Autor Thema: 2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku  (Gelesen 177 mal)

Offline Berichte

  • Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« am: 25.05.2013, 00:00:00 »
Datum: 2013-05-25
Event: Rennsteiglauf
Distanz: 72.700 km

Ersteller: kaku

Offline kaku

  • **
  • Beiträge: 159
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #1 am: 25.05.2013, 00:00:00 »
Ich mag Dich (wieder)

Rennsteig- Ich mag Dich (wieder)

Nun habe ich also meinen fünften Rennsteiglauf geschafft und endlich, endlich habe ich mich mit dem „langen Kanten“ versöhnt. 2009 bin ich ganz überraschend Zweiter geworden. Die folgenden Jahre zu verkrampft oder unvernünftige gelaufen und vom Rennsteig bezwungen worden (2010 bei km60 Abtransport  mit dem Sanitätswagen, 2011 ab km48 aller 200m Muskelkrämpfe).
Dieses Jahr war alles anders, das durchorganisierte Leben hat die Prioritäten verschoben. Laufen ist nicht mehr so wichtig, meine 3 „Damen“ haben Vorrang.  Viele Trainingsstunden liegen jetzt vor dem Morgengrauen. Die Motivation sich den Schneestürmen des Märzs/ April auszusetzen hatte ich nur mit Ziel „Rennsteiglauf“.
Wie war der Lauf?
Vor dem Start kurzes Fori-Treffen, dann reihe ich mich in Startreihe 2 ein. Kurzer Plausch mir Kraxi und dann geht’s los. Wie erwartet werde ich von 20-30 Läufern überholt. Ich halte mich hinter Kraxi, da passt das Tempo schon. Und so „traben“ wir gemütlich dahin, bei km 17 gönne ich mir ein Schmalzbrot. Ich glaube, ich bin so um Position 15 platziert, kurzer „Ausflug“ in die Büsche und weiter geht’s. Bergauf geht es superleicht, bergab brems ich mich und werde immer wieder überholt. Ich habe mein Tempo gefunden und passiere so um die 2:02h den Inselberg (an den steilsten Stücken mit „Gehpausen“), so langsam war ich hier nur 2008. Aber keine Panik, nicht zu schnell werden….
So nach und nach hole ich bergan ein paar Läufer ein. Das Wetter ist super, es scheint die Sonne. Jetzt bin ich ein wenig einsam, es rollt so dahin. Die Beine sind gut, aber ich weiß der nächste Anstieg kommt bei km43, daher ruhig Blut. Die Ebertwiese bei km37,5 und schon  ist die „Hälfte“ geschafft und ich liege auf Platz 6. Bei der Labe hoffe ich auf ein Gel aber es gibt „nur“ Schleim, ok reicht auch 
Marathon wird in 3:15h passiert, der zweite längere Anstieg wartet und wenn ich noch jemand überholen sollte, dann eher hier. Aber es ist niemand zu sehen und so kann ich entspannt nach oben stolpern. Ich habe den Eindruck, dass in den letzten beiden Jahren die Anstiege flacher gewurden sind, vielleicht bin ich auch langsamer. Zumindest strengt es heuer nicht so an….
Berg geschafft, es geht leicht bergab und ich seh da vorne jemand. Langsam eingeholt, ich rede den Läufer an und er meint, dass  nicht allzu weit vor uns der Brite Matthew läuft. Na gut, das ist doch ein Ziel für die nächsten 28km.
Aber schon nach  vier Kilometer (also so bei km48/49) überhole ich den Viertplazierten Briten Matthew Lynas (Der wird von einem Radler begleitet und verpflegt. Ich dachte die Briten legen so großen Wert auf „Fair Play“…).
Km54,7 die offizielle Ausstiegsmöglichkeit: Nun bin ich also Vierte, fühle mich noch recht frisch (zumindest für knapp 55km). Gut, ich bin auch eine Minute langsamer als 2009 (damaliger Endzeit 5:33h). Der aktuell vor mir liegende Läufer hat ca 2 Minuten Vorsprung und es sind „nur“ noch 18km, d.h. in 90min bin im Ziel. Jetzt kommt die Strecke die mir immer am schwersten fiel. Nach 57km geht jetzt langsam aber stetig an den höchsten  Punkt des Laufes. Aber heuer läufts….da vorn „schleicht“ der Nächste. Soll ich jetzt angreifen und ihn überholen oder warten und aufs bessere Ende hoffen? Da ich mir aber heute bergan so leicht tu und die Krampf-Vorboten sich eher bergab zeigen, entscheide ich mich doch schon jetzt die Vorentscheidung zu suchen. Bei km60 grüße ich den Litauer kurz und nehme  ihm bis km64 1:15min ab. Jetzt geht’s ja nur noch bergab, dachte ich zumindest.
Irgendwie ist das Gehirn mürbe, mir fällt es schwer die verbleibenden Kilometer auszurechnen und immer wieder muss ich Wanderer aus dem Weg schreien oder um kurven. Beim km68 geht’s wieder ein wenig hoch, gut da ist die Krampfgefahr geringer.
Dann doch noch ein Krampf,Au, ich muss den Wadenkrampf rausdehnen.
Es wird doch nicht noch…..aber der Litauer ist nicht zu sehen.
Die Strecke will kein Ende nehmen oder…. Doch endlich, Schmiedefeld nur noch 1086m ins schönste Ziel. Jaaaaaaaa, glücklich passiere ich nach 5:30:50h. Die Beine schmerzen (weniger als befürchtet)………………

Link zu den offiziellen Ergebnissen: http://www.rennsteiglauf.de/inhalt/rennsteiglauf/ergebnisse/download/2013/gmrl41-ergebnisse-supermarathon.pdf

Offline cbendl

  • Königin des Rennsteigs Forumsmeisterin 2010, 2011, 2012, 2014, 2018
  • ******
  • Beiträge: 6.102
    • Profil anzeigen
    • Laufgemeinschaft Wien
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #2 am: 31.05.2013, 17:01:58 »
Geht ja. :)
hippocampus abdominalis

Offline Tschitschi

  • Stehaufmanderl
  • *****
  • Beiträge: 2.469
    • Profil anzeigen
    • http://www.architects.co.at
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #3 am: 31.05.2013, 21:53:22 »
Fein gemacht!! Hut ab, schneller und auch sehr feiner Mensch bist! War nett!
"man muss wissen bis wohin man zu weit gehen kann" jean Cocteau

Offline heitzko

  • ******
  • Beiträge: 14.130
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #4 am: 01.06.2013, 21:51:29 »
wow ein richtiger krimi-bericht mit happy end! gratulation nochmal!

vielleicht haben dir deine drei damen solche beine gemacht, dass der rennsteig diesmal für dich so "locker" war :D? die fotos schauen jedenfalls so aus, als ob es ordentlich spaß gemacht hätte :). ein schmalzbrot beim laufen essen können... du kannst dich da vermutlich mit dem wolf zusammentun :D.

Offline Ulrich

  • Forumsurgestein
  • ******
  • Beiträge: 9.561
    • Profil anzeigen
    • mediation-wanderer
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #5 am: 01.06.2013, 22:31:02 »
unglaublich, das Rennen aus Deiner Sicht erleben zu dürfen, danke!
Ich möcht auch so bergauf stolpern ;)
Weil 42 die Antwort ist und 130 der Sinn

Offline JM

  • *****
  • Beiträge: 13.121
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #6 am: 02.06.2013, 08:32:01 »
Bin froh dass ich dabei sein durfte. Vorher und nachher halt - Klöpse und Köstritzer unter fachkundiger Anleitung zu essen und zu trinken war schon was besonderes ;)
Auch die Siegerehrung war interessant. Schliesslich bist du als einziger von den dreien am Stockerlplatz die Stiege normal runtergekommen. Du scheinst dich also nicht wirklich gequält zu haben, und hast den Lauf , wie auch im Bericht zu lesen, doch halbwegs genossen. Und das ohne, oder gerade wegen, wenig Training. Super
When your life flashes before your eyes, make sure you’ve got plenty to watch

Offline Conny

  • **
  • Beiträge: 186
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #7 am: 02.06.2013, 12:20:24 »
MMhh, jetzt hab ich Gusto auf ein Schmalzbrot :P
Toller Lauf - und bester Österreicher :) Glückwunsch zu deiner großartigen Leistung!

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.494
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #8 am: 02.06.2013, 12:47:23 »
Respekt -  mit einem gefühlt langsamen Laufen eine solche Endzeit und Platzierung zu erreichen.  Herzliche Gratulation!

Offline boenald

  • ****
  • Beiträge: 1.472
    • Profil anzeigen
    • http://www.marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!natschläger%25bernhard&Mark=GVD&IM=0
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #9 am: 02.06.2013, 14:32:06 »
Mir fällt nur ein: Super!! Tolles Rennen! Schmalz und drei Damen, das wär´s also :-)
Paragraph eins: jedem sein´s.

Offline Wolf

  • *****
  • Beiträge: 4.811
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #10 am: 02.06.2013, 21:55:22 »
gratuliere und danke für den bericht!

LG Wolf
Der Tod holt dich nur einmal ein.

Online Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.505
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #11 am: 03.06.2013, 10:30:52 »
Ahh herrlich, welch ein Rennen, welche Dramaturgie und welche "Versöhnung"!
Gratuliere, auch zur PB!
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline Don Tango

  • ******
  • Beiträge: 6.270
  • Pace on Earth!
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #12 am: 04.06.2013, 10:38:12 »
Die Altersweisheit (und Demut *g*) macht sich auf den langen Distanzen immer bezahlt!
Gratulation zum super Rennen!


>> you'll never know, unless you go <<

Offline Richy

  • Forumsmeister 2013 * * * * *
  • ****
  • Beiträge: 1.559
    • Profil anzeigen
2013-05-25 Rennsteiglauf - kaku
« Antwort #13 am: 11.06.2013, 18:21:30 »
Das grad immer die Österreicher in der DDR so aufdrehen müssen ;)
Flott - Tolles Rennen - Gratulation - noch ein paar Mädels - dann klappt es auch mit dem Sieg :)