Autor Thema: 2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer  (Gelesen 755 mal)

Offline Berichte

  • Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« am: 30.05.2018, 22:49:54 »
Datum: 2018-05-27
Event: Ottawa Marathon
Distanz: 42,195 km

Ersteller: Selbstläufer

Offline Selbstläufer

  • **
  • Beiträge: 499
    • Profil anzeigen
    • alexanderuitz.at
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #1 am: 30.05.2018, 23:26:49 »
Vorgeschichte

Vor genau einem Jahr gingen 5 lauffreie Monate mit einem Spitalsaufenthalt zwecks Naht eines Meniskus zu Ende. Weitere 6 Pausenwochen folgten und dann hiesz es wieder alles langsam, quasi von vorne weg wieder aufzubauen. Und da bekanntlich die Zeit nichts anderes als zu vergehen im Sinn hat, durfte ich dieses Jahr bereits ein paar male bei HMs in der fuer mich neuen AK 50-54 starten. Als ich vor 2 Wochen ein Email aus Ottawa erhalten habe in welchem mir meine Startnummer bekanntgegeben worden ist, sind mir beim Anblick der AK 45-49 gleich jugendliche Gefuehle erwachsen.

In den letzten 1-2 Trainingsmonaten wurde deutlich Wert darauf gelegt, das Renntempo das sich mit 04:05 heraus zu kristallieren begann zu ueben. In den Einheiten mit wechselnden Abschnitten zu 04:00, 04:05 und 04:10 bekam ich schlieszlich das Tempo wirklich ins Gefuehl. Da ich diesmal von meinem Hauptziel sub 02:50 Abstand genommen habe - aber natuerlich nur deswegen weil die seine Umsetzung jetzt noch nicht moeglich sein wird - konnte ich diesmal als absolutes Novum fuer mich, einen M einfach nach Gefuehl laufen. Mindestziel war neue PB. Nimmt man die Lockerheit einer M-pace auf den ersten km beruehren wir damit immer fast noch die Kategorie  "Genuszlauf". [Exkurs: ich sitz vor einer amerikan. Tastatur auf der ich einige unserer Buchstaben zumindest nicht finde sofern es sie geben sollte].

War mir also das Tempo schon vertraut konnte ich die 9 Tage vorab vor Ort weiters dazu nutzen, weite Teile der Strecke (teilweise sogar in M-pace)  auf den Straszen bzw. Gehwegen oder parallel gefuehrten Radwegen kennenzulernen. Mit einem Wort: ich war wirklich gut vorbereitet und hatte kein besonders schwieriges Ziel. Sieht man einmal davon ab, dass es mir ein voelliges Raetsel war, ob ich dieses Tempo auch ueber die volle Distanz halten wuerde koennen.

Das Rennen

Immer wenn es aufgeht ist es super. Und .... es war voellig super!
Im Vorfeld hat mir das Wetter Sorgen bereitet, das in Kanada offenbar schwer zu prognostizieren ist. Aber schluszendlich waren alle Einschaetzungen im Vorfeld falsch. Selbst das Email des Veranstalters am Vortag wie auf Gewitter zu reagieren ist war nicht von Noeten, da es schlieszlich einen bedeckten Tag mit 14-18 Celsius ohne Regen oder besondere Luftfeuchtigkeit gegeben hat. Wunderbare Bedingungen sieht man von einem laestigen Wind ab der auf manchen Passagen doch deutlich zugesetzt hat hat. Aber ohne dem geht's offenbar nicht.
Die Strecke ist ein Rundkurs  der im wesentlichen schoen flach ist, zwischendurch aber wegen Brueckenquerungen und einem huegeligen Stadtrand Akzente setzt. Hier war ich durch das Lainzer Tiergarten- und Gloriettegelaufe aber spuerbar besser vorbereitet als die jeweils vor mir in Sichtweite Platzierten.

Die Organisation der Veranstaltung ist die beste gewesen die mir bisher auf meinen wenigen Ms untergekommen ist. Auf 2 Tage vertailt finden alle Laufbewerbe statt mit einer Gesamtteilnehmerzahl wie in Wien. Am Sonntag fanden HM und M statt, wobei der M-Start um 07:00, der vom HM um 09:00 gewesen ist - man musste sich die Strecke nicht mit den HMs teilen und M-Staffeln gab es gleich gar nicht, sprich Luxus. Ich bin ja gar kein Fruehmorgenslaeufer, doch aus Wien kommend entspricht der Start 13:00.
Rund 2900 Marathonis fanden den zeitgerechten Weg ins Ziel, bei einem M den seit Mitte der 70iger gibt und der in der Eigendarstellung Kanadas groeszter sein soll. Aber siese Laeufer werden betreut! Alle 3 km gibt es Labestationen wo dir 10-20 Personen mit ausgestreckten Arm den Becher mit den unterschiedlichen Fluessigkeiten entgegenhalten. Selbst wenn blosz 1,2 Teilnehmer dort auftauchen! Publikum feuert entlang der ganzen, durch bewohntes Gebiet fuehrenden Abschnitte an. Das sind zugegebenermaszen keine Massenansammlungen, aber du hoerst praktisch den Groszteil der Strecke wie gut deine Leistung und deine pace sind. Und wenn man denjenigen die Show machen, wie man das aus US-Bildern kennt, auch mit ein wenig Show antwortet, schenkt dir das losbrechende Gekreische immer wieder eine zweite Luft.

Den ersten km sollte ich langsamer angehen und war dann mit der Umsetzung von 04:07 als Kompromisz sehr zufrieden. Als sich das Feld nach den den ersten 2-3 km aufgesplittet hat hab ich 2 Laeufer eines Laufklubs aus Quebeks in ihren gelben Leiberln ins Auge gefasst, die optisch leicht auszumachen und einen starken, kontrollierten Eindruck gemacht haben. Ich haeng mich bei ihnen dran und meine Uhr zeigt bis jetzt eine Durchschnittspace von 04:02. Ich bin zufrieden bis ich bei km 4 oder 5 die oertliche km-Markierung passiere, wo ich durchgerechnet aber nur 04:04 laufe. Das moegliche gps-Delta, sofern die Markierungen richtig positioniert waren, aergert mich, im Wissen, dass ich auf den ersten 10 km wohl Rueckenwindunterstuetzung habe. Langsamer darf ich also keinesfalls werden und schneller aber auch nicht, Zeitpolster so klein er sein mag hat sich auch keiner aufgebaut. Na von mir aus. Die 2 Gelben werden leider nur unmerklich aber eben doch schneller, sodass ich in voelliger Selbstdisziplin ein Loch aufreissen lassen muss. Bei km 10 haben sie schaetzomative 100 m Vorsprung und mit 3 anderen eine kleines Gruppe zusammen gebracht, waehrend ich wieder mal alleine hinterher bin. Die ersten Schnellstarter werden nach hinten durchgereiht und es folgen unangenehme km 10-15 im Gegenwind. Der Vorsprung der Gelben wird zwar eine Spur kleiner, um schnell aufzuschlieszen sind sie aber zu weit weg will man sich nicht ueberanstrengen. km 15-20 bringt die ersten erwarteten Huegel-/Brucken-HM. Die Uhr zeigt mir langsamer werdende km an, die 04:10er-Abschnitte regen mich nicht weiter auf da ich meine Anstrengung am Masz der gefuehlten Belastung ausrichte und jeden keinen Fall jetzt schon zu schnell werden moechte. Kommt das Positive der Steigungen dazu, naemlich die Verringerung des Abstand zu den Gelben.

Beim k 20 queren wir den Ottawa-River hinueber nach Gatineau wie die Stadt auf der anderen Seite heisst.
« Letzte Änderung: 31.05.2018, 00:19:42 von Selbstläufer »
https://www.alexanderuitz.at/

Auf die Sprünge kommen
Massage wie Intervalltraining für den Körper

Offline Selbstläufer

  • **
  • Beiträge: 499
    • Profil anzeigen
    • alexanderuitz.at
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #2 am: 31.05.2018, 03:57:58 »
Mangel an Geschick zwingt mich den Bericht auf diese unschoene Weise zu stueckeln.

Also in Gatineau angekommen ziehe ich immer noch alleine, das Grupetto nur in Sichtweite vor mir, durch die Straszen. Markanteste Aenderung ist der Wechsel der zuerst eingesetzten Sprache, also hier des Franzoesisch, da ich nun die Anfeuerungen nicht mehr woertlich verstehen kann. Es laeuft sich nach wie vor gut konstant dahin, einer faellt aus der Gruppe ab und wird auch von mir weitergereicht. Wind ist kein Thema udnd die km.Zeiten werden wieder brauchbar. Bei km 25 kehren wir ueber die Bruecke mit dem groessten Anstieg ins Englische zurueck. Auf- und Abstieg bringen mich endlich in den Grupetto und solcherart gestaerkt geht es zu der fuer mich kritischen 30-iger Marke an der ich geplant hatte zu schauen wie es steht und weitergehen soll.

[Exkurs: das deckt sich nicht alles mit den gemessenen Zeiten, siehe unten, aber ich lass es so stehen.]

Das mit der Gruppe laeuft allerdings nicht wirklich ganz rund. Mit einem Gelben unterhalte ich mich sehr gut (wenn auch in gebotener Kuerze), der andere wirkt recht abweisend und wieder ein anderer, sobald er mit der Windbedingten Fuehrungsarbeit dran ist, beschleunigt immer ein wenig sodass ein Loch aufreisst das zwar immer wieder geschlossen wird, aber irgendwie wegen nichts eine Unruhe verbreitet. Derselbe fragt mich, ob wir zusammen losziehen sollen, ich fuehle mich aber nicht in der lage, sein Tempo sicher zu halten.

Die Strecke verlaeuft von km 27-32 in huegeligen Anstieg mit Tendenz Gegenwind - ein Abschnitt der mir im Vorfeld Respekt eingefloesst und alle Planungen mit einem Fragezeichen versehen hat.
Bei km 30 habe ich eine durchschnittliche pace von 04:06 und weiss, dass ich von nun an 04:10 laufen koennte um immer noch eine PB zu erzielen. Das Tempo zu reduzieren gab es jedoch keinen Anlass und tatsaechlich setze ich mich mit dem Vorschnellen etwas ab. Zuerst mit ihm und dann von ihm. Die Wende bei km 32 bringt den Segen von Gefaelle und Rueckenwind und es geht super dahin. Bis km 38/39 kommen pro km 1-2 Laeufer vor mir in Sicht ehe ich sie hinter mir lassen kann. Dann war keiner mehr vor mir zu sehen und die letzten3-4 km sind natuerlich wirklich eine Qual. Nicht dass ich ernsthaft dran denken muss stehen zu bleiben aber lustig ist bekanntlich was anderes. Dazu kommt dann noch das Krems-artige Finale. In Erinnerung war mir plusminus 1 km quasi amZiel vorbei ehe es wieder zurueck geht. Als ich schon beim Zweiten bin und immer noch nicht umgekehrt war ist das ganze aergerlich geworden. Dankenswerterweise war dafuer der Rueckweg deutlich kuerzer als in meiner Vorstellung.
Gluecklich bin ich ins Ziel eingelaufen.
Unterm Strich freue ich mich ueber den Fortschritt und blicke hoffnungsvoll in die Zukunft. Danke.

Ottawa 2018
02:52:17
46. overall
2. M 45-49

Die Abschnitte im Detail:

@5 5 km 00:20:20 4:03/km
@10 5 km 00:20:18 4:03/km
@15 5 km 00:20:36 4:07/km
@21.1 6.1 km 00:24:35 4:01/km
@25 3.9 km 00:16:33 4:14/km
@30 5 km 00:20:38 4:07/km
@35 5 km 00:20:11 4:02/km
@40 5 km 00:20:20 4:03/km
@42.2 2.2 km 00:08:50 4:01/km
time  02:52:17.0 4:04/km 42.2 km
 


« Letzte Änderung: 31.05.2018, 04:20:55 von Selbstläufer »
https://www.alexanderuitz.at/

Auf die Sprünge kommen
Massage wie Intervalltraining für den Körper

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.494
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #3 am: 31.05.2018, 06:59:05 »
Wow, super  :welle1: , sehr schnell und doch "brav" gelaufen, um dann am Ende zu reüssieren. :juhu: Neue pb  :welle2: Gratuliere auch zum 2. Platz in der AK  :secondplace: .  Beim Lesen hatte ich den Eindruck, dass du den Bericht zwecks Spannungsaufbau gestückelt hast - wirklich toll zu lesen.

Online Pizzipeter

  • ******
  • Beiträge: 6.505
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #4 am: 31.05.2018, 08:19:44 »
Herrlich zu lesen  :)  - gratuliere zur neuen PB!!!
Du solltest öfters "ohne" Druck laufen  ;)


 :welle2: :running: :running: :running:
Fit-RABBIT-Gutscheincode: ODB-587

Offline shiloh

  • ***
  • Beiträge: 571
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #5 am: 31.05.2018, 09:31:49 »
Ein schöner, gut und leidenschaftlich geschriebener Bericht! Ich gratuliere zur tollen Zeit und kann mir gar nicht vorstellen, dass es nach einem halben Jahr Laufpause möglich ist, sich nach einem Jahr Training in so eine Form zu bringen, Respekt! (wir sind ja ungefähr gleich alt, aber Sub 3h kann ich mir nicht mehr vorstellen).
It`s good to have an end to journey toward, but it`s the journey that matters, in the end. (Ernest Hemingway)

Offline Josefstädter

  • ****
  • Beiträge: 1.529
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #6 am: 31.05.2018, 10:41:45 »
Gratuliere!  :welle1:   Wunderbarer Lauf und Bericht!   :applaus_klatsch:
Komfortzonenläufer.
Absolut Moskau Marathon 22.9.2019    22.Int.Wachaumarathon 29.9.2019    Rundumadum Ganze G'schicht 2.11.2019

Offline run4fun

  • ****
  • Beiträge: 1.424
    • Profil anzeigen
    • Ernähtung für Ausdauersportler
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #7 am: 31.05.2018, 11:25:48 »
Gratulation, Bewunderswert die Regelmäßigkeit der Zeitintervalle  :applaus_klatsch: :applaus_klatsch: :applaus_klatsch:
Ernährung für Ausdauersportler
http://endurancefood.blogspot.co.at/
10.-13.07.2019 https://4trails.net/

Offline dogrun

  • Forumsmeister 2017
  • *****
  • Beiträge: 4.084
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #8 am: 31.05.2018, 16:17:49 »
Super Alex! Danke für die Einblicke in einen top Lauf! Die Sub 2:50 sind zum Greifen nahe! Chapeau!
„Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine / Kürzt die öde Zeit / Und er schützt uns durch Vereine / Vor der Einsamkeit.“ (Joachim Ringelnatz)

Online nasmorn

  • **
  • Beiträge: 314
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #9 am: 31.05.2018, 21:22:00 »
Tolle Leistungen. Zeit, Platzierung (dann auch noch am undankbaren Rand der AK).
Immer toll zu lesen wenn bei jemanden alles zusammenkommt für ein super Rennen.

Offline Selbstläufer

  • **
  • Beiträge: 499
    • Profil anzeigen
    • alexanderuitz.at
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #10 am: 01.06.2018, 02:08:58 »

Ich danke euch allen für den Zuspruch! Mir selbst droht der Weihrauch schon auszugehen  ;)

(wir sind ja ungefähr gleich alt, aber Sub 3h kann ich mir nicht mehr vorstellen).


Wenn man selbst schon einmal schnell gewesen ist - und dafür sind die sub 04:00 auf den M grad eine Marke für mich - dann braucht man das auch im Alter wohl gar nicht mehr.
Wenn man die Erfahrung nicht hat ist es im Gegenzug leicht noch PBs aufzustellen. Und ida st halt noch ein wenig Luft nach oben drin, vorausgesetzt ich kann das Verletzungsfreie erhalten - eine Beschäftigung die zwar Zeit beansprucht, aber wie Training selbst durchaus auch mal Freude machen kann.
https://www.alexanderuitz.at/

Auf die Sprünge kommen
Massage wie Intervalltraining für den Körper

Offline CobbDouglas

  • Forums-Textil Ausstatter
  • ******
  • Beiträge: 6.521
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #11 am: 01.06.2018, 06:24:02 »
Auch hier nochmal herzliche Gratulation zur Punktlandung. Der Bericht klingt auch so wie es sein soll, ohne große Tragödien und trotzdem ohne was zu verschenken. Das motivierte natürlich auch selber wenn man sieht wenn auch nach Pausen und Rückschlägen doch noch was geht!
65% Fitness
69% Form

Offline Steffi

  • **
  • Beiträge: 254
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #12 am: 01.06.2018, 09:11:39 »
Ein toller Bericht - vielen Dank fürs Teilhabenlassen und Gratulation zu deinem erfolgreichen Rennen  :applaus_klatsch:


Offline Diana11

  • *****
  • Beiträge: 2.475
    • Profil anzeigen
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #13 am: 04.06.2018, 09:47:15 »
Gratuliere Alex! Super Lauf und super Bericht - und stimmt, deine Geschichte motiviert und gibt Hoffnung. Danke  :applaus_klatsch:
WETTKAMPFSCHWAMMERL
Shit happens! Mal bist du Taube, mal bist du Denkmal. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)

Offline cbendl

  • Königin des Rennsteigs Forumsmeisterin 2010, 2011, 2012, 2014, 2018
  • ******
  • Beiträge: 6.102
    • Profil anzeigen
    • Laufgemeinschaft Wien
Antw:2018-05-27 Ottawa Marathon - Selbstläufer
« Antwort #14 am: 04.06.2018, 11:10:17 »
Herzliche Gratulation!
Und ich schließe mich den anderen an: Deine Erlebnisse und Ergebnisse sind wirklich motivierend und aufbauend. :)
hippocampus abdominalis