Autor Thema: 2020-08-23 Wörthersee Halbmarathon - Anna  (Gelesen 394 mal)

Offline Berichte

  • Beiträge: 0
2020-08-23 Wörthersee Halbmarathon - Anna
« am: 25.08.2020, 11:12:24 »
Datum: 2020-08-23
Event: Wörthersee Halbmarathon
Distanz: 21,097 km

Ersteller: Anna

Offline Anna

  • ****
  • Beiträge: 1.622
Antw:2020-08-23 Wörthersee Halbmarathon - Anna
« Antwort #1 am: 25.08.2020, 11:13:13 »
 Kärnten lauft Halbmarathon
Anfang März habe ich mit einem Kollegen über das Laufen und die damalige Begrenzung auf maximal 500 Teilnehmer gesprochen. Er veranstaltet selbst kleinere Wettkämpfe, meinte aber, dass er sich das nicht antue wegen der Rahmenbedingungen und allfälligen Haftungsfragen. Kurz darauf war diese Option sowieso keine mehr.
Es hat auch lange gedauert, bis wieder eine Art Laufveranstaltungen möglich war; anders als bei Tennis und Fußball war offenbar keine große Lobby da und was wollt ihr: Das Laufen war ohnedies immer möglich gewesen.
Kärnten lauft hat sich die Mühe angetan, unter COVID-19-Auflagen ein größeres Event abzuhalten. Neben dem obligaten COVID-19-Präventionskonzept und dem COVID-19-Beauftragten gab es noch viele andere Vorkehrungen um Läufer-Ansammlungen zu vermeiden. Ich bin überzeugt, dass das Ansteckungsrisiko bei der Anreise (zB in den Öffis) und beim Bier danach oder sonst wo höher ist, aber das liegt dann nicht (mehr) im Verantwortungsbereich des Veranstalters. Startnummern wurden zugschickt, das Wörthersee-Stadion war Start-Ziel-Bereich und es gab Zielzeit-Laufblöcke im 15 min-Abstand mit maximal 100 Startern/Block. Mein Start war beispielsweise um 6:45; dafür musste ich um 6.30 im Vorstartbereich sein, wo ein Mund-Nasenschutz ausgeteilt und Fieber gemessen wurde, dann noch Hände desinfizieren und dann warten, bis im 3-Sekunden-Abstand der Lauf beginnen konnte. Übrigens: auch Windschattenlaufen war verboten. Durch die Einzelstarts und die etwa gleich schnellen Läufer fehlte jede Notwendigkeit zum Gedränge; man konnte sich dann ja auf der Strecke „austoben“. Es lief alles sehr diszipliniert ab; die Strecke war ein hin und her, manchmal auch auf Schotterwegen oder mit 180°-Kehren, aber es stellte sich schnell wieder ein Wettkampfgefühl ein. Das Wettkampftempo fühlte sich nicht so mühsam-qualvoll an wie alleine im Training, obwohl man auch hier für sich lief und kaum direkte Gegner hatte. Wirklich froh war ich über die Verpflegung an der Strecke. Im Ziel gibt es auch wieder Verpflegung; Medaille und „Startersackerl“ zum selber nehmen und dann wieder raus aus dem Stadion.
Ich hoffe sehr, dass keine COVID-19-Infektionen die Kärnten-läuft-Veranstaltung in Verruf bringen; der Aufwand des Veranstalters für maximal 1.000-Teilnehmer pro Veranstaltung (der Viertelmarathon wurde zB am Samstag ausgetragen) war enorm. An dieser Stelle ein großes Danke für den Einsatz aller Beteiligten, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben. Es tat einfach gut, mal wieder Wettkampfluft zu schnuppern.
Ich verstehe auch, dass die großen Veranstalter im Herbst  (Wolfgangsee, Graz) ohne sichere Rahmenbedingungen (die Chance auf mehr als 1.000 Starter wird offenbar wieder kleiner) keine sinnvollen Vorarbeiten machen können und wollen und daher der Reihe nach absagen – trotzdem schade.
 

Offline chribi

  • *****
  • Beiträge: 2.280
Antw:2020-08-23 Wörthersee Halbmarathon - Anna
« Antwort #2 am: 25.08.2020, 21:00:47 »
danke anna für den bericht. ich finde es toll, dass es gut gelaufen ist, hab im orf 1 den kurzbericht gesehn . ich hoffe auch für die veranstalter, dass alles gut ausgeht. schade dass solche läufe  nicht öfter stattfinden können, aber es ist halt sehr problematisch und nicht alle veranstalter können und wollen sich das antun. ich bau ja jetzt auf den tierschutzlauf im oktober, nachdem ja die 10 km am wolfgangsee auch nicht stattfinden.

Offline KITTY

  • *****
  • Beiträge: 2.762
    • http://marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!scheiblhofer%25peter&Mark=Jfk&IM=0
Antw:2020-08-23 Wörthersee Halbmarathon - Anna
« Antwort #3 am: 26.08.2020, 20:17:18 »
Danke für deinen Bericht.
lg
peter