Autor Thema: Radl gegen Wadl  (Gelesen 1153 mal)

Offline Willy

  • ***
  • Beiträge: 719
    • Profil anzeigen
Radl gegen Wadl
« am: 25.04.2016, 08:47:28 »
Es ist aschon erstaunlich, dass ich davon bis heuer keine Kenntnis hatte:
www.radlgegenwadl.eu, ein "Lauftreff" am Fuße des Anninger, wo dann (am 16.6. zum 100. mal seit 1992) LäuferInnenwadl und MTBikerInnen gleichzeitig und schon irgendwie um die Wette zum Sender raufhaxeln, ohne Nenngebühr, ohne Startnummer, mit eigener Stoppung und Einlauf/-radlliste; sehr nettes Format auf fordernder Strecke (4,8km, 350Hm)
To be repeated...
km xy... und das kreuz hält !!!

Offline cbendl

  • Königin des Rennsteigs Forumsmeisterin 2010, 2011, 2012, 2014, 2018
  • ******
  • Beiträge: 6.102
    • Profil anzeigen
    • Laufgemeinschaft Wien
Antw:Radl gegen Wadl
« Antwort #1 am: 25.04.2016, 12:01:23 »
Es ist aschon erstaunlich, dass ich davon bis heuer keine Kenntnis hatte:
www.radlgegenwadl.eu, ein "Lauftreff" am Fuße des Anninger, wo dann (am 16.6. zum 100. mal seit 1992) LäuferInnenwadl und MTBikerInnen gleichzeitig und schon irgendwie um die Wette zum Sender raufhaxeln, ohne Nenngebühr, ohne Startnummer, mit eigener Stoppung und Einlauf/-radlliste; sehr nettes Format auf fordernder Strecke (4,8km, 350Hm)
To be repeated...
Ich möchte so etwas RudLT machen - hat sich aus dem Gespräch mit einem Kollegen ergeben, dass er sich nicht vorstellen kannn, dass man das (frewillig) laufen kann, und ich die Vorstellung, dort radfahren zu müssen schlimm finde.
hippocampus abdominalis

Offline ck99

  • *
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Antw:Radl gegen Wadl
« Antwort #2 am: 25.04.2016, 23:54:09 »
Mit dem großen Unterschied,  dass es bei einem Berglauf zumindest theoretisch möglich wäre, dass ein Läufer gewinnt.
Bei RUDLTG ist es ganz sicher nicht möglich.
Bin es schon gelaufen und gefahren, Laufen macht definitiv mehr Spaß,  zumindest so lange man halbwegs trainiert ist ;)

Offline Martin66

  • *
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Antw:Radl gegen Wadl
« Antwort #3 am: 26.04.2016, 11:54:47 »
Am 15. war ich einer von 7 Läufern beim 2. Lauf im Rahmen einer vom Anninger TrailRunning Team veranstalteten "Anninger Trophy" - quasi auf den Spuren von Rad gegen Wald.


Nächste Auflage am 13.5.
https://www.facebook.com/events/474407272762642/

Offline cbendl

  • Königin des Rennsteigs Forumsmeisterin 2010, 2011, 2012, 2014, 2018
  • ******
  • Beiträge: 6.102
    • Profil anzeigen
    • Laufgemeinschaft Wien
Antw:Radl gegen Wadl
« Antwort #4 am: 26.04.2016, 13:13:38 »
Mit dem großen Unterschied,  dass es bei einem Berglauf zumindest theoretisch möglich wäre, dass ein Läufer gewinnt.
Bei RUDLTG ist es ganz sicher nicht möglich.
Da geht's ja auch nicht um Sieg oder Niederlage, sondern eher darum, überhaupt ein Gefühl zu bekommen, wie groß der Unterschied sein könnte - ich habe da nämlich keine Ahnung. Und ein bisschen darum, den Unterschied möglichst klein zu halten oder groß zu machen.  :)  Ich bin ja nicht die, die nachher warten muss.  :)
Meine Vermutung wäre ja: je gatschiger die Bedingungen, desto günstiger für Läufer?
hippocampus abdominalis

Offline ck99

  • *
  • Beiträge: 71
    • Profil anzeigen
Antw:Radl gegen Wadl
« Antwort #5 am: 26.04.2016, 13:49:55 »
Meine Vermutung wäre ja: je gatschiger die Bedingungen, desto günstiger für Läufer?

Das stimmt ganz sicher! Und auch die steileren Anstiege würde ich wohl schneller laufen als fahren...obwohl ich ein paar Leute kenne, die den Dreihufeisenberg hinauf gefahren sind.