Autor Thema: 2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun  (Gelesen 325 mal)

Offline Berichte

  • Beiträge: 0
    • Profil anzeigen
2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun
« am: 19.07.2009, 00:00:00 »
Datum: 2009-07-19
Event: Berglauf auf den Muckenkogel
Distanz: 10.500 km

Ersteller: dogrun

Offline dogrun

  • Forumsmeister 2017
  • *****
  • Beiträge: 4.084
    • Profil anzeigen
2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun
« Antwort #1 am: 19.07.2009, 00:00:00 »
Serpentinenkogel ääähm Muckenkogel....

14° im Tal - 11° am Berg, die Wettervorhersagen für Lilienfeld am Sonntag sind sagen wir mal besch…eiden. Sonntag in der Früh ist es dann zwar kalt und etwas windig, zwischendurch lässt sich doch hie und da die Sonne blicken.
Anmeldung wie immer bei Zugriegelläufen unproblematisch in der Gaststubn der Talstation, ganz angenehm für die Angehörigen die so direkt mit dem Sessellift rauf zum Ziel fahren können.

Kurz vor dem Start kommt die Sonne ganz raus und es wird ein wenig wärmer.
Nach kurzer Zugriegel’scher Streckenerklärung geht’s auch schon los, pünktlich 10:00 machen sich 54 Teilnehmer auf den Weg den Muckenkogel zu belaufen. Es warten 9,5km und ca 800hm um ins Ziel oberhalb der Bergstation zu gelangen.

Es wird bergab gestartet bis zur Höhenstraße, leicht ansteigend zur Kolmstraße, die geht’s asphaltiert in lang gezogenen Serpentinen hinauf. Aufgrund eines sehr verhaltenen Starts von mir geht’s da sehr zügig und gut voran. Vom anfänglichen 14ten Platz arbeite ich mich in der ersten ¼ Stunde auf den 11ten Platz vor.
In einer 3er Gruppe laufen wir weiter über Schotter auf einer kurzen Geraden sowie einem kurzen Bergabstück, das nütze ich um mich abzusetzen. Im Sichtfeld vor mir ein weiterer Läufer, es geht in den dichten Wald hinein, die Serpentinen werden kürzer, dafür aber steiler, die Schotterstraßen sind vom Regen ziemlich ausgewaschen und man muss doch konzentriert laufen um nicht den Boden zu küssen.
Serpentine für Serpentine zieht es sich den Berg hinauf, nach jeder wünsche ich mir ein kurzes Geradeausstück zum Verschnaufen, doch nach jeder Sperentine kommt noch eine Serpentine. Das Wetter ist perfekt trotz Sonne, der Wind kühlt angenehm, es passt einfach. Irgendwann bin ich am Läufer vor mir dran und wir spielen für längere Zeit das „Ich überhol dich und du überholst mich“ Spiel. Das Tempo wird dadurch hochgehalten, ohne diese Motivation wäre meine Zeit wahrscheinlich ein wenig schlechter.
Es geht raus aus dem Wald an einer Hütte vorbei, natürlich in sich steil schlängelnden Serpentinen, da setze ich mich ein wenig ab und kann meinen SAP hinter mir lassen. Hier kann man sich einen guten Überblick verschaffen wie man liegt, der 6te liegt eine ganze Serpentinenlänge vor mir, keine Chance den einzuholen also zurückblicken. Mein SAP dürfte für unser hohes Tempo Tribut zollen und fällt zurück, dahinter hat einer aus der 3er Gruppe nochmal aufgeholt.
Es gilt für mich also Tempo halten und weiter hinauf. Nun schlängelt sich die Schotterstraße über Almen, der Wind bläst hier heftig und kalt, nicht mehr angenehm kühlend sondern richtig kalt und die Sonne versteckt sich hier oben auch hinter den Wolken.
Kühe feuern unfreiweillig mit ihren Kuhglocken an oder starren misstrauisch auf die vorbeikommenden Läufer. Ich seh zum ersten mal auf die Uhr, 42 Minuten, das kann sich unter 50 Minuten ausgehen. Jetzt heißts beißen, das Tempo nochmal steigern, ich schau nochmal zurück, mein SAP liegt nun eine halbe Serpentine hinter mir, wenn ich auf der letzten wirklich heftigen Steigung ins Ziel nicht eingeh hat er keine Chance mehr mich einzuholen.
Die letzte Kurve der letzten Serpentine genommen und es türmt sich die letzte Steigung vor einem auf. Vorbei an der Bergstation geht es auf Asphalt schnürlgrad steil bergauf. Ich kämpfe, ja beiße mich rauf (wie am Foto ganz gut zu erkennen) und laufe als 7ter in 49:46 ins Ziel.

Danach zur Labe und zum Umziehen in die Bergstation und auch gleich wieder mit dem Sessellift hinunter zur Talstation. Dort gibt’s noch Kaffee und Kuchen und nach einer Weile dann auch die Siegerehrung. Ich werde 3ter in der M20 und darf auch noch ein Häferl mit nach Hause nehmen. Lob an den Veranstalter der wie immer einen perfekt organisierten Lauf auf die Beine gestellt hat, leider setzte der Großglocknerlauf den Teilnehmerzahlen etwas zu.

Ergebnisse:

Herren:

1. Summerer Leonhard Wolfgraben 00:43:49 1. M30
2. Frühwirth Harald LC Wienerwaldsee 00:47:06 1.M20
3. Laister Christoph Korneuburg 00:47:17 2. M20
.
.
.
7. Schartner Tobias run42195.at 00:49:46 3. M20
.
.
.
25. Pfeiffermann Guido run42195.at 01:00:07 10. M40 (schade dass ich dich nicht erkannt habe?)

Damen:

1. MOSER ELISABETH NF Ochsenburg 01:01:04 1. W40
2. HEIML ALEXANDRA Eigner Express Pyhra 01:03:46 1. W30
3. SCHWAYER GERTI ULT Deutsch Wagram 01:04:16 2. W40
„Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine / Kürzt die öde Zeit / Und er schützt uns durch Vereine / Vor der Einsamkeit.“ (Joachim Ringelnatz)

Offline boenald

  • ****
  • Beiträge: 1.472
    • Profil anzeigen
    • http://www.marathonaustria.7host.com/data/data.asp?Name=!natschläger%25bernhard&Mark=GVD&IM=0
2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun
« Antwort #2 am: 20.07.2009, 11:53:25 »
schlau eingeteilt und schnell gelaufen - gratuliere zu zeit und plazierung! klingt alles in allem nach einer sehr empfehlenswerten veranstaltung, danke für den bericht und die fotos.
Paragraph eins: jedem sein´s.

Offline b(j)örn

  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun
« Antwort #3 am: 20.07.2009, 14:35:49 »
dein sap, das war anscheinend ich. die gegenseitige überholerei hat mich auch etwas angespornt und mir zu einer guten zeit verholfen, hätte das tempo aber niemals bis zum schluss durchgestanden. hab dann den 8. platz noch ins ziel gerettet und bin mehr als zufrieden...
ich freu mich schon auf das nächste duell, so was kitzelt immer noch ein paar sekunden aus einem heraus!

Offline JM

  • *****
  • Beiträge: 13.107
    • Profil anzeigen
2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun
« Antwort #4 am: 20.07.2009, 20:19:06 »
super dass dein Sap dich hier im Forum zurückgefunden hat. Die Bilder schauen schon nach "viel " aus, für mich klingt Muckenkogel nach Hügel, aber das sit ja ein richtiger Berg. Sehr verlockend. Weil"nur" für den Großglockner fahre ich nicht mehr so weit runter, da bietet sich er der Muckenkogel schon eher an fürs nächste Jahr.
Gratulation zum Heferl - das wird schon zur Gewohnheit bei dir ! :)
When your life flashes before your eyes, make sure you’ve got plenty to watch

Offline pankreas

  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
    • http://tritt.at
2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun
« Antwort #5 am: 20.07.2009, 20:56:01 »
Wahnsinns Lauf! Ich bin begeistert von Deiner Leistung und freue mich über Deinen Bericht. Übrigens gab es noch ein Forumsmitglied: 21. Kurta Mario Wien 00:56:41 7. M30 (kurtl_wien). Zum Kennenlernen: ich bin doch glatt auf einem Deiner Fotos (danke!!!) in bester Form: http://www.run42195.at/fotos/230_1248028703.jpg Gratulation! Weiter so! Guido
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?

Offline kurtl_wien

  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
    • http://www.marathonaustria.7host.com/data/data.asp?AE=0&Sort=0&IM=0&Name=kurta+mario&MW=&Verein=&Region=&Bereich=&Lauf=&Nr=
2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun
« Antwort #6 am: 30.07.2009, 10:08:26 »
danke pankreas für das erwähnen im fehlenden bericht von dogrun. b(j)örn nächstes mal werden wir ihn in die zange nehmen und in nicht davon laufen lassen. beim lainzer tiergarten war er auch nur einige sekunden vor mir, aber duell gab es nicht wirklich. dafür war ich schon zu fertig.
... noch zum muckenkogellauf: war ein super wettkampftag, der lauf war der beste von den vieren die ich heuer beim zugi gemacht hab.
nächstes mal werde ich mich auch mit run42195.at anmelden, dann wir mich dogrun schon nicht mehr übersehen. ;-))

Offline dogrun

  • Forumsmeister 2017
  • *****
  • Beiträge: 4.084
    • Profil anzeigen
2009-07-19 Berglauf auf den Muckenkogel - dogrun
« Antwort #7 am: 30.07.2009, 12:00:16 »
:D Wusste ja nicht das da noch wer aus dem Forum mitläuft, schade nur dass wir uns alle drei nicht kennengelernt haben, aber beim nächsten mal sicher...

Vielleicht geht sich ja Hinteralm Brutal doch bei mir aus...
„Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine / Kürzt die öde Zeit / Und er schützt uns durch Vereine / Vor der Einsamkeit.“ (Joachim Ringelnatz)