einzuschätzen, wie lang der sein soll).
Als Pioniere dieses bahnbrechenden Unterfangens werdne wir den Modus plain & simple halten. Gleichzeitig losstarten, und wer als erster zurück ist, hat gewonnen. :)Anschließend stellen wir der Scientific Community die Daten zur Verfügung und wer mag (also Georg ;) ) kann den Algorithmus zur korrekten Bestimmung der angemessenen Vorgabe bei einem Handicaprennen entwickeln. ;)
hippocampus abdominalis

Offline cbendl

  • Königin des Rennsteigs Forumsmeisterin 2010, 2011, 2012, 2014, 2018
  • ******
  • Beiträge: 6.071
    • Profil anzeigen
    • Laufgemeinschaft Wien
Antw:cbendls Hin-und-Wieder-Blog
« Antwort #993 am: 02.06.2019, 22:14:54 »
Also, wie war das?
Wir haben's dann doch nicht sooo kompetitiv gemacht: Das erst Stück haben wir neutralisiert und ein kleines Tratscher der wilden Hatz vorgezogen. Am Asphalt, die Westausfahrt bzw. Autobahn entlang, ist mein Gegner gemütlich gerollt, bei den Gatschpassagen nach der Autobahnbrücke hab ich gewartet.
Erst am Fuß des 3HB ging es los, dort haben sich auch unsere Wege getrennt. Ich bin die klassische Laufstrecke entlang der Mauer rauf, mein Gegner einen besser fahrbaren Umweg.
Wie erwartet lag ich in Führung, als es vom 3HB auf die Schotterstraße ging, rechnete aber damit, bis zu Laaber Tor eingeholt zu werden. Das geschah nicht, und auf den folgenden Kilometern war einigermaßen Chancengleichheit. Für mich hatte der Lauf da etwas vom Wings for Life Run: irgendwi hinten ist der schnellere Verfolger, aber ich weiß nicht wann und wo er kommn wird ...

Entscheidend war das Stück nach dem Lainzer Tor: Dort bin ich wieder die klassische Laufstrecke und wurde innen über den Abschneider beim Kleinen Ring überholt. Beim Bankerl zum "Hanappiblick" wurde ich (mit geschätzt drei Minuten Vorsprung) erwartet (und alle anderen dort rastenden Radfahrer kannten die Geschichte auch schon  :D ).
Dann beim Zielsprint zum Nikolaitor wurde mir gentlemanlike der Vortritt überlassen.
Die ganze Runde voll durchgezogen wär ich aber chancenlos gewesen (auch wenn ich die Variante Kleiner Ring genommen hätte)
Es war jedenfalls superlustig. Und auch ordentlich anstrengend. Ein Lauf wie Creme Brulee: Oben knusprig, unten cremig.  :)
Natürlich hätte ich auch iregdnwann Gas rausnehmen können, fertigjoggen und sagen "Gratuliere, du hast gewonnen!" - daber das macht man natürlich nicht.  :D
Meine Zeit heute 2:17:32
 
hippocampus abdominalis

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.111
    • Profil anzeigen
Antw:cbendls Hin-und-Wieder-Blog
« Antwort #994 am: 03.06.2019, 07:18:16 »



Danke für die Berichterstattung! klingt nach einer sehr lustigen Partie :)!


Offline Gantenbein

  • *****
  • Beiträge: 2.182
    • Profil anzeigen
Antw:cbendls Hin-und-Wieder-Blog
« Antwort #995 am: 03.06.2019, 11:02:17 »
Spannende Geschichte !
Füllkilometer können mir gestohlen bleiben !